1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1200: AMD verkauft 12-nm…

"der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: Frau_Holle 20.04.20 - 18:10

    "bei Zen+ hingegen richtet sich der Boost nach Chip-Auslastung, der anliegenden Stromstärke und der Temperatur der Kerne"

    "richtet sich nach...der anliegenden Spannung" ?

  2. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: ms (Golem.de) 20.04.20 - 19:01

    Nope, anhand der Stromstärke - die Ampere sind nach oben hin abgeriegelt.

    EDIT: anliegen, ja ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.20 19:39 durch ms (Golem.de).

  3. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: Arsenal 20.04.20 - 19:05

    Frau Holle stört sich bestimmt daran, dass Strom nicht anliegt sondern fließt und Spannung anliegt.

  4. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: zonk 21.04.20 - 01:31

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frau Holle stört sich bestimmt daran, dass Strom nicht anliegt sondern
    > fließt und Spannung anliegt.

    und das ist auch richtig so

  5. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: Eheran 21.04.20 - 07:37

    Und was, wenn die Spannung ständig weg ist und dann mit umgekehrter Polarität wiederkommt? Dann liegt ständig auch keine Spannung an...

  6. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: blbm9 21.04.20 - 08:58

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann liegt ständig auch keine Spannung an...

    Dass die gemeine Haussteckdose jetzt aber abseits von Wartungsintervallen stromlos sei, halte ich für ein Gerücht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.20 08:58 durch blbm9.

  7. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: Arsenal 21.04.20 - 09:20

    Wenn die Spannung ständig weg ist, liegt keine Spannung an.
    Wenn die Spannung periodischen Wechseln unterliegt, dann liegt eine Wechselspannung an.

    Miau?

  8. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: wurstdings 21.04.20 - 09:40

    blbm9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass die gemeine Haussteckdose jetzt aber abseits von Wartungsintervallen
    > stromlos sei, halte ich für ein Gerücht.
    Wieso? Ist doch ganz normal, dass 100 mal in der Sekunde kein Strom fliest. Genauso wie 100 mal keine Spannung anliegt.

  9. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: x2k 21.04.20 - 09:51

    Kommt eben darauf an wie fein man seine abtastung macht. Und nein nicht mit den fingern abtasten...

  10. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: SchrubbelDrubbel 21.04.20 - 11:51

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt eben darauf an wie fein man seine abtastung macht. Und nein nicht mit
    > den fingern abtasten...

    Stell dich nicht so an! Mein Opa (Elektromeister) hat die Phase mit dem Finger gesucht.

  11. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: x2k 21.04.20 - 12:16

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt eben darauf an wie fein man seine abtastung macht. Und nein nicht
    > mit
    > > den fingern abtasten...
    >
    > Stell dich nicht so an! Mein Opa (Elektromeister) hat die Phase mit dem
    > Finger gesucht.

    Das schockiert mich jetzt =)

  12. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: wurstdings 21.04.20 - 12:29

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell dich nicht so an! Mein Opa (Elektromeister) hat die Phase mit dem
    > Finger gesucht.
    Manchmal muss man auch einfach loslassen können, das viel Ihm wohl sehr schwer. ;) Ich suche die Phase auch mit dem Finger, habe aber immer noch ne Glühlampe dazwischen.

  13. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: SchrubbelDrubbel 21.04.20 - 18:02

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SchrubbelDrubbel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stell dich nicht so an! Mein Opa (Elektromeister) hat die Phase mit dem
    > > Finger gesucht.
    > Manchmal muss man auch einfach loslassen können, das viel Ihm wohl sehr
    > schwer. ;) Ich suche die Phase auch mit dem Finger, habe aber immer noch ne
    > Glühlampe dazwischen.

    Mit Schuhe an und auf Fliesen passt nicht viel.

  14. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: Eheran 21.04.20 - 18:54

    >habe aber immer noch ne Glühlampe dazwischen.
    Ist das eine mit besonders geringer Leistung?

  15. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: wurstdings 22.04.20 - 11:44

    SchrubbelDrubbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Schuhe an und auf Fliesen passt nicht viel.
    Kommt drauf an, wo die andere Hand anfasst. :D

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >habe aber immer noch ne Glühlampe dazwischen.
    > Ist das eine mit besonders geringer Leistung?
    Ach Quatsch, Glimmlampe meinte ich doch, dieser typische Schraubendreher mit Phasenleuchte halt.

  16. Re: "der anliegenden Stromstärke" - wie geht denn das?

    Autor: x2k 22.04.20 - 12:24

    Mit den fingern wird heute vermutlich der FI raus springen. Herausfordern würde ich es aber trotzdem nicht.

    Ich stelle mir das bild aber sehr ulkig vor wie da einer steht und sagt "der Oppa leitet nicht!" Und im hintergrund ein Älterer Herr der aussieht wie Didi Hallervorden mit einer rauchenden frisur wie conrad stöckel 😂.

    Stimmung !

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Neu-Ulm
  2. DAW SE, Gerstungen
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15