1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rot startet bei Disney+: Pixar…

Ohne aufs Smartphone zu sehen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Hotohori 12.01.22 - 19:10

    Ganz ehrlich, wer es nicht schafft daheim einen Film im Wohnzimmer zu schauen ohne sich ablenken zu lassen, der hat ganz andere Probleme.

    Wenn ich einen Film schaue lasse ich mich von nichts ablenken, außer es ist wirklich wichtig, was es extrem selten ist.

  2. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: berritorre 12.01.22 - 19:53

    Wollte gerade auch auf diesen Satz eingehen:

    "Wir wollen, dass Sie diese Filme ohne Ablenkung sehen, ohne auf Ihr Handy zu schauen."

    Wenn der Film gut ist, dann werden die meisten wohl eher nicht auf ihr Handy schauen. Ich gebe ja zu, dass ich auch eher jemand bin der mehrere Bildschirme gleichzeitig am Laufen hat. Aber wenn ein Film gut ist, dann schaue ich mir den an, ohne gross auf Handy zu schauen.

    Wenn der Film aber so lahm ist, dass man unbedingt einen zweiten Bildschirm anhaben muss, dann kannste da auch nicht viel machen.

    Manche sind halt zu tief in dem Thema drin und haben zu viel Herzblut in das Produkt investiert, um die Realität noch zu erkennen.

    Der Kunde entscheidet letztendlich, ob er deinem Produkt die volle Aufmerksamkeit schenkt oder nicht. Im Kino ist er halt auf Grund sozialer Zwänge dazu verdonnert, zu Hause kann er selbst entscheiden.

  3. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Sladen 12.01.22 - 19:56

    Ich löse das dadurch das ich den Film auf dem Smartphone schaue dann kann ich den ganzen Tag drauf gucken. 1elf.

  4. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: AllDayPiano 12.01.22 - 20:04

    Meine Schwägerin ist da so ein Kandidat. Die glotzt ständig aufs Handy. Ich glaube, das steckt mittlerweile in ihren vegetativen Körperfunktionen. Dabei gibt's ja nichts, was die sofortige Aufmerksamkeit verdient hätte. Nur der Drang "kurz" Insta zu checken.

    Traurig, aber wahr. Das ist die schöne neue Welt.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  5. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Kakiss 12.01.22 - 20:25

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, wer es nicht schafft daheim einen Film im Wohnzimmer zu
    > schauen ohne sich ablenken zu lassen, der hat ganz andere Probleme.
    >
    > Wenn ich einen Film schaue lasse ich mich von nichts ablenken, außer es ist
    > wirklich wichtig, was es extrem selten ist.

    Naaah, ich denke es kommt ganz auf den Inhalt an und zusätzlich ob dieser gut ist bzw. ob momentan Interesse darin besteht.

    Filme die ich komplett sehen will, schaue ich mir dann sogar nur alleine an.
    Meine Freundin hat da einfach zu viele Hummeln im Arsch, die steht alle 10 Minuten auf und "braucht" irgendwas oder möchte dass ich zurückspule^^

    Gleichzeitig hab ich dann auch mal gerne was am laufen, wo halber gucken und zuhören reichen und ich was nebenher machen kann.

    Ja auch garnicht so selten zock ich dann lieber auf dem Handheld währen die Glotze mit irgendwas läuft.

    Aber ich bin auch "Südländer", ich ertrage Stille Wohnungen nicht, irgendwie muss Leben in der Bude sein :P

  6. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: narsah 12.01.22 - 20:53

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, wer es nicht schafft daheim einen Film im Wohnzimmer zu
    > schauen ohne sich ablenken zu lassen, der hat ganz andere Probleme.
    >

    Und meine Frau schaut im Heimkino ständig aufs Smartphone und weiß danach trotzdem meistens mehr vom Film als ich :-).

    Und jetzt? Jeder so, wie er mag.

  7. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Avarion 12.01.22 - 20:55

    Für mich ist da auch Kino besser. Zuhause wetteifert der Film mit den zig anderen Sachen die ich statt dessen machen kann und zieht dabei meisst den kürzeren. Im Kino kann ich nicht statt dessen ein Buch lesen oder ein Spiel spielen. Dazu müsste ich dann erst nach Hause fahren. Daher kann ich mich im Kino auch dann auf einen Film einlassen wenn er lahm anfängt oder nicht zu 100% meinen Geschmack trifft und ich zuhause schon längst weg wäre.

  8. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: nightmar17 12.01.22 - 21:24

    Wenn wir zuhause richtige Filme und Serien gucken, dann fokusieren wir uns auch nur auf diese uns lassen uns nebenbei nicht ablenken.
    Ich will mich ja auch in die Situation hineinversetzen können.
    Nur bei 0815 Serien oder Filmen die man schon ein paar mal gesehen hat, die kann man nebenher laufen lassen und kann auch mal aufs Handy gucken.

  9. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Ein Spieler 13.01.22 - 01:37

    Ich war neulich das erste mal seit langem wieder im Kino. War vor Corona (damals...:P) gern dort, aber ich muss sagen, dass meine Sitznachbarn mich mehr abgelenkt haben, als es ein Telefon je könnte. Das Gerede (besonders in leisen Szenen), lautes Rascheln im Popcorneimer, Schlürfen der Limo und zu allem Überfluss hat das Mädchen neben mir so viel Parfum aufgetragen, dass ich es 3 Plätze weiter noch ,,genießen" durfte. Ne gute Heimkinoanlage und ein gemütliches haben da schon einige Vorteile.

  10. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Runshak 13.01.22 - 05:02

    Ich muss vorab sagen, dass ich wirklich mag mit meiner Frau ins Kino zu gehen. Jedoch kann man daheim mit einer guten Ausrüstung mit Beamer, Sofa, etc. ein ebenso gemütliches Erlebnis gestalten oder erleben. Und am Ende spielt es für die "Erschaffer" des Films doch am Ende keine Rolle wo der Film zu sehen ist - außer es geht um die Oskarverleihung, denn die Macher bekommen ihr Gehalt so oder so. Und die Oskarverleihung könnte man auch mal an moderne Zeiten anpassen. Warum soll ein Film, der nicht im Kino zu sehen ist keinen Preis wert sein? Film ist Film.

  11. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: John2k 13.01.22 - 07:54

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist da auch Kino besser. Zuhause wetteifert der Film mit den zig
    > anderen Sachen die ich statt dessen machen kann und zieht dabei meisst den
    > kürzeren. Im Kino kann ich nicht statt dessen ein Buch lesen oder ein Spiel
    > spielen. Dazu müsste ich dann erst nach Hause fahren. Daher kann ich mich
    > im Kino auch dann auf einen Film einlassen wenn er lahm anfängt oder nicht
    > zu 100% meinen Geschmack trifft und ich zuhause schon längst weg wäre.

    Dann schaust du vielleicht einfach nicht so gerne Filme?

    Wenn ich einen Film schaue, dann konzentriere ich mich auch darauf :-)

  12. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: John2k 13.01.22 - 07:58

    Runshak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss vorab sagen, dass ich wirklich mag mit meiner Frau ins Kino zu
    > gehen. Jedoch kann man daheim mit einer guten Ausrüstung mit Beamer, Sofa,
    > etc. ein ebenso gemütliches Erlebnis gestalten oder erleben. Und am Ende
    > spielt es für die "Erschaffer" des Films doch am Ende keine Rolle wo der
    > Film zu sehen ist - außer es geht um die Oskarverleihung, denn die Macher
    > bekommen ihr Gehalt so oder so. Und die Oskarverleihung könnte man auch mal
    > an moderne Zeiten anpassen. Warum soll ein Film, der nicht im Kino zu sehen
    > ist keinen Preis wert sein? Film ist Film.

    Ach, da hängen bestimmt ein paar Privilegien mit dran. Karten für die Premiere für Familie, ein Essen am Abend. Eventuell noch eine Abschlussparty, wenn die Premiere gut lief etc...
    Ansehen, je nach Position.
    Jetzt landet es halt im Portal und erregt keine Aufmerksamkeit mehr. Da werden sich einige Mitarbeiter heftig umstellen müssen.

    War bei uns auch so, von zahlreichen Veranstaltungen auf nichts zusammengestrichen. Nun, war schön die Zeit.

  13. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: peterbruells 13.01.22 - 09:12

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, wer es nicht schafft daheim einen Film im Wohnzimmer zu
    > schauen ohne sich ablenken zu lassen, der hat ganz andere Probleme.
    >
    > Wenn ich einen Film schaue lasse ich mich von nichts ablenken, außer es ist
    > wirklich wichtig, was es extrem selten ist.

    Es ist ja nun auch nicht so, dass Pixar-Filme nun sooooooo anstrengend sind.

    Die meisten schaue ich jetzt einfach mir dem Kind (fast 10), das klebt natürlich noch am Bildschirm. Aber da könnte ich problemlos reddit machen, Mails beanwtorten, zig andere Sachen, ohne dass ich irgendwas vom Film verpasse.

  14. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: peterbruells 13.01.22 - 09:13

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn wir zuhause richtige Filme und Serien gucken, dann fokusieren wir uns
    > auch nur auf diese uns lassen uns nebenbei nicht ablenken.
    > Ich will mich ja auch in die Situation hineinversetzen können.
    > Nur bei 0815 Serien oder Filmen die man schon ein paar mal gesehen hat, die
    > kann man nebenher laufen lassen und kann auch mal aufs Handy gucken.

    ihr ≠ man

    Die meisten Filme und Serien sind jetzt nicht sooooooo kompliziert, den kann man auch so folgen ohne gebannt auf den Bildschirm zu schauen.

  15. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Avarion 13.01.22 - 09:14

    Ich schaue recht gerne Filme. Aber es gibt Dinge die ich genausogerne mache. Und wenn mich der Film nicht gleich packt dann wende ich mich den Dingen zu von denen ich weiss das sie es tun.

    Daher ist Kino recht gut für mich, so bekomme ich hin und wieder mal einen Film in Ruhe geschaut ohne diese innere Unruhe das ich ja doch was anders machen könnte. Wobei ich hier die schöne Situation habe ein sehr gutes Kino (Ausstattung der Technik und Möblierung) mit sehr günstigen Preisen zu haben.

  16. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: John2k 13.01.22 - 09:19

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Filme und Serien sind jetzt nicht sooooooo kompliziert, den
    > kann man auch so folgen ohne gebannt auf den Bildschirm zu schauen.

    Inzwischen konzentriere ich mich lieber ganz auf etwas :-)
    Aber ich kann auch keine Serie oder Film mehrmals schauen. Auch Spiele üben auf mich eine lediglich einmalige Faszination aus.

    Danach ist die Magie verpufft.

    Falls es mich nicht so wirklich interessiert, dann suche ich mir etwas, was mich interessiert.

    Ist meist ein Kreislauf - passiver Konsum - aktiver Konsum(Games) - kreatives tun (irgendwas schreiben, designen etc...)

  17. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: tomate.salat.inc 13.01.22 - 09:47

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, da hängen bestimmt ein paar Privilegien mit dran. Karten für die
    > Premiere für Familie, ein Essen am Abend. Eventuell noch eine
    > Abschlussparty, wenn die Premiere gut lief etc...
    > Ansehen, je nach Position.
    > Jetzt landet es halt im Portal und erregt keine Aufmerksamkeit mehr. Da
    > werden sich einige Mitarbeiter heftig umstellen müssen.

    Denke ich auch. Aber selbst ohne solche Privilegien: es ist hat halt Prestige. Wenn man Filmemacher ist und mit Freunden ins Kino geht + jeder weiß: man selber hat da mitgearbeitet. Kennt doch jeder: wer stolz auf seine Arbeit ist, der möchte das auch gerne Präsentieren. Und (im Idealfall) ein IMAX macht halt schon mehr her als das Standardwohnzimmer. Auch wenn ich absolut kein Kinofreund bin - aber IMAX ist halt wirklich beeindruckend.

    Aber trotzdem kann man natürlich nicht sagen, dass zuhause Film schauen pauschal mehr Ablenkung wäre. Bei mir ists gerade umgekehrt. Zum einen fallen die ganzen fremden Leute weg die mich nerven und zum anderen: ich kann einen Film pausieren und aufs Klo gehen. Danach kann ich dem Film wieder meine volle Aufmerksamkeit widmen. Im Kino sitz ich dann ab einem Zeitpunkt oft da und wünsche mir ein abruptes Ende vom Film.
    Für mich ist das Filmerlebnis zu Hause um Welten besser als im Kino.

  18. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Garius 13.01.22 - 09:50

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Schwägerin ist da so ein Kandidat. Die glotzt ständig aufs Handy. Ich
    > glaube, das steckt mittlerweile in ihren vegetativen Körperfunktionen.
    > Dabei gibt's ja nichts, was die sofortige Aufmerksamkeit verdient hätte.
    > Nur der Drang "kurz" Insta zu checken.
    >
    > Traurig, aber wahr. Das ist die schöne neue Welt.
    Naja, Handys mögen das kanalisiert haben, aber Leute die so leicht ablenkbar sind, hätten auch vor der Smartphone Revolution "abgeschaltet".

  19. Schöne Selbstkritik

    Autor: Mnt 13.01.22 - 10:26

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist da auch Kino besser. Zuhause wetteifert der Film mit den zig
    > anderen Sachen die ich statt dessen machen kann und zieht dabei meisst den
    > kürzeren. Im Kino kann ich nicht statt dessen ein Buch lesen oder ein Spiel
    > spielen.
    Das ist eine überraschend ehrliche Selbstkritik, die viele hier nicht sehen oder verstehen: manchmal muß man Leute schlicht zu ihrem Glück zwingen. Ich bin kein Freund von Bevormundung aber es ist gerade bei Medien doch tatsächlich so, dass es manchmal eine Zeit braucht, bis eine Geschichte Fahrt aufnimmt. Dass das dauert ist kein Hinweis auf z.B. einen schlechten Film. Bis dahin muß man die Zuschauer (oder Leser oder Spieler), die eine eher ungeduldige Natur haben, eben zwangsweise fesseln - das kann durch schnelle Schnitte, nackte Haut aber auch durch den Preis eines Kinotickets sein.
    Das Mittel ist dem Künstler überlassen und imho ist es das, was die Pixar-Leute mit ihrer Kritik ausdrücken wollten...

  20. Re: Ohne aufs Smartphone zu sehen

    Autor: Mnt 13.01.22 - 10:32

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber da könnte ich problemlos reddit machen,
    > Mails beanwtorten, zig andere Sachen, ohne dass ich irgendwas vom Film
    > verpasse.
    Von der Geschichte sicherlich nicht, aber die Atmosphäre wäre vollkommen verloren. Gerade bei Pixar und Co. macht die Atmosphäre und rübergebrachte Stimmung, also das Abstrakte, den eigentlichen Film aus. Imho _gerade_ bei Erwachsenen, die sich durch die meist seichte, beliebige Story eher unterfordert fühlen funktionieren diese Filme auf anderer Ebene, wenn du auch die verpasst bleibt nicht mehr viel übrig...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator IT Security (m/w/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  2. Spezialist (m/w/d) Anforderungs- und Problemmanagement sowie Testkoordination
    Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Softwarearchitekt (m/w/d)
    J.P. Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH, Kiel
  4. Systemadministrator/in (m/w/d)
    DYNACAST Deutschland GmbH, Bräunlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.599€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  2. 447,97€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. 1.699€ (Bestpreis) inkl. Direktabzug im Warenkorb
  4. (u.a. Control Ultimate Edition für 9,99€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: 5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit
Mobilfunk
5G - (k)eine Gefahr für die Gesundheit

Die Angst vor Handystrahlung ist fast so alt wie der Mobilfunk selbst. Nun gibt es 5G - und wieder die Frage: Bestehen Gesundheitsgefahren durch Mobilfunk?
Eine Analyse von Jan Rähm

  1. BASF Schwarzheide Chemiekonzern errichtet isoliertes 5G-Netz
  2. Mobilfunk Vodafone hat 5G an 6.000 Standorten ausgebaut
  3. Flughafen Köln-Bonn 5G-Netz für ein paar Hunderttausend Euro

BKA: Das führt nur zu unnötigen Nachfragen
BKA
"Das führt nur zu unnötigen Nachfragen"

Eine Akte beweise: Das BKA wolle die Herkunft der Daten in den Encrochat- und Sky-ECC-Verfahren verschleiern, sagt der Anwalt Johannes Eisenberg. Nicht die einzige Wendung in den Fällen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Encrochat-Hack "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"
  2. BKA Präsident Bereits über 900 Verhaftungen durch Encrochat-Hack
  3. Kryptohandys Allein Berlin erwartet 650 Encrochat-Verfahren

Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage