Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Lancehead: Symmetrische 16.000…

Wessen Hand kann 16000 dpi?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wessen Hand kann 16000 dpi?

    Autor: zaphodbb 29.04.17 - 17:20

    Dagegen wären Feinmechaniker totale Grobmotoriker.

    zaphodbb

  2. Re: Wessen Hand kann 16000 dpi?

    Autor: zZz 30.04.17 - 12:10

    Ich habe einen hohe dpi-Wert eingestellt, um weniger lange Strecken zurücklegen zu müssen. Einen Mittelweg zwischen minimaler Bewegung und genauem Arbeiten gibt es trotzdem.

  3. Re: Wessen Hand kann 16000 dpi?

    Autor: JouMxyzptlk 02.05.17 - 00:27

    zaphodbb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dagegen wären Feinmechaniker totale Grobmotoriker.
    >
    > zaphodbb

    Nicht ganz: Die Maus läuft mit 16000 DPI, und in Windows und in den Spielen stellt man die Empfindlichkeit runter.
    Es ist zum pixel-genauen Mauspositionieren gut, zeichnen zum Beispiel. Wenn die Maus nicht "downgesampled" wird ist es schwerer nur um ein Pixel zu verschieben.
    Das gleiche ist bei Spielen, diverse Spiele mit Sniper-Zoom machen den Unterschied fühlbar (aktuell Sniper Elite 4 als Beispiel, aber auch MGS-V und und).
    Und selbst bei hektischen Spielen kann man das für bessere Präzision nutzen.

  4. Re: Wessen Hand kann 16000 dpi?

    Autor: plastikschaufel 02.05.17 - 09:08

    Das sieht die CSGO Szene komplett anders. Da gucken dich alle schief an, wenn du mehr als die üblichen 800 DPI nutzt.

  5. Re: Wessen Hand kann 16000 dpi?

    Autor: JouMxyzptlk 02.05.17 - 16:38

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sieht die CSGO Szene komplett anders. Da gucken dich alle schief an,
    > wenn du mehr als die üblichen 800 DPI nutzt.

    Das ist mir egal. Der die kills macht hat recht.

  6. Re: Wessen Hand kann 16000 dpi?

    Autor: aLpenbog 05.05.17 - 17:36

    Die Zielgruppe selbst, die Gamer, vor allem wirklich Ambitionierte sind halt alle mit 800 DPI unterwegs. Kann mich auch mit nix höheren anfreunden. Für pixelgenaue Bewegungen reicht das und Teilen kann ich die Pixel noch nicht.

    Abgesehen davon bieten manche Games keine Konsole und es ist nicht so leicht die Sensitivity von 0.011 auf 0.012 mit den Schieberegler im Menü zu stellen. Da ist etwas von 2.7 auf 2.8 wesentlich entspannter.

    Eine Maus muss in erster Linie eben gut in der Hand liegen und einen fehlerfreien Sensor haben, dazu vernünftiges Gewicht und Gewichtsverteilung. Gute Verarbeitung der Schale und Tasten sind auch was wert, der Rest ist dann unnötiger Müll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.05.17 17:38 durch aLpenbog.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Wolfsburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. BWI GmbH, Germersheim
  4. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
    Indiegames-Rundschau
    Killer trifft Gans

    John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.

  2. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  3. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.


  1. 08:10

  2. 18:25

  3. 17:30

  4. 17:20

  5. 17:12

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00