Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera…

"Polarisierende Sonnenbrillen..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: osolemiox 12.07.19 - 11:00

    "Der Bildschirm ist ausreichend hell, doch bei Hochformataufnahmen haben wir eine Schwäche entdeckt: Polarisierende Sonnenbrillen sorgen dafür, dass der Bildschirm in dieser Lage schwarz erscheint. Ein Manko, das mangels Sucher einen kleinen Komfortverlust bedeutet."

    Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber es passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?

  2. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: jkow 12.07.19 - 11:15

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich
    > nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber es
    > passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich
    > Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?

    Das ist nur dann ein Problem, wenn der Bildschirm selbst stark polarisiertes Licht aussendet. Nur dann kommt es zur signifikanten Auslöschung des Lichts bei Drehung des Polfilters (Sonnenbrille).

    Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein – zumindest nach meiner Beobachtung. Mit meinem Handy kann ich z.B. kaum navigieren, wenn ich die Sonnenbrille auf habe.

  3. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: M. 12.07.19 - 13:48

    > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > zumindest nach meiner Beobachtung.
    ... was damit zusammenhaengen mag, dass LCDs genau diesen Effekt nutzen, um ein Bild zu erzeugen ;-)

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  4. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: ad (Golem.de) 12.07.19 - 15:06

    M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > > zumindest nach meiner Beobachtung.
    > ... was damit zusammenhaengen mag, dass LCDs genau diesen Effekt nutzen, um
    > ein Bild zu erzeugen ;-)

    da fehlte wohl das Wort "systembedingt" :)

  5. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: sambache 12.07.19 - 18:21

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich
    > > nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber
    > es
    > > passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich
    > > Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?
    >
    > Das ist nur dann ein Problem, wenn der Bildschirm selbst stark
    > polarisiertes Licht aussendet. Nur dann kommt es zur signifikanten
    > Auslöschung des Lichts bei Drehung des Polfilters (Sonnenbrille).
    >
    > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > zumindest nach meiner Beobachtung. Mit meinem Handy kann ich z.B. kaum
    > navigieren, wenn ich die Sonnenbrille auf habe.

    Das ist sogar eine Grundeigenschaft von LCDs ;-)

  6. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: osolemiox 13.07.19 - 09:58

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jkow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > osolemiox schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich
    > > > nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber
    > > es
    > > > passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich
    > > > Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?
    > >
    > > Das ist nur dann ein Problem, wenn der Bildschirm selbst stark
    > > polarisiertes Licht aussendet. Nur dann kommt es zur signifikanten
    > > Auslöschung des Lichts bei Drehung des Polfilters (Sonnenbrille).
    > >
    > > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > > zumindest nach meiner Beobachtung. Mit meinem Handy kann ich z.B. kaum
    > > navigieren, wenn ich die Sonnenbrille auf habe.
    >
    > Das ist sogar eine Grundeigenschaft von LCDs ;-)

    Dann macht aber der ganze Absatz in dem Artikel/Test überhaupt keinen Sinn. Oder was bitte hat man erwartet, OLED?

  7. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: davidcl0nel 13.07.19 - 10:01

    Warum genau kauft man polarisierende Sonnenbrillen?
    Bei der Kamera nutze ich einen Polfilter mit Drehung, um unerwünschte Spiegelungen weg zu bekommen, oder gar zu verstärken. Das passiert je nach Rotationsrichtung sehr sehr gut. So weit so gut.
    Da aber niemand an den Sonnenbrillen dreht, hast du vielleicht mal weniger Spiegelungen, vielleicht mal mehr - und im Durchschnitt genauso viel und 50% weniger Licht. (ok das letztere ist bei einer Sonnenbrille dann kein Problem)
    Aber wenn ich es mit einer Sonnebrille nicht beeinflussen kann, was nun passiert - und ich im Gegenzug auch noch solche Probleme mit LCDs habe, die dann durch doppelte Sperrung komplett schwarz sind, ist das doch einfach total Banane?

    Ich halte das noch immer für einen gekonnten Marketingkniff, irgendwas anderes neueres zu verkaufen, wenn die Superentspiegelung nicht mehr ausreicht, um etwas teurer zu werden.

  8. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: Flexy 13.07.19 - 13:21

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum genau kauft man polarisierende Sonnenbrillen?
    (...)

    Weil man damit so ziemlich gar keine Spiegelungen bei greller Sonne mehr hat. Reflexionen durch die Sonne auf Glas und den meisten Kunststoffen verschwinden fast komplett. Und selbst Reflexionen auf Metall werden zumindest teilweise gemindert. Das ist dabei um Welten effektiver als eine normale Sonnenbrille, die nur Licht schluckt. Zudem hat man mit diesen Sonnenbrillen ein deutlich kontrastreicheres Bild, das hat nicht nur auf der Straße einen Vorteil, sondern z.B. auch beim Skifahren oder Klettern.
    https://www.youtube.com/watch?v=FtvpwYYg_zQ

    Der Nachteil ist eben, dass man manche LCD/OLED Tachos weniger kontrastreich lesen kann, wenn man den Kopf nicht leicht neigt. Und HUDs in Autos (die letztendlich meist einfach an der Scheibe gespiegelt weden...), die verschwinden sogar fast komplett, ebenso wie einfache LCD-Segment-Anzeigen.

    Aber unter dem Strich bringen die Polfilter Sonnenbrillen schon einen deutlichen Vorteil im Straßenverkehr und sind jetzt nicht so viel teurer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. Topos Personalberatung Hamburg, Nordrhein-Westfalen
  3. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 26,99€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Nach Kartellamtskritik: Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern
    Nach Kartellamtskritik
    Amazon ändert Umgang mit Marketplace-Händlern

    Das Onlinekaufhaus Amazon ändert auf Druck des Bundeskartellamts seinen Umgang mit Händlern, die über Marketplace ihre Produkte verkaufen. Im Gegenzug wird ein sogenanntes Missbrauchsverfahren eingestellt.

  2. Vollformat-Kamera: Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln
    Vollformat-Kamera
    Sony Alpha 7R IV mit 61 Megapixeln

    Sony hat mit der Alpha 7R IV eine neue Systemkamera mit Kleinbildsensor vorgestellt. Sie erreicht eine Auflösung von 61 Megapixeln und kommt damit in den Bereich, der bisher Mittelformatkameras vorbehalten gewesen ist.

  3. Raumfahrt: Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus
    Raumfahrt
    Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    Ein Aerogel besteht fast nur aus Luft. Forscher in den USA wollen daraus ein Gewächshaus bauen, in dem Mars-Kolonisten Salat und Gemüse ziehen könnten. Ein erster Test ist nach Angaben der Forscher vielversprechend verlaufen.


  1. 07:53

  2. 07:36

  3. 07:15

  4. 20:10

  5. 18:33

  6. 17:23

  7. 16:37

  8. 15:10