1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 590 im Test: AMDs…
  6. Them…

Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: narfomat 15.11.18 - 20:16

    >Nach deiner Logik ist eine 2080 dann aber auch nichts für Vielzocker. Die schluckt nämlich auch nicht weniger.

    das ist nicht korrekt. nach meiner logik hab ich stromverbrauch VS LEISTUNG gerechnet.

    und die tatsache das ne 2080 natürlich nen kleines bisschen mehr leistet ^^ als ne RX590 und es keine stromsparsamere alternative gibt, sollte dir wohl einleuchten oder?

    wie aber schon gepostet wurde, eine GTX1060 hat fast die gleiche leistung, bei ca. halbem stromverbrauch... alles klar?

    und wer sich eine 2080 kauft weiss, das ist die schnellste karte am markt, und das bedeutet erhöhten stromverbrauch und damit auch kosten (die einen käufer einer 1000euro graka wohl weniger interessieren werden...)

  2. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: narfomat 15.11.18 - 20:24

    >Wer wirklich nur Esport betreibt, und trotzdem auf den Stromverbrauch achten muss,

    das schliesst sich wohl eher gegenseitig aus... ^^

  3. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: anonym 16.11.18 - 01:13

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zumal bei mir die Amd Karten immer länger liefen als die von
    > Nvidia, mit meiner 7870 hab ich bis vor 2 Wochen noch sehr zufrieden
    > gezockt, die hatte ich 2012 für 200¤ ergattert.

    also meine GeForce 7800 GT läuft immernoch und wird immernoch, wenn auch nicht mehr oft, genutzt. Wohingegen ich eine Radeon HD 5700 schon nach 2-3 Jahren ersetzen musste.

  4. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Rolf Schreiter 16.11.18 - 02:48

    Mein A+++ Kühlschrank verbraucht ziemlich genau für 1,35 Euro Strom im Monat (gut 16 Euro im ganzen Jahr) laut Stromzähler, mein guter PC mit 43 Zoll 4k Monitor und Soundsystem der fast den kompletten Tag an ist (und auf dem auch ordentlich gegamet wird) um die 25 Euro pro Monat (300 Euro im Jahr). So viel dazu...
    Nichtsdestotrotz ist der Stromverbrauch dieser neuen Grafikkarte im Vergleich zur gebotenen Leistung ein Witz!
    Ich hab ja wenigstens im Gegenzug für meine Stromrechnung noch ordentlich fps auch in 4k Auflösung...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.18 02:53 durch Rolf Schreiter.

  5. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Crunchy_Nuts 16.11.18 - 09:39

    Finde ebenfalls, dass Amd einfach kein Peil von Energieeffizienz hat.

    Wollte mit einen Ryzen zulegen aber wenn man bedenkt
    , was der im Idle schon verbraucht, nein danke.

    Und jeder der der Meinung ist, dass Stromverbrauch egal ist, wohnt wahrscheinlich eh noch bei Mutti.

    Ich acjte sehr auf Effizienz im Haushalt.
    Gerade was Geräte angeht, die täglich mehrere Stunden eingeschaltet sind.

    Und ja, ich bin von Beruf aus Elektriker.
    Nur als Info für diejenigen, die wieder klugscheißermäßig meinen, es gibt andere Verbraucher im Haushalt die mehr ausmachen.

    Wie bereits erwähnt, ich achte auf den Energieverbrauch und alle Verbraucher in meinem Haushalt arbeiten effizient.

  6. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: David64Bit 16.11.18 - 13:38

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon witzig, wie "Abgesehen vom Geld" hier zur Randbemerkung wird, wo Geld
    > doch meistens das einzige Verkaufsargument für AMD überhaupt darstellt.

    Bei wem? Das war bei mir noch nie ein Verkaufsargument für AMD. AMD als Verkaufsargument war bei mir immer "die bessere Firma". Geschäftspraktiken, ernstnahme von Social Responsibillity auf seiten von AMD und so weiter.

