Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi 4B: Bastelrechner wird…

Hat übrigens eine VC5-GPU und benutzt Mesa als Grafiktreiber

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat übrigens eine VC5-GPU und benutzt Mesa als Grafiktreiber

    Autor: tritratrulala 24.06.19 - 08:19

    Der neue Pi hat eine VC5-basierte V3D-GPU und kann mit Mesa nun OpenGL ES 3.0! Und es ist der Standard-Stack in Raspbian. Das ist aus Softwaresicht eine der erfreulichsten Änderungen.

    Inwieweit da noch ein VideoCore-"Schattenprozessor" im Hintergrund für Boot usw. erforderlich ist, das ist leider zur Zeit unklar. Wäre schön, wenn das nicht mehr der Fall ist und kein großer Binärblob erforderlich ist, um das Boatd zu nutzen.

  2. Re: Hat übrigens eine VC5-GPU und benutzt Mesa als Grafiktreiber

    Autor: ashahaghdsa 24.06.19 - 10:37

    Hat auf jeden Fall 512 kb onboard EEPROM, in dem der second stage Bootloader enthalten ist. Was da dann genau läuft ist nicht überliefert.

  3. Re: Hat übrigens eine VC5-GPU und benutzt Mesa als Grafiktreiber

    Autor: DY 24.06.19 - 11:09

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der neue Pi hat eine VC5-basierte V3D-GPU und kann mit Mesa nun OpenGL ES
    > 3.0! Und es ist der Standard-Stack in Raspbian. Das ist aus Softwaresicht
    > eine der erfreulichsten Änderungen.
    >
    > Inwieweit da noch ein VideoCore-"Schattenprozessor" im Hintergrund für Boot
    > usw. erforderlich ist, das ist leider zur Zeit unklar. Wäre schön, wenn das
    > nicht mehr der Fall ist und kein großer Binärblob erforderlich ist, um das
    > Boatd zu nutzen.

    Bei heise steht, dass es ein VC6 ist:

    Herzstück des Raspberry Pi 4 Model B (RPi4B) ist der Broadcom-Chip BCM2711, der die erwähnten ARM-Kerne mit einer neuen GPU vom Typ VideoCore VI (VC6) sowie mit Controllern für Gigabit Ethernet (GE) und PCI Express (PCIe) vereint. An der einen PCIe-Lane des SoC hängt der USB-3.0-Controller VIA Labs VL805, der zwei USB-A-Buchsen anbindet. Die beiden anderen Typ-A-Buchsen arbeiten wie bisher mit USB 2.0.

  4. Re: Hat übrigens eine VC5-GPU und benutzt Mesa als Grafiktreiber

    Autor: tritratrulala 24.06.19 - 11:11

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tritratrulala schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der neue Pi hat eine VC5-basierte V3D-GPU und kann mit Mesa nun OpenGL
    > ES
    > > 3.0! Und es ist der Standard-Stack in Raspbian. Das ist aus
    > Softwaresicht
    > > eine der erfreulichsten Änderungen.
    > >
    > > Inwieweit da noch ein VideoCore-"Schattenprozessor" im Hintergrund für
    > Boot
    > > usw. erforderlich ist, das ist leider zur Zeit unklar. Wäre schön, wenn
    > das
    > > nicht mehr der Fall ist und kein großer Binärblob erforderlich ist, um
    > das
    > > Boatd zu nutzen.
    >
    > Bei heise steht, dass es ein VC6 ist:
    >

    Ja, das ist etwas komplizierter. Es ist ein VC5, aber der VideoCore ist ja nicht nur eine GPU im eigentlichen Sinne, sondern eine General-Purpose-CPU mit verschiedenen zusätzlichen Funktionsblöcken. Der eigentliche GPU-Part, V3D, ist auf den Stand von VC6 aktualisiert aktualisiert worden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. Schaltbau GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19