Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell…

Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: caddy77 14.08.17 - 15:17

    wenn sie tatsächlich so gut im Mining ist, wie vorab behauptet. Dann könnten die Miner alle Vegas wegkaufen. Und in einer zweiten Revision bekommt AMD vielleicht den Stromverbrauch in den Griff. Dann können auch die Gamer zuschlagen...

  2. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: muhviehstah 14.08.17 - 15:26

    ATI Karten sind schon lange weitaus staerker bei sowas als Nvidia Karten


    siehe hashcat wpa benchmarks :)))

  3. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: PoorVega 14.08.17 - 15:35

    caddy77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn sie tatsächlich so gut im Mining ist, wie vorab behauptet.
    Sind sie (natürlich) nicht:
    [www.computerbase.de]

  4. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: ms (Golem.de) 14.08.17 - 15:44

    Siehe Test - rund 31 MH/s wie erwartet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: PoorVega 14.08.17 - 15:45

    Es gab aber (falsche) Gerüchte über 60, mancherorts gar 100 MH/s.

  6. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: igor37 14.08.17 - 15:52

    Die Vega 64 Liquid Cooled wird vorerst nur im Bundle mit einem Bildschirm verkauft, damit ist sie eher uninteressant für Miner.

  7. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: gaciju 14.08.17 - 15:57

    PoorVega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab aber (falsche) Gerüchte über 60, mancherorts gar 100 MH/s.


    100 war eh Schwachsinn, 60 koennten schon noch machbar sein. Das haengt massgeblich vom Speichersubsystem ab und wie es sich tweaken laesst.
    31 MH/s duerften fuer V10 theoretisch kein hartes Limit sein, schon P10 schafft mehr.

  8. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: Dwalinn 14.08.17 - 16:18

    Nur will man eher Gamer ansprechen.... das hat auch einen einfachen Sinn gerade die Enthusiasten sind gern gesehene Ansprechpartner wenns um Empfehlungen geht......

    Und mMn empfehlen die Leute eher die kleine Version ihrer eigenen karte als die der Konkurrenz. Ich selbst habe kein Problem damit Karten von AMD zu empfehlen nur gab es in letzter Zeit nicht unbedingt viele gründe AMD oberhalb der RX 560 zu empfehlen.

    Erstmal warte ich auf die Costume designs ab, werde mich aber darauf einrichten eine GTX 1080 zu kaufen..... mal sehen was dieses Jahr noch an Games kommt, vll warte ich sogar auf Volta in Q3-Q4

  9. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: PoorVega 14.08.17 - 16:38

    gaciju schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100 war eh Schwachsinn, 60 koennten schon noch machbar sein.
    Auch 60 sind und waren Blödsinn - siehe Fury. Das haben nur absolute Fanboys geglaubt.

    Tatsächlich sind es knapp über 30. Nicht mal 20% mehr als eine halb so teure RX580.

  10. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: dabbes 14.08.17 - 16:55

    Seit doch froh, sonst würden die Preise explodieren und nvidia könnte auch weiterhin Mondpreise für 1080 usw. verlangen.

  11. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: derbumm 14.08.17 - 17:07

    Eine etwas beim Speicher übertaktete 1070 liefert bei ca. 150Watt 29+MH/s.
    Eine Radeon 570 22+MH/s bei ca. 120 Watt.
    So gesehen, ist die Karte eher ein Rückschritt in Sachen ETH Mining. Aber vllt. lässt sie sich ja noch ein bisschen pimpen und die Hashrate deutlich hochschrauben.

  12. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: PoorVega 14.08.17 - 17:08

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit doch froh, sonst würden die Preise explodieren und nvidia könnte auch
    > weiterhin Mondpreise für 1080 usw. verlangen.
    Ich sehe da keine Mondpreise. AMD will das gleiche Geld 18 Monate später mit knapp doppelter Leistungsaufnahme haben.

  13. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: pigzagzonie 14.08.17 - 17:12

    Eth-Mining bei der Schwierigkeit, die die Währung mittlerweile erreicht hat, und den Strompreisen, die man in Deutschland zahlt? Das lohnt sich doch für keinen Privatmann (oder Frau) mehr ernsthaft. V.a. nicht so, dass man noch Hardware kaufen würde. Wie lange zahlt man denn da ab, bevor sich der Ether rentiert?!

  14. Ein Erfolg für AMD

    Autor: DerDy 15.08.17 - 01:41

    PoorVega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe da keine Mondpreise.
    Dann mach mal bitte deine Augen auf. NVidia hat deutlich höhere Preise verlangt, als sie ihre 1080 rausbrachten. Dank AMD mussten sie runtergehen.

    > AMD will das gleiche Geld 18 Monate später
    > mit knapp doppelter Leistungsaufnahme haben.
    Wenn die Leistungsaufnahme dein einziges Argument gegen AMD ist, dann ist ja alles gut. Da die anderen Daten stimmen, dann kann das getrost ignoriert werden.

    Hmm, Poor und Butch.Coolidge!? Was hast du nur an NVidia gefunden? Aber toll, wenn man seine Meinungen brav mitteilen kann, macht doch viel mehr Spaß ;-).

  15. Re: Ein Erfolg für AMD

    Autor: Anonymer Nutzer 15.08.17 - 07:07

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PoorVega schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich sehe da keine Mondpreise.
    > Dann mach mal bitte deine Augen auf. NVidia hat deutlich höhere Preise
    > verlangt, als sie ihre 1080 rausbrachten. Dank AMD mussten sie
    > runtergehen.
    >
    > > AMD will das gleiche Geld 18 Monate später
    > > mit knapp doppelter Leistungsaufnahme haben.
    > Wenn die Leistungsaufnahme dein einziges Argument gegen AMD ist, dann ist
    > ja alles gut. Da die anderen Daten stimmen, dann kann das getrost ignoriert
    > werden.
    >
    > Hmm, Poor und Butch.Coolidge!? Was hast du nur an NVidia gefunden? Aber
    > toll, wenn man seine Meinungen brav mitteilen kann, macht doch viel mehr
    > Spaß ;-).

    Zumindest der angepriesene große Wurf scheint Vega nicht zu sein, da es ja eine Neuentwicklung ist und mit der besten Karte nicht die aktuelle Gen des Wettbewerbers schlagen kann. Auch von der Leistungsaufnahme tut sie sich schwer. So gut wie ich die ZEN Prozessoren bewerte, so eher durchschnittlich fällt meine Bewertung für die Vega Gen mit diesen Werten aus. Mal schauen, ob wenigstens die Vega APU etwas reißen kann.

  16. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: Reudiga 15.08.17 - 08:23

    otraupe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eth-Mining bei der Schwierigkeit, die die Währung mittlerweile erreicht
    > hat, und den Strompreisen, die man in Deutschland zahlt? Das lohnt sich
    > doch für keinen Privatmann (oder Frau) mehr ernsthaft. V.a. nicht so, dass
    > man noch Hardware kaufen würde. Wie lange zahlt man denn da ab, bevor sich
    > der Ether rentiert?!

    Genau da liegt der Fehler. ETH-Mining.
    Es gibt genug andere Coins die sich Minen lassen. Ich hab mein Gerät nun 1 Monat gehabt. 2000¤ ausgegeben, über 1000¤ in Coins damit gefarmt (in 1 Monat) und gestern für 2700¤ verkauft.

    1700¤ gewinn in einem Monat Praktisch und die in Bitcoins getradeten Coins lasse ich nun erstmal liegen.

    Wer nur Mined um sofortigen Gewinn zu erzielen, der macht sowieso was falsch. Und wer sich nur auf einen Coin wie Ethereum verlässt auch.

    Ach und übrigens.
    Vega 64 bzw die neuen schaffen "nur" 28-35MHs. Was wenig ist für den aktuellen Preis.
    Die Vegas für über 1000¤ schaffen angeblich tatsächlich 60MHs, was aber ebenfalls Preisleistungsmäßig fürn Po ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.17 08:24 durch Reudiga.

  17. Re: Vieleicht trotzdem ein Erfolg für AMD...

    Autor: gaciju 15.08.17 - 08:34

    PoorVega schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaciju schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 100 war eh Schwachsinn, 60 koennten schon noch machbar sein.
    > Auch 60 sind und waren Blödsinn - siehe Fury. Das haben nur absolute
    > Fanboys geglaubt.
    >
    > Tatsächlich sind es knapp über 30. Nicht mal 20% mehr als eine halb so
    > teure RX580.

    Gut, dass du nicht meinen ganzen Beitrag gelesen hast, sonst haettest du dir deinen sparen koennen.

  18. Re: Ein Erfolg für AMD

    Autor: Dwalinn 15.08.17 - 09:25

    >Dann mach mal bitte deine Augen auf. NVidia hat deutlich höhere Preise verlangt, als sie ihre 1080 rausbrachten. Dank AMD mussten sie runtergehen.

    Als man runtergegangen ist war die stärkste Konkurrenz noch die RX580 gewesen, man ist mit dem preis runtergegangen weil man die gut betuchten Fans schon abkassiert hatte aber man mehr verkaufen wollte bis Volta kommt.

  19. Re: Ein Erfolg für AMD

    Autor: chelsea smile 15.08.17 - 09:30

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Dann mach mal bitte deine Augen auf. NVidia hat deutlich höhere Preise
    > verlangt, als sie ihre 1080 rausbrachten. Dank AMD mussten sie runtergehen.
    >
    > Als man runtergegangen ist war die stärkste Konkurrenz noch die RX580
    > gewesen, man ist mit dem preis runtergegangen weil man die gut betuchten
    > Fans schon abkassiert hatte aber man mehr verkaufen wollte bis Volta kommt.

    Die sind im Preis bei 1070 und 1080 runtergegangen, weil die 1080ti raus kam.

  20. Ein Fail für AMD

    Autor: PoorVega 15.08.17 - 09:48

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann mach mal bitte deine Augen auf. NVidia hat deutlich höhere Preise
    > verlangt, als sie ihre 1080 rausbrachten. Dank AMD mussten sie
    > runtergehen.
    NVIDIA hat den Preis für die 1080 bereits im März gesenkt, AMD hat(te) damit nichts zu tun:
    [https://www.3dcenter.org/news/nvidia-senkt-die-listenpreise-von-geforce-gtx-1070-1080-teilweise-erheblich]

    > Wenn die Leistungsaufnahme dein einziges Argument gegen AMD ist, dann ist
    > ja alles gut. Da die anderen Daten stimmen, dann kann das getrost ignoriert
    > werden.
    Ein Unterschied in der Leistungsaufnahme von 50% kann "ignoriert" werden? Das sieht ein Großteil der Grafikkartenkäufer (zum Glück) anders. Aber du darfst gern zu uninformierten Unterschicht gehören, die FPS/¤ als einzige Metrik haben und sich dann wundern, warum ihr PC schweben kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LGC Genomics GmbH, Berlin
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  3. SCHEMA GmbH, Nürnberg
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 269,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10