Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 590 im Test: AMDs…

Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: nysolem 15.11.18 - 15:13

    In einer Zeit in der wir überall unseren Energieverbrauch senken, LED Lampen verbauen wo es nur geht, bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten stetig darauf achten das wir gute Energieklassen kaufen etc. . Ist das was AMD hier abliefert absolut lächerlich, ich frage mich ernsthaft wie man das auch noch rechtfertigen kann mit einer Empfehlung.

    Die Karte braucht fast doppelt so viel Strom wie eine 1060 bei 10-15% mehr Leistung? AMD eine neue Architektur muss her, so ist das nicht mehr tragbar und sollte ein rotes Tuch für jeden darstellen der über eine Neuanschaffung nachdenkt. Denn allein die Extrakosten im Stromverbrauch rechtfertigen bei weitem nicht den günstigeren Anschaffungspreis.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.18 15:17 durch nysolem.

  2. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Sharra 15.11.18 - 15:27

    Alles relativ. Nachdem Nvidia die 10er Serie nicht mehr produziert, gibt es jetzt nur noch die RTX Chips. Eine 2080 frisst in etwa das gleiche an Leistung wie die RX590 von AMD. Die 2070 liegt mit 180-190W auch nicht weit darunter. Die 2060 gibt es ja noch nicht.

    Natürlich bietet die RTX wohl auch mehr Leistung fürs Spiel, aber der Stromrechnung ist das eigentlich herzlich egal, ob du damit die Runde COD gewonnen, oder deinen Kaffee gekocht hast.


    Und natürlich steigt der Energiehunger massivst an, je mehr du damit berechnest, HD zu 4k merkt man zuweilen deutlich.

    Sich dann darüber aufregen, dass die Dinger Leistung verbraten, bringt überhaupt nichts.
    Ja, AMD ist derzeit nicht besonders effizient. Geschenkt.

  3. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: dEEkAy 15.11.18 - 15:28

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Zeit in der wir überall unseren Energieverbrauch senken, LED
    > Lampen verbauen wo es nur geht, bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten
    > stetig darauf achten das wir gute Energieklassen kaufen etc. . Ist das was
    > AMD hier abliefert absolut lächerlich, ich frage mich ernsthaft wie man das
    > auch noch rechtfertigen kann mit einer Empfehlung.
    >
    > Die Karte braucht fast doppelt so viel Strom wie eine 1060 bei 10-15% mehr
    > Leistung? AMD eine neue Architektur muss her, so ist das nicht mehr tragbar
    > und sollte ein rotes Tuch für jeden darstellen der über eine Neuanschaffung
    > nachdenkt. Denn allein die Extrakosten im Stromverbrauch rechtfertigen bei
    > weitem nicht den günstigeren Anschaffungspreis.


    Die Vega Karten sind doch bereits da, nur schlecht verfügbar und teuer. Kaufst dir halt eine 1060 stattdessen, hab ich auch so gemacht. Die nächste Graka-Generation von AMD (also nach Vega) könnten evtl. wieder attraktiver sein.

    Wenn du unbedingt eine sparsame AMD Graka kaufen willst, wirst du wohl warten müssen.

  4. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: nysolem 15.11.18 - 15:36

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles relativ. Nachdem Nvidia die 10er Serie nicht mehr produziert, gibt es
    > jetzt nur noch die RTX Chips. Eine 2080 frisst in etwa das gleiche an
    > Leistung wie die RX590 von AMD. Die 2070 liegt mit 180-190W auch nicht weit
    > darunter. Die 2060 gibt es ja noch nicht.
    >
    > Natürlich bietet die RTX wohl auch mehr Leistung fürs Spiel, aber der
    > Stromrechnung ist das eigentlich herzlich egal, ob du damit die Runde COD
    > gewonnen, oder deinen Kaffee gekocht hast.
    >
    > Und natürlich steigt der Energiehunger massivst an, je mehr du damit
    > berechnest, HD zu 4k merkt man zuweilen deutlich.
    >
    > Sich dann darüber aufregen, dass die Dinger Leistung verbraten, bringt
    > überhaupt nichts.
    > Ja, AMD ist derzeit nicht besonders effizient. Geschenkt.

    Mit dem kleinen aber feinen Unterschied das die RX2070 fast doppelt so schnell ist und dennoch fast 50 Watt weniger verbraucht!
    Die Leistung Pro Watt bei AMD lässt sich einfach nicht schön reden und ist wie gesagt absolut nicht mehr tragbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.18 15:37 durch nysolem.

  5. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: nille02 15.11.18 - 15:41

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Zeit in der wir überall unseren Energieverbrauch senken, LED
    > Lampen verbauen wo es nur geht, bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten
    > stetig darauf achten das wir gute Energieklassen kaufen etc. .

    Der Unterschied ist nur, dass die Anforderungen an eine GPU stetig steigen. Eine Lampe soll Licht produzieren und das kennt natürlich ein Limit. Eine Zimmerlampe mit 10.000 Lumen will niemand haben, aber die 1400 einer ehemaligen 100W Birne dürfte ausreichen.

    Ein Kühlschrank hat auch ein fest definiertes Ziel auf das man Optimieren kann. Bei einem Ofen sieht es auch so aus.

    Bei einer GPU geht es aber stetig darum die Leistung zu erhöhen um mehr Details und Auflösung zu erzielen.

    > Ist das was
    > AMD hier abliefert absolut lächerlich, ich frage mich ernsthaft wie man das
    > auch noch rechtfertigen kann mit einer Empfehlung.
    >
    > Die Karte braucht fast doppelt so viel Strom wie eine 1060 bei 10-15% mehr
    > Leistung? AMD eine neue Architektur muss her, so ist das nicht mehr tragbar
    > und sollte ein rotes Tuch für jeden darstellen der über eine Neuanschaffung
    > nachdenkt. Denn allein die Extrakosten im Stromverbrauch rechtfertigen bei
    > weitem nicht den günstigeren Anschaffungspreis.

    Hier stimme ich dir zu. Das mehr an Leistung kommt nur durch höheren Takt und oh Wunder, dadurch steigt auch der Energiebedarf.

    Ich bin daher auf einen GTX1060 Nachfolger gespannt, denn ich will meine 960 bald ersetzen.

  6. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: David64Bit 15.11.18 - 16:12

    Na dann lass deinen Computer am besten aus! Mein Strom kommt ausm Wasserkraftwerk 2 Kilometer weg - mir ist das - abgesehen vom Geld - sowas von Wumpe was das Ding an Strom braucht, mein Gewissen ist trotzdem "begrünt".

    Man darf nicht vergessen, dass die Herstellung des ganzen auch noch Rohstoffe verbraucht. NVidia hat seit 2010 keine Zahlen mehr veröffentlicht, im Sinne der Social Responsibillity. AMD ist da gut dabei und die Zahlen sehen echt gut aus. Die tun auch was - Nvidia hat da nur schönes Marketing Blah-Blah im CSR 2018 drin stehen.

  7. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Mithrandir 15.11.18 - 16:14

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Vega Karten sind doch bereits da, nur schlecht verfügbar und teuer.

    Das hat sich mittlerweile geändert. Hab meine Pulse 56 für 349¤ bei Mindfactory Anfang des Monats geschossen.

  8. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: nysolem 15.11.18 - 16:15

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann lass deinen Computer am besten aus! Mein Strom kommt ausm
    > Wasserkraftwerk 2 Kilometer weg - mir ist das - abgesehen vom Geld - sowas
    > von Wumpe was das Ding an Strom braucht, mein Gewissen ist trotzdem
    > "begrünt".
    >
    > Man darf nicht vergessen, dass die Herstellung des ganzen auch noch
    > Rohstoffe verbraucht. NVidia hat seit 2010 keine Zahlen mehr
    > veröffentlicht, im Sinne der Social Responsibillity. AMD ist da gut dabei
    > und die Zahlen sehen echt gut aus. Die tun auch was - Nvidia hat da nur
    > schönes Marketing Blah-Blah im CSR 2018 drin stehen.

    Schon witzig, wie "Abgesehen vom Geld" hier zur Randbemerkung wird, wo Geld doch meistens das einzige Verkaufsargument für AMD überhaupt darstellt.

  9. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: dEEkAy 15.11.18 - 16:30

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Vega Karten sind doch bereits da, nur schlecht verfügbar und teuer.
    >
    > Das hat sich mittlerweile geändert. Hab meine Pulse 56 für 349¤ bei
    > Mindfactory Anfang des Monats geschossen.

    Hm... das ist in der Tat ein guter Preis. Leider habe ich zu Anfang des Jahres eine neue Graka benötigt und hab für meine KFA² GeForce GTX 1060 EXOC 6GB 305¤ hingeblättert -.-
    Zu der Zeit waren die Vega Karten preislich aber jenseits von gut und böse.

  10. Immerhin ist der Strombedarf kühlbar!

    Autor: Sybok 15.11.18 - 16:40

    Ich meine: Das ist doch was!

  11. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Karrle 15.11.18 - 16:46

    Der höhere Stromverbrauch wird hier in keinerlei Verhältnis gebracht. 50 Watt mehr oder weniger unter Vollast sind am Ende der Rechnung völlig vernachläsigbar. Das Ding ist ja kein Kühlschrank und läuft 24/7.

  12. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: bazoom 15.11.18 - 17:06

    nysolem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Zeit in der wir überall unseren Energieverbrauch senken, LED
    > Lampen verbauen wo es nur geht, bei der Neuanschaffung von Elektrogeräten
    > stetig darauf achten das wir gute Energieklassen kaufen etc. . Ist das was
    > AMD hier abliefert absolut lächerlich, ich frage mich ernsthaft wie man das
    > auch noch rechtfertigen kann mit einer Empfehlung.
    >
    > Die Karte braucht fast doppelt so viel Strom wie eine 1060 bei 10-15% mehr
    > Leistung? AMD eine neue Architektur muss her, so ist das nicht mehr tragbar
    > und sollte ein rotes Tuch für jeden darstellen der über eine Neuanschaffung
    > nachdenkt. Denn allein die Extrakosten im Stromverbrauch rechtfertigen bei
    > weitem nicht den günstigeren Anschaffungspreis.

    Dann kauf die eine andere Grafikkarte wenn der Stromberbrauch (für dich!) nicht mehr tragbar ist. Oder besser, nimm einen Stromanbieter der dir 100% aus regenerativen Energien liefert ;)

  13. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: mambokurt 15.11.18 - 17:57

    nysolem schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------- Mit dem kleinen aber feinen Unterschied das die RX2070 fast doppelt so
    > schnell ist und dennoch fast 50 Watt weniger verbraucht!
    > Die Leistung Pro Watt bei AMD lässt sich einfach nicht schön reden und ist
    > wie gesagt absolut nicht mehr tragbar.

    100 Mhz runter und undervolt und das Ding braucht nur noch die Hälfte. Wenn das mit dem Verbrauch so übel wär hätten nicht Scharen von Minern die Dinger 24/7 schürfen lassen, Amd liefert die halt weit jenseits ihres Sweetspots und mit sehr konservativen Voltagewerten, machen die aber schon seit Jahren so sich 5% Mehrleistung mit 80 Watt Mehrverbrauch zu erkaufen.

    Wobei man das auch in Relation sehen muss, solange das Ding nur zum Zocken zweimal die Woche ist wird man sich schwer tun da großartig Strom zu verbraten, zumal die im Idle ja nur 10 oder 15 Watt nehmen...

  14. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: nysolem 15.11.18 - 18:03

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nysolem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ---- Mit dem kleinen aber feinen Unterschied das die RX2070 fast doppelt
    > so
    > > schnell ist und dennoch fast 50 Watt weniger verbraucht!
    > > Die Leistung Pro Watt bei AMD lässt sich einfach nicht schön reden und
    > ist
    > > wie gesagt absolut nicht mehr tragbar.
    >
    > 100 Mhz runter und undervolt und das Ding braucht nur noch die Hälfte. Wenn
    > das mit dem Verbrauch so übel wär hätten nicht Scharen von Minern die
    > Dinger 24/7 schürfen lassen, Amd liefert die halt weit jenseits ihres
    > Sweetspots und mit sehr konservativen Voltagewerten, machen die aber schon
    > seit Jahren so sich 5% Mehrleistung mit 80 Watt Mehrverbrauch zu erkaufen.
    >
    > Wobei man das auch in Relation sehen muss, solange das Ding nur zum Zocken
    > zweimal die Woche ist wird man sich schwer tun da großartig Strom zu
    > verbraten, zumal die im Idle ja nur 10 oder 15 Watt nehmen...

    Oder ich kaufe gleich die 1060er von Nvidia. Mich interessieren Firmen überhaupt nicht, mich interessieren Zahlen und jeder der das 1x1 beherrscht sollte sich ausrechnen können dass diese
    Karten einfach Schwachsinn sind, wenn es um Leistung pro Watt oder um längerfristige Investitionen geht. Sich das schön zu reden grenzt schon an Stockholmsyndrom.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.18 18:06 durch nysolem.

  15. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Sharra 15.11.18 - 18:27

    Das kann ich toppen. An einem ruhigen Abend hört man die Transformatoren des hiesigen Wasserkraftwerks brummen.

  16. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: narfomat 15.11.18 - 18:54

    also eigentlich muss man sagen, wenn man wirklich viel spielt ist die karte echt net mehr tragbar... das ding ist was für casual zocker die echt wenig stunden im jahr spielen, dann isses wumpe

    kommt man mit dem ding aber z.b. auf 1000h im jahr (ich denke ein ambitionierter esportler schafft das...), dann verbraucht die tatsächlich etwa so viel wie ein üblicher kühlschrank bei 24/7 betrieb wenn ich mich da jetzt net grob verrechnet habe... ^^
    das ist schon echt nicht grade wenig und KOSTET auch entsprechend (um 50euro im jahr).
    eine gtx1060 würde also bei gleicher laufzeit nur ca 25euro kosten...

    kann jetzt jeder selbst ausrechnen ob das für ihn relevant ist.
    allerdings muss manbedenken das die abwärme natürlich auch im winter zu 100% ins zimmer geht und man das gegenrechnen müsste.

    nur, im sommer eben auch! schon deshalb würd ich mir so ein teil nicht mehr in den computer bauen (wenn ich noch zeit zum spielen hätte, RIP), vollkommen unbesehen irgendwelcher stromkosten.

    >Oder besser, nimm einen Stromanbieter der dir 100% aus regenerativen Energien liefert ;)

    der liefert dir den strom aber auch nicht kostenlos... ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.18 18:55 durch narfomat.

  17. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: Sharra 15.11.18 - 19:01

    Nach deiner Logik ist eine 2080 dann aber auch nichts für Vielzocker. Die schluckt nämlich auch nicht weniger.

  18. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: medium_quelle 15.11.18 - 19:07

    Wer wirklich nur Esport betreibt, und trotzdem auf den Stromverbrauch achten muss, sollte sich ne GTX1050Ti reinschrauben.

  19. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: mambokurt 15.11.18 - 19:14

    nysolem schrieb:
    ...
    >
    > Oder ich kaufe gleich die 1060er von Nvidia. Mich interessieren Firmen
    > überhaupt nicht, mich interessieren Zahlen und jeder der das 1x1 beherrscht
    > sollte sich ausrechnen können dass diese
    > Karten einfach Schwachsinn sind, wenn es um Leistung pro Watt oder um
    > längerfristige Investitionen geht. Sich das schön zu reden grenzt schon an
    > Stockholmsyndrom.

    *Schulterzuck* ich hab letztens erst ne 580 8Gb für 210¤ geschossen, flüsterleise und gut supported unter Linux. Die 3 mal im Quartal die die da unter Last beim Zocken mehr Strom zieht als eine 1060 kann ich mir gerade so leisten. Zumal bei mir die Amd Karten immer länger liefen als die von Nvidia, mit meiner 7870 hab ich bis vor 2 Wochen noch sehr zufrieden gezockt, die hatte ich 2012 für 200¤ ergattert.

    Und bei Amd ist Undervolt immer gut, eine 580 unter Vollast mit 100 Mhz Boost weniger und Undervolt frisst nur noch 100 statt 160/170Watt und ist nur 5 oder 6% langsamer, von daher kommen Stromsparfetischisten da auch auf ihre Kosten(wenn man nicht faul istund einfach das Quietbios anmacht, das spart auch schon kräftig und ist nur ein Knopfdruck...)

  20. Re: Stromverbrauch nicht mehr tragbar!

    Autor: ark 15.11.18 - 19:49

    Dito. Alles eine Frage der Geduld. Momentan sind sie allerdings wieder 50 Euro rauf. Ich vermute in Vorbereitung eine "Preisnachlasses" zum Black Friday ;-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Saugroboter)
  2. 149€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  4. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

    2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

    3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
      Freier Videocodec
      Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

      Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


    1. 15:35

    2. 14:23

    3. 12:30

    4. 12:04

    5. 11:34

    6. 11:22

    7. 11:10

    8. 11:01