Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell…

NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 14.08.17 - 16:48

    Meine 980Ti läuft maximal auf 1.4 GHz, und das ist schon eine schnelle Variante.

    Welche sind wohl gemeint?

  2. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: Keksmonster226 14.08.17 - 16:49

    Die 10xx...Ist nicht so schwer.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.17 16:52 durch Keksmonster226.

  3. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 14.08.17 - 17:09

    Das ist die aktuelle, und genau _eine_ Generation. Nicht mehrere. Zwischen 0 und 2 kommt für mich immer noch die 1. Oder kann ich nicht zählen? :)

  4. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 14.08.17 - 17:10

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine 980Ti läuft maximal auf 1.4 GHz, und das ist schon eine schnelle
    > Variante.
    Maxwell lies sich auch schon >2 GHz übertakten. Nicht mit Luft, aber es ging.

  5. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 14.08.17 - 17:20

    Auch nicht mit Wasser. Mit LN2 vielleicht. Aber das kann man nicht ernsthaft als Beleg für "läuft auf 2 GHz" anführen.

  6. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: Keksmonster226 14.08.17 - 17:21

    10XX so und TI. Zwei.

  7. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 14.08.17 - 17:23

    Der Unterschied zwischen Karten und Generationen... ?

    Troll dich.

  8. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 09:51

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nicht mit Wasser. Mit LN2 vielleicht. Aber das kann man nicht
    > ernsthaft als Beleg für "läuft auf 2 GHz" anführen.
    Warum nicht?

    Fury kam unter LN2 nicht mal auf 1,2 GHz:
    [http://hwbot.org/hardware/videocard/radeon_r9_fury/]

  9. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 15.08.17 - 10:02

    PoorVega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > otraupe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch nicht mit Wasser. Mit LN2 vielleicht. Aber das kann man nicht
    > > ernsthaft als Beleg für "läuft auf 2 GHz" anführen.
    > Warum nicht?

    Weil eine leicht übertaktete 1080 aus dem Stand auf über 2.0 GHz boosted. Die 980Ti auf 1.4 GHz. Fällt der Unterschied auf? :)
    >
    > Fury kam unter LN2 nicht mal auf 1,2 GHz:
    >

  10. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 10:04

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil eine leicht übertaktete 1080 aus dem Stand auf über 2.0 GHz boosted.
    > Die 980Ti auf 1.4 GHz. Fällt der Unterschied auf? :)
    Stimmt. Trotzdem ist NVIDIA eben seit zwei Generationen in der Lage auf 2 GHz zu takten - entsprechende Kühlung vorausgesetzt. AMD nicht. Warum sollte man das nicht erwähnen?

  11. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 15.08.17 - 15:46

    Oh mann. *theatralischpausierend*
    *nocheinwenig*

    Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten wie Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?

  12. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: ms (Golem.de) 15.08.17 - 16:23

    Da Hotclock nicht gilt, habe ich es umformuliert ;-) Pascal gibt's gefühlt schon zwei Generationen ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  13. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 15.08.17 - 16:42

    Stimmt, die sind schon lange draußen.

    Thx!

  14. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: ArcherV 15.08.17 - 17:44

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh mann. *theatralischpausierend*
    > *nocheinwenig*
    >
    > Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten wie
    > Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?

    der Vorposter redet offentsichtlich von der 1080 und 1080ti.
    Da die 1080 in 2016 und die 1080ti erschienen ist kann man schon von zwei verschiedenen Generation reden (Generation 2016 und 2017).

    Das aus technischer Sicht beide Grafikkarten Pascalkarten sind - und die 1080ti einfach nur der Vollausbau ist - spielt dabei keine Role.

  15. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 18:09

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten wie
    > Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?
    Nein, tut die Formulierung *nicht*.

    Sie sagt nur aus, dass mit beiden Architekturen Taktraten von >2 GHz möglich waren. Und das ist ein Fakt, den ich dir belegt habe. Von deinen *zusätzlichen* Einschränkungen wie "nur unter Luft" steht da nichts.

  16. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 15.08.17 - 18:51

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > otraupe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh mann. *theatralischpausierend*
    > > *nocheinwenig*
    > >
    > > Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten
    > wie
    > > Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?
    >
    > der Vorposter redet offentsichtlich von der 1080 und 1080ti.
    > Da die 1080 in 2016 und die 1080ti erschienen ist kann man schon von zwei
    > verschiedenen Generation reden (Generation 2016 und 2017).
    >
    > Das aus technischer Sicht beide Grafikkarten Pascalkarten sind - und die
    > 1080ti einfach nur der Vollausbau ist - spielt dabei keine Role.


