1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 6800 (XT) im Test…

Vorteil von 16GB VRAM?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: Hotohori 18.11.20 - 19:19

    Hab ich da was überlesen oder spielen die 16GB VRAM praktisch gar keine Rolle?

  2. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: ms (Golem.de) 18.11.20 - 20:46

    Nicht in unserem (4K) Parcours, da muss man schon mit höheren Auflösungen oder speziellen Settings bzw ausgewählten Maps/Titeln anrücken.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: Paule 18.11.20 - 23:25

    Bisher haben nur sehr wenige Spiele einen FPS Einbruch, weil ihnen die 10 GB nicht ausreichen und sie Texturdaten über den PCIe Bus nachladen müssen.

    Könnte zwar künftig mit 4k Auflösung und Ultrahoch auflösenden Texturen häufiger passieren, aber wenn einem sehr hohe FPS wichtiger sind, als Ultrafeine Texturen, dann kann man ja immer noch die Texturqualität von zB "Wahnsinnig" auf "Verrückt" runterdrehen :-)

  4. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: floxiii 19.11.20 - 07:13

    Resident Evil VII und 2 Remake sind brutale Speicherfresser, wäre interessant, die im Test zu sehen.

  5. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: Jolla 19.11.20 - 07:53

    CB hat folgendes Beispiel in ihrem Test (https://www.computerbase.de/2020-11/amd-radeon-rx-6800-xt-test/3/#abschnitt_benchmarks_in_3840__2160):

    "16 GB bringen in Ghost Recon Vorteile
    In Ghost Recon Breakpoint reichen auch die 10 GB der GeForce RTX 3080 für maximale Performance nicht aus, hier sind die 16 GB Speicher der beiden Radeon-Grafikkarten klar im Vorteil. Wie sich das zeigt? Bei den Durchschnitts-FPS ergeht es den Radeon-Grafikkarten zwar nicht gut, die Radeon RX 6800 XT ist 10 Prozent langsamer als die GeForce RTX 3080. Bei den Perzentil-FPS schneidet die Radeon RX 6800 XT dann aber plötzlich 2 Prozent besser ab – da die höchste Texturstufe des Spiels in den 16-GB-Speicher passt. Darum kann auch die Radeon RX 6800 den 9 Prozent großen Durchschnitts-FPS-Vorsprung zur GeForce RTX 3070 auf satte 26 Prozent bei den Perzentil-FPS ausbauen. Die 8 GB der Nvidia-Grafikkarten reichen noch weniger als die 10 GB des größeren Modells. Die Radeon kann damit zumindest stabile 30 FPS in Ultra HD halten, die GeForce RTX 3070 nicht."

    Ich denke es muss jeder selbst wissen ob er das braucht oder nicht. Meiner Meinung nach wird das Speicherthema überbewertet.

  6. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: yumiko 19.11.20 - 09:54

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich da was überlesen oder spielen die 16GB VRAM praktisch gar keine
    > Rolle?
    Momentan kommt das primär auf die Texturen an (oder Auflösungen jenseits von 4k).
    AAAA Spiele wie Star Citizen braucht momentan bis zu 13GB (allokiert).
    DLSS fähige Spiele haben wohl extra matschige Texturen dabei, damit das hochskalierte Bild nicht so schlecht aussieht - bessere gibt es nämlich, denn die KI traniert auf den hochaufgelösten Daten (daher manchmal der Effekt, dass man mit DLSS mehr Struktur sieht als nativ), nur werden die dem Spiel nicht beigelegt. Warum wohl? Reine "Spieler-Verarsche".

    Einige Spiele beiten 4k Texturen als Add-On an (auch auf Konsolen).
    Grafik-Mods für Syrim/Fallout & Co. sollten ohnehin mehr als 8GB zum flüssigen Spielen haben.

  7. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: ms (Golem.de) 19.11.20 - 10:02

    Die KI wird mit höheren Render Auflösungen trainiert, nicht mit höher auflösenden Texturen - bitte keine falschen Informationen verbreiten.

