1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Remarkable 2 im Test: Besser gehen…

Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: derdiedas 27.08.20 - 15:59

    Für mich vor allem deshalb weil ich es leid bin lange Dokumentationen am Tablett oder PC zu lesen (Es strengt mich an und verursacht Kopfschmerzen). Und hunderte Seiten ausdrucken und mitschleppen - auch nicht so meins.

    Und dieses Gerät ist endlich ausreichend groß. Das man noch Notizen machen kann finde ich auch super - da ein Tablet dann doch irgendwie in meetings zu aufdringlich ist.

    Mal schauen wie es dann im RealLife funktioniert.

    Gruß DDD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.20 15:59 durch derdiedas.

  2. Re: Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: prolemiker 27.08.20 - 16:45

    Auch grad bestellt, meins kommt erst November. Die gehen scheinbar weg wie nichts

    Ich benutze die erste Version vom reMarkable schon seit längerer Zeit im Büro und bin extrem zufrieden, ich bin komplett alles Papier, Zettelchen, etc. losgeworden und hab alle Notizen ordentlich abgelegt, so find ich Gesprächsnotizen viel schneller wieder wenn ich sie brauche, und ich muss mich nicht mehr fragen ob ich die eine oder andere Skizze jetzt vielleicht doch noch brauch oder ob es erledigt is. Das Schreibgefühl (und "Skizziergefühl") is absolut fantastisch.

    Das neue habe ich jetzt für private Nutzung bestellt, Passwort-geschütztes Notizbuch/Tagebuch für Reisen zum Beispiel. Ich hab neulich auch festgestellt, dass sich wirklich gut drauf Zeichnen lässt, das würde ich auch gern etwas vertiefen.

    Ich verwende das alte übrigens ausschliesslich komplett offline. Ist halt mein Notizblock, ich brauch keine Handschriftenerkennung, und im Flugzeugmodus hält der Akku viel, viel, viel länger

  3. Re: Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: derdiedas 27.08.20 - 17:43

    Für mich ist das Notitzen machen ein nettes Addon - in erster Line erhoffe ich mir das ich Dokumentationen komfortablere lesen kann.

    Mal schauen ob des funktioniert ;-)

  4. Re: Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: Ket 28.08.20 - 19:13

    „Die gehen scheinbar weg wie nichts“

    Nein, sie haben schlichtweg Lieferprobleme - seit Monaten. Manche Käufer warten seit einem halben Jahr. Ein Ende ist nicht in Sicht. Es gibt scheinbar keinen einzigen privaten Besteller, der es bisher erhalten hat. Das einzige, was solide funktioniert, ist der Cashflow in Richtung ReMarkable.

  5. Re: Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: AlterHase 31.08.20 - 17:20

    Habe es Aufgrund der guten Berichterstattung hier auch mal bestellt. Soll auch erst im November kommen.

    Mal sehen.

    Die erste Version des ReMarkable hatte ich mal bei einer Kollegin im Einsatz gesehen. Und für Sie war es ihr meistgenutztes Gerät geworden.

  6. Re: Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: Extrabine 10.09.20 - 09:56

    Noch mehr Opfer, die bestellt haben ohne sich zu informieren. Remarkable liefert noch überhaupt nicht aus. Sie sammeln nur seit Februar Geld ein und verschieben das angebliche Lieferdatum jeden Monat um einen Monat weiter, maskiert als "Batches", um glaubwürdiger zu sein. Ließt man doch überall!

    Die einzig existierenden RM2s sind ca. 40 Geräte, die an Medienagenturen zum Test geschickt wurden. Golem hat auch artig darüber berichtet, um denen noch mehr Geld ohne Gegenleistung in die Kasse zu spülen. *facepalm*

    Aber spannend, wir blauäugig sich weitere Käufer akquirieren lassen, die RM einen kostenlosen Jahreskredit gewähren. Am besten storniert ihr das wieder und wartet, bis es physisch nachweisbare Auslieferungen an Kunden gibt. Kein Mensch weiß, ob die die Corona Krise überleben und ihr eure Kohle an die je wiederseht.

  7. Re: Habe ich bestellt - kommt Anfang Oktober ;-)

    Autor: j4rted 21.10.20 - 17:44

    Auch wenn der Thread schon wieder ein paar Wochen alt ist, wollte ich mich doch kurz melden. Ich war in Batch 2 oder 3 und habe das Gerät tatsächlich heute bekommen. Also die Lieferung war extrem verzögert, aber sie kam. Mein erster Eindruck ist nicht schlecht. Wirklich toll verarbeitet. Jetzt geht es darum, wie sich das Gerät im Alltag schlägt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Kaiserslautern
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. BARMER, Wuppertal
  4. ECKware GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit