1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Risk: Kein normaler Mensch

Wikileaks wichtiger den jeh

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wikileaks wichtiger den jeh

    Autor: deutscher_michel 20.06.17 - 10:03

    Gerade in den Zeiten wo es einen Kampf um Deutungshoheiten und Wahrheiten gibt ("Fake News") und die einseitige Propaganda auf allen Seiten zur Hochform aufläuft ist Wikileaks wichtiger als jemals zuvor umd Quellinformationen zu laufen.

    Ich finde es absolut erstaunlich wie es geschafft wurde Assange ein schmuddelimage zu verpassen und Wikileaks in eine kriminelle Ecke zu drängen ..ich warte noch auf einen Terroristen vergleich.
    Es ist schon klar, dass dies der Versuch ist den Überbringer der Nachricht zur Rechenschaft zu ziehen um sich nicht mit den Inhalten befassen zu müssen (siehe US-Wahlkampf etc) - mich erstaunt nur sehr, wie extrem gut das funktioniert..

  2. Re: Wikileaks wichtiger den jeh

    Autor: Fregin 20.06.17 - 10:28

    Blödsinn, das hat Assange allein geschafft. Der Mann ist ein Narzisst und hat mit seinem Verhalten großen Schaden angerichtet.

  3. Re: Wikileaks wichtiger den jeh

    Autor: teenriot* 20.06.17 - 19:36

    Du tust so als ob es ohne Wikileaks keine Leaks gäbe.
    Genauso wie Leaks an sich sind die Art wie diese veröffentlicht werden.
    Und da erfüllt Wikileaks nicht ein Mindestmaß an nötiger Sorgfalt.

    Solche Plattformen sollten Mittel zum Zweck der Veröffentluchung sein.
    Bei Wikileaks ist das aber umgekehrt, da sind Veröffentlichung Mittel zum Zeck der Plattform.

  4. Re: Wikileaks wichtiger den jeh

    Autor: mnementh 20.06.17 - 20:13

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du tust so als ob es ohne Wikileaks keine Leaks gäbe.
    > Genauso wie Leaks an sich sind die Art wie diese veröffentlicht werden.
    > Und da erfüllt Wikileaks nicht ein Mindestmaß an nötiger Sorgfalt.
    >
    > Solche Plattformen sollten Mittel zum Zweck der Veröffentluchung sein.
    > Bei Wikileaks ist das aber umgekehrt, da sind Veröffentlichung Mittel zum
    > Zeck der Plattform.
    Ohne Wikileaks wäre die Bedeutung von Leaks und Whistleblowern kleiner geblieben. Und die Kritik an der Art der Veröffentlichung ist ja auch sehr interessengetrieben. Natürlich passt es den Blossgestellten nicht, aber dazu gibt es ja die Leaks. Klar kann man Wikileaks für vieles kritisieren, aber sie kleinzureden ist daneben. Ich meine, lies allein den Artikel: der Guardian hat zwar die Snowden-Dokumente veröffentlicht, aber ihm nicht geholfen. Ohne das Eingreifen von Wikileaks - ein Lob hier mal an Harrison - würde die Situation für Leaker erheblich schlechter aussehen.

  5. Re: Wikileaks wichtiger den jeh

    Autor: bluedroid 23.06.17 - 07:23

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blödsinn, das hat Assange allein geschafft. Der Mann ist ein Narzisst und
    > hat mit seinem Verhalten großen Schaden angerichtet.

    Wer mit "Blödsinn" anwortet, hat sich aus Sicht einer gesitteten Diskussion schon disqualifiziert, bevor nur ein weiterer Satz folgt.

    Zudem: Auf Leute die schon am Boden liegen, tritt es sich natürlich immer besonders einfach und angenehm ein.

    Narzisst mag er sein, das waren viele andere, wie Politiker, Wissenschaftler, Forscher auch. Und diese Narzissten haben alle eins gemein: Letztendlich haben Sie doch der Welt und ihrer Gemeinschaft irgendwie geholfen vorran zu kommen.
    Sind sie also in diesem Sinne überhaupt als Narzissten zu bezeichnen?

  6. Re: Wikileaks wichtiger den jeh

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.17 - 09:36

    Da es schon länger keine bewegten Bilder mehr von Ass. gegeben hat, hat W. Eggert bei MF Vogt (-> YT) gemutmaßt, dass er gar nicht mehr leben würde.
    Auch dass WiLi mittlerweile als Systeminstrument zur Manipulation verwendet würde.

    Interessanter Aspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. persona service AG & Co. KG, Unna
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme