1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Core im Test: Grafikbox…

Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: Graveangel 24.05.17 - 12:24

    Für 600¤ + GK kriegt man einen ganzen PC, sogar mit einem i7, wenn man so will.
    Ich habe für meinen Rechner im Mini ITX Format nur 900 Euro mit Grafikkarte ausgeben, obwohl Mini ITX tendenziell ja eher teurer ist.

    Für mich ist das eher Geldverschwendung :\

    Klar, es gibt Punkte, die für so eine Lösung sprechen, aber FÜR MICH würden die nicht im Ansatz überwiegen.

  2. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: III 24.05.17 - 12:33

    Der Einsatzzweck ist wirklich sehr überschaubar. Warum sollte man sich nicht Laptop und Rechner getrennt von einander zulegen? Preislich nimmt sich das nicht viel.

  3. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: subjord 24.05.17 - 12:36

    Graveangel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 600¤ + GK kriegt man einen ganzen PC, sogar mit einem i7, wenn man so
    > will.
    > Ich habe für meinen Rechner im Mini ITX Format nur 900 Euro mit Grafikkarte
    > ausgeben, obwohl Mini ITX tendenziell ja eher teurer ist.
    >
    > Für mich ist das eher Geldverschwendung :\
    >
    > Klar, es gibt Punkte, die für so eine Lösung sprechen, aber FÜR MICH würden
    > die nicht im Ansatz überwiegen.

    Ich finde auch, dass das arg teuer ist. Externe Grafikkarten sind ein spannendes Thema, aber warum sollte das Gehäuse mehr als 150 Euro kosten?

  4. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: elgooG 24.05.17 - 12:40

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Einsatzzweck ist wirklich sehr überschaubar. Warum sollte man sich
    > nicht Laptop und Rechner getrennt von einander zulegen? Preislich nimmt
    > sich das nicht viel.

    Dann wird es aber sicher trotzdem teurer, wenn du ein Ultrabook sätzlich zum Rechner kaufst, dass ähnlich gut ist wie das von Razer. Außerdem gilt es dann zwei Systeme zu verwalten.

    Es gibt sicher Einsatzzwecke dafür. Die Grafikbox selber könnte aber noch im Preis fallen, denn so viel steckt nun auch wieder nicht darin.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: TC 24.05.17 - 13:04

    oder eine Konsole...

  6. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: Seargas 24.05.17 - 13:46

    Ich selbst habe eine Kombination aus XPS 15, einem Akitio Thunder3 und GTX 1060.

    Der use case ist nicht für jeden gegeben aber für mich ist diese Lösung extrem Komfortabel.

    Ich brauchte für die Arbeit ein starkes schlankes Notebook, weshalb meine wahl auf
    das XPS 15 gefallen ist. Der sprung von einem 4200m und einer SATA SSD auf einen 6700HQ mit PCIe SSD war gewaltig.

    Zuvor hatte ich mit dem alten Notebook unterwegs und mit dem PC Zuhause gearbeitet.
    Das hieß allerdings: Alle Software doppelt, was besonders bei Lizenz software blöd war und immer alle Daten abgeglichen halten. Also ein starkes Notebook mit Docking station.

    Die 960m hat eine Zeitlang gut durchgehalten aber ich wollte dann doch mehr
    und bevor ich mir wieder einen neuen PC holte habe ich lieber das Akitio(300 Euro) genommen.

    Und ich möchte es nicht mehr missen.
    Wenn ich mal ein Wochenende bei einem Freund bin kommt die eGPU Box einfach mit und wir können
    alles ohne Probleme zusammen spielen. Zum arbeiten habe ich immer alles mit genug power dabei.

  7. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: razer 24.05.17 - 13:49

    zudem hat razer regelmäßig combos aus razer stealth + razer core die dann recht preiswert sind. da hat man dann das ultrabook auf niveau macbook pro + ein externes gehäuse für die GPU für weniger Geld als ein macbook kostet. wenn sie jetzt noch hackintosh drauf laufen kriegen..

  8. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: Eron 24.05.17 - 16:28

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zudem hat razer regelmäßig combos aus razer stealth + razer core die dann
    > recht preiswert sind. da hat man dann das ultrabook auf niveau macbook pro
    > + ein externes gehäuse für die GPU für weniger Geld als ein macbook kostet.
    > wenn sie jetzt noch hackintosh drauf laufen kriegen..

    DANN hätte ich schon zwei von den Dingern gekauft!

  9. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: Yash 24.05.17 - 17:00

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man sich
    > nicht Laptop und Rechner getrennt von einander zulegen? Preislich nimmt
    > sich das nicht viel.
    Wenn ich sehr viel unterwegs wäre, dann wäre für mich das keine Frage des Preises, sondern dass ich mein Hobby einfach mit in die Hotels nehmen kann. Wäre zumindest mir das Geld wert, wenn ich die Zielgruppe wäre. Aber so selten wie ich mal beruflich in Hotels übernachten muss, lohnt sich das nicht.

  10. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: WonderGoal 25.05.17 - 16:37

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde auch, dass das arg teuer ist. Externe Grafikkarten sind ein
    > spannendes Thema, aber warum sollte das Gehäuse mehr als 150 Euro kosten?

    Ich habe jetzt seit gut 6 Jahren eine eGPU-Lösung über ExpressCard und rüste seit dem nur noch die Grafikkarte auf. Ich habe natürlich auch noch ein Thinkpad T530, welches noch ExpressCard unterstützt. Aber die Leistung dieser komprimierten (über Optimus) x1-Verbindung reicht i.d.R. seit Jahren für 99% aller Titel.

    Nur manche Titel skalieren halt richtig schlecht, wie z.B. Ryse Son of Rome. Ansonsten läuft alles wie Witcher 3 (auf Hoch) oder Deus Ex Mankind Divieded (auf Max) anstandslos.

    Ich habe für den Adapter (PE4L v2.1b) damals kanpp 50¤ gezahlt, dann ein Lian Li mITX modifiziert und ein SFX-Netzteil eingebaut. Fertig ist mein eGPU-Gehäuse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.17 16:37 durch WonderGoal.

  11. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: eXXogene 26.05.17 - 11:14

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > III schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Wenn ich sehr viel unterwegs wäre, dann wäre für mich das keine Frage des
    > Preises, sondern dass ich mein Hobby einfach mit in die Hotels nehmen kann.
    > Wäre zumindest mir das Geld wert, wenn ich die Zielgruppe wäre. Aber so
    > selten wie ich mal beruflich in Hotels übernachten muss, lohnt sich das
    > nicht.

    Du willst die Box auf Reisen im Handgepäck dabei haben?

  12. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: Seargas 26.05.17 - 16:14

    eXXogene schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Du willst die Box auf Reisen im Handgepäck dabei haben?


    Das Akitio Thunder3 hatte ich schon oft irgendwo dabei, die ist wesentlich
    kleiner als der Razer Core. Ich glaub ca. 7x14x24cm oder so.

  13. Re: Für das gleiche Geld kriege ich einen ganzen PC...

    Autor: AngryFrog 29.05.17 - 13:30

    Das will ich sehen, wie einer seinen hypen RAZER PC mit in den Urlaub nimmt. Lange überlebt das Ding bestimmt nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiftung Hospital zum heiligen Geist, Frankfurt am Main
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  3. Salo Holding AG, Hamburg
  4. Indu-Sol GmbH, Schmölln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)
  2. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  3. 1.199€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme