1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Raspberry Pi: Fahrrad…

Noch ne coole Idee

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ne coole Idee

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.03.13 - 09:34

    Ich fänd es ja ganz cool, wenn dort statt der Geschwindigkeit die Entfernung zu einem vorher definierten Ziel mittels GPS angezeigt wird. So als Motivation quasi :-)

  2. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Prypjat 20.03.13 - 11:48

    Toll wären auch Durchhaltesprüche!

    Komm Junge!
    Du schafst das!
    Es ist nicht mehr weit!
    Scheiß auf die Fußgänger!
    Nur noch 2 rote Ampeln!
    Nur noch eine Kurve!
    You are so great!
    Du hast Dein Ziel erreicht!

    ----------------------------------------

    Toll wäre auch unterwegs einen Film anzusehen.
    Natürlich nur über Fahrsicherheit im Straßenverkehr. Versteht sich doch von selbst oder?

  3. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Bouncy 20.03.13 - 14:38

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fänd es ja ganz cool, wenn dort statt der Geschwindigkeit die
    > Entfernung zu einem vorher definierten Ziel mittels GPS angezeigt wird. So
    > als Motivation quasi :-)
    Der Abstand zu einem nahenden Kollisionsziel wäre auch noch nett :D

  4. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.03.13 - 14:50

    Und nach jeder dritten überfahrenen Fußhupe "Killing spreeeeee!" :-)

  5. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Prypjat 21.03.13 - 08:15

    Genau ^ ^

    Diesen Fahradmod solltest Du Dir Patentieren lassen, bevor ich es mache. ;)
    Nur die Bezeichnung Fußhupe gefällt mir nicht so. Ich nenn Sie lieber Kackmaschinen.

  6. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Ben Dover 21.03.13 - 13:14

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich fänd es ja ganz cool, wenn dort statt der Geschwindigkeit die
    > > Entfernung zu einem vorher definierten Ziel mittels GPS angezeigt wird.
    > So
    > > als Motivation quasi :-)
    > Der Abstand zu einem nahenden Kollisionsziel wäre auch noch nett :D

    Das gibts sogar als android app, "iOnRoad"

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  7. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.03.13 - 13:26

    Sieht ganz nett aus, aber wo nehme ich die dritte Hand her, um mein Smartphone zu halten? Einer Lenkerhalterung würde ich bei so mancher Ruckelpiste nicht vertrauen ;-)

  8. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Ben Dover 21.03.13 - 13:34

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht ganz nett aus, aber wo nehme ich die dritte Hand her, um mein
    > Smartphone zu halten? Einer Lenkerhalterung würde ich bei so mancher
    > Ruckelpiste nicht vertrauen ;-)


    War jetzt eher ganz allgemein auf die aussage mit dem abstand zum nahenden kollisionsziel bezogen und ist eher fürs auto gedacht ;-)

    bei den eher geringen geschwindigkeiten hätte die app glaub ich nicht so den nutzen

    Sent from my camp fire using Google SmokeSignals

  9. Re: Noch ne coole Idee

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.03.13 - 13:45

    Ben Dover schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > bei den eher geringen geschwindigkeiten hätte die app glaub ich nicht so
    > den nutzen

    Daran hab ich jetzt gar nicht gedacht, da haste Recht. Wobei... Wenn man manchen Radfahrern so bei der Ausübung ihrer Fortbewegung zuschaut... :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Berater (m/w/d) im Bereich Geschäftsprozessanalyse und Prozessoptimierung
    PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  2. Risikomanager OpRisk - Ausgliederungsmanagement (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  3. Clinical Trial Associate (f/m/d)
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching
  4. Softwareentwickler Functional Safety Embedded Systeme / Controller (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Lust from Beyond für 11,99€, Song of Horror - Complete Edition für 14,99€, Treasure...
  2. 10,99€
  3. (u. a. The Red Strings Club für 4,44€, Space Hulk: Tactics für 5,50€, Cultures: Northland...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch OLED angespielt: Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz
Nintendo Switch OLED angespielt
Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz

Nicht schneller, aber schöner können wir mit der Nintendo Switch OLED spielen - dank viel besserem Display. Es gibt weitere Optimierungen.
Von Peter Steinlechner

  1. iFixit Nintendo hat auch die Kühlung der Switch OLED geändert
  2. Retro Lite CM4 Bastler bauen Nintendo-Switch-Klon mit Raspberry Pi
  3. Nintendo "OLED-Switch erscheint mit neuster Version der Joy-Con"

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wissenschaft Zweibeiniger Straußenroboter joggt 5 Kilometer weit
  2. Automatisierung Brand in Lagerhaus nach Roboterkollision
  3. Pneumatik Weiche Roboterhand spielt ganzen Level von Super Mario Bros.

Neue Tile-Tracker im Test: Schlüssel finden leicht gemacht
Neue Tile-Tracker im Test
Schlüssel finden leicht gemacht

Tiles neue Tracker haben eine größere Bluetooth-Reichweite und sind wasserfest. Die Fernortung braucht Zeit, funktioniert aber - zumindest in der Stadt.
Ein Test von Tobias Költzsch