    Und wirklich stromsparend war seit dem Athlon 64 EE schon lang keine AMD CPU mehr. Das kommt jetzt erst wieder mit Ryzen.

  7. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: narfomat 16.11.18 - 13:48

    >Mein A+++ Kühlschrank verbraucht ziemlich genau für 1,35 Euro Strom im Monat (gut 16 Euro im ganzen Jahr) laut Stromzähler

    joa, muss man aber auch dazu sagen das dein A+++ kühlschrank in der anschaffung vermutlich deutlich teurer war als ein A++ kühlschrank der 2x so viel strom im jahr verbraucht... da muss dein (100L?) kühlschrank also schon mal paar jahre laufen damit sich das kostenseitig rentiert... ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.18 13:54 durch narfomat.

  8. Ressourcengeheule

    Autor: Bouncy 16.11.18 - 14:22

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Zeit in der wir überall unseren Energieverbrauch senken, LED
    > Lampen verbauen wo es nur geht, bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten
    > stetig darauf achten das wir gute Energieklassen kaufen etc. .
    ...gibt es immer größere Autos und stärkere Motoren, immer mehr Elektronik und mehr Server, Allways-on-Geräte wie Hue-Birnen, eine haarsträubend-abstoßende Auswahl an ablaufenden Lebensmitteln in immer mehr Supermärkten, immer mehr ressourcenintensive Freizeitangebote und Sportarten, etc.
    Nichts davon wäre in irgendeiner Weise nötig, aber es wird immer mehr und mehr, praktisch _nichts_ wird zurückgefahren und reduziert - außer Kleinkram wie LEDs, aber a) nur für's Gewissen und b) nur weil sie andere Vorteile mitbringen und damit den Umstieg von Glühbirnen attraktiv machen. Also mal realistisch bleiben, wir steigern hier und heute und morgen und übermorgen unseren Ressourcenverbrauch weiterhin enorm. Wir sind aber ganz toll darin, Dinge schönzurechnen und uns als Gesellschaft selbst zu belügen...

  9. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: p4m 17.11.18 - 17:05

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn allein die Extrakosten im Stromverbrauch rechtfertigen bei
    > weitem nicht den günstigeren Anschaffungspreis.

    Das ist, bei Privatanwendern, ein deutsches Problem. Storm ist auf dem Weltmarkt so billig wie nie zuvor. Die deutschen Stormpreise ergeben sich zu erheblichen Teilen aus der EEG Umlage. Das betrifft allerdings sonst keine Nation, daher ergäbe es wenig ökonomischen Sinn eine Deutschland-exklusive Karte mit geringerer TDP überhaupt in Angriff zu nehmen.

    Die Leute werdens schon kaufen, wenn nicht hier, dann halt woanders.

  10. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Gurkenglas 17.11.18 - 17:30

    Naja, ich finde den Stromverbrauch der Karte auch ziemlich krass aber wenn man sie trotzdem kaufen will, muss man eben an anderen Stellen Strom sparen. Das heißt dann eben:
    - Geschirr selber spülen
    - Wäsche aufhängen statt in den Trockner zu tun usw.
    Da gibt es schon kreative Lösungen. Es gibt sogar einen sogenannten "Waschtrockner" der quasi eine Waschmaschine und Wäschetrockner gleichzeitig ist. So muss man die Wäsche nicht aufhängen, spart aber trotzdem Energie: https://www.waschtrockner.net/energieverbrauch/
    Ob man das alles machen will, nur für eine Grafikkarte, ist einem selbst überlassen.
    Mir wär es das nicht wert. :D

  11. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Tom01 19.11.18 - 15:20

    Die paar Watt machen nichts.
    Ich hatte lange Zeit die Radeon 290X mit 275W TDP und jetzt die Vega 64 Liquid Cooling mit 345W TDP.
    Grafikkarten unter 200W kommen mir nicht in den Rechner.

  12. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Crunchy_Nuts 19.11.18 - 15:31

    Du weißt aber schon, dass TDP nichts mit der tatsächlichen Leistungsaufnahme zutun hat? :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.18 15:31 durch Crunchy_Nuts.

  13. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Third Life 21.11.18 - 12:15

    Haut mich auch nicht um was die Karte liefert.

    Laut Anandtech braucht die Karte 10-20W weniger unter Last als meine kürzlich halbjährig gebraucht erworbene 1080 Ti für 460¤ die ein vielfaches an Performance liefert.

    Ist echt kein Deal der mich weghaut. Mal schauen was AMD im nächsten Jahr abliefert - das wird dann wirklich interessant und auch relevant.

  14. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: B.I.G 21.11.18 - 16:15

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das was
    > AMD hier abliefert absolut lächerlich, ich frage mich ernsthaft wie man das
    > auch noch rechtfertigen kann mit einer Empfehlung.

    Ganz einfach: NVIDIA zum Spielen, AMD zum Arbeiten.
    Dort sieht es nämlich umgekehrt aus, wenn OpenCL verlangt wird bricht NVIDIA bei der Leistung weg und AMD ist weit voraus. Und das war schon immer so, die AMD Karten waren nie so viel schlechter als die NVIDIA nur für etwas anderes optimiert.

    Das weis ich deshalb so gut da ich Ursprünglich AMD gehabt habe, mir dann eine NVIDIA einreden haben lasse weil die ja angeblich so toll sind, damit nur Ärger gehabt, schlechte Treiber, schlechte Leistung, hoher Verbrauch. Alles eine Frage der Anwendung.

  15. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Prypjat 22.11.18 - 08:41

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Leistung Pro Watt bei AMD lässt sich einfach nicht schön reden und ist
    > wie gesagt absolut nicht mehr tragbar.

    Dann kauf die Karte nicht!

  16. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: EnergiesZocker 27.02.20 - 11:02

    Gurkenglas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich finde den Stromverbrauch der Karte auch ziemlich krass aber wenn
    > man sie trotzdem kaufen will, muss man eben an anderen Stellen Strom
    > sparen. Das heißt dann eben:
    > - Geschirr selber spülen
    > - Wäsche aufhängen statt in den Trockner zu tun usw.
    > Da gibt es schon kreative Lösungen. Es gibt sogar einen sogenannten
    > "Waschtrockner" der quasi eine Waschmaschine und Wäschetrockner
    > gleichzeitig ist. So muss man die Wäsche nicht aufhängen, spart aber
    > trotzdem Energie: www.waschtrockner.net
    > Ob man das alles machen will, nur für eine Grafikkarte, ist einem selbst
    > überlassen.
    > Mir wär es das nicht wert. :D

    Der Stromverbrauch liegt immer im Auge des Betrachters.
    Natürlich verbrauchen die Karten viel Strom, keine Frage.
    Wenn Gaming nun jedoch das "Hobby" ist, dann ist das ja vollkommen OK.
    Viel Energie kann man an anderen Stellen im Haushalt auf jeden Fall einsparen, da bin ich vollkommen bei Dir.
    Alleine mit modernen Geräten und guten Energieeffizienzklassen kann man eine Menge einsparen - vom TV-Gerät über Fernseher, Waschmaschine und Co.
    Sofern ich weiß wird beim Waschtrockner jedoch immer nach dem kondenstrockner-Prinzip getrocknet. Das ist sehr ineffizient.
    State of the Art beim Wäschetrocknen sind Wärmepumpentrockner (www.trockner-berater.de).
    Ich denke da ergeben getrennte Geräte (Waschmaschine und Trockner) mit guten Energieeffizienzklassen mehr Sinn.

    Mit wäre es das mit der Grafikkarte auf jeden Fall wert ;)

    Beste Grüße

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
  2. Wissenschaftlich-technische Mitarbeiterin / Wissenschaftlich-technischer Mitarbeiter (m/w/d) ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  3. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  4. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish