1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ROG Swift PG32UQX: Asus' Mini-LED…

Dagegen wirkt ja Apple günstig

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dagegen wirkt ja Apple günstig

    Autor: Elthy 03.05.21 - 11:05

    Im neuen Ipad Pro 13" gibts ca. 2x mehr Dimmingzonen, 2/3 der Pixel und deutlich mehr DPI für nichtmal die Hälfte, obwohl da noch ein kompletter Laptop an Hardware drinsteckt. Und Apple ist ja schon die Apotheke, was für eine unglaubliche Marge muss Asus hier haben?

  2. Re: Dagegen wirkt ja Apple günstig

    Autor: devilsown 03.05.21 - 11:41

    Elthy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im neuen Ipad Pro 13" gibts ca. 2x mehr Dimmingzonen, 2/3 der Pixel und
    > deutlich mehr DPI für nichtmal die Hälfte, obwohl da noch ein kompletter
    > Laptop an Hardware drinsteckt. Und Apple ist ja schon die Apotheke, was für
    > eine unglaubliche Marge muss Asus hier haben?

    Ist halt ne Nische, da kann man mehr oder weniger verlangen was man will...
    Die Monitor Preise sind ohnehin pervers, und wirklich viel passieren tut in letzter Zeit auch nicht mehr - nichtmal DP 2.0 und HDMI 2.1 hat sich bis dato durchgesetzt

  3. Re: Dagegen wirkt ja Apple günstig

    Autor: Legendenkiller 03.05.21 - 11:51

    Das Asys ist mit 32" vs. 13" vom ipad ... Äpfel mit Birnen :-)

    Der 32" Monitor bei Apple kostet 6000¤ .



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.21 11:58 durch Legendenkiller.

  4. Re: Dagegen wirkt ja Apple günstig

    Autor: Muellersmann 03.05.21 - 11:56

    Asus bietet mittlerweile einen besseren Support an, aber das rechtfertigt nicht die Nischenpreise. Die Konkurrenz wie AOC oder Acer bietet often dasselbe, technisch identische Produkt an, aber für weniger Geld. Teuer bleibt es dennoch. Ich habe ein paar Asus Premiumprodukte und deren Qualitätskontrolle ab Werk stimmt einfach. Ich bin sehr zufrieden. Dennoch kommt morgen der 38" LG auf den Tisch, den ich mal gegentesten will.

    Ein grundsätzliches Problem ist die Werbung für die Zonen zwecks HDR, denn das habe ich fast nie an, da es ALT + Tab schwerer macht und an sich benötigt HDR einen hohen Stromverbrauch, worauf niemand so richtig hinweißt. HDR bedeutet einfach viel Strom für die doppelte Helligkeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.21 11:57 durch Muellersmann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Jobware GmbH, Paderborn
  2. ING Deutschland, Nürnberg
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  4. GK Software SE, St. Ingbert, Schöneck, Berlin, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme