Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs…

Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Mr Miyagi 07.07.19 - 19:28

    Heizlüfter mit kaputten Treibern bei Mittelklasseleistung. Während die CPU Sparte die Muskeln spielen läßt hat die GPU Abteilung *nichts* dazugelernt, sehr schade.

  2. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Schattenwerk 07.07.19 - 20:24

    Ich weiß nicht, was du für Vorstellung hast, aber Mittelklasse dominiert im Absatz stark über dem High-End und hat, anders als Prestige des High-End, einen spürbaren Einfluss auf den Umsatz und Gewinn.

    Das AMD im Mittelklasse-Feld etwas bieten kann ist gut und wichtig, da hier der eigentliche Umsatz gefahren wird. Wäre natürlich schöner gewesen, dass man auch gegen eine 2080 Spitze etwas gehabt hätte aber das interessiert nur ein Bruchteil. Viele Leute wollen und können keine 600 Euro oder mehr für eine GPU ausgeben weil dann holt man sich oft lieber eine Konsole.

    Was AMD nun anbieten kann ist gut, das kann man ruhig akzeptieren und auch AMD dafür die Credits geben

  3. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Onkel_Danko 07.07.19 - 20:39

    Jetzt werden schon Grafikkarten mit 2070er Leistung als Mittelklasse deklariert und koste 400¤ , kaputte Welt.. das ist Highend. Und das was dann 800-1200 kostet reine Veräppelung am Kunden.

  4. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Schattenwerk 07.07.19 - 21:09

    Okay, das stimmt. Der Fehler passiert mir häufiger, leider. Für mich ist und wird das wohl Mittelklasse bleiben, wenngleich ich da wohl etwas zu hoch ansetze.

    Bin einfach aus meiner Kindheit gewohnt so für 250-350 DM Grafikkarten wie eine Voodoo 2 oder TNT zu kaufen. Auch wenn das DM waren und schwer vergleichbar, haben sich diese Zahlen für mich so als "üblich" eingebrannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.19 21:11 durch Schattenwerk.

  5. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: burzum 07.07.19 - 21:18

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heizlüfter mit kaputten Treibern bei Mittelklasseleistung. Während die CPU
    > Sparte die Muskeln spielen läßt hat die GPU Abteilung *nichts* dazugelernt,
    > sehr schade.

    Du hast schon eine der neuen Karten um das beurteilen zu können? Die Treiber? Du hast weiterhin den Artikel nicht gelesen? Eine der Karten schlägt die 2070 in einem Titel sogar die 2080. DAS nennst du Mittelklasse? *facepalm* Die Preise sind ja auch sehr Mittelklasse...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.19 21:20 durch burzum.

  6. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: ms (Golem.de) 07.07.19 - 21:34

    251 mm² ist Mittelklasse, tendenziell untere.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Onkel_Danko 07.07.19 - 23:09

    Seit wann hat den Chipgröße etwas mit Typenklasse zu tun? Man kann auch große unperformante Chips bauen und dann wird das auch keine X Klasse daraus. Allein Preis/Performance bestimmt in welchem Marktsegment die Karten einzuordnen sind. "070er PErformance dann noch als untere Mittelklasse zu deklarieren ist irgendwie absurd. :)

  8. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: burzum 07.07.19 - 23:47

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 251 mm² ist Mittelklasse, tendenziell untere.

    Könnte ich bitte eine Erklärung des Zusammhangs von Chipfäche zu einer Einteilung in ein Marktsegement erhalten? Das ergibt absolut keinerlei Sinn.

    Für mich definiert sich "Mittelklasse" am Markt und / oder der Leistung und nicht an der Chipgröße. Letzten Endes ist das alles subjektiv bzw. hängt vom gesetzten Maßstab ab. Aber egal welchen *ich* persönlich ansetze, die neuen Karten sind definitiv keine Mittelklasse.

    Die AMDs sind hier noch nicht drinnen, aber alleine die Grafik zeigt, das auch eine 2070 definitiv keine Mittelklasse ist. Weder von der Preisgestaltung noch der Leistung her.

    https://www.videocardbenchmark.net/high_end_gpus.html

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  9. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: ipwnyouri 08.07.19 - 07:45

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 251 mm² ist Mittelklasse, tendenziell untere.


    Ist ja nicht so, dass 7nm tendenziell weniger Fläche einnimmt als 12nm.
    Das sollte Sie aber wissen weswegen ich mich auch Frage ob dies ein bewusster Trollversuch war oder einfach nur zusammenhangsloser Blödsinn.

    BTW. der Vega Chip(ehemals High End) in 14nm ist 495mm² groß und performt deutlich schlechter als die angebliche untere Mittelklasse in Form von Navi.

    Um es vielleicht auch noch mal klarer zu machen. Bei NVIDIA sind 70er GPUs Oberklasse, 80er High End und 80TI Enthusiast. Die 5700XT performt irgendwo zwischen 2070 und 2080 Niveau und ist damit ziemlich klar im Oberklasse bis High End Bereich. Die 5700 performt auf 2060er Niveau und gehört damit in die Mittelklasse und da auch eher in die obere Mittelklasse. Immerhin bewegen wir uns hier im Bereich einer GTX 1080 und das war bis vor einem Jahr noch High End.

  10. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Schattenwerk 08.07.19 - 07:55

    Also grundsätzlich würde ich sagen, dass alleine die Performance die Einteilung definieren sollte und nicht das Verhältnis von Preis zu Performance.

    Eine GTX 2080 wäre nicht Einsteigerklasse nur weil es diese für einen Euro gäbe. Klar, jeder könnte sich eine holen und sie wäre praktisch defacto Standard aber dennoch widerstrebt es mir das dann Einsteigerklasse zu nennen ;)

  11. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Mr Miyagi 08.07.19 - 09:00

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das AMD im Mittelklasse-Feld etwas bieten kann ist gut und wichtig, da hier
    > der eigentliche Umsatz gefahren wird. Wäre natürlich schöner gewesen, dass
    > man auch gegen eine 2080 Spitze etwas gehabt hätte aber das interessiert
    > nur ein Bruchteil. Viele Leute wollen und können keine 600 Euro oder mehr
    > für eine GPU ausgeben weil dann holt man sich oft lieber eine Konsole.

    Das ist richtig, die Spitzenklasse repräsentiert aber das Technologieniveau der gesamten Kartengenneration. Wenn man eine starke Highendkarte im Portfolio hat kann man diese problemlos durch Reduktion von Spannung und Takt, und Reduktion anderer Funktionen (z.B. Speicherinterface, Shader-ALUs, Compute Units etc.) zu einer starken mittelklasse Karte herunterskalieren.

    AMD hinkt leider technisch hiterher und muss daher das letzte bisschen Leistung aus dem Design herauspressen um in der Mitelklasse mithalten zu können. Und genau deshalb gibt es auch die Temperatur-/Stromdurstprobleme. AMD braucht High-End nicht für den Absatz sondern als Ausgangsbasis für eine starke Mittelklasse.

    Onkel_Danko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt werden schon Grafikkarten mit 2070er Leistung als Mittelklasse
    > deklariert und koste 400¤ , kaputte Welt.. das ist Highend. Und das was
    > dann 800-1200 kostet reine Veräppelung am Kunden.

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die AMDs sind hier noch nicht drinnen, aber alleine die Grafik zeigt, das
    > auch eine 2070 definitiv keine Mittelklasse ist. Weder von der
    > Preisgestaltung noch der Leistung her.

    Wie Schattenwerk richtig angemerkt hat spielt die Preisgestaltung keine Rolle für die Einstufung in die Leistungsklasse. Wenn eine 2060 4000¤ kosten würde wäre es immer noch eine Mittelklasse-Karte. Und die Segmentierung in Low-End, Mittelklasse, High-End ist bei nVidia seit langem unverändert:

    - x080/x080Ti/Titan -> High-End
    - x060/x060Ti/x070/x070Ti -> Mittelklasse
    - <= x050/x050Ti Low-End

    Die vorgestellte Radeon misst sich im Wesentlichen mit der 2070 und liegt somit im Mittelklassebereich.

  12. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Mr Miyagi 08.07.19 - 09:13

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mr Miyagi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Heizlüfter mit kaputten Treibern bei Mittelklasseleistung. Während die
    > CPU
    > > Sparte die Muskeln spielen läßt hat die GPU Abteilung *nichts*
    > dazugelernt,
    > > sehr schade.
    >
    > Du hast schon eine der neuen Karten um das beurteilen zu können? Die
    > Treiber?

    Thermals: https://youtu.be/-SAWtKEIYbw?t=279
    Treiber: https://youtu.be/-SAWtKEIYbw?t=1625

    > Du hast weiterhin den Artikel nicht gelesen? Eine der Karten
    > schlägt die 2070 in einem Titel sogar die 2080. DAS nennst du Mittelklasse?
    > *facepalm* Die Preise sind ja auch sehr Mittelklasse...

    Leistung: https://youtu.be/-SAWtKEIYbw?t=565

    Die Karte misst sich im Wesentlichen mit der 2060/2070. Außerdem liegt die Karte meilenweit hinter einer GeForce 1080Ti, einem zwei Jahre alten nVidia High-End Design und das bei deutlich schlechteren Thermalwerten. Damit ist die RX 5700 XT definitiv nicht High-End.

  13. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Sothasil 08.07.19 - 10:28

    ipwnyouri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ms (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 251 mm² ist Mittelklasse, tendenziell untere.
    >
    > Ist ja nicht so, dass 7nm tendenziell weniger Fläche einnimmt als 12nm.
    > Das sollte Sie aber wissen weswegen ich mich auch Frage ob dies ein
    > bewusster Trollversuch war oder einfach nur zusammenhangsloser Blödsinn.
    >
    > BTW. der Vega Chip(ehemals High End) in 14nm ist 495mm² groß und performt
    > deutlich schlechter als die angebliche untere Mittelklasse in Form von
    > Navi.

    Ich habe mal bis 40 nm zurück geschaut und NVidia betrachtet, da seit der 7000er Generation AMD recht chaotisch neue Chips eingeführt hat.
    Die von der GTX460 bis zur GTX 1660 und 40nm bis 12 nm haben die Chips alle eine ähnliche Größe von 200-300mm^2. Die RTX2060 sprengt das ganze natürlich dank der RTX Kerne.

    Es liegt schlicht daran, dass neue Fertigungen eben in mehr Transistoren bei gleicher Fläche umgesetzt werden. Es hat sich schlicht ergeben, dass Chips für ähnliche Marktsegmente über Generationen hinweg ähnliche Größen haben - weswegen das weder Schwachsinn noch Trolling ist.

  14. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: playboxking 08.07.19 - 10:39

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie Schattenwerk richtig angemerkt hat spielt die Preisgestaltung keine
    > Rolle für die Einstufung in die Leistungsklasse. Wenn eine 2060 4000¤
    > kosten würde wäre es immer noch eine Mittelklasse-Karte. Und die
    > Segmentierung in Low-End, Mittelklasse, High-End ist bei nVidia seit langem
    > unverändert:
    >
    > - x080/x080Ti/Titan -> High-End
    > - x060/x060Ti/x070/x070Ti -> Mittelklasse
    > - <= x050/x050Ti Low-End
    >
    > Die vorgestellte Radeon misst sich im Wesentlichen mit der 2070 und liegt
    > somit im Mittelklassebereich.
    --------------------------------------------------------------------------------

    Betrachten wir doch mal nicht die Marketingnamen der Grafikkarten, sondern die Codenamen der GPUs um die Klassen einzuteilen:
    Prozess | Codename | Die-Fläche | Grafikkartenname
    40nm | GF100 | 526 mm² | GTX 480
    40nm | GF104 | 332 mm² | GTX 460
    --------------------------------------------------------------------------------
    40nm | GF110 | 520 mm² | GTX 580
    40nm | GF114 | 332 mm² | GTX 560
    --------------------------------------------------------------------------------
    28nm | GK104 | 294mm² | GTX 680
    28nm | GK106 | 214mm² | GTX 660
    --------------------------------------------------------------------------------
    28nm | GK110 | 533mm² | Titan Black
    28nm | GK104 | 294mm² | GTX 770
    --------------------------------------------------------------------------------
    28nm | GM200 | 601mm² | GTX Titan X
    28nm | GM204 | 398mm² | GTX 980
    28nm | GM206 | 227mm² | GTX 960
    --------------------------------------------------------------------------------
    14nm | GP100 | 610mm² | kein Geforce-Modell
    14nm | GP102 | 471mm² | Titan Xp
    14nm | GP104 | 314mm² | GTX 1080
    14nm | GP106 | 300mm² | GTX 1060
    --------------------------------------------------------------------------------
    12nm | GV100 | 815mm² | Titan V
    --------------------------------------------------------------------------------
    12nm | TU102 | 754mm² | Titan RTX
    12nm | TU104 | 545mm² | RTX 2080 Super
    12nm | TU106 | 445mm² | RTX 2070
    12nm | TU116 | 284mm² | GTX 1660 Ti
    --------------------------------------------------------------------------------
    Klasseneinteilung nach Codename:
    - xx0/xx2 -> High-End (480 / 580 / - / Titan Black / Titan X / Titan Xp / Titan V / Titan RTX)
    - xx4 -> Mittelklasse (460 / 560 / 680 / 780 / 980 / 1080 / 2080)
    - xx6 -> Low-End (- / - / 660 / 770 / 960 / 1060 / 1660 | 2070)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Klasseneinteilung nach Die-Größe (Ohne RTX):
    - größer als 500mm² -> High-End (480 / 580 / - / Titan Black / Titan X / Titan Xp / Titan V)
    - 300mm² - 500mm²-> Mittelklasse (460 / 560 / 680 / 780 / 980 / 1080)
    - bis 300mm² -> Low-End (- / - / 660 / 770 / 960 / 1060 / 1660)

    Die RTX-GPUs fallen bei der Einteilung nach Die-Größe komplett aus dem Rahmen, da viel Die-Fläche von den "RTX-Cores" belegt wird.
    -------------------------------------------------------------------------------

    Somit kann man eine RX 5700 XT mit 251mm² also durchaus als Low-End bezeichnen.
    Als anderes Einteilungs-Kriterium könnte man z.B. auch das Speicherinterface (128bit / 256bit / 384bit) zu Rate ziehen, mit ähnlichem Ausgang.

    Man könnte natürlich auch die UVP zur Produkteinführung als Kriterium nehmen, aber dann hätte es früher ja nur Low-Low-Low-End Grafikkarten gegeben. /s

    Vgl. siehe dazu: Radeon HD 7970 (40nm | 365mm² | "Tahiti") gegen Geforce GTX680 mit (40nm | 294mm² | "GK104") [https://www.golem.de/news/geforce-gtx-680-im-test-das-imperium-schlaegt-zurueck-1203-90689.html]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 10:48 durch playboxking.

  15. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: yumiko 08.07.19 - 11:11

    Mr Miyagi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Karte misst sich im Wesentlichen mit der 2060/2070. Außerdem liegt die
    > Karte meilenweit hinter einer GeForce 1080Ti, einem zwei Jahre alten nVidia
    > High-End Design und das bei deutlich schlechteren Thermalwerten. Damit ist
    > die RX 5700 XT definitiv nicht High-End.
    Die zwei Jahre alte 1080Ti schlägt auch alles bis zur RTX2080 sind die RTX dann auch "definitiv nicht High-End"?

  16. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: ipwnyouri 08.07.19 - 11:45

    Die Einteilung nach Die Größe ist kompletter Mist.
    Eine Karte mit 80er Endung ist definitiv keine Mittelklasse egal was sich hier manch einer zurechtspinnt. Genauso wie eine Karte mit 60er Endung kein Low End ist. NVIDIA spricht bei den 60er Karten selbst von Mittelklasse. Low End sind die 50er und drunter.
    Darüber ob man 70er Karten jetzt zur Oberklasse oder Mittelklasse zuordnet kann man sicher streiten aber 80er Karten sind zu 100% High End. Die 80TI Karten gehören zur Enthusiasten Klasse da der Aufpreis hier in absolut keinem Verhältnis zur Mehrleistung steht.

    Die Titans kommen da noch mal Ontop und sind Hybriden. Sie sind weder reine Gaming noch reine Productivity Karten. Sie sind genau das Zwischending was vielen gefehlt hat die zwar CAD etc. machen aber auch zocken wollen und eine Quadro dadurch nicht sinnvoll wäre.
    Die Titan V ist dann noch mal spezieller weil sie für Deap Learning entwickelt wurde.

  17. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: yumiko 08.07.19 - 12:25

    ipwnyouri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Titans kommen da noch mal Ontop und sind Hybriden. Sie sind weder reine
    > Gaming noch reine Productivity Karten. Sie sind genau das Zwischending was
    > vielen gefehlt hat die zwar CAD etc. machen aber auch zocken wollen und
    > eine Quadro dadurch nicht sinnvoll wäre.
    Für anständig CAD braucht es leider Quadro, da sonst nicht alle Features im Treiber freigeschaltet sind.
    Auch bei monatlichen Kosten für ein CAD-Programm um die 500¤ sind die Kosten einer Grafikkarte nur marginal.

  18. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: nightkids 08.07.19 - 12:53

    also ich bin total zufrieden mit meiner Vega56.
    OC und so schnell wie eine rtx2060 (teils schneller) mit 180Watt maximal.
    Preislich 199¤ b-ware mit 1 jahr garantie. (gab sogar 10¤ noch rabatt über ebay)

  19. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: plastikschaufel 08.07.19 - 13:24

    Welche Features fehlen denn da eventuell? Ein paar Kunden von uns hatten damals 1080ti Karten und konnten damit arbeiten. U.a. ein Ingenieurbüro und ein Modellautohersteller. Quadros hatten manch andere Kunden allerdings auch.

  20. Re: Typischer AMD GPU-Launch mal wieder...

    Autor: Crogge 08.07.19 - 13:30

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 251 mm² ist Mittelklasse, tendenziell untere.

    Nice one :p

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45