Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ring Clock: Ringuhr mit…

Zu breit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu breit

    Autor: TheZero0ne 11.10.13 - 10:29

    Den Ring an sich finde ich sehr schick, aber ich denke, dass er noch um einiges besser aussehen würde und komfortabler sitzen würde, wenn man (vielleicht in einem anderen Modell) die Sekundenanzeige weg lassen würde.

  2. Re: Zu breit

    Autor: DJ_Ben 11.10.13 - 10:35

    Vielleicht werden ja bei guter Akzeptanz noch andere Designs folgen. Allerdings ist der Preis schon recht happig... Mich schreckt das dann doch zu sehr ab :(

    1.21 GIGAWATTS!

  3. Re: Zu breit

    Autor: TheZero0ne 11.10.13 - 10:37

    Das stimmt. Der Preis ist tatsächlich nicht ohne. Aber man kann ja sehen, wie sich das entwickelt und vielleicht folgen andere Modelle mit vielleicht auch anderen Kostenkategorien.

  4. Re: Zu breit

    Autor: Endwickler 11.10.13 - 10:41

    TheZero0ne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Ring an sich finde ich sehr schick, aber ich denke, dass er noch um
    > einiges besser aussehen würde und komfortabler sitzen würde, wenn man
    > (vielleicht in einem anderen Modell) die Sekundenanzeige weg lassen würde.


    Je breiter destso besser und das muss für die gesamte Menschheit gelten. .-)
    Nun, das sieht nun ja doch schon anders aus als 1938: [blog.modernmechanix.com]

  5. Re: Zu breit

    Autor: Sukram71 11.10.13 - 10:49

    TheZero0ne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Ring an sich finde ich sehr schick, aber ich denke, dass er noch um
    > einiges besser aussehen würde und komfortabler sitzen würde, wenn man
    > (vielleicht in einem anderen Modell) die Sekundenanzeige weg lassen würde.

    Ziehe dir am Kaugummi-Automaten einen Ring für Kinder.
    Der wird sicher besser passen und ist altersgerecht. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.13 10:50 durch Sukram71.

  6. Re: Zu breit

    Autor: mimimi 11.10.13 - 10:58

    Besser wäre es, für Stunden, Minuten und Sekunden jeweils einen Ring zu haben - bleiben noch 2 Finger für Jahr und Tag. So kann ich auch einzelne Infos weglassen.

  7. Re: Zu breit

    Autor: igor37 11.10.13 - 11:56

    mimimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser wäre es, für Stunden, Minuten und Sekunden jeweils einen Ring zu
    > haben - bleiben noch 2 Finger für Jahr und Tag. So kann ich auch einzelne
    > Infos weglassen.

    Und du willst dann jeden einzeln aufladen? Und wenn ein Akku mal leer ist, muss man die wieder synchron bekommen...nein danke. Außerdem kann man im geplanten Modell einen größeren Akku einbauen als bei kleineren einzelnen, die alle Energie brauchen.

  8. Re: Zu breit

    Autor: Endwickler 11.10.13 - 12:19

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mimimi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Besser wäre es, für Stunden, Minuten und Sekunden jeweils einen Ring zu
    > > haben - bleiben noch 2 Finger für Jahr und Tag. So kann ich auch
    > einzelne
    > > Infos weglassen.
    >
    > Und du willst dann jeden einzeln aufladen? Und wenn ein Akku mal leer ist,
    > muss man die wieder synchron bekommen...nein danke. Außerdem kann man im
    > geplanten Modell einen größeren Akku einbauen als bei kleineren einzelnen,
    > die alle Energie brauchen.

    Nimm halt einen Akkuring dazu. :-)

  9. Re: Zu breit

    Autor: rommudoh 11.10.13 - 12:58

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > igor37 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mimimi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Besser wäre es, für Stunden, Minuten und Sekunden jeweils einen Ring
    > zu
    > > > haben - bleiben noch 2 Finger für Jahr und Tag. So kann ich auch
    > > einzelne
    > > > Infos weglassen.
    > >
    > > Und du willst dann jeden einzeln aufladen? Und wenn ein Akku mal leer
    > ist,
    > > muss man die wieder synchron bekommen...nein danke. Außerdem kann man im
    > > geplanten Modell einen größeren Akku einbauen als bei kleineren
    > einzelnen,
    > > die alle Energie brauchen.
    >
    > Nimm halt einen Akkuring dazu. :-)


    Genau! Am besten auch über drahtlose Induktion übertragen. Und dann noch einen Controller, damit die synchron bleiben. Der kann dann auch etwas größer sein und z.B. am Handgelenk getragen werden, wie eine Armbanduhr... Oh, warte mal...

  10. Re: Zu breit

    Autor: eishern 11.10.13 - 14:21

    Hast du es echt nötig deine mangelnde Männlichkeit durch mega fette total krass männliche Stahlringe zu kompensieren? Und jeder der sowas nicht schick findet ist ein kleines Kind.

    Ganz toll!

  11. Re: Zu breit

    Autor: jejo 12.10.13 - 13:10

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, das sieht nun ja doch schon anders aus als 1938:
    > blog.modernmechanix.com

    Bei dem Teil konnte man immerhin durch einen Blick die Uhrzeit ablesen, das geht 2014 noch nicht. Na ja, vielleicht entwickelt ja jemand irgendwann Prinzipien wie "form follows function". (Wobei man bei diesem häßlichem Teil ja nicht mal von "function follows form" reden kann; hier geht es nur um "technisch machbar, also machen wir es".)

  12. geniale Idee

    Autor: azeu 13.10.13 - 12:52

    Die ganze Technik im Armband lassen und den Schicken Teil auf die Finger :)

    ... OVER ...

  13. Re: Zu breit

    Autor: Michael H. 14.10.13 - 10:42

    eishern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du es echt nötig deine mangelnde Männlichkeit durch mega fette total
    > krass männliche Stahlringe zu kompensieren? Und jeder der sowas nicht
    > schick findet ist ein kleines Kind.
    >
    > Ganz toll!

    Ich glaube er meint (alles nur Vermutungen), dass ein "Mann", so einen Ring tragen kann, weil eine ausgewachsene Männerhand, für solche Oschis groß genug sein sollte ;) -> Schmale Ringe passen eher zum weiblichen Geschlecht (dünn, zierlich, hübsch)
    Selbes Prinzip wie bei Uhren -> http://uhrforum.de/attachments/54843d1258384309-swissline-quarz-herren-damenuhr-wert-2.jpg <- und ich bezweifle das du dir eine Damenuhr zulegst weil dir ne Herrenuhr zu breit ist

    Ich hab nebenbei kleine hände und trage auch einen recht breiten Stahlring, der dennoch gut aussieht und wesentlich bequemer zu tragen ist als ein schmaler ;) Heisst das jetzt mir mangelt es an Männlichkeit oder wie darf ich das verstehen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  3. Bechtle AG, Leipzig
  4. Lidl Digital, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

  1. Privatsphäre: Uber-Fahrer streamt aus seinem Auto über Twitch
    Privatsphäre
    Uber-Fahrer streamt aus seinem Auto über Twitch

    Wer einsteigt, gibt sein Einverständnis, dass er gefilmt wird - warnte ein Aufkleber am Auto eines Fahrers, der für Uber und Lyft im Einsatz ist. Was der Aufkleber verschwieg: Das Video war im Internet abrufbar. Uber hat den Fahrer suspendiert.

  2. Star Trek Discovery 2: Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten
    Star Trek Discovery 2
    Erster Trailer zeigt Raumschiff in Schwierigkeiten

    Oje, das schöne Schiff: Der erste Trailer der zweiten Staffel von Star Trek Discovery setzt auf Action und neue Bedrohungen. Auch das Raumschiff selbst kommt wohl nicht ganz unbeschadet aus dem neuen galaktischen Konflikt.

  3. Handelskrieg: Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle
    Handelskrieg
    Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    Die USA wollen offenbar beliebte Gadgets mit Strafzöllen belegen: Apple Watch und Lautsprecher von Sonos könnten in Nordamerika um 10 Prozent teurer werden. Dem iPhone drohen wegen eines Versprechens von US-Präsident Donald Trump gegenüber Tim Cook aber wohl keine Preisaufschläge.


  1. 11:28

  2. 13:24

  3. 12:44

  4. 11:42

  5. 09:48

  6. 18:05

  7. 17:46

  8. 17:31