1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 1300X und 1200 im Test…

Welche GPU?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welche GPU?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 19:00

    Beim Core i3-7100 steckt eine HD630, zu dem 1200 und 1300X konnte ich keine Angabe im Artikel Finden.

  2. Re: Welche GPU?

    Autor: Crossfire579 27.07.17 - 19:54

    Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.

  3. Re: Welche GPU?

    Autor: colon 27.07.17 - 20:08

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.

    Die Dekstop Versionen kommen erst nächstes.

  4. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 20:41

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.


    Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

  5. Re: Welche GPU?

    Autor: Keepo 27.07.17 - 21:53

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    >
    > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

    Die i3's doch auch. Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich konkurieren die mit Intels i5's. fürs büro gibts den erhabenen Pentium G4560, der hoffentlich bald von AMDs APUs ebenfalls abgelöst wird.

  6. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 27.07.17 - 21:58

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die i3's doch auch.

    der genannten i3 hat eine GPU wie ich im Eingangspost bereits geschrieben habe.

    > Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > konkurieren die mit Intels i5's.

    aber sicher nicht gegen Klassiker wie den i5 7600k ;-)

  7. Re: Welche GPU?

    Autor: Keepo 28.07.17 - 01:59

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keepo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die i3's doch auch.
    >
    > der genannten i3 hat eine GPU wie ich im Eingangspost bereits geschrieben
    > habe.
    >
    > > Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > > konkurieren die mit Intels i5's.
    >
    > aber sicher nicht gegen Klassiker wie den i5 7600k ;-)


    das ist der höchste i5, den es überhaupt zu kaufen gibt. es gibt 8(!) kaby lake i5's. 3 davon sind T-schrott lowpower cpus. k-versionen gibts nur den einen. ansonsten kommt noch eine hirnverbrannte X-version für LGA2066. wer kauft denn bitte nen i5 mit dem X299 chipset? da kost das mainbaord mehr als die CPU...
    die t-versionen sind einfach ne beleidigung, vorallem wenn man schaut wie teuer die sind.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Kaby_Lake

  8. Re: Welche GPU?

    Autor: honna1612 28.07.17 - 02:13

    Irrelevant obs in der cpu ist. Die chipsatz gpus reichen fürs office auch aus.

  9. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 07:03

    Keepo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keepo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die i3's doch auch.
    > >
    > > der genannten i3 hat eine GPU wie ich im Eingangspost bereits
    > geschrieben
    > > habe.
    > >
    > > > Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich
    > > > konkurieren die mit Intels i5's.
    > >
    > > aber sicher nicht gegen Klassiker wie den i5 7600k ;-)
    >
    > das ist der höchste i5, den es überhaupt zu kaufen gibt. es gibt 8(!) kaby
    > lake i5's. 3 davon sind T-schrott lowpower cpus. k-versionen gibts nur den
    > einen. ansonsten kommt noch eine hirnverbrannte X-version für LGA2066. wer
    > kauft denn bitte nen i5 mit dem X299 chipset? da kost das mainbaord mehr
    > als die CPU...
    > die t-versionen sind einfach ne beleidigung, vorallem wenn man schaut wie
    > teuer die sind.
    > en.wikipedia.org


    Die i5 der 7600k Reihe sind nunmal die welche zum zocken gekauft werden.

  10. Re: Welche GPU?

    Autor: ArcherV 28.07.17 - 07:04

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irrelevant obs in der cpu ist. Die chipsatz gpus reichen fürs office auch
    > aus.


    Nö nicht irrelevant , das ist technischer Rückschritt.

  11. Re: Welche GPU?

    Autor: RicoBrassers 28.07.17 - 08:09

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    >
    > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

    Wieso? Dann nimmst du dir halt 'ne 30-50¤ Grafikkarte und packst die in den Office-Rechner und gut is.

    z.B. so eine: https://www.amazon.de/Sapphire-11233-01-20G-Radeon-Grafikkarte-Speicher/dp/B00JM49ECK

  12. Re: Welche GPU?

    Autor: Sharra 28.07.17 - 08:29

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    >
    > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.

    Jain, warum sollten sie? Eine bürotaugliche Grafikkarte kostet ~20¤. Vorletzte Generation, kleiner Chip, passiv gekühlt, reicht.
    Und welche Grafikeinheit im Endeffekt verbaut ist, wenn die APUs dann kommen, dürfte relativ egal sein. Es werden halbwegs aktuelle Einheiten sein, und damit reichen sie für die allermeisten Anwendungen in Büros mehr als aus. Was dann genau da drin arbeitet, spielt keine Rolle.

  13. Re: Welche GPU?

    Autor: nightmar17 28.07.17 - 08:37

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crossfire579 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Gibt keine GPU, die APU's kommen später dieses Jahr.
    > >
    > >
    > > Schade, so fallen die 3er Zens für Desktop Büro Rechner raus.
    >
    > Wieso? Dann nimmst du dir halt 'ne 30-50¤ Grafikkarte und packst die in den
    > Office-Rechner und gut is.
    >
    > z.B. so eine: www.amazon.de

    Dann kann man aber auch einen i3 kaufen und braucht nicht noch zusätzlich eine Grafikkarte verbauen.

  14. Re: Welche GPU?

    Autor: RicoBrassers 28.07.17 - 08:54

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man aber auch einen i3 kaufen und braucht nicht noch zusätzlich
    > eine Grafikkarte verbauen.

    Könnte man machen, ja. Aber die fehlende iGPU als "Ausschlusskriterium" zu betrachten ist ja wohl ein bisschen übertrieben.

  15. Re: Welche GPU?

    Autor: Sharra 28.07.17 - 08:58

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann man aber auch einen i3 kaufen und braucht nicht noch
    > zusätzlich
    > > eine Grafikkarte verbauen.
    >
    > Könnte man machen, ja. Aber die fehlende iGPU als "Ausschlusskriterium" zu
    > betrachten ist ja wohl ein bisschen übertrieben.


    Im Grunde ist jedes Kriterium schon für die Tonne, ausser dem Preis natürlich. So lange es um "Läuft Office, und ein Mailclient" geht, kann das heutzutage jedes Smartphone. Da kann man den größten Ramsch einkaufen, und es läuft.

  16. Re: Welche GPU?

    Autor: Dwalinn 28.07.17 - 10:10

    >Die R3's sind budget gamer rechner. eigentlich konkurieren die mit Intels i5's.

    Hast du einen anderen Test gelesen als ich? Von der Leistung her liegen die R3 auf höhe der i3 warum sollte man dann mit den stärkeren i5 konkurrieren?

    Wenn man eh im GPU Bottleneck ist mag es egal sein aber so sind die R5 ganz klar die gewählten Konkurrenten zum i5 und teilweise zum i7.
    (kommt natürlich immer darauf an ob man mehr als 4 Kerne sinnvoll einsetzten kann)

  17. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 28.07.17 - 12:02

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du einen anderen Test gelesen als ich? Von der
    > Leistung her liegen die R3 auf höhe der i3 warum sollte
    > man dann mit den stärkeren i5 konkurrieren?

    So wie ich seinen Beitrag gelesen/verstanden habe, sieht er die R3 in Konkurrenz zu den *schwächeren* Vertretern des i5-Portfolios. Ob man da mitgehen will, hängt wohl davon ab, wie man an die Sache heran geht:

    Will man einen aktuellen, echten Vierkerner haben und muss gleichzeitig aufs Budget achten, landet man bei Intel beim i5-7400 (oder meinetwegen beim i5-6500, wenn's nicht Kaby sein muss), für den mindestens 165 Euro fällig werden. Der R3 1300x liegt leistungstechnisch nur rund 10% hinter diesem, kostet nur 135 Euro (Markteinführungspreis sinkend) und ist übertaktbar; da ist dann auch der i5-7500 in Schlagreichweite. Der i5-7600k hingegen ist aus Budget-Sicht schon eine ganz andere Liga, denn um dessen Vorteil ernstlich ausspielen zu können, wird auch ein deutlich teureres Mainboard fällig.

    Mag ja sein, dass AMD die R3 gegen die i3 positioniert, zumal in diesem Direktvergleich die Ergebnisse deutlich besser aussehen, aber gerade Budget-Gamer denken eher wie oben beschrieben: Wie komme ich möglichst günstig an einen Vierkerner, nachdem sich zunehmend abzeichnet, dass Zweikerner mit HT bei aktuellen Games den gleichen Weg gehen wie reine Dualcores ohne HT?
    Und die 30 Euro (nach Einpegeln der Preise wohl eher 40 bis 50 Euro) Ersparnis bei der CPU gegenüber sind locker der Preisunterschied zu einer stärkeren Grafikkarte, von der ein Budget-Gamer am Ende mehr hat oder die schon deshalb eingespart werden müssen, weil sie gar nicht zur Verfügung stehen.

    Über solche Erwägungen können Hardcore-Gamer mit vernünftigem Einkommen oder spendablen Eltern nur müde lächeln, aber das ändert ja nichts daran, dass sie real sind, wenn man sich mal diesbezügliche Bitten um Konfigurationsvorschläge in einschlägigen Foren ansieht.

  18. Re: Welche GPU?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 28.07.17 - 12:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde ist jedes Kriterium schon für die Tonne,
    > ausser dem Preis natürlich. So lange es um "Läuft
    > Office, und ein Mailclient" geht, kann das heutzutage
    > jedes Smartphone. Da kann man den größten Ramsch
    > einkaufen, und es läuft.

    Nun ja, manche Einkäufer hören doch gelegentlich auf die Leute, die anschließend am Bürorechner arbeiten müssen. Wenn die nämlich mit tendenziell schlecht optimierter, aber in dem Segment weit verbreiteter Software (wie z.B. Lexware und Co.) arbeiten müssen und dafür einen Pentium vorgesetzt bekommen, reden gewisse Leute in der Kantine nicht mehr miteinander. ;-)

    Lexware ist da überhaupt ein gutes Beispiel, da gibt es alle Nase lang "Erweckungserlebnisse": Monatsabschluss eines kleinen Unternehmens, lediglich ein halbes Dutzend Festangestellte, dazu eine Legion Minijobber. Der Monatsabschluss oder generell Datenbankoperationen werden auf einem Dualcore (trotz SSD) zur Qual, auf einem Dualcore mit HT wird's schon ein bißchen besser und erst mit einem Vierkerner schnurrt es einigermaßen. Ein i5 ist aber oft schon zu teuer, war aber lange Zeit alternativlos, wenn Zeit Geld war.

    Mit Ryzen R3 böte sich prinzipiell bereits eine Alternative. Richtig interessant wird's in diesem Segment natürlich tatsächlich erst mit den APUs, aber wenn *jetzt* beschafft werden muss, ist eine ergänzende kleine dGPU nichts, was Einkäufern schlaflose Nächte bereitet, zumal man die im Office-Bereich gelegentlich auch mit Multimonitor-Bedürfnissen, nicht abgezwackten Arbeitsspeicher etc. begründen kann.

  19. Re: Welche GPU?

    Autor: Sharra 28.07.17 - 12:26

    Wenn auf der Kiste noch Datenbanken etc. laufen sollen, ist das kein 0815-Büro-PC mehr. Sowas gehört eigentlich auch auf einen Server, und nicht auf das Daddelding.
    Natürlich muss man sich erst mal Gedanken machen, was mit der Kiste gemacht werden soll. Und ja, da haperts meist direkt schon mal gewaltig.

  20. Re: Welche GPU?

    Autor: Dwalinn 28.07.17 - 12:30

    Ich vermute mal das nach wie vor Eher Fertig PCs gekauft werden... eine Aufstellung der CPUs und GPUs nach Verkäufen an OEMs und an einzelne Kunden wäre hier mal interessant.

    Ob es wirklich ein 4C CPU statt eines 2C4T CPUs sein muss kann ich persönlich nicht abschätzen. Ich würde denken das die Leute einfach nur direkt nach der aktuellen Leistung gucken und da ist es eigentlich egal wie die Leitung erreicht wird.

    Die Frage ist ja auch immer ob man nach Leistung oder Preis vergleichen will, wenn jemand einen i5 möchte könnte er mit einem R3 + besseren GPU wirklich besser dastehen... oder er bleibt bei den kosten des i5 und holt sich dafür einen stärkeren R5 um unter umständen länger auf einen CPU Wechsel verzichten zu können.

    Für mich bleibt es daher bei R3 vs i3 und R5 vs i5 wobei beide male AMD interessanter ist. Erst beim i7 kann Intel (zumindest bei den meisten Games) eine deutliche Führung aufweisen, hier kommt es schlicht darauf an ob man lieber 4k oder hohe FPS bei FHD oder WQHD haben will.

    Ich persönlich schwanke noch zwischen i7 7700k, R7 1700(x) und dem R5 1600(x) da ich mir nicht sicher bin ob ich den Schritt zu 4k wagen will oder doch eher WQHD + 144Hz zuschlage... auch ist noch nicht geklärt ob es eine 1080/1080 Ti oder doch eine Vega werden wird :-/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Oberfranken, Bamberg, Hof, Coburg
  2. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  3. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 29,99€
  4. 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. HMD Global: Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro
    HMD Global
    Neues Nokia 2.3 mit Bildvorschlagsfunktion kostet 130 Euro

    Beim neuen Nokia 2.3 hat HMD Global eine Dualkamera verbaut, die während der Aufnahme mehrere Bilder macht und dem Nutzer das beste Foto vorschlägt. Der Akku soll zwei Tage lang durchhalten, Abstriche müssen Käufer beim Speicher machen.

  2. Deepmind Co-Gründer: Nach Auszeit geht es direkt zu Google
    Deepmind Co-Gründer
    Nach Auszeit geht es direkt zu Google

    Mustafa Suleyman hatte sich einige Monate lang eine Auszeit von Deepmind genommen. Jetzt kehrt der Co-Gründer und KI-Forscher zurück und geht direkt zum Mutterkonzern Google. Er soll dort wohl an neuen KI-Richtlinien und Regeln arbeiten.

  3. Mozilla: Deep Speech wird klein und schnell
    Mozilla
    Deep Speech wird klein und schnell

    Die freie Spracherkennung Deep Speech von Mozilla läuft in der aktuellen Version 0.6 auch auf wenig leistungsfähigen Chips in Echtzeit. Darüber hinaus hat das Team das Modell weiter deutlich verkleinert.


  1. 10:58

  2. 10:41

  3. 10:24

  4. 09:23

  5. 07:31

  6. 07:20

  7. 07:12

  8. 01:12