Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Razer Ornata angeschaut: Diese…

Razer Ornata angeschaut: Diese Tastatur ist ein Hybrid aus Mecha und Rubberdome

Die Ornata soll laut Razer das Beste aus beiden Welten bieten: Sie ist günstiger als eine vergleichbare mechanische Tastatur, obgleich auch sie entsprechende Switches nutzt - die darunter liegende, beleuchtete Membran macht 'schwebende' Tasten möglich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Der Schalter ist -glaub ich- nix Neues 1

    HubertHans | 05.09.16 15:20 05.09.16 15:20

  2. lautstaerke? 8

    razer | 04.09.16 00:37 05.09.16 13:39

  3. Wozu ... 4

    Moe479 | 04.09.16 10:36 05.09.16 10:30

  4. Cherry Board MX 3.0 4

    opodeldox | 04.09.16 12:48 05.09.16 10:00

  5. Naja 8

    tomatentee | 03.09.16 20:39 05.09.16 08:17

  6. Unterschied zu Topre? 1

    Benedikt S. | 04.09.16 15:21 04.09.16 15:21

  7. Preisunterschied? 4

    serra.avatar | 04.09.16 08:50 04.09.16 11:35

  8. @Golem 1

    Kleba | 04.09.16 10:25 04.09.16 10:25

  9. Hoher Verschleiß von Rubberdome? 2

    1st1 | 04.09.16 09:17 04.09.16 10:20

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH, Sankt Johann
  3. über duerenhoff GmbH, Göttingen
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 259€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

    1. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
      Deutsche Telekom
      T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

      Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.

    2. Landeschef: Mehr als 18 Euro Rundfunkbeitrag gefordert
      Landeschef
      Mehr als 18 Euro Rundfunkbeitrag gefordert

      Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten müssen bis Ende April ihren Finanzbedarf anmelden. Es sieht so aus, als sei eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags kaum noch abzuwenden.

    3. Mercedes-Benz: Sprinter soll 150 Kilometer elektrisch fahren
      Mercedes-Benz
      Sprinter soll 150 Kilometer elektrisch fahren

      Mercedes Benz Vans hat neue technische Details zum eSprinter bekanntgegeben. Demnach wird das Fahrzeug, das in der zweiten Jahreshälfte 2019 erhältlich sein soll, etwa 150 Kilometer Reichweite aufweisen.


    1. 16:39

    2. 13:45

    3. 12:17

    4. 10:00

    5. 09:26

    6. 09:02

    7. 19:12

    8. 18:32