Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 3B+: Bastelplatine ist…

Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: honna1612 14.03.18 - 13:18

    Warum schließt man nicht zur konkurrenz auf?
    IO ist bei bastelplatinen enorm wichtig. Gbit und USB 3.0 beherrschen doch die meisten arm chips sparsam und mit links. Verstehe ich nicht.

  2. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: neocron 14.03.18 - 13:24

    dann kauf doch die Konkurrenz? Verstehe ich nicht ...

  3. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: Seismoid 14.03.18 - 13:41

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann kauf doch die Konkurrenz? Verstehe ich nicht ...
    Am Ende geben sich eben doch alle mit der (vermeintlichen) hardware-seitigen "Unvollkommenheit" eines Raspberry Pi zufrieden, weil man dort eine sehr viel bessere Software-Basis geboten bekommt - und meckert dafür ein bisschen.

  4. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: My2Cents 14.03.18 - 13:58

    4* USB3 = ~4A Maximallast bei 5V.
    4* USB2 = ~2A.

    Das Teil sollte auch nicht mehr als 2.5A insgesamt brauchen, wird mit USB2 schon sehr eng...

  5. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: honna1612 14.03.18 - 14:00

    Ich mag die Plattform aber wenn die Entwickler weiterhin nur Hardware stand 2010 bringen macht mich das unzufrieden. Das darf man dann schon kritisieren und trotzdem die Software mögen.

    Wirklich aktuell und in modernen ARM integriert wäre:
    Stromanschluss über usb-c mit durchreichen von power delivery auf die IO.
    USB 3.0, 1-2 Sata
    5 Gbase-T
    Ja und kosten wird es auch nicht mehr weil vergleichbare ARM chips das nativ können.
    Damit hat man dann auf einmal 100 Watt verfügbar für aktoren ohne weitere platinen.

  6. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: p4m 14.03.18 - 14:34

    Und Du baust und vertreibst das? Dann nehme ich Dich beim Wort. Die 40¤ sind Dir für die genannte Ausstattung sicher.

  7. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: KTVStudio 14.03.18 - 14:56

    Wie willst du denn die Mehrleistung an Strom abführen?
    Der Strom verschwindet ja leider nicht einfach.

  8. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: lachsack 14.03.18 - 15:42

    > IO ist bei bastelplatinen enorm wichtig. Gbit und USB 3.0 beherrschen doch
    > die meisten arm chips sparsam und mit links. Verstehe ich nicht.
    In der c't wurde das ausführlich, ich glaube bei der Einführung des RP3, erläutert. Im Kern ist der Chip "nur" eine GPU bzw. sogar nur "ein" Videodekodierer und der ganze Rest CPU+Peripherie ist daran gekoppelt. Leistungsfähigere Komponenten USB3, PCIE oder Sata sind deshalb schwer zu realisieren ohne den Chip neu zu designen.
    Die anderen Firmen brauchen für ihre Chips Leistungsfähige Schnittstellen nach außen für Wlan, LTE und eMMC. Bei denen ist der Aufwand PCIE oder Gigabit zusätzlich zu verbauen viel geringer.

  9. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: anonym 14.03.18 - 16:00

    lachsack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > IO ist bei bastelplatinen enorm wichtig. Gbit und USB 3.0 beherrschen
    > doch
    > > die meisten arm chips sparsam und mit links. Verstehe ich nicht.
    > In der c't wurde das ausführlich, ich glaube bei der Einführung des RP3,
    > erläutert. Im Kern ist der Chip "nur" eine GPU bzw. sogar nur "ein"
    > Videodekodierer und der ganze Rest CPU+Peripherie ist daran gekoppelt.
    > Leistungsfähigere Komponenten USB3, PCIE oder Sata sind deshalb schwer zu
    > realisieren ohne den Chip neu zu designen.
    > Die anderen Firmen brauchen für ihre Chips Leistungsfähige Schnittstellen
    > nach außen für Wlan, LTE und eMMC. Bei denen ist der Aufwand PCIE oder
    > Gigabit zusätzlich zu verbauen viel geringer.

    und der Grund dafür ist, dass eine offene GPU verwendet werden soll

  10. Re: Dealbreaker USB 2.0. 1gbit != 300mbit

    Autor: freebyte 14.03.18 - 22:28

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum schließt man nicht zur konkurrenz auf?
    > IO ist bei bastelplatinen enorm wichtig. Gbit und USB 3.0 beherrschen doch
    > die meisten arm chips sparsam und mit links. Verstehe ich nicht.

    Zum einen gibt es keine "arm chips" und dass IO bei Bastelplatinen enorm wichtig ist wäre mir als intensiver Bastelplatinennutzer neu.

    fb

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. US-Sicherheitsbehörden: Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen
    US-Sicherheitsbehörden
    Telekom darf Sprint kaufen, wenn sie Huawei fallen lassen

    Die US-Regierung setzt die Deutsche Telekom unter Druck. Der Kauf von Sprint durch T-Mobile US wird genehmigt, wenn der Mutterkonzern die Zusammenarbeit mit Huawei einschränkt. Offenbar ist die Telekom dazu bereit.

  2. Keine Beweise: BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus
    Keine Beweise
    BSI spricht sich gegen Huawei-Boykott aus

    Eine Offenlegung des Quellcodes wie durch Huawei wünscht sich BSI-Chef Schönbohm auch von anderen Herstellern. Derweil besorgt sich das BSI Huawei-Bauteile auf der ganzen Welt, um sie auf Hintertüren zu untersuchen. Alles ohne Ergebnis.

  3. Bitkom: Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel
    Bitkom
    Besetzung von IT-Jobs scheitert an Geld und Kompetenzmangel

    Drei von vier Unternehmen meinen, Bewerber für IT-Jobs forderten zu viel Gehalt. Vier von zehn bemängeln fehlende fachliche Qualifikation.


  1. 00:24

  2. 18:00

  3. 17:16

  4. 16:10

  5. 15:40

  6. 14:20

  7. 14:00

  8. 13:30