Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 3B+: Bastelplatine ist…

Hitze?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hitze?

    Autor: dantist 14.03.18 - 12:16

    Ich finde den Pi 3 bisher die nervigste Platine, da man sich ständig Sorgen um die Hitzeentwicklung machen muss. Das Kodi-Case ist das einzige passive, das die CPU auf halbwegs normalen Temperaturen hält (~58°C statt ~80°C unter Last). Übertakten lässt er sich auch schlechter als der Pi 2, und bei Kabel und Netzteil ist er sehr wählerisch, um keine "Low Voltage"-Warnung anzuzeigen.

    Ich bin gespannt, ob der 3B+ hier etwas anders/besser macht, aber der Heatspreader lässt nichts Gutes ahnen.

  2. Re: Hitze?

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 12:22

    https://microsoft.github.io/ELL/tutorials/Active-cooling-your-Raspberry-Pi-3/

    Gibt's bestimmt auch als sinkless Ausführung mit wenig Höheneinheiten, sodass Huckepack noch was drauf passt.

    Aber ja - mehr Leistung kostet halt mehr Strom und erhöht halt die TDP. Entweder oder - beides geht halt (noch) nicht.

  3. Re: Hitze?

    Autor: Technik Schaf 14.03.18 - 13:03

    Er wird dir zu warm?
    undervolting und runter takten?
    er is zu langsam? overvolting und clocking plus kühlung

  4. Laut Heise fast verdoppelte Leistungsaufnahme

    Autor: M.P. 14.03.18 - 13:49

    Dafür hat der Prozessor einen Heat-Spreader...

    > Das gleiche gilt für die Leistungsaufnahme des Raspi 3B+, die in unserem Test fast doppelt so hoch war wie beim Vorgänger.

    Für ein Always On System ist diese Verdoppelung neben der Hitzeabfuhr auch ein Kriterium durch die Unterhaltskosten ...

    Wenn das Board in gut einem Jahr die Anschaffungskosten noch einmal als Stromaufnahme verbraten hat ...

    Aus dem Heise-Forum, vom Autoren des dortigen Artikels

    > Unsere bisherigen Messungen ergaben für den 3B+ 2,5 Watt idle ohne Netzwerk und Desktop und 3,1 Watt, wenn die Netzwerkbuchse mit dem Switch verbunden ist. Beim 3B sind es 1,5 beziehungsweise 1,7 Watt. Unter Vollast auf allen Kernen waren es 7,0 zu 4,4 Watt.

    > Das sind aber immer noch weit weniger als die knapp 13 Watt, die das Netzteil der Raspberry Pi Foundation liefern kann.

    > Beste Grüße,
    > Ingo Storm
    > Redaktion c't



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 14:08 durch M.P..

  5. Re: Hitze?

    Autor: eXXogene 14.03.18 - 14:05

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    , und bei
    > Kabel und Netzteil ist er sehr wählerisch, um keine "Low Voltage"-Warnung
    > anzuzeigen.

    ... was auch gut ist. Wenn du mit deinem billigen Kabel mit Alu Litze und hohem Widerstand daher kommst, ist es gut wenn der PI nörgelt. Ansonsten macht das USB Netzteil die Grätsche weil es durch den hohen Widerstand des Kabel überlastet wird.

    Ich dachte in einem Forum von "IT News für Profis“ sind auch Profis unterwegs ;)

  6. Re: Laut Heise fast verdoppelte Leistungsaufnahme

    Autor: ulink 14.03.18 - 14:08

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Board in gut einem Jahr die Anschaffungskosten noch einmal als
    > Stromaufnahme verbraten hat ...

    Das duerfte uebertrieben sein. Heise schreibt, dass unter Voll-Last und inklusive Ethernet um 3.3W mehr verbraten wird (7W statt 4.4W). Habe gerade Maechen Milch befragt, die sagt, bei 365 Tagen Voll-Dauerlauf waeren das knapp 9 Euro Mehrkosten, dafuer kriegt man keinen RPI3 ;-)

    In derPraxis (z.B. als TV-Zuspieler) oder bei grossteils Idle-Betrieb wuerde ich eher 1-2 Euro mehr pro Jahr ausgehen, das ist auszuhalten.

  7. Für mich der Grund NICHT zu wechseln

    Autor: ttloop 14.03.18 - 14:33

    Das Ding soll seine Arbeit sparsam verrichten, dazu langt die bisherige Leistung dicke aus. Mag mir jetzt keine zusätzlichen Hitzeprobleme einfangen nur weil Features unterstützt werden die ich nicht brauche. Fortschritt schaut so aus: Mehr Features bei geringerer Stromaufnahme :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 14:38 durch ttloop.

  8. Re: Hitze?

    Autor: ttloop 14.03.18 - 14:36

    eXXogene schrieb:
    > Ansonsten
    > macht das USB Netzteil die Grätsche weil es durch den hohen Widerstand des
    > Kabel überlastet wird.

    Das Netzteil sicher nicht da höherer Widerstand den Strom begrenzt.
    Nochmal das Ohmsche Gesetz studieren:-)

  9. Re: Hitze?

    Autor: AllDayPiano 14.03.18 - 14:41

    > Ich dachte in einem Forum von "IT News für Profis“ sind auch Profis
    > unterwegs ;)

    Hahahah das gute alte Eigentor :-)

  10. Re: Für mich der Grund NICHT zu wechseln

    Autor: M.P. 15.03.18 - 10:39

    Etwas abschwächen sollte man das schon.

    Die Leistungsaufnahme für die gleiche Aufgabenstellung sollte sinken.

    Übergibt man dem Gerät eine Aufgabe, mit der der Vorgänger von der Performance her überfordert gewesen wäre, und braucht es dann etwas mehr Energie, sollte das akzeptabel sein...

    Aber leider verbraucht der 3B+ laut Heise-Artikel anscheinend schon im Leerlauf mehr, als sein Vorgänger...

  11. Re: Hitze?

    Autor: Tou 15.03.18 - 15:28

    ab 70°C taket er wohl auf 1.2GHz runter und reduziert auch die Spannung. Die 80°C sollen dadurch nur noch sehr selten erreicht werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. STUTE Logistics (AG & Co.) KG, Bremen
  2. DRÄXLMAIER Group, Sachsenheim
  3. Regiocom GmbH, Magdeburg
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

  1. Deutsche Post: Streetscooter wird vorerst weiter gebaut
    Deutsche Post
    Streetscooter wird vorerst weiter gebaut

    Nachdem Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes bei der Deutschen Post ausscheiden wird, ist die Zukunft der Elektromobile unter dem Namen Streetscooter ungewiss. Zwar will Vorstandschef Frank Appel die Fahrzeuge weiter produzieren, aber nicht auf Dauer.

  2. Brandenburg: Gut zwei Drittel bekommen über 50 MBit/s
    Brandenburg
    Gut zwei Drittel bekommen über 50 MBit/s

    Brandenburg sieht sich im Vergleich in Ostdeutschland an der Spitze. Doch beim Mobilfunk-Ausbau ging es laut Breitbandatlas der Bundesregierung nicht merklich weiter.

  3. Hamburg: Telefónica legt Netz von O2 und E-Plus unterirdisch zusammen
    Hamburg
    Telefónica legt Netz von O2 und E-Plus unterirdisch zusammen

    In der Hamburger U-Bahn ist die Netzzusammenlegung von O2 und E-Plus abgeschlossen. Das Netz im Tunnel soll jetzt besser sein.


  1. 08:18

  2. 18:37

  3. 18:18

  4. 17:30

  5. 17:15

  6. 17:00

  7. 16:33

  8. 15:56