1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 6700 XT im Test: AMD…

Takt zu sehr hochgetrieben!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Takt zu sehr hochgetrieben!

    Autor: tritratrulala 17.03.21 - 21:32

    Schade, dass der Takt auf Zwang bis ans Limit hochgedreht wurde, offensichtlich zu Lasten der Effizienz und des allgemeinen Stromverbrauchs. Es ist natürlich toll, was AMD damit aus dem kleineren Chip an Leistung herausgekitzelt bekommt, aber dafür gibt's andererseits verdammt viel Hitze.

    Ich bin mir sicher mit etwas konservativeren Einstellungen wären das leicht 50W weniger gewesen. Und ich hab auch keine Lust darauf, selbst Undervolting zu betreiben oder Ähnliches.

    Vielleicht kommt irgendwie noch eine 6700 ohne XT, trotz der schlechten Versorgungslage... hoffen kann man ja immer.

  2. Re: Takt zu sehr hochgetrieben!

    Autor: Psy2063 18.03.21 - 07:45

    irgendwo muss die Leistung ja her kommen, wenn man nur die halbe Chipfläche einer 6900XT nutzt. Wenn der Kühler ausreichend dimensioniert ist um die Hitze abzuführen, warum nicht? Man kann sie ja im Treiber auch mit einem Click runter takten, selbst mit 50w weniger ist es vermutlich immer noch die perfekte Karte für alle die nur in Full HD zocken.

  3. Re: Takt zu sehr hochgetrieben!

    Autor: tritratrulala 18.03.21 - 08:32

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwo muss die Leistung ja her kommen, wenn man nur die halbe Chipfläche
    > einer 6900XT nutzt.

    Naja, SO klein ist der Chip auch nicht. :) Das sind AFAIR rund 2/3 der Chipfläche.

    > Wenn der Kühler ausreichend dimensioniert ist um die
    > Hitze abzuführen, warum nicht? Man kann sie ja im Treiber auch mit einem
    > Click runter takten, selbst mit 50w weniger ist es vermutlich immer noch
    > die perfekte Karte für alle die nur in Full HD zocken.

    Unter Windows vielleicht, der Linux-Treiber hat solche Fähigkeiten nicht. Ich habe auch keine Lust mich mit solchen softwareseitigen Hacks herumzuschlagen, die GPU soll einfach standardmäßig mehr auf Effizienz getrimmt sein. Und konkret spricht bei mir auch gegen die entsprechend ausgelegte Kühlung, dass das Ding erstens nicht in mein kleines Gehäuse passt und zweitens dort wahrscheinlich viel zu heiß laufen würde, selbst wenn das passen würde. Drittens ist unklar, ob das Netzteil ausreicht.

    Da die 6800/6900 mit ziemlich guter Effizienz an den Start gehen, hab ich bei der 6700 mit < 200 W TBP und kleinerem Formfaktor gerechnet. Sehr schade, dass das nicht so hingekommen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.21 08:34 durch tritratrulala.

  4. Re: Takt zu sehr hochgetrieben!

    Autor: nirgendwer 18.03.21 - 10:24

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Unter Windows vielleicht, der Linux-Treiber hat solche Fähigkeiten nicht.

    Doch, kann er. Einerseits direkt über das sysfs-Inteface (/sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage etc.), alternativ gibt es auch verschiedene CLI- und GUI-Tools, die einen dabei unterstützen. In wie weit die die Einfachheit des WattMans und Overdrive-Profile etc. unterstützen, das weiß ich wiederum nicht. Das AMD WattMan-Gegenstück namens WattManGTK jedenfalls ist wohl eher ein reines Monitoring-Tool ohne Overdrive-Funktionalität.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt:in (m/w/d)
    Governikus GmbH & Co. KG, Bremen
  2. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf
  3. IT-Controller (m/w/d) Datenmanagement
    AOK - Die Gesundheitskasse in Hessen, Bad Homburg vor der Höhe, Wetzlar (Home-Office möglich)
  4. IT Service Management Expert (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück
  3. Mitarbeiterbewertung in der IT Fair ist schwer

Fairness am Arbeitsplatz: Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit
Fairness am Arbeitsplatz
"Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"

Faire Firmen finden und binden leichter IT-Fachkräfte als unfaire. Was aber ist fair?, haben wir eine Wirtschaftsexpertin gefragt.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Impostor-Syndrom Hochstapler wider Willen
  2. 1 Milliarde US-Dollar Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
  3. Hybride Arbeit Das Schlechteste aus zwei Welten?

LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller