1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 5 1600X im Test: Der…

AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: DonKamillentee 11.04.17 - 15:28

    Glückwunsch AMD. Willkommen zurück!

    Bei mir daheim teilen sich Spiele/Anwendungen die 1/2 der Zeit. Ich habe vor ~2 Jahren von einem AMD FX auf den i7 4790k gewechselt, um bei Spielen und auch beim rendern einen Schub zu bekommen.

    Wenn ich sehe das beim rendern der 1600X teils 40-50% vor meinem i7 liegt, dann freut mich das. In Spielen immerhin durchschnittlich gleich auf und teils vorne. Laßt den Markt noch etwas in der Suppe rühren (Kaby Lake X & Co.) - dann bin ich nächstes Weihnachten für einen Systemwechsel bereit. Mal sehen, was dann Vega auf dem GPU Markt angestellt hat.

  2. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Knarz 11.04.17 - 15:35

    Mich freut es auch extrem, dass die Ryzen solche Raketen sind.
    Andererseits ärgert es mich etwas, da ich leider darauf angewiesen war, einen Rechner zu kaufen (Altgerät verkauft, Neuer konnte somit leider nicht mehr warten) und daher beim 7700k hängen geblieben bin.
    Will jemand einen 1600X oder 1700er samt Board gegen meinen i7 mit Board tauschen? :D

  3. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Signator 11.04.17 - 15:39

    Vorsicht.
    Wie die Test aufzeigen sind die Messwerte häufig SW bedingt.
    Allerdings würde ich auch eher nach vorne, denn zurück schauen.

    Da hat AMD endlich mal wieder etwas geleistet und ich hoffe auch dass AMD davon profitiert und der Preiskampf nicht so hart wird dass AMD wieder nur rote Zahlen schreibt.

  4. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: superdachs 11.04.17 - 15:42

    Na also nur weil sie im allroundmarkt halbwegs schnell sind werden sie ja noch lange nicht zu raketen. Bei all der freude sollte man die kirche dann vielleicht doch im dorf lassen. Schauen wir erstmal was bei intel im q3 so rumkommt. Momentan profitiert ryzen von den vielen kernen (für den günstigen preis). Könnte mir vorstellen gegen einen 6 oder 8 core intel im semiprofisegment, der vielleicht etwas teurer ist aber eben nicht bei 2k euro liegt, sieht ryzen dann wieder ganz schön alt aus. Ich bin gespannt.

  5. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Signator 11.04.17 - 15:47

    Nöö.
    Allerdings kannste den ollen Kram vielleicht gegen einen Ryzen 5 1500 tauschen. Dazu wäre so mancher bereit. Gegen eine 1600(x) wird schon schwieriger, weil ja immer noch eine Octa-Core daraus werden könnte ;D

    Ganz ehrlich, du hast etwas zu voreilig gehandelt. Die Preise der INTEL CPU's werden die Tage noch kräftig nachgeben. Das ist absehbar. Allein weil Intel dies das letzte mal genauso machte, als der Druck von AMD zu groß wurde.

    Jetzt weißte aber warum Intel eigentlich Schrott, so gut deren CPU's auch sein mögen ;)

    Ich hoffe nur das Intel und AMD jetzt endlich mal auf Augenhöhe kommen. Hat nur Vorteile für Dich und mich ;D

  6. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Knarz 11.04.17 - 15:58

    Ich habe nicht voreilig gehandelt. Ich habe einen PC gebraucht, da kam ich über eine Neuanschaffung