    Das ist haltloses Geschwurbel. Das ist dieselbe Generation. Die Pascal-Generation/Architektur. Nur weil Intel so'n Quatsch mit deren Refresh's macht (Kaby-Lake ist ne neue Core-i Generation, ahjaklarnatürlich-NICHT), müssen wir unser Sprachverständnis nicht anpassen. Die Ti ist bestenfalls ein Refresh, und realistisch betrachtet ist es Abzocke (bzw. die 1080 1 Jahr vorher für den gleichen Preis zu verkaufen, ist es). Nvidia ist traditionsgemäß ein Verzögerungsgenießer, reine Salamitaktik. Oder man könnte argwöhnen, dass sie etwas mehr Erfahrung mit ihren neuesten Karten und mittlerweile genügend Titan-Ausschuss gesammelt haben, um die Kombo ordentlich zu vermarkten.

    Du würdest sicher auch die RX480 und die RX580 als zwei verschiedene Generationen auffassen, wenn man dich ließe. Obwohl die im Halbjahrestakt veröffentlicht wurden. Nur weil AMD die halt so nennt. Ist aber exakt die gleiche Hardware. Gewusst? Nur haben die das BIOS etwas angepasst. Macht keine neue Generation aus.

    Und jetzt ist Schluss mit den Unfug. Kann ja wohl nicht wahr sein, kann das nicht.

  17. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: ArcherV 15.08.17 - 20:56

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (bzw. die 1080 1 Jahr vorher für den gleichen Preis zu
    > verkaufen, ist es). Nvidia ist traditionsgemäß ein Verzögerungsgenießer,
    > reine Salamitaktik.


    Eh, was ist daran abzocke?
    Das Grafikkarten billiger werden ist doch nichts neues..

  18. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 16.08.17 - 10:22

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ti ist bestenfalls ein Refresh, und realistisch betrachtet
    > ist es Abzocke (bzw. die 1080 1 Jahr vorher für den gleichen Preis zu
    > verkaufen, ist es).
    Wo ist da die Abzocke?

    Und dass Grafikkarten mit der Zeit günstiger werden: Hallo Capt Obvious!

  19. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: IceKillFX57 16.08.17 - 10:38

    Ich hoffe das einige wissen daß der Takt im Grunde egal ist.
    Eine 980TI ist mit 1500MHZ schneller als eine 1070 mit 2100MHZ

  20. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: otraupe 16.08.17 - 11:38

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eh, was ist daran abzocke?
    > Das Grafikkarten billiger werden ist doch nichts neues..


    Das ist meine Position dazu. Karten innerhalb einer Generation mit deutlich verschiedener Leistung initial zum gleichen Preis zu verkaufen, finde ich frech. Da wird auf die Ungeduld der Käufer spekuliert, die sich hinterher teils gekniffen fühlen. Ein Teil von mir gibt dir Recht. Ein anderer Teil sieht dort eine gewisse Niedertracht.

    Wenn die 1080 anfangs für 700, die Ti für 800 rausgekommen wäre, ok. Hatten aber beide mit 800,- Euro ziemlich genau den gleichen Preis. Und dass der Preis der 1080 (ohne den Mining-Boom) innerhalb eines Jahres auf 500 fällt, liegt ja u.a. gerade daran, dass der Preis anfangs überzogen war und weniger später die 1080 Ti kam. Das ist kein "natürlicher" Preisverfall, sondern hausgemacht. Daher "Salamitaktik".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  3. DLR Simulations- und Softwaretechnik, Bremen
  4. Radeberger Gruppe KG, Raum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 27,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Machine Learning: Google bietet vorgefertigte Umgebungen für KI-Training an
      Machine Learning
      Google bietet vorgefertigte Umgebungen für KI-Training an

      Googles Deep Learning Containers sind in der Cloud gehostete Entwicklungsumgebungen, in der Nutzer ohne viel Einrichtungsaufwand ihre Machine-Learning-Software trainieren können. Die Container schöpfen Ressourcen direkt aus der Google-Cloud mit Intel-CPUs und Nvidia-GPUs. Amazon war aber zuerst da.

    2. Spielebranche: "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"
      Spielebranche
      "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"

      Es ist ein Schock für Spielentwickler: Nach der gefeierten Förderung mit rund 50 Millionen Euro zeichnet sich ab, welche Summe der zuständige Bundesminister Andreas Scheuer für das Jahr 2020 bereitstellt - nichts.

    3. Überwachung bei Airbnb: Vom Suchen und Finden versteckter Kameras
      Überwachung bei Airbnb
      Vom Suchen und Finden versteckter Kameras

      Heimliche Videoaufnahmen in Airbnb-Wohnungen sind verboten, dennoch entdecken Mieter in ihren Unterkünften immer wieder versteckte Überwachungskameras. Es kann sich also lohnen, gezielt nach solchen Kameras zu suchen. Wir erklären, wie man das am besten macht.


    1. 12:40

    2. 12:24

    3. 12:02

    4. 11:51

    5. 11:00

    6. 10:40

    7. 10:25

    8. 10:10