Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell…

NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 14.08.17 - 16:48

    Meine 980Ti läuft maximal auf 1.4 GHz, und das ist schon eine schnelle Variante.

    Welche sind wohl gemeint?

  2. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: Keksmonster226 14.08.17 - 16:49

    Die 10xx...Ist nicht so schwer.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.17 16:52 durch Keksmonster226.

  3. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 14.08.17 - 17:09

    Das ist die aktuelle, und genau _eine_ Generation. Nicht mehrere. Zwischen 0 und 2 kommt für mich immer noch die 1. Oder kann ich nicht zählen? :)

  4. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 14.08.17 - 17:10

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine 980Ti läuft maximal auf 1.4 GHz, und das ist schon eine schnelle
    > Variante.
    Maxwell lies sich auch schon >2 GHz übertakten. Nicht mit Luft, aber es ging.

  5. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 14.08.17 - 17:20

    Auch nicht mit Wasser. Mit LN2 vielleicht. Aber das kann man nicht ernsthaft als Beleg für "läuft auf 2 GHz" anführen.

  6. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: Keksmonster226 14.08.17 - 17:21

    10XX so und TI. Zwei.

  7. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 14.08.17 - 17:23

    Der Unterschied zwischen Karten und Generationen... ?

    Troll dich.

  8. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 09:51

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nicht mit Wasser. Mit LN2 vielleicht. Aber das kann man nicht
    > ernsthaft als Beleg für "läuft auf 2 GHz" anführen.
    Warum nicht?

    Fury kam unter LN2 nicht mal auf 1,2 GHz:
    [http://hwbot.org/hardware/videocard/radeon_r9_fury/]

  9. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 15.08.17 - 10:02

    PoorVega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > otraupe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch nicht mit Wasser. Mit LN2 vielleicht. Aber das kann man nicht
    > > ernsthaft als Beleg für "läuft auf 2 GHz" anführen.
    > Warum nicht?

    Weil eine leicht übertaktete 1080 aus dem Stand auf über 2.0 GHz boosted. Die 980Ti auf 1.4 GHz. Fällt der Unterschied auf? :)
    >
    > Fury kam unter LN2 nicht mal auf 1,2 GHz:
    >

  10. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 10:04

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil eine leicht übertaktete 1080 aus dem Stand auf über 2.0 GHz boosted.
    > Die 980Ti auf 1.4 GHz. Fällt der Unterschied auf? :)
    Stimmt. Trotzdem ist NVIDIA eben seit zwei Generationen in der Lage auf 2 GHz zu takten - entsprechende Kühlung vorausgesetzt. AMD nicht. Warum sollte man das nicht erwähnen?

  11. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 15.08.17 - 15:46

    Oh mann. *theatralischpausierend*
    *nocheinwenig*

    Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten wie Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?

  12. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: ms (Golem.de) 15.08.17 - 16:23

    Da Hotclock nicht gilt, habe ich es umformuliert ;-) Pascal gibt's gefühlt schon zwei Generationen ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  13. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 15.08.17 - 16:42

    Stimmt, die sind schon lange draußen.

    Thx!

  14. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: ArcherV 15.08.17 - 17:44

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh mann. *theatralischpausierend*
    > *nocheinwenig*
    >
    > Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten wie
    > Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?

    der Vorposter redet offentsichtlich von der 1080 und 1080ti.
    Da die 1080 in 2016 und die 1080ti erschienen ist kann man schon von zwei verschiedenen Generation reden (Generation 2016 und 2017).

    Das aus technischer Sicht beide Grafikkarten Pascalkarten sind - und die 1080ti einfach nur der Vollausbau ist - spielt dabei keine Role.

  15. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 18:09

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten wie
    > Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?
    Nein, tut die Formulierung *nicht*.

    Sie sagt nur aus, dass mit beiden Architekturen Taktraten von >2 GHz möglich waren. Und das ist ein Fakt, den ich dir belegt habe. Von deinen *zusätzlichen* Einschränkungen wie "nur unter Luft" steht da nichts.

  16. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 15.08.17 - 18:51

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > otraupe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oh mann. *theatralischpausierend*
    > > *nocheinwenig*
    > >
    > > Die Formulierung suggeriert, dass dass Maxwell 2.0 ähnliche Taktraten
    > wie
    > > Pascal hat. Hat sie nicht. Checkste nicht, was?
    >
    > der Vorposter redet offentsichtlich von der 1080 und 1080ti.
    > Da die 1080 in 2016 und die 1080ti erschienen ist kann man schon von zwei
    > verschiedenen Generation reden (Generation 2016 und 2017).
    >
    > Das aus technischer Sicht beide Grafikkarten Pascalkarten sind - und die
    > 1080ti einfach nur der Vollausbau ist - spielt dabei keine Role.


    Das ist haltloses Geschwurbel. Das ist dieselbe Generation. Die Pascal-Generation/Architektur. Nur weil Intel so'n Quatsch mit deren Refresh's macht (Kaby-Lake ist ne neue Core-i Generation, ahjaklarnatürlich-NICHT), müssen wir unser Sprachverständnis nicht anpassen. Die Ti ist bestenfalls ein Refresh, und realistisch betrachtet ist es Abzocke (bzw. die 1080 1 Jahr vorher für den gleichen Preis zu verkaufen, ist es). Nvidia ist traditionsgemäß ein Verzögerungsgenießer, reine Salamitaktik. Oder man könnte argwöhnen, dass sie etwas mehr Erfahrung mit ihren neuesten Karten und mittlerweile genügend Titan-Ausschuss gesammelt haben, um die Kombo ordentlich zu vermarkten.

    Du würdest sicher auch die RX480 und die RX580 als zwei verschiedene Generationen auffassen, wenn man dich ließe. Obwohl die im Halbjahrestakt veröffentlicht wurden. Nur weil AMD die halt so nennt. Ist aber exakt die gleiche Hardware. Gewusst? Nur haben die das BIOS etwas angepasst. Macht keine neue Generation aus.

    Und jetzt ist Schluss mit den Unfug. Kann ja wohl nicht wahr sein, kann das nicht.

  17. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: ArcherV 15.08.17 - 20:56

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (bzw. die 1080 1 Jahr vorher für den gleichen Preis zu
    > verkaufen, ist es). Nvidia ist traditionsgemäß ein Verzögerungsgenießer,
    > reine Salamitaktik.


    Eh, was ist daran abzocke?
    Das Grafikkarten billiger werden ist doch nichts neues..

  18. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: PoorVega 16.08.17 - 10:22

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Ti ist bestenfalls ein Refresh, und realistisch betrachtet
    > ist es Abzocke (bzw. die 1080 1 Jahr vorher für den gleichen Preis zu
    > verkaufen, ist es).
    Wo ist da die Abzocke?

    Und dass Grafikkarten mit der Zeit günstiger werden: Hallo Capt Obvious!

  19. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: IceKillFX57 16.08.17 - 10:38

    Ich hoffe das einige wissen daß der Takt im Grunde egal ist.
    Eine 980TI ist mit 1500MHZ schneller als eine 1070 mit 2100MHZ

  20. Re: NVidia und mehrere Generationen 2 GHz?

    Autor: pigzagzonie 16.08.17 - 11:38

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eh, was ist daran abzocke?
    > Das Grafikkarten billiger werden ist doch nichts neues..


    Das ist meine Position dazu. Karten innerhalb einer Generation mit deutlich verschiedener Leistung initial zum gleichen Preis zu verkaufen, finde ich frech. Da wird auf die Ungeduld der Käufer spekuliert, die sich hinterher teils gekniffen fühlen. Ein Teil von mir gibt dir Recht. Ein anderer Teil sieht dort eine gewisse Niedertracht.

    Wenn die 1080 anfangs für 700, die Ti für 800 rausgekommen wäre, ok. Hatten aber beide mit 800,- Euro ziemlich genau den gleichen Preis. Und dass der Preis der 1080 (ohne den Mining-Boom) innerhalb eines Jahres auf 500 fällt, liegt ja u.a. gerade daran, dass der Preis anfangs überzogen war und weniger später die 1080 Ti kam. Das ist kein "natürlicher" Preisverfall, sondern hausgemacht. Daher "Salamitaktik".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  3. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. FTTC: Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte
    FTTC
    Telekom-Vectoring für rund 82.000 Haushalte

    Die Telekom hat erneut viele Haushalte mit FTTC (Fiber To The Curb) versorgt. Die Ausbaugebiete für das einfache Vectoring sind weit über Deutschland verstreut.

  2. Hamburg: Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen
    Hamburg
    Bundesrat soll gegen gewollte Obsoleszenz vorgehen

    Auf Kosten der Verbraucher und der Umwelt würden Geräte so gebaut, dass sie nicht lange hielten und nicht repariert werden könnten, kritisiert der Hamburger Justizsenator. Der Bundesrat soll geplante Obsoleszenz erschweren.

  3. Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
    Pixel 4 XL im Test
    Da geht noch mehr

    Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.


  1. 16:39

  2. 15:47

  3. 15:00

  4. 13:27

  5. 12:55

  6. 12:40

  7. 12:03

  8. 11:31