    Übrigens gibt's bei CoD BO Cold War und bei Watch Dogs Legion jeweils ein 4K-Texture-Pack und beide *Trommelwirbel* unterstützen DLSS ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: yumiko 19.11.20 - 10:10

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die KI wird mit höheren Render Auflösungen trainiert, nicht mit höher
    > auflösenden Texturen - bitte keine falschen Informationen verbreiten.
    Müsste den Bericht nochmal raussuchen, kann aber auch an einem Übersetzungsfehler liegen.
    Jedenfalls dürften dann beim hochsklaieren keine Details erscheinen, die auf den mitgelieferten Texturen nicht drauf sind. In einigen Vergleichsbildern sieht dies aber so aus.

    > Übrigens gibt's bei CoD BO Cold War und bei Watch Dogs Legion jeweils ein
    > 4K-Texture-Pack und beide *Trommelwirbel* unterstützen DLSS ...
    Sehr schön, dann hat der PC ja die selbe Grafikqualität wie die Konsolen diesmal :D

  9. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: TomsonThomson 19.11.20 - 10:33

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müsste den Bericht nochmal raussuchen, kann aber auch an einem
    > Übersetzungsfehler liegen.
    > Jedenfalls dürften dann beim hochsklaieren keine Details erscheinen, die
    > auf den mitgelieferten Texturen nicht drauf sind. In einigen
    > Vergleichsbildern sieht dies aber so aus.
    Es ist genau Sinn von DLSS, dass Details erscheinen, die sonst nicht da wären. Es ist ja eben kein einfaches hochskalieren.

    > Sehr schön, dann hat der PC ja die selbe Grafikqualität wie die Konsolen
    > diesmal :D
    Was laberst du da?

  10. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: ms (Golem.de) 19.11.20 - 10:47

    Das was du meinst, sind keine Texturen, sondern Geometrie, die ansonsten im Pixel Raster durchfällt, aber mit DLSS eben rekonstruiert wird. Hinzu kommt, dass DLSS ein Sharpening integriert, was manche Texturen schärfer wirken lässt.

    https://www.golem.de/news/nvidia-dlss-v2-im-test-kuenstliche-intelligenz-kreiert-klasse-kanten-2003-147100.html

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  11. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: wurstdings 19.11.20 - 13:00

    Mehr RAM hilft meist erst, wenn man die Karte auch ein paar Jährchen verwendet, wer sowieso bei jedem Release die neueste Karte für viel zu viel Geld kauft, kommt auch tendenziell mit weniger Speicher klar. Ich habe z.B. noch ne 480 mit 8GB und die wird noch nen paar Jahre laufen und nicht wegen zu wenig RAM verschrottet werden.Die 4GB Version wäre wahrscheinlich bei den meisten Spielen schon am Limit.

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedenfalls dürften dann beim hochsklaieren keine Details erscheinen, die
    > auf den mitgelieferten Texturen nicht drauf sind. In einigen
    > Vergleichsbildern sieht dies aber so aus.
    Genau das macht ja DLSS einfach anhand von Trainingsmaterial Strukturen erkennen und darauf basierend irgendwelche Details ausdenken. Da entstehen natürlich Artefakte, die im Original nie vorhanden waren, aber in den meisten Fällen siehts ganz ok aus.

    Wenn man ein Spiel in höherer Auflösung spielt, sehen die gleichen Texturen auch besser aus, weil eben mehr Pixel für die Verzerrung verfügbar sind und somit weniger Details bei der Anzeige verloren gehen.

  12. Re: Vorteil von 16GB VRAM?

    Autor: Keyla 19.11.20 - 13:05

    floxiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Resident Evil VII und 2 Remake sind brutale Speicherfresser, wäre
    > interessant, die im Test zu sehen.


    extrem schlecht optimierte Spiele sollte man aber nicht als Beispiel aufführen. Sonst sind wir bald bei der "scheiß auf Optimierungen, kauft doch einfach schnellere Hardware"-Einstellung bei den Entwicklern.

    Verifizierte Top 10 Posterin!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozess-Ingenieur Automatisierung (m/w/d)
    Sutco RecyclingTechnik GmbH, Bergisch Gladbach
  2. Geschäftsbereichsleiter IT (Universitätsklinikum) (m/w/d)
    Hays AG, Mecklenburg-Vorpommern
  3. Consultant (m/w/d) im Bereich Digitalisierung und Informationssicherheit
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,99€
  2. 71,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de