Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 3B+: Bastelplatine ist…

Hat er jetzt PoE OnBoard oder immernoch über Extra Platine?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat er jetzt PoE OnBoard oder immernoch über Extra Platine?!?

    Autor: darklord007 14.03.18 - 15:14

    so wie ich das sehe braucht man immernoch eine extra PoE HAT Platine damit PoE geht, wie siehts denn jetzt wirklich aus?

  2. Re: Hat er jetzt PoE OnBoard oder immernoch über Extra Platine?!?

    Autor: jayrworthington 14.03.18 - 15:20

    darklord007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so wie ich das sehe braucht man immernoch eine extra PoE HAT Platine damit

    Ja. Es fehlt der Trafo, und wenn's schon integriert wäre, hätte es kaum Pins dafuer...

    > PoE geht, wie siehts denn jetzt wirklich aus?

    Hier ist dem Bild: https://www.cnx-software.com/2018/03/14/35-raspberry-pi-3-model-b-launched-with-a-faster-processor-802-11ac-wifi-gigabit-ethernet-and-optional-poe/

  3. Re: Hat er jetzt PoE OnBoard oder immernoch über Extra Platine?!?

    Autor: ulink 14.03.18 - 17:45

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Es fehlt der Trafo, und wenn's schon integriert wäre, hätte es kaum
    > Pins dafuer...

    Auf den Bildern des Raspi-POE-HAT kann man einen Trafo sehen, also ist der wohl nicht in der Raspi-ETH-Buchse integriert. Mit der Pinanzahl hat das aber wenig zu tun.

    Der Luefter auf dem HAT soll wohl die CPU des Raspi gleich kuehlen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 17:54 durch ulink.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt
  4. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

  1. Funklöcher: Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb
    Funklöcher
    Vodafone nimmt 120 neue LTE-Stationen in Betrieb

    Nach der Telekom hat auch Vodafone seine LTE-Erfolge gelobt. Funklöcher soll es demnach bald nicht mehr geben.

  2. Measure: Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango
    Measure
    Googles Maß-App funktioniert ohne Project Tango

    Bisher konnten nur Nutzer eines Project-Tango-Smartphones Googles Maß-App Measure verwenden - nach dem Aus der Plattform funktioniert die Anwendung jetzt auch mit ARCore-unterstützten Geräten. In manchen Situationen tut sich die App aber schwer.

  3. Just Cause 4 und Rage 2: Physik und Psychopathen
    Just Cause 4 und Rage 2
    Physik und Psychopathen

    E3 2018 Das Entwicklerstudio Avalanche arbeitet gleichzeitig an Just Cause 4 und an Rage 2. Auf den ersten Blick ähneln sich die in offenen Welten angelegten Actionspiele - dabei setzen sie auf jeweils eigene interessante Ideen.


  1. 17:15

  2. 16:45

  3. 16:20

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:49

  7. 14:26

  8. 13:30