1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1200: AMD verkauft 12-nm…

Globalfoundries

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Globalfoundries

    Autor: Steffo 21.04.20 - 12:32

    Ich frage mich, wie lange die noch Aufträge von AMD bekommen. Früher haben die noch High-End-Prozessoren für AMD produziert, jetzt nur noch Low-End. Ich frage mich, ob bald nicht mal das ausreicht, wenn die mit der Strukturfertigung nicht endlich mal kleiner werden und mit der Konkurrenz nachziehen.

  2. Re: Globalfoundries

    Autor: Xim 21.04.20 - 14:25

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, wie lange die noch Aufträge von AMD bekommen. Früher haben
    > die noch High-End-Prozessoren für AMD produziert, jetzt nur noch Low-End.
    > Ich frage mich, ob bald nicht mal das ausreicht, wenn die mit der
    > Strukturfertigung nicht endlich mal kleiner werden und mit der Konkurrenz
    > nachziehen.

    Low-End ist auch wichtig,
    weil bei AMD langfristig auch Fertigkapazitäten wichtig sind.

    Globalfoundries ergänzt sehr gut, die Kapazitäten von TSMC, mit dem AMD sich primär auf die Performance und High-End-CPUs damit konzentrieren kann, während Globalfoundries mit Athlons (Essential-Dual-Cores) und RyZen 3 (Mainstream) sehrwohl sehr attraktiv ist. Denn ein 7nm-RyZen 3 hat genauso 4-Kerne und Vega-Kerne bei ebenfalls 15-25W mit ebenfalls gleichen Taktenraten, wenn sie wollten. Aber AMD muss ja beim 7nm-Quad nicht die höhere Effizienz beim RyZen 3 ausnutzen.

    Damit kann AMD bis 2022 die 14nm-Fertigung von Golbalfoundries sehr gut ergänzend nutzen. D.h. Globalfoundries hätte noch 2 Jahre Zeit, um 7nm oder gar gleich eine 5nm-GAA-Transistor mit der EUV-Belichtung zu bringen, die Globalfoundries Partner schon 2018 anhand eines Testchips im Labor zeigte.

    Aber so stark wie TSMC ist, braucht eventuell AMD garnicht die Globalfoundries. Langfristig könnte es auch genau umgekehrt werden, wenn AMD mit der GPU-Lizenz Vergabe an Samsung auch zugriff auf die Samsung-Fabriken bekommt.

    Grundsätzlich macht es viel Sinn, wenn AMD Globalfoundries noch warm haltet. Denn ob Intel die 7nm-Fertigung überhaupt ordentlich hinbekommt, muss erst noch abgewartet werden, weil Intel diesen schon ganz hinten im 4Q des 2021 Jahr angestzt hat. Und wer weiß wie sich der Chipsatz-Markt noch nach Corona entwickelt. Hätte Intel damals die Fab 42 nicht wegen Gewinn-Maximierung erspart und in 14nm ausgebaut, statt leer stehen gelassen und ab Feb-2017 eine neue 7nm-Fabrik gebaut, so hätte Intel nicht nur 2018 und 2019, sondern auch während (2020-21) und nach Cornoa 2021-2022 viel mehr Gewinn gemacht, auch wenn sie jetzt schon Rekordgewinne machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.20 14:27 durch Xim.

  3. Re: Globalfoundries

    Autor: wurstdings 21.04.20 - 14:43

    Die lassen doch hauptsächlich ihre IO-Chips bei denen fertigen und die müssen nur billig sein, weil kleiner bringt nur Probleme.

  4. Re: Globalfoundries

    Autor: Steffo 21.04.20 - 19:57

    AMD hätte aber auch mehr von den High-End-Prozessoren liefern können, wenn ich das richtig lese.

  5. Re: Globalfoundries

    Autor: Xim 21.04.20 - 21:19

    Hätte AMD diese Möglichkeit gehabt, dann hätten sie es wohl gemacht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Innovationsmanager / Zukunftsentwickler (w/m/d) IT / Elektrotechnik
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Schlüchtern
  3. Projektmanager für Prozessoptimierung/ERP-Exper- te MS Dynamics NAV (m/w/d)
    Epple Druckfarben AG, Neusäß
  4. Projektleiter (w/m/d) Robotic Process Automation
    SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Microsoft Ältere PCs installieren Windows 11 mit Einschränkungen
  2. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  3. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. Weltraumspiel Everspace 2 setzt auf Sammelsucht im All