1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1200: AMD verkauft 12-nm…

"Das Duell wird also spannend"...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: maverick1977 20.04.20 - 18:15

    Nicht wirklich. Wer Intel kauft, zahlt doppelt mehr. Einmal wegen dem Prozessor, der total überteuert ist und zum anderen legt man bei der Stromrechnung ordentlich drauf, weil Intel das mit dem Stromsparen schon lange nicht mehr drauf hat.

  2. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: ms (Golem.de) 20.04.20 - 19:02

    Im Falles der kommenden Core i3 sind beide deine Aussagen falsch.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 20.04.20 - 21:45

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht wirklich. Wer Intel kauft, zahlt doppelt mehr. Einmal wegen dem
    > Prozessor, der total überteuert ist und zum anderen legt man bei der
    > Stromrechnung ordentlich drauf, weil Intel das mit dem Stromsparen schon
    > lange nicht mehr drauf hat.


    Dafür kannst du bei AMD 250 bis 300¤ für ein gutes Board ausgegeben, wenn du ein X570 mit PCIEe 4 haben willst.

    Die „billigen“ X570 boards bis 200¤ sind nämlich alles andere als gut..

  4. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: Tet 20.04.20 - 21:56

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür kannst du bei AMD 250 bis 300¤ für ein gutes Board ausgegeben, wenn
    > du ein X570 mit PCIEe 4 haben willst.

    Oder paar Monate warten, bis B550 kommt.

  5. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 20.04.20 - 22:05

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7of9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür kannst du bei AMD 250 bis 300¤ für ein gutes Board ausgegeben,
    > wenn
    > > du ein X570 mit PCIEe 4 haben willst.
    >
    > Oder paar Monate warten, bis B550 kommt.

    Das ist mein Plan. b550 + Zen 3. Nachfolger vom 3700x.
    Das wird ein saftiges Upgrade von meinen alten i7 6850k. Dazu noch eine schöne 3080 und ich habe erstmal wieder Ruhe ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.20 22:19 durch 7of9.

  6. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: aargau 20.04.20 - 22:15

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht wirklich. Wer Intel kauft, zahlt doppelt mehr. Einmal wegen dem
    > Prozessor, der total überteuert ist und zum anderen legt man bei der
    > Stromrechnung ordentlich drauf, weil Intel das mit dem Stromsparen schon
    > lange nicht mehr drauf hat.

    Keine Ahnung wie die auf die Info mit dem Stromverbrauch kommst...
    Ich hab hier ein Ryzen 3600 und vorher ein (Steinzeit) i7-4790k.
    Intel mit GPU: 30W Idle.
    Amd mit GPU: 60Watt und wenn es dumm lauft auch gerne mal 100W (ohne das was läuft, er taktet dann wohl einfach nicht mehr korrekt runter).

    GPU bei beiden Systemen die selbe, rest der HW auch.
    Es ist korrekt, dass die Core Aufnahme bei AMD tiefer ist, das Gesamtsystem (vor allem Chipset) verbraucht aber eben leider leider viiel mehr.

  7. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: masel99 20.04.20 - 22:16

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht wirklich. Wer Intel kauft, zahlt doppelt mehr. Einmal wegen dem
    > > Prozessor, der total überteuert ist und zum anderen legt man bei der
    > > Stromrechnung ordentlich drauf, weil Intel das mit dem Stromsparen schon
    > > lange nicht mehr drauf hat.
    >
    > Dafür kannst du bei AMD 250 bis 300¤ für ein gutes Board ausgegeben, wenn
    > du ein X570 mit PCIEe 4 haben willst.
    >
    > Die „billigen“ X570 boards bis 200¤ sind nämlich alles andere
    > als gut..

    Richtig, Intel kann das für deutlich weniger Geld. Oh nein warte die können es überhaupt nicht. ;-)

    Ich hab jedenfalls nicht einmal 100¤ für ein B450 Board ausgegeben weil ich kar kein PCIE 4 brauche...

  8. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 20.04.20 - 22:19

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab jedenfalls nicht einmal 100¤ für ein B450 Board ausgegeben weil ich
    > kar kein PCIE 4 brauche...


    Ich limitiere mich doch nicht dadurch, dass ich jetzt noch ein 3.0 Board kaufe.
    Es mag sein, dass PCIe 4.0 bei den aktuellen Karten (5700XT) nichts bringt, aber bei der nächsten oder über nächsten Generation kann das schon wieder ganz anders aussehen.

    Und ganz ehrlich, bei 200¤ für ein Board erwarte ich eigentlich, dass ich keine großen Kompromisse machen muss.

  9. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: Flobo.org 20.04.20 - 22:26

    aargau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung wie die auf die Info mit dem Stromverbrauch kommst...
    > Ich hab hier ein Ryzen 3600 und vorher ein (Steinzeit) i7-4790k.
    > Intel mit GPU: 30W Idle.
    > Amd mit GPU: 60Watt und wenn es dumm lauft auch gerne mal 100W (ohne das
    > was läuft, er taktet dann wohl einfach nicht mehr korrekt runter).
    >
    > GPU bei beiden Systemen die selbe, rest der HW auch.
    > Es ist korrekt, dass die Core Aufnahme bei AMD tiefer ist, das Gesamtsystem
    > (vor allem Chipset) verbraucht aber eben leider leider viiel mehr.

    Ist auch meine Erfahrung Gamingrechner mit i5 und entsprechender Graka zog im idle vielleicht 60-70% von dem was jetzt mein NAS (Ryzen 2700, billigst Graka) im idle zieht.

    ¤: Und am NAS hab ich schon etwas getweakt für den Stromverbrauch (Kein XMP für RAM, max Boosttakt runter usw). Der Intel lief so ohne auch nur irgendeine Einstellung anzupassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.20 22:29 durch Flobo.org.

  10. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 20.04.20 - 22:27

    aargau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Ahnung wie die auf die Info mit dem Stromverbrauch kommst...
    > Ich hab hier ein Ryzen 3600 und vorher ein (Steinzeit) i7-4790k.
    > Intel mit GPU: 30W Idle.
    > Amd mit GPU: 60Watt und wenn es dumm lauft auch gerne mal 100W (ohne das
    > was läuft, er taktet dann wohl einfach nicht mehr korrekt runter).
    >
    > GPU bei beiden Systemen die selbe, rest der HW auch.
    > Es ist korrekt, dass die Core Aufnahme bei AMD tiefer ist, das Gesamtsystem
    > (vor allem Chipset) verbraucht aber eben leider leider viiel mehr.


    Mein aktuelles System braucht knapp ~85W bis 95W im Idle (i7 6850 + 1080). Wenn alles auf max läuft, dann knallen auch schon mal 360w und mehr durch den Kahn. Aber gut wann laufen schon mal CPU UND GPU gleichzeitig auf 100%....

    Mit einem 3600 / 3700 sollte das doch deutlich weniger sei. Ich kaufe jetzt aber keinen Zen 2 mehr wenn dieses Jahr noch Zen 3 kommt..

    Ja ich weiß, dass eine ist eine Mainstreamplattform und das andere ist eine HEDT Plattform und die sollte man eigentlich nicht vergleichen. Ein fairer Vergleich wäre ein Threadripper, ABER, da mir bei AMD die normalen Zens reichen würde, vergleiche ich das sehr wohl. Mein Anforderungsprofil hat sich eben geändert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.20 22:28 durch 7of9.

  11. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: masel99 20.04.20 - 22:29

    aargau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht wirklich. Wer Intel kauft, zahlt doppelt mehr. Einmal wegen dem
    > > Prozessor, der total überteuert ist und zum anderen legt man bei der
    > > Stromrechnung ordentlich drauf, weil Intel das mit dem Stromsparen schon
    > > lange nicht mehr drauf hat.
    >
    > Keine Ahnung wie die auf die Info mit dem Stromverbrauch kommst...
    > Ich hab hier ein Ryzen 3600 und vorher ein (Steinzeit) i7-4790k.
    > Intel mit GPU: 30W Idle.
    > Amd mit GPU: 60Watt und wenn es dumm lauft auch gerne mal 100W (ohne das
    > was läuft, er taktet dann wohl einfach nicht mehr korrekt runter).
    >
    > GPU bei beiden Systemen die selbe, rest der HW auch.
    > Es ist korrekt, dass die Core Aufnahme bei AMD tiefer ist, das Gesamtsystem
    > (vor allem Chipset) verbraucht aber eben leider leider viiel mehr.

    60-100W im Idle, scheint mir etwas viel? Mit meinem 3600 erreiche ich die jedenfall nicht. Mich würde mal die andere Hardware interessieren. Vielleicht auch mal im Ryzen Master schauen was der AMD so treibt.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.20 22:34 durch masel99.

  12. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: masel99 20.04.20 - 22:39

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > masel99 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab jedenfalls nicht einmal 100¤ für ein B450 Board ausgegeben weil
    > ich
    > > kar kein PCIE 4 brauche...
    >
    > Ich limitiere mich doch nicht dadurch, dass ich jetzt noch ein 3.0 Board
    > kaufe.
    > Es mag sein, dass PCIe 4.0 bei den aktuellen Karten (5700XT) nichts bringt,
    > aber bei der nächsten oder über nächsten Generation kann das schon wieder
    > ganz anders aussehen.
    >
    > Und ganz ehrlich, bei 200¤ für ein Board erwarte ich eigentlich, dass ich
    > keine großen Kompromisse machen muss.

    Das ist ja auch schon etwas her. Du kannst ja, wie jemand anders schon geschrieben hat, auf B550 warten. Meine Mittelklasse-Grafikkarte reicht mir aktuell völlig aus. Bis bei heutigem Highend ankomme, ist PCIE 4 längst im Mainstream.

  13. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: cruse 21.04.20 - 01:17

    Pcie4 werden gpus so schnell nicht brauchen, das holt man sich eher für die nvme.

  14. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: blaub4r 21.04.20 - 03:18

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Falles der kommenden Core i3 sind beide deine Aussagen falsch.


    Naja dafür steigen die anderen kosten. Bei Intel brauchst du ein neues Board. Bei AMD nicht ;).

    Das hat mir schon immer bei amd gefallen. Das man auch mal eine neue cpu kaufen kann ohne gleich komplett alles Neu zu machen.

  15. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 21.04.20 - 06:55

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja dafür steigen die anderen kosten. Bei Intel brauchst du ein neues
    > Board. Bei AMD nicht ;).
    >
    > Das hat mir schon immer bei amd gefallen. Das man auch mal eine neue cpu
    > kaufen kann ohne gleich komplett alles Neu zu machen.

    So wie ich das verstanden habe soll doch der Zen 3 die letzte AM4 CPU Architektur sein und dann kommt ein neuer Sockel?

  16. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 21.04.20 - 06:59

    cruse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pcie4 werden gpus so schnell nicht brauchen, das holt man sich eher für die
    > nvme.


    Glaube ich nicht wenn die neuen Karten wirklich 50% schneller werden. Bereits bei 2.0 vs 3.0 gibt es bei heutige Karten Unterschiede von bis zu 10%, dass kommt aber vor allem auf das Spiel an.

    Bei PCIe NVMe juckt mich 4.0 jetzt nicht so, da man bereits jetzt die 3.0 SSDs noch nicht vollständig auslasten kann, wenn man keine PCIe SSD Ziele hat wo man hin und her kopieren kann.

    Einzig bei Boards mit wenigen PCIe Lanes, z.B. die ganze AM4 Plattform, macht 4.0 Sinn, da man so mehrere PCie 3.0 SSDs mit voller Geschwindigkeit nutzen kann. Das ist mir aber egal, meine aktuelle CPU / Board haben 40 Lanes ;).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.20 07:00 durch 7of9.

  17. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: ms (Golem.de) 21.04.20 - 07:18

    Und das AM4 Board kostet initial nichts? ;-)

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  18. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: Hotohori 21.04.20 - 07:28

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja dafür steigen die anderen kosten. Bei Intel brauchst du ein neues
    > > Board. Bei AMD nicht ;).
    > >
    > > Das hat mir schon immer bei amd gefallen. Das man auch mal eine neue cpu
    > > kaufen kann ohne gleich komplett alles Neu zu machen.
    >
    > So wie ich das verstanden habe soll doch der Zen 3 die letzte AM4 CPU
    > Architektur sein und dann kommt ein neuer Sockel?

    Wenn das so kommt wäre das ja der ideale Zeitpunkt für eine Umstieg, wobei mir mein i7 8700K noch locker reicht. Aber ich schätze der neue AMD Sockel wird dann eine sehr lange Zeit wieder kompatibel bleiben.

    Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich in über 20 Jahren PC noch nie nur die CPU erneuert habe, weil auch beim Mainboard gibt es eben ständig Neuerungen. Für den Geldbeutel wäre es aber sicherlich besser, weil sich ein Upgrade so deutlich mehr verteilen würde und da ich inzwischen eher auf Highend Niveau kaufe statt nur Mitte wie früher, kommt da doch etwas mehr Geld zusammen. Na mal sehen wie es beim nächsten Upgrade aussehen wird.

  19. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: 7of9 21.04.20 - 07:58

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das so kommt wäre das ja der ideale Zeitpunkt für eine Umstieg, wobei
    > mir mein i7 8700K noch locker reicht. Aber ich schätze der neue AMD Sockel
    > wird dann eine sehr lange Zeit wieder kompatibel bleiben.

    Naja eigentlich müsste man dann noch warten. Zen 4000 (Zen 3) hat ja noch den AM4 Sockel, -> ich hätte dann zwar ne geniale CPU aber einen veralteten Sockel weil Zen 4 ja den neuen Sockel bekommt.

    Das heißt, wenn ich dann AMD kaufe habe ich im Prinzip die Intel Situation: ich kann die CPU nicht mehr auf eine neue Generation upgraden.

    Allerdings könnte ich das das verschmerzen, wenn die B550 Boards round about ~150¤ kosten würden..

    > Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich in über 20 Jahren PC noch nie
    > nur die CPU erneuert habe, weil auch beim Mainboard gibt es eben ständig
    > Neuerungen. Für den Geldbeutel wäre es aber sicherlich besser, weil sich
    > ein Upgrade so deutlich mehr verteilen würde und da ich inzwischen eher auf
    > Highend Niveau kaufe statt nur Mitte wie früher, kommt da doch etwas mehr
    > Geld zusammen. Na mal sehen wie es beim nächsten Upgrade aussehen wird.

    Jau aber man könnte dann abwägen. Gerade wenn man ein teureres Board (über 200¤) hat, könnte sich das lohnen - weil diese Boards sind ja häufig so gut ausgestattet sind, dass es noch reicht.

    Ich würde einiges dafür geben, wenn ich in meinen aktuellen 2011v3 Board (Asus X99 Deluxe II) eine aktuelle CPU einbauen könnte - schließlich hat das Board damals über 450,- Flocken gekostet. Aber stattdessen könnte ich nur auf einen anderen Heizkessel (Broadwell E) umsteigen, dass macht aber keinen Sinn mehr.

    Auf jeden Fall werde ich nie wieder den Fehler machen, eine HEDT Plattform von Intel zu kaufen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.20 08:06 durch 7of9.

  20. Re: "Das Duell wird also spannend"...

    Autor: Earan 21.04.20 - 09:05

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja eigentlich müsste man dann noch warten. Zen 4000 (Zen 3) hat ja noch
    > den AM4 Sockel, -> ich hätte dann zwar ne geniale CPU aber einen veralteten
    > Sockel weil Zen 4 ja den neuen Sockel bekommt.
    >
    > Das heißt, wenn ich dann AMD kaufe habe ich im Prinzip die Intel Situation:
    > ich kann die CPU nicht mehr auf eine neue Generation upgraden.

    Wenn mir meine neue CPU wieder so lange hält wie meine jetzige (i5 4690K) dann ist es ziemlich egal auf welchen Sockel ich setze. Bis ich die CPU wieder Upgrade in 6 Jahren, ist der Sockel nicht mehr verfügbar.
    Daher warte ich jetzt auf die letzte Generation CPU des AM4 Sockels aka Zen3/Ryzen4xxx und hab dann die Auswahl aus den besten Komponenten die es für den AM4 Sockel je geben wird. Und dann ist wieder Ruhe für ein paar Jährchen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Frankfurt
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin
  3. wenglorMEL GmbH, Eching bei München
  4. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen, Stuttgart, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

MX Anywhere 3 im Test: Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
MX Anywhere 3 im Test
Logitechs flache Maus bietet viel Komfort

Die MX Anywhere 3 gefällt uns etwas besser als Logitechs älteres Mausmodell, das gilt aber nicht für jeden Einsatzzweck.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser
  2. G915 TKL im Test Logitechs perfekte Tastatur braucht keinen Nummernblock
  3. Logitech Mechanische Tastatur verzichtet auf Kabel und Nummernblock

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner