1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Fahrrad projiziert…

Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: fratze123 20.03.13 - 08:35

    Und wird es auch nicht werden, denke ich.

  2. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: tomate.salat.inc 20.03.13 - 08:44

    wieso nicht?

  3. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: justanotherhusky 20.03.13 - 08:47

    Ich denke, da es andere Verkehrsteilnehmer stören könnte.

    Bei HUDs im Auto ists was anderes, da wird ja ans Innere der Windschutzscheibe projeziert ==> nur der Fahrer kann die Daten sehen.

    Hier würde ich als Autofahrer wohl auch einen zu langen Blick aus dem rechten Fenster werfen während ich einen Radfahrer mit dieser Technik überhole.


    Edith:

    Außerdem stellt sich die Frage, ob der Pico Projektor hell genug ist um ein Fahrradlicht zu ersetzen, wenn nicht bräuchte man das zusätzlich, was wahrscheinlich die Anzeige des Projektors unlesbar machen würde...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 08:49 durch justanotherhusky.

  4. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: cloudius 20.03.13 - 08:48

    War auch mein erster Gedanke ;-)

  5. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: tomate.salat.inc 20.03.13 - 08:54

    Das mit dem stören/ablenken glaube ich nicht. Als verkehrstauglicher Autofahrer musst du dich auf den Verkehr konzentrieren können - genug Ablenkungen gibt es immer in der Öffentlichkeit.

    Als Lampenersatz dient das denke ich nicht, der ausgeleuchtete Bereich ist da imho zu klein.

  6. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: Phisto 20.03.13 - 09:03

    bestimmt hat da eh ne firma schon nen patent drauf ^^ .... äh spass beiseite: die idee find ich super und ich kann mir vorstellen das es super viel spass macht/gemacht hat daran zu basteln und auch wegen der zulassung seh ich nicht so das problem ... autofahrer ignorieren fahradfahrer sowiso meistens :P ... die leuchte ist ja nicht so stark wie ein autoscheinwerfer denk ich mal ... und der fahrer selbst wird eher weniger abgelenk als zB mit einer klassischen navigationsapp namens routenplant+halterungamlenker

    #sry für diese ekelhafte formatierung und schreibweise



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 09:10 durch Phisto.

  7. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: 476f6c656d 20.03.13 - 09:08

    > Hier würde ich als Autofahrer wohl auch einen zu langen Blick aus dem
    > rechten Fenster werfen während ich einen Radfahrer mit dieser Technik
    > überhole.

    Ich bitte dich, als ob das ablenkender wäre als Pornographie auf Werbeanzeigen und LKWs ;)

  8. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: kitingChris 20.03.13 - 09:11

    Dem normalen Autofahrer wird der unterschied zu einer normalen Fahrrad Lampe wohl kaum auffallen.

  9. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: Emulex 20.03.13 - 09:13

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem normalen Autofahrer wird der unterschied zu einer normalen Fahrrad
    > Lampe wohl kaum auffallen.

    Ja echt, oder !?
    Ich weiß manchmal garnichtmehr wo ich eigentlich hinfahren wollte !!! ;D

  10. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: HabeHandy 20.03.13 - 09:21

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso nicht?

    Siehe Bußgeldkatalog:

    TBNR. 367100

    Sie führten ein Fahrrad, obwohl die lichttechnischen Einrichtungen
    nicht den Vorschriften entsprachen.
    § 67 Abs. 3, 4, § 69a StVZO; § 24 StVG; 230 BKat

    20 EUR Verwarnungsgeld

  11. Hier fahren ca 80% ohne Licht

    Autor: ggggggggggg 20.03.13 - 09:50

    so wenig wie hierzulande kontrolliert wird, würde das eh keinen intressieren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 09:50 durch ggggggggggg.

  12. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: JohnPeters961 20.03.13 - 10:00

    Phisto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > #sry für diese ekelhafte formatierung und schreibweise

    Anstatt dich dafür zu entschuldigen könntest du es ja einfach besser machen...

  13. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: Phreeze 20.03.13 - 11:02

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso nicht?


    Verblendungsgefahr !
    Seitdem am Ipod spielen erlaubt ist, am airplane-mode-handy aber nicht, respektiv rauchen auch erlaubt bleibt, trau ich denen alles zu

  14. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: dopemanone 20.03.13 - 11:27

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wieso nicht?
    >
    > Siehe Bußgeldkatalog:
    >
    > TBNR. 367100
    >
    > Sie führten ein Fahrrad, obwohl die lichttechnischen Einrichtungen
    > nicht den Vorschriften entsprachen.
    > § 67 Abs. 3, 4, § 69a StVZO; § 24 StVG; 230 BKat
    >
    > 20 EUR Verwarnungsgeld

    nur kopiert, oder auch mal gelesen?

    §67 Abs. 3 StVZO:
    > Fahrräder müssen mit einem nach vorn wirkenden Scheinwerfer für weißes Licht
    > ausgerüstet sein. Der Lichtkegel muss mindestens so geneigt sein, dass seine Mitte
    > in 5 m Entfernung vor dem Scheinwerfer nur halb so hoch liegt wie bei seinem
    > Austritt aus dem Scheinwerfer. Der Scheinwerfer muss am Fahrrad so angebracht
    > sein, dass er sich nicht unbeabsichtigt verstellen kann. Fahrräder müssen mit
    > mindestens einem nach vorn wirkenden weißen Rückstrahler ausgerüstet sein.

    wo steht da jetzt genau was davon, dass im lichtkegel keine unterbrechung in form einer zahl sein darf?

    der rest (rücklicht, bußgeld) ist hier irrelevant.

  15. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: Prypjat 20.03.13 - 11:43

    Phisto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > autofahrer ignorieren fahradfahrer sowiso meistens :P

    Ich weiß ja nicht, wie das in anderen Städten ist, aber in Berlin sieht es eher umgekehrt aus. Wenn Autofahrer mitten durch die City müssen und von links, rechts, vorne und hinten mit Fahrrad Rambos konfrontiert sind, ist es nur der Besonnenheit und der Vorsicht der Autofahrer zu verdanken, dass es nicht mehr tote Radfahrer als ohnehin schon gibt.

    Wo ich Dir jedoch zustimmen muss, sind die Gebiete Außerhalb.
    Da merkt man als Radfahrer öffter mal den Beifahrerspiegel Haarscharf vorbeisausen, obwohl genügend Platz wäre.

  16. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: suicicoo 20.03.13 - 13:58

    besser das als die schwachmaten mit blinkenden lichtern, bei denen man weder geschwindigkeit noch position abschätzen kann... >:(

  17. Nun ja, ob "falsches" Licht oder gar keins - kostet gleich viel.

    Autor: fratze123 20.03.13 - 14:03

    Aufgrund idiotischer Gesetzgebung darf man Batterielicht nur an leichten Rennrädern verwenden.
    Dynamo funktioniert an Mountain Bike beschissen.

    Schlussfolgerung: Um Kosten und Ärger zu sparen, kann man MTBs auch direkt ganz ohne Licht fahren.

    Bei uns wird kontrolliert und man kann sich darauf verlassen, dass die Polizei Batterie-Licht durchgehen läßt, allerdings verstößt sie damit selbst regelmäßig gegen die StVO. Idiotische Situation.

  18. Wieso nicht? Siehe §67 Lichtechnische Einrichtungen an Fahrrädern

    Autor: fratze123 20.03.13 - 14:09

    http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_67.php

    (1) Fahrräder müssen für den Betrieb des Scheinwerfers und der Schlussleuchte mit einer Lichtmaschine ausgerüstet sein, deren Nennleistung mindestens 3 W und deren Nennspannung 6 V beträgt (Fahrbeleuchtung). [...]

    (2) An Fahrrädern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein. [...]

    (9) Der Scheinwerfer und die Schlussleuchte nach Absatz 4 dürfen nur zusammen einschaltbar sein. [...]

  19. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: kitingChris 20.03.13 - 15:11

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kitingChris schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dem normalen Autofahrer wird der unterschied zu einer normalen Fahrrad
    > > Lampe wohl kaum auffallen.
    >
    > Ja echt, oder !?
    > Ich weiß manchmal garnichtmehr wo ich eigentlich hinfahren wollte !!! ;D

    Kontext?

  20. Re: Bestimmt nicht StVO-zugelassen.

    Autor: kitingChris 20.03.13 - 15:23

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, da es andere Verkehrsteilnehmer stören könnte.
    >
    > Bei HUDs im Auto ists was anderes, da wird ja ans Innere der
    > Windschutzscheibe projeziert ==> nur der Fahrer kann die Daten sehen.
    >
    > Hier würde ich als Autofahrer wohl auch einen zu langen Blick aus dem
    > rechten Fenster werfen während ich einen Radfahrer mit dieser Technik
    > überhole.

    Dann dürften Fahrradlampen generell nicht zugelassen sein o.O
    Jetzt mal ohne witz die Anzeige wird dem Autofahrer wohl kaum auffallen.
    Oder lässt du dich so leicht ablenken? Dann hoffe ich fahren wir uns nicht über den weg ;) :P

    Im übrigen ist das auch spielerei und wird wohl eher unwahrscheinlich in serie gehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Agile Software-Tester (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
  3. Head of IT Project Services (m/f/d) EMEA
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Informationssicherheitsbeauf- tragte*r (m/w/d)
    Gesundheit Nordhessen Holding, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de