1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1300X und 1200 im…
  6. Thema

Warum kein Hyperthreading?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 27.07.17 - 17:47

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich tippe darauf dass bei den cpu's das smt in irgendeiner form kaputt ist
    > oder ähnliches und diese somit nicht als R5 verkauft werden können.

    Das ist nicht der Grund (wie oben schon zu sehen braucht man eine Abgrenzung gegen die teureren R5), aber eine gleichzeitig praktische Möglichkeit, defekte Chips zu recyclen.

  2. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: codeworkx 27.07.17 - 18:26

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du meinst, weil fast niemand raid BENUTZT! benoetigen wuerden das mmn schon
    > sehr viele menschen wenn ich sehe wie datensicherheit (backups) grade im
    > privatbereich NICHT gehandhabt wird und hinterher immer nur gehaeult wird
    > das jetzt alle daten "weg" sind. RAID1 wuerde mmn. fuer SEHR VIELE leute
    > viel bringen... AUCH in mobilgeraeten.

    Raid sorgt dafür das dein System weiterhin verfügbar ist wenn eine Platte ausfällt. Z.b. Server. Mit Sicherheit hat das recht wenig zu tun.

    Die Daten auf eine andere Maschine zu synchronisieren die in einem anderen Gebäude steht macht schon mehr Sinn. Deine Daten hast du nach einem Brand immer noch, jedoch ist dein System erst mal down und dein Service nicht erreichbar.

    Die Kombination aus beiden bringt dann die Lösung.

  3. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: Bonita.M 27.07.17 - 18:31

    > Raid sorgt dafür das dein System weiterhin verfügbar ist wenn eine
    > Platte ausfällt. Z.b. Server. Mit Sicherheit hat das recht wenig zu tun.

    Ausfalls-Sicherheit ist also keine Sicherheit.
    Wieder was dazugelernt. ^^
    Sicherheit ist relativ, aber das mag man ja nicht verstehen wenn man so polarisiert denkt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.17 18:32 durch Bonita.M.

  4. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: Tylon 27.07.17 - 19:43

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Raid sorgt dafür das dein System weiterhin verfügbar ist wenn eine
    > > Platte ausfällt. Z.b. Server. Mit Sicherheit hat das recht wenig zu tun.
    >
    > Ausfalls-Sicherheit ist also keine Sicherheit.
    > Wieder was dazugelernt. ^^
    > Sicherheit ist relativ, aber das mag man ja nicht verstehen wenn man so
    > polarisiert denkt.

    Nein, ist sie auch nicht. Zumindest nicht im Sinne des ursprünglich hier gemeinten.
    Es gibt Unterschiede zwischen raid und Backup wie der Kollege schon schrieb. Lösch ne Datei und sie ist bei raid hier und da weg. Genauso mit verschlüsselungstrojanern oder anderem. Sofort.
    Mit Backup passiert genau das nicht, sondern erst nach dem Abgleich. Oft hat man zusätzlich versionierung und inkrementelle Methoden.

  5. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: Bonita.M 27.07.17 - 21:33

    > Nein, ist sie auch nicht. Zumindest nicht im Sinne des ursprünglich hier
    > gemeinten.
    > Es gibt Unterschiede zwischen raid und Backup wie der Kollege schon
    > schrieb. Lösch ne Datei und sie ist bei raid hier und da weg. Genauso
    > mit verschlüsselungstrojanern oder anderem. Sofort.
    > Mit Backup passiert genau das nicht, sondern erst nach dem Abgleich.
    > Oft hat man zusätzlich versionierung und inkrementelle Methoden.

    Genau in dem Sinne ist Sicherheit relativ. RAID ist sicherer als kein RAID, Backup ist noch sicherer.

  6. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 22:07

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein, ist sie auch nicht. Zumindest nicht im Sinne des ursprünglich hier
    > > gemeinten.
    > > Es gibt Unterschiede zwischen raid und Backup wie der Kollege schon
    > > schrieb. Lösch ne Datei und sie ist bei raid hier und da weg. Genauso
    > > mit verschlüsselungstrojanern oder anderem. Sofort.
    > > Mit Backup passiert genau das nicht, sondern erst nach dem Abgleich.
    > > Oft hat man zusätzlich versionierung und inkrementelle Methoden.
    >
    > Genau in dem Sinne ist Sicherheit relativ. RAID ist sicherer als kein RAID,
    > Backup ist noch sicherer.

    RAID und Backup schützen halt vor jeweils anderen Gefahren....

  7. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: Bonita.M 27.07.17 - 22:10

    >> Genau in dem Sinne ist Sicherheit relativ. RAID ist sicherer als kein
    >> RAID, Backup ist noch sicherer.

    > RAID und Backup schützen halt vor jeweils anderen Gefahren....

    Meine Feststellung, dass das eine die Sicherheit des anderen erweitert bleibt auch unabhängig davon, dass die Menge der Gefahrenquellen für beides nicht 100% deckungslgiech sind richtig.
    Ein Airbag schützt auch vor exakt dem selben Problem wie ein Gut, trotzdem kann man sagen, dass das eine die Sicherheit des anderen erweitert - egal wie rum man es sieht.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.17 22:12 durch Bonita.M.

  8. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 28.07.17 - 00:19

    Nein, das ist hier eben nicht der Fall. RAID schützt einzig und allein vor Plattenausfall. Der Hauptzweck eines RAIDs ist allerdings die Verfügbarkeit trotz Plattenausfall. Dass ich bei einem Plattenausfall meine Daten nicht verliere, ist gewissermaßen ein netter Nebeneffekt. Zudem möchte der Benutzer seine Daten ja nicht nur vor einem Verlustrisiko bewahren, sondern vor möglichst vielen. Dazu ist ein RAID auch noch etwas aufwändiger einzurichten als ein Backup. Da spricht nichts für ein RAID (es sei denn, man will ständige Verfügbarkeit).

  9. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: a user 28.07.17 - 10:12

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das ist hier eben nicht der Fall. RAID schützt einzig und allein vor
    > Plattenausfall. Der Hauptzweck eines RAIDs ist allerdings die Verfügbarkeit
    > trotz Plattenausfall.
    Davor schützt ein Backup auch. Und damit gibt es eine Überschneidung und mehr hat der andere nicht behauptet.
    > Dass ich bei einem Plattenausfall meine Daten nicht
    > verliere, ist gewissermaßen ein netter Nebeneffekt.
    Ist der Hauptsinn von Raid.
    > Zudem möchte der
    > Benutzer seine Daten ja nicht nur vor einem Verlustrisiko bewahren, sondern
    > vor möglichst vielen.
    Spekulation und in eurem Dialog auch irrelevant.
    > Dazu ist ein RAID auch noch etwas aufwändiger
    > einzurichten als ein Backup.
    Nö. Sehe ich genau andersherum. Ist aber auch irrelevant.

    Also du bestätigst alles was er sagt, du verstehst ihn nur nicht oder willst es nicht.

  10. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: Bonita.M 28.07.17 - 10:52

    Das ist völlig egal ob die Menge der Sicherheitsrisiken von der das eine schützt identisch ist oder nicht. Die Aussage, dass das eine das andere um mehr Sicherheit erweitert bleibt richtig.

  11. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 28.07.17 - 14:32

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein, das ist hier eben nicht der Fall. RAID schützt einzig und allein
    > vor
    > > Plattenausfall. Der Hauptzweck eines RAIDs ist allerdings die
    > Verfügbarkeit
    > > trotz Plattenausfall.
    > Davor schützt ein Backup auch. Und damit gibt es eine Überschneidung und
    > mehr hat der andere nicht behauptet.
    > > Dass ich bei einem Plattenausfall meine Daten nicht
    > > verliere, ist gewissermaßen ein netter Nebeneffekt.
    > Ist der Hauptsinn von Raid.

    Nein, ist es nicht. Der Hauptzweck eines RAID ist es, dass ich vom Plattenausfall gar nichts mitbekomme. Läuft alles weiter. Ein Backup müsste ich erst einspielen.

    > > Zudem möchte der
    > > Benutzer seine Daten ja nicht nur vor einem Verlustrisiko bewahren,
    > sondern
    > > vor möglichst vielen.
    > Spekulation und in eurem Dialog auch irrelevant.

    Spekulation, aha. Schützt du dich also immer nur vor einem Risiko? Irrelevant ist es auch nicht, wenn es darum geht, was umfangreicher ist.

  12. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 28.07.17 - 14:32

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist völlig egal ob die Menge der Sicherheitsrisiken von der das eine
    > schützt identisch ist oder nicht. Die Aussage, dass das eine das andere um
    > mehr Sicherheit erweitert bleibt richtig.

    Ist nicht egal. Das Backup schützt mehr und besser als das RAID. Andersherum gilt das eben nicht.

  13. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: Bonita.M 28.07.17 - 14:34

    > Ist nicht egal. Das Backup schützt mehr und besser als das RAID.
    > Andersherum gilt das eben nicht.

    Dass was Du sagst wiederlegt nicht, dass das eine die Sicherheit des anderen ergänzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.07.17 14:38 durch sfe (Golem.de).

  14. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 28.07.17 - 18:53

    Aber nur in eine Richtung. Noch mehr brauchen wir ja wohl nicht zu pauschalisieren.

    Was das ganze aber sinnlos macht: Warum ein RAID einrichten, wenn man in weniger Zeit ein Backup einrichten kann?

  15. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 18:57

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was das ganze aber sinnlos macht: Warum ein RAID einrichten, wenn man in
    > weniger Zeit ein Backup einrichten kann?


    Weil das Backup nicht vor dem Hardware Ausfall schützt. Geht ne Platte kaputt hast du eine Ausfallzeit- auch mit Backup. Beides ergänzt sich kann aber auf keinen Fall das jeweils andere ersetzen.

  16. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 28.07.17 - 19:49

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was das ganze aber sinnlos macht: Warum ein RAID einrichten, wenn man in
    > > weniger Zeit ein Backup einrichten kann?
    >
    > Weil das Backup nicht vor dem Hardware Ausfall schützt. Geht ne Platte
    > kaputt hast du eine Ausfallzeit- auch mit Backup. Beides ergänzt sich kann
    > aber auf keinen Fall das jeweils andere ersetzen.

    Natürlich schützt es vor einem Hardwareausfall. Daten habe ich danach immer noch. Das RAID ist primär nur dazu da, die Ausfallzeit auf 0 zu setzen. Eine "ich will meine Daten nicht verlieren"-Strategie setzt nicht auf ein Backup.

  17. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 20:14

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich schützt es vor einem Hardwareausfall. Daten habe ich danach immer
    > noch. Das RAID ist primär nur dazu da, die Ausfallzeit auf 0 zu setzen.
    > Eine "ich will meine Daten nicht verlieren"-Strategie setzt nicht auf ein
    > Backup.

    Richtig, ohne RAID läuft der Server nicht weiter auch wenn ich die Daten noch auf dem Backup habe.

  18. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: plutoniumsulfat 28.07.17 - 23:32

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich schützt es vor einem Hardwareausfall. Daten habe ich danach
    > immer
    > > noch. Das RAID ist primär nur dazu da, die Ausfallzeit auf 0 zu setzen.
    > > Eine "ich will meine Daten nicht verlieren"-Strategie setzt nicht auf
    > ein
    > > Backup.
    >
    > Richtig, ohne RAID läuft der Server nicht weiter auch wenn ich die Daten
    > noch auf dem Backup habe.

    Weil Server ja auch meisten mit Pentiums und R3s betrieben werden :D

  19. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: NaruHina 29.07.17 - 01:16

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > plutoniumsulfat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Natürlich schützt es vor einem Hardwareausfall. Daten habe ich danach
    > > immer
    > > > noch. Das RAID ist primär nur dazu da, die Ausfallzeit auf 0 zu
    > setzen.
    > > > Eine "ich will meine Daten nicht verlieren"-Strategie setzt nicht auf
    > > ein
    > > > Backup.
    > >
    > > Richtig, ohne RAID läuft der Server nicht weiter auch wenn ich die Daten
    > > noch auf dem Backup habe.
    >
    > Weil Server ja auch meisten mit Pentiums und R3s betrieben werden :D

    Meiner läuft mit Celeron...
    Icecast, Teamspeak und File Server....

  20. Re: Warum kein Hyperthreading?

    Autor: SchrubbelDrubbel 29.07.17 - 12:30

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Server ja auch meisten mit Pentiums und R3s betrieben werden :D

    Ja tun sie, oder warum hat der Pentium ECC?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  2. Management-Trainee IT (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. Revisor (m/w/d)
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  4. Fullstack Software Entwickler Java Web (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114€ (Bestpreis)
  2. 720,67€
  3. (täglich 12 neue Highlights)
  4. 1.599€ (günstig wie nie, Vergleichspreis 1.699€, UVP 2.899€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollen in Data-Science-Teams: Data Scientist, Data Engineer, Data... was?
Rollen in Data-Science-Teams
Data Scientist, Data Engineer, Data... was?

In vielen Firmen kümmert sich ein Data Scientist darum, Infos aus Daten zu gewinnen. Es gibt aber noch andere "Data"-Rollen - und alle sind sie wichtig.
Von Florian Voglauer

  1. Data Scientists und Data Engineers Die Rockstars alleine machen nicht die Show

Fairness am Arbeitsplatz: Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit
Fairness am Arbeitsplatz
"Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"

Faire Firmen finden und binden leichter IT-Fachkräfte als unfaire. Was aber ist fair?, haben wir eine Wirtschaftsexpertin gefragt.
Ein Interview von Peter Ilg

  1. Impostor-Syndrom Hochstapler wider Willen
  2. 1 Milliarde US-Dollar Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
  3. Hybride Arbeit Das Schlechteste aus zwei Welten?

Windows-Automatisierung: Was die Power von Powershell ausmacht
Windows-Automatisierung
Was die Power von Powershell ausmacht

In Teil 3 unserer Powershell-Einführung kommen wir zur eigentlichen Automatisierung. Wie geht das - und wie ersetzt man damit das klassische Cmd?
Eine Anleitung von Holger Voges

  1. Windows-Automatisierung Die Pipeline in Powershell
  2. Windows-Automatisierung Powershell - die bessere Kommandozeile
  3. Jeffrey Snover Microsoft hat Powershell-Erfinder anfangs degradiert