1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 3300X/3100 im Test: AMD legt…

B450 Kompatibilität

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. B450 Kompatibilität

    Autor: MadEze 07.05.20 - 15:49

    Ich würde tatsächlich schon von einer B450 Kompatibilität durch Microcode / Bios-Update ausgehen...

    www[DOT]reddit[DOT]com/r/Amd/comments/g2bcle/techpowerup_amd_ryzen_4000_series_vermeer_cpus_to/

  2. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: ms (Golem.de) 07.05.20 - 15:53

    Was Schenker da sagt, muss nicht zwingend stimmen - die offizielle Aussage zumindest lautet anders.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Sarkastius 07.05.20 - 17:04

    Ich wäre mega enttäuscht wenn AMD es nicht macht. Ich erwarte, das zumindest CPUs bis 110 Watt auf den Akten Bretten laufen. Sollten sie halt mit einem bis später alte CPUs rausnehmen wenn der EEProm nicht ausreicht. Ansonsten würden sie ihre Versprechen brechen.

  4. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Anonymer Nutzer 07.05.20 - 17:10

    Wo hat AMD genau was versprochen?

    ps. Alte CPUs rauswerfen wäre aber auch doof. Da sieht man, dass es ein Update gibt, installiert es und die Kiste bootet nichtmehr. Zudem liegt die Updatebarkeit auch immer noch im Verantwortungsbereich vom Boardhersteller.

  5. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: ms (Golem.de) 07.05.20 - 17:18

    Es hieß Sockel AM4, nicht FCH ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  6. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: hoschi_tux 07.05.20 - 17:46

    Die einzige technische Hürde dürfte aber tatsächlich die BIOS Größe sein. Wenn man bedenkt, was sich von Zen(+) nach Zen2 alles geändert hat, muss Zen3 laufen, zumal es ein SoC ist und einen FCH nicht braucht (Stichwort A/X500 "Chipsatz").

    Wollen wir wetten, dass Milan derartige Probleme nicht hat (sofern die 32MB BIOS Chips reichen)?

  7. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: 0x8100 07.05.20 - 17:52

    wo ist das problem? ist doch heute auch schon so, einige boards haben mit aktuellem bios nicht mehr den gleichen cpu-support wie zu release. für den microcode aktueller CPUs wurde eben alter microcode entfernt. wer blind bios-updates macht, ohne das changelog zu lesen, hat selbst schuld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.20 17:52 durch 0x8100.

  8. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: tommihommi1 07.05.20 - 18:40

    Ryzen 3000 ist auch nicht auf B350 und X370 supported, läuft aber trotzdem.

    Kompatibel und unterstützt sind unterschiedliche Dinge. ECC wird auch nicht unterstützt, ist aber kompatibel.

  9. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Crogge 07.05.20 - 18:55

    Ryzen 3000 läuft z. B. problemlos auf ASUS B350 Boards, BIOS Update ist natürlich notwendig.

  10. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Trockenobst 07.05.20 - 23:31

    Crogge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ryzen 3000 läuft z. B. problemlos auf ASUS B350 Boards, BIOS Update ist
    > natürlich notwendig.

    Wobei wir auch bei guten B450 Boards merken, dass die alte Technik einfach Schwierigkeiten mit dem Boostspeed / IO haben.

    Der selbe 3700x hier rumpelt auf einem x570 mit Default Bios aktiv bei durchschnittlich 4.3 auf allen Kernen, während er bei dem Asrock 450b pro knapp 4.0 im Durchschnitt schafft.

    Ich würde keine 100W+ CPU mit der alten Technik verbinden. Es stellt sich auch die Frage, ob man 20% mehr Power von 4 Kern Alt zu 4 Kern Neu auf der selben Motherboard überhaupt bei den limitierten Usecases merkt.

  11. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Mixermachine 08.05.20 - 12:14

    Bei den B450 Boards gibt es große Unterschiede, was die Spannungswandler betrifft.
    Dein Asrock 450b braucht für die stärkeren CPUs aktive Belüftung.
    -> https://docs.google.com/spreadsheets/d/1d9_E3h8bLp-TXr-0zTJFqqVxdCR9daIVNyMatydkpFA/edit#gid=611478281

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  12. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: ms (Golem.de) 08.05.20 - 12:17

    Ich habe ein günstiges Asus B350 Prime mit 3700X und zumindest hier identische Performance zu einem fetten X570.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  13. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Trockenobst 08.05.20 - 14:25

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Asrock 450b braucht für die stärkeren CPUs aktive Belüftung.

    Das Brett hat vorne zwei hinten einen und einen dicken Kupferblock.
    Ich sehe die CPU auch bei harten 1h Prime Runs nicht im Thermal Throtteling,
    trotzdem will das Board die ~4.3 Ghz nicht auf allen Kernen halten. Nur via Ryzen Master und manuell limitierten Settings kriegt es 4.2 auf allen Cores hin. Der Temp Sensor sieht die CPU nie über 75 Grad.

    Das X570 Taichi hat Null Probleme damit, also keine Glücksache mit der CPU. Kostet aber gleich satt das Doppelte.

    Meine Aussage war, reiner Sockel-Support für eine teure neue CPU kann klappen, aber dann fährt man vielleicht mit angezogener Handbremse, was den ganzen Kauf der neuen CPU in Frage stellt. Die Nichtverfügbarkeit von stabilen Boards in der Mittelklasse hat AMD meiner Meinung nach geschadet. Denn Boardhersteller müssen jetzt alte Bretter mit neuen Bios und Support ausstatten, was in der Regel teuer ist da man lieber neue Boards verkauft.

  14. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: Trockenobst 08.05.20 - 21:00

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein günstiges Asus B350 Prime mit 3700X und zumindest hier
    > identische Performance zu einem fetten X570.

    D.h. Glück in der Chiplotterie und 4.3xxGhz auf allen Kernen mit Cinebench20?
    Ich schaffe das nicht, bei 4.1 ist auf Asrock B450 stabil Schluss. 4.25 auf allen Kernen kriege ich mit manuellem OC hin, aber dann rumpelt er gelegentlich über 80 Grad und das ist dann trotz Silent Lüfter mir zu Flughafenschneise für wenige Prozent Mehrleistung.

    Das X570 Taichi stelle ich dagegen mit selben Chip auf PDO und der geht direkt in 4.3xx rein, absolut stabil. Dafür ist der Lüfter auch ein sprichwörtlicher Alublock.

  15. Re: B450 Kompatibilität

    Autor: ms (Golem.de) 08.05.20 - 21:57

    Läuft stock ohne PBO mit DDR4-3200-CL14 und NH-U12A.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. Porsche AG, Weilimdorf
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme