1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera…

"Polarisierende Sonnenbrillen..."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: osolemiox 12.07.19 - 11:00

    "Der Bildschirm ist ausreichend hell, doch bei Hochformataufnahmen haben wir eine Schwäche entdeckt: Polarisierende Sonnenbrillen sorgen dafür, dass der Bildschirm in dieser Lage schwarz erscheint. Ein Manko, das mangels Sucher einen kleinen Komfortverlust bedeutet."

    Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber es passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?

  2. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: jkow 12.07.19 - 11:15

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich
    > nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber es
    > passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich
    > Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?

    Das ist nur dann ein Problem, wenn der Bildschirm selbst stark polarisiertes Licht aussendet. Nur dann kommt es zur signifikanten Auslöschung des Lichts bei Drehung des Polfilters (Sonnenbrille).

    Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein – zumindest nach meiner Beobachtung. Mit meinem Handy kann ich z.B. kaum navigieren, wenn ich die Sonnenbrille auf habe.

  3. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: M. 12.07.19 - 13:48

    > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > zumindest nach meiner Beobachtung.
    ... was damit zusammenhaengen mag, dass LCDs genau diesen Effekt nutzen, um ein Bild zu erzeugen ;-)

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.

  4. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: ad (Golem.de) 12.07.19 - 15:06

    M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > > zumindest nach meiner Beobachtung.
    > ... was damit zusammenhaengen mag, dass LCDs genau diesen Effekt nutzen, um
    > ein Bild zu erzeugen ;-)

    da fehlte wohl das Wort "systembedingt" :)

  5. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: sambache 12.07.19 - 18:21

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich
    > > nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber
    > es
    > > passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich
    > > Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?
    >
    > Das ist nur dann ein Problem, wenn der Bildschirm selbst stark
    > polarisiertes Licht aussendet. Nur dann kommt es zur signifikanten
    > Auslöschung des Lichts bei Drehung des Polfilters (Sonnenbrille).
    >
    > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > zumindest nach meiner Beobachtung. Mit meinem Handy kann ich z.B. kaum
    > navigieren, wenn ich die Sonnenbrille auf habe.

    Das ist sogar eine Grundeigenschaft von LCDs ;-)

  6. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: osolemiox 13.07.19 - 09:58

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jkow schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > osolemiox schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Verstehe ich nicht. Wie soll es denn anders möglich sein? Entweder ich
    > > > nutze solche polarisierenden Sonnenbrillen einfach gar nicht oder aber
    > > es
    > > > passiert genau das bei einer 90°-Drehung. So funktioniert schließlich
    > > > Polarisation... oder habe ich etwas übersehen!?
    > >
    > > Das ist nur dann ein Problem, wenn der Bildschirm selbst stark
    > > polarisiertes Licht aussendet. Nur dann kommt es zur signifikanten
    > > Auslöschung des Lichts bei Drehung des Polfilters (Sonnenbrille).
    > >
    > > Das scheint aber eine häufige Eigenschaft von LCDs zu sein –
    > > zumindest nach meiner Beobachtung. Mit meinem Handy kann ich z.B. kaum
    > > navigieren, wenn ich die Sonnenbrille auf habe.
    >
    > Das ist sogar eine Grundeigenschaft von LCDs ;-)

    Dann macht aber der ganze Absatz in dem Artikel/Test überhaupt keinen Sinn. Oder was bitte hat man erwartet, OLED?

  7. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: davidcl0nel 13.07.19 - 10:01

    Warum genau kauft man polarisierende Sonnenbrillen?
    Bei der Kamera nutze ich einen Polfilter mit Drehung, um unerwünschte Spiegelungen weg zu bekommen, oder gar zu verstärken. Das passiert je nach Rotationsrichtung sehr sehr gut. So weit so gut.
    Da aber niemand an den Sonnenbrillen dreht, hast du vielleicht mal weniger Spiegelungen, vielleicht mal mehr - und im Durchschnitt genauso viel und 50% weniger Licht. (ok das letztere ist bei einer Sonnenbrille dann kein Problem)
    Aber wenn ich es mit einer Sonnebrille nicht beeinflussen kann, was nun passiert - und ich im Gegenzug auch noch solche Probleme mit LCDs habe, die dann durch doppelte Sperrung komplett schwarz sind, ist das doch einfach total Banane?

    Ich halte das noch immer für einen gekonnten Marketingkniff, irgendwas anderes neueres zu verkaufen, wenn die Superentspiegelung nicht mehr ausreicht, um etwas teurer zu werden.

  8. Re: "Polarisierende Sonnenbrillen..."

    Autor: Flexy 13.07.19 - 13:21

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum genau kauft man polarisierende Sonnenbrillen?
    (...)

    Weil man damit so ziemlich gar keine Spiegelungen bei greller Sonne mehr hat. Reflexionen durch die Sonne auf Glas und den meisten Kunststoffen verschwinden fast komplett. Und selbst Reflexionen auf Metall werden zumindest teilweise gemindert. Das ist dabei um Welten effektiver als eine normale Sonnenbrille, die nur Licht schluckt. Zudem hat man mit diesen Sonnenbrillen ein deutlich kontrastreicheres Bild, das hat nicht nur auf der Straße einen Vorteil, sondern z.B. auch beim Skifahren oder Klettern.
    https://www.youtube.com/watch?v=FtvpwYYg_zQ

    Der Nachteil ist eben, dass man manche LCD/OLED Tachos weniger kontrastreich lesen kann, wenn man den Kopf nicht leicht neigt. Und HUDs in Autos (die letztendlich meist einfach an der Scheibe gespiegelt weden...), die verschwinden sogar fast komplett, ebenso wie einfache LCD-Segment-Anzeigen.

    Aber unter dem Strich bringen die Polfilter Sonnenbrillen schon einen deutlichen Vorteil im Straßenverkehr und sind jetzt nicht so viel teurer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. andagon GmbH, Köln
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  3. (-14%) 42,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23