Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1300X und 1200 im Test…

Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: M3SHUGGAH 28.07.17 - 08:57

    ... vor allem wenn man die Übertaktbarkeit noch hinzuzieht. Davon profitieren die Ryzens extrem. Techspot zeigt in den Benchmarks äquivalente Gaming-Leistung zum i5-7300, manchmal sogar oberhalb des i5-7500. Die i3 Reihe hat Intel selbst kannibalisiert, das ist richtig, aber da aktuell die Verfügbarkeit des G4560 begrenzt ist und er aktuell eher für 89¤ als für 70¤ über die Ladentheke geht, ist der Ryzen fast schon die bessere Wahl.

  2. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: Dwalinn 28.07.17 - 12:12

    Also bei dem Benchmark ist auch teilweise der i3 7350k vor dem i5 7500, man hätte vll ein paar mehr Games testen sollen um das besser zu vergleichen und übertakten an sich ist auch immer nur nice to have. Die anzahl an übertakter ist dann doch eher beschaulich.

    der i3 ist mMn wirklich mittlerweile obsolet, mal sehen wie lange Intel braucht um sich in dem Bereich neu zu positionieren.

  3. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: windbeutel 28.07.17 - 12:41

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber da aktuell die Verfügbarkeit des G4560 begrenzt ist und er aktuell
    > eher für 89¤ als für 70¤ über die Ladentheke geht, ist der Ryzen fast schon
    > die bessere Wahl.

    Warum wird eigentlich immer der G4560 als Vergleich herangezogen? Ich habe vor 3 Tagen einen G4620 gekauft, der kostete auch nur ~5 EUR mehr bei 3,7 GHz vs 3,5 und HD 630 vs. 610...

  4. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: Dwalinn 28.07.17 - 12:51

    Der G4560 ist übrings ab 71¤ lieferbar, ab 60¤ zumindest in ca. 3 Wochen lieferbar.

  5. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 14:01

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... vor allem wenn man die Übertaktbarkeit noch hinzuzieht. Davon
    > profitieren die Ryzens extrem. Techspot zeigt in den Benchmarks
    > äquivalente Gaming-Leistung zum i5-7300, manchmal sogar oberhalb des
    > i5-7500. Die i3 Reihe hat Intel selbst kannibalisiert, das ist richtig,
    > aber da aktuell die Verfügbarkeit des G4560 begrenzt ist und er aktuell
    > eher für 89¤ als für 70¤ über die Ladentheke geht, ist der Ryzen fast schon
    > die bessere Wahl.

    oc cpu mit non oc cpu zu vergleichen ist ja auch Mal wieder typisch. Übertakte den i5 und schon dreht sich der Spieß wieder um.

  6. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 28.07.17 - 14:49

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... vor allem wenn man die Übertaktbarkeit noch
    > > hinzuzieht. Davon profitieren die Ryzens extrem.
    > > Techspot zeigt in den Benchmarks äquivalente
    > > Gaming-Leistung zum i5-7300, manchmal sogar
    > > oberhalb des i5-7500.
    > oc cpu mit non oc cpu zu vergleichen ist ja auch Mal
    > wieder typisch. Übertakte den i5 und schon dreht sich
    > der Spieß wieder um.

    Mir wäre neu, dass sich der i3-7300 oder der i5-7500 sonderlich übertakten ließen.

    Ich schätze mal, der R3 1300X wird bald für um die 115 Euro den Besitzer wechseln. Dafür bekommt man eine CPU, die jeder Vollpfosten per Software übertakten kann und die damit den gleich teuren (eventuell demnächst etwas teureren) i3-7500 in Fällen übertrumpft, in denen 4C tatsächlich 2C/4T überlegen ist und im Mittel sogar zum deutlich teureren i5-7500 aufschließt.

    Die Übertaktungsmöglichkeit ist nun einmal ein Merkmal der CPU und in einem Vergleich anhand der Preisklasse ist diese ebenso zu berücksichtigen wie der hohe Basistakt des i3-7300.

  7. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: mambokurt 30.07.17 - 08:02

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M3SHUGGAH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... vor allem wenn man die Übertaktbarkeit noch hinzuzieht. Davon
    > > profitieren die Ryzens extrem. Techspot zeigt in den Benchmarks
    > > äquivalente Gaming-Leistung zum i5-7300, manchmal sogar oberhalb des
    > > i5-7500. Die i3 Reihe hat Intel selbst kannibalisiert, das ist richtig,
    > > aber da aktuell die Verfügbarkeit des G4560 begrenzt ist und er aktuell
    > > eher für 89¤ als für 70¤ über die Ladentheke geht, ist der Ryzen fast
    > schon
    > > die bessere Wahl.
    >
    > oc cpu mit non oc cpu zu vergleichen ist ja auch Mal wieder typisch.
    > Übertakte den i5 und schon dreht sich der Spieß wieder um.

    Oc geht bei Intel ja erst ab dem 7600k, sprich jeder der sich was darunter holen wollte fährt jetzt mit einem 1200 OC einfach besser... Und zum Preis des 7600k bekommt man schon den 1600 mit 6c/12t, da würde ich auch eher grübeln...

    Also den 1200 und 1600 sehe ich bei konsequentem OC als absolute P/L Kracher, welchen man nimmt hängt eigentlich nur am Budget...

  8. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: DY 05.08.17 - 20:52

    windbeutel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M3SHUGGAH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > aber da aktuell die Verfügbarkeit des G4560 begrenzt ist und er aktuell
    > > eher für 89¤ als für 70¤ über die Ladentheke geht, ist der Ryzen fast
    > schon
    > > die bessere Wahl.
    >
    > Warum wird eigentlich immer der G4560 als Vergleich herangezogen? Ich habe
    > vor 3 Tagen einen G4620 gekauft, der kostete auch nur ~5 EUR mehr bei 3,7
    > GHz vs 3,5 und HD 630 vs. 610...

    Der kostet bei Alternate 96 EUR..... das ist i3 Niveau!

  9. Re: Preis/Leistungsverhältnis ähnlich zum G4560...

    Autor: ArcherV 05.08.17 - 21:40

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der kostet bei Alternate 96 EUR..... das ist i3 Niveau!


    Wen interessiert bitte Alternate? Bei Mindfactory gibts den z.B. für 69,85¤.
    https://www.mindfactory.de/product_info.php/Intel-Pentium-G4560-2x-3-50GHz-So-1151-BOX_1136476.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 27,99€
  3. (-78%) 6,50€
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Elektroauto: Tesla will Akkuzellen selbst produzieren
      Elektroauto
      Tesla will Akkuzellen selbst produzieren

      Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Die Hersteller beziehen sie von Lieferanten, Tesla etwa von Panasonic. Das will der US-Elektroautohersteller ändern: Tesla bereitet eine eigene Zellfertigung vor.

    2. Machine Learning: Chinesische Casinos nutzen KI zum Erkennen von Verlierern
      Machine Learning
      Chinesische Casinos nutzen KI zum Erkennen von Verlierern

      Mit Hilfe von Gesichtserkennung und teils digital angebundenen Spieltischen wollen Casinos in der chinesischen Stadt Macau Leute erkennen, die viel Geld aufs Spiel setzen - und damit mehr verlieren können. Trotzdem seien laut Bloomberg solche Methoden für Chinesen nicht so fragwürdig, wie es den Anschein hat.

    3. Boeing 737 Max: Weiterer Softwarefehler verzögert Wiederinbetriebnahme
      Boeing 737 Max
      Weiterer Softwarefehler verzögert Wiederinbetriebnahme

      Die US-Flugaufsichtsbehörde FAA hat in der Flugsoftware der Boeing 737 Max bei Simulatortests einen weiteren Fehler entdeckt, wie aus einem Medienbericht hervorgeht. Das Problem liegt in Notfallmaßnahmen, die zu viel Zeit benötigen.


    1. 10:40

    2. 10:25

    3. 10:10

    4. 09:50

    5. 09:35

    6. 09:20

    7. 09:00

    8. 08:48