Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Roboter: Megabots kündigt Video vom…

Was dauert da so lang

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was dauert da so lang

    Autor: mrombado 12.10.17 - 11:05

    Ich dachte 2 Tage und das Video ist online, das das nun Wochen braucht verstehe ich überhaupt nicht. Wahrscheinlich bleibt am Ende durch Nachbearbeitung von Original nichts mehr übrig?! Und mir kann keiner erzählen dass kostet viel Geld so ein Video zu bearbeiten, da gibt es sicher hunderte Firmen die das kostenlos machen würden nur wegen dem Fame...

  2. Re: Was dauert da so lang

    Autor: Salzbretzel 12.10.17 - 11:09

    Natürlich braucht der PR Wahnsinn so lange. Die müssen erst einmal einen Markt erstellen und eine dazugehörige Nachfrage.

    Außerdem muss der Kampf möglichst episch geschnitten werden. Und mehrere hundert Liter virtuelles Blut muss eingearbeitet werden. Warum Blut und kein Maschinenöl?
    Das ist das moderne Kolosseum - da muss Blut fließen!

  3. Re: Was dauert da so lang

    Autor: Abdiel 12.10.17 - 11:09

    Man versucht das Video von Deutschland aus hochzuladen...

  4. Re: Was dauert da so lang

    Autor: foho 12.10.17 - 11:10

    mal ganz platt gesagt:
    die ganze cgi wird einfach so lange brauchen ;)

  5. Re: Was dauert da so lang

    Autor: PocketIsland 12.10.17 - 12:15

    Wahrscheinlich sah das ganze einfach total scheiße aus und die müssen die plumpen Bewegungen jetzt irgendwie durch Videobearbeitung ausgleichen.

  6. Re: Was dauert da so lang

    Autor: chefin 12.10.17 - 14:09

    Betrachte es mal aus der Position: Du bist der Hersteller und hast 10 Millionen in ein Spielzeug investiert das nun kaputt gemacht wird. Beide Roboter dürften ziemlich viel abbekommen haben.

    Und nun musst du irgendwie 10 Millionen Verlust verbuchen. Also muss das Video bissle Geld einbringen. Ausserdem soll die Chorografie stimmen, damit ein zweiter Kampf möglich ist. es darf folglich keinen eindeutigen Sieger geben. Das ist ungefähr so, als würde Bayern gegen Schalke spielen. Und das jedes Wochenende. wenn die mit 6:0 gewinnen beim ersten mal, schaut beim zweiten mal die Hälfte noch hin, gewinnt Bayern wieder, schaut danach keiner mehr hin.

    Wie beim Wrestling, eine Fehde muss laufen, ein Sieg darf nur so sein, das man dran glaubt, das er beim nächsten mal auch verlieren kann. Und das wird perfekt umgesetzt mit Absprachen und Kameraführung. So auch hier.

  7. Re: Was dauert da so lang

    Autor: mrombado 12.10.17 - 14:55

    Ihr habt wahrscheinlich Recht, es wird Pacific Rim daraus gemacht :-D...

  8. Re: Was dauert da so lang

    Autor: Frau_Holle 12.10.17 - 16:15

    Hehe...der war gut !

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln, München
  2. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  3. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  4. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
    Nasa-Teleskop
    Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

    Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
    2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
    3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
      Russische Agenten angeklagt
      Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

      Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

    2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
      Projekt am Südkreuz
      Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

      Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

    3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
      Leihfahrräder
      Ofo verlässt Deutschland

      Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


    1. 14:15

    2. 11:04

    3. 16:16

    4. 12:24

    5. 11:09

    6. 09:41

    7. 09:01

    8. 15:35