1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Blade 2017 im Test: Das…

3.200 x 1.800 war perfekt!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: bolzen 25.01.18 - 21:17

    Komm das Notebook mal in die Jahre oder man gönnt sich ein Game mit richtig üblen Anforderungen, dann kann man als Alternative die Auflösung auf 1600x900 + volles AA einstellen.
    Dabei werden 4 pixel zu genau 1em verbunden, wodurch das Bild nicht verzehrt wird und die Auflösung bleibt immer noch hoch genug, besonders auf einem 14-Zöller, um vernünftig spielen zu können.
    4K war meiner Meinung nach ein Rückschritt, vorallem wenn man den Unterschied sowieso nicht sieht.
    Klar kann man das mit 4k auch machen, aber dann bekommt man Full-HD was bald für eine GTX 1060 zu viel sein dürfte. Und man braucht diese auflösung mit AA auf einem 14-zöller nicht.
    Aber wie immer werden immer höhere Zahlen verkauft statt tatsächlich nutzbarer Mehrwert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.18 21:23 durch bolzen.

  2. Re: 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: meav33 26.01.18 - 00:39

    Leider geht das nicht, auch wenn man das häufig hört.
    Die Treiber von Nvidia und AMD erlauben kein integer scaling.
    Das bedeutet, selbst wenn ich full HD auf 4k oder 720p Auf wqhd skalieren wird das Bild unschärfer als auf einem nativem Monitor.
    (Es werden eben nicht 4 Pixel zu einem, auch wenn man sich das so vorstellt)

    Das liegt am verwendeten Skalierungsalgorithmus, der in der GPU vorhanden ist und nur unscharf skalieren kann.

  3. Re: 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: bolzen 26.01.18 - 02:30

    Echt? Ich habe mir die Notebook-Version mit 3.200 x 1.800 genau aus dem von mir beschriebenen Grund vorgemerkt. Also wenn das so ist, spielt das dann tatsächlich keine rolle. Danke

  4. Re: 3.200 x 1.800 war perfekt!

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.18 - 19:57

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komm das Notebook mal in die Jahre oder man gönnt sich ein Game mit richtig
    > üblen Anforderungen, dann kann man als Alternative die Auflösung auf
    > 1600x900 + volles AA einstellen.
    > Dabei werden 4 pixel zu genau 1em verbunden, wodurch das Bild nicht
    > verzehrt wird und die Auflösung bleibt immer noch hoch genug, besonders auf
    > einem 14-Zöller, um vernünftig spielen zu können.
    > 4K war meiner Meinung nach ein Rückschritt, vorallem wenn man den
    > Unterschied sowieso nicht sieht.
    > Klar kann man das mit 4k auch machen, aber dann bekommt man Full-HD was
    > bald für eine GTX 1060 zu viel sein dürfte. Und man braucht diese auflösung
    > mit AA auf einem 14-zöller nicht.
    > Aber wie immer werden immer höhere Zahlen verkauft statt tatsächlich
    > nutzbarer Mehrwert.

    1920*1080 fuer eine GTZ 1060 zu viel? He? - Laueft auf meinem HP OMEN 15 ohne Probleme.... (sofern Windows nicht mit Programmabstuerzen nervt... - das macht es aktuell im Januar...)

    Hat hier in dem Test auch keine Probleme...
    https://www.notebookcheck.net/HP-Omen-15-7700HQ-GTX-1060-Max-Q-Full-HD-Laptop-Review.236264.0.html#toc-performance

    (Und davor hatte ich den Witcher 3 ohne Probleme mit einer GTX 750 Ti auf dem Desktop laufen - Gras/Vegetation musste man rutnerschrauben und Hairworks war da natuerlich ein no-go.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qualitätsingenieur (m/w/d) Software / System
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  2. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. Softwareentwickler*in Fullstack
    Atruvia AG, Karlsruhe
  4. Softwareentwickler (w/m/d)
    Analytik Jena GmbH, Ilmenau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
Militär-Roboter
Mehr als nur starke Kampfmaschinen

Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
Ein Bericht von Peter Welchering

  1. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
  2. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  3. Plastikmüll Bebot reinigt den Strand von Müll