1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Retro-Gaming: Vic-20-Nachbau in…

Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: Lapje 30.06.20 - 13:57

    Warum ein VIC-20? Ein Modus für diesen war ja schon beim The64 dabei. Zumal dieser sicherlich nicht den Kultstatus besitzt, wie der 64er damals.

    Da wäre mir ein Amiga-500-Nachbau lieber gewesen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

  2. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: Niriel 30.06.20 - 14:11

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ein VIC-20? Ein Modus für diesen war ja schon beim The64 dabei. Zumal
    > dieser sicherlich nicht den Kultstatus besitzt, wie der 64er damals.
    >
    > Da wäre mir ein Amiga-500-Nachbau lieber gewesen. Die Hoffnung stirbt
    > bekanntlich zuletzt...

    Ja, das hat sich mir auch nicht so richtig erschlossen, warum ich das Teil. Bei dem wahrscheinlich nur in der Config eine Zeile geändert wurde noch einmal verkauft wird. Aber für Geld machen ja einige Leute vieles :)

    Gegen einen A500 Nachbau hätte ich auch nichts, so lange die Emulation vernünftig ist und ich ohne eine Doktorarbeit schreiben zu müssen zwischen zwei bis drei verschiedenen Konfigurationen wechseln kann.

  3. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: forenuser 30.06.20 - 14:11

    Ich bin da nicht so auf dem laufenden, aber ich tippe mal, dass

    a) funktionstüchtige echte A500 einfacher zu beschaffen sind als VIC-20.
    b) der VIC-20 einfacher zu emulieren ist als der A500.
    c) jeder Hans-und-Franz einen A500 hatte, wenigstens im Bekanntenkreis.

    Just mit Blick auf c) stelle ich für mich fest, dass diese Allerwelts-Jedermanns-Kisten zwischenzeitlich nur noch langweilig sind.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: Lapje 30.06.20 - 14:39

    Naja, den 64er bekommt man auch noch über all, alleine wenn ich auf Ebay schaue was es da alles gibt.

    Ich hab hier noch einen voll funktionsfähigen 64er liegen - und hab mir dennoch den THE C64 geholt - und nutze den auch. Da muss ich mir keine Gedanken machen, wie ich das Teil an meinen TV-Gerät bekomme, welches keinen analogen Eingang mehr hat oder wie ich Spiele drauf bekomme. Das läuft mit dem neuen Gerät deutlich einfacher. ansonsten emuliert das Teil den alten Brotkasten sehr gut - lediglich die Tastatur ist deutlich weicher als beim Original.

    Einen Amiga habe ich auch hier - würde mir einen Nachbau aber sofort kaufen, alleine weil es hier eben auch deutlich einfacher wird. Einen Amiga müsste ich auch erst flott für moderne Bildschirme und für SD-Karten machen.

    Preislich dürfte sich da auch nicht viel ändern, ich denke dass auch der Amiga über den gleiche Ein-Platinen-Computer emuliert werden kann. Auch die Tastatur dürfte nicht wirklich mehr kosten. Die einzigen Unterschiede wären also die Software und das Gehäuse...

  5. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: atomie 30.06.20 - 15:45

    Wird wohl an den Patenten für Kickstart scheitern. Die Roms findet man zwar im Netz aber verwenden darf man sie nicht, Jedenfalls nicht offiziell.

  6. Wie bitte?!

    Autor: grutzt 30.06.20 - 16:02

    Natürlich darf man Kickstart-Roms verwenden. Wenn man sie rechtmäßig erworben hat. Das sollte für einen Gerätehersteller kein Problem sein. Ich habe mal für wenige (5-10) Euro eine Amiga-Spielesammlung gekauft inklusive Kickstarter-Rom. Das wird also in größerer Menge nur ein paar Cent kosten.

  7. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: Lapje 30.06.20 - 16:07

    atomie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird wohl an den Patenten für Kickstart scheitern. Die Roms findet man zwar
    > im Netz aber verwenden darf man sie nicht, Jedenfalls nicht offiziell.

    Dann hätten Sie aber doch das Basic ebenfalls nicht so einfach nehmen dürfen...

  8. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: Kakiss 30.06.20 - 17:37

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ein VIC-20? Ein Modus für diesen war ja schon beim The64 dabei. Zumal
    > dieser sicherlich nicht den Kultstatus besitzt, wie der 64er damals.
    >
    > Da wäre mir ein Amiga-500-Nachbau lieber gewesen. Die Hoffnung stirbt
    > bekanntlich zuletzt...

    Kannst ja was modernes kaufen ;) :
    https://amigastore.eu/en/358-mist-14-midi-fpga-computer.html

    Edit:
    Wäre dann nicht mal emuliert :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.20 17:38 durch Kakiss.

  9. Re: Ein Amiga wäre mir lieber gewesen...

    Autor: derdiedas 30.06.20 - 21:44

    Na ja der VIC-20 hatte schon einen enormen Kultstatus - aber halt nicht bei uns sondern in den USA. Bei uns brauchte es bis zum C64 bis auch bei uns die kritische Masse der Nerds überschritten war.

    Und der Amiga - der kommt in 10 Jahren als Retrokonsole raus bis auch Ihr die 50 erreicht habt. Denn mit 50 kommt die Nostalgie, die Kinder sind groß und man hat Zeit für so einen Unfug ;-)

    Gruß DDD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hannover
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  4. CipSoft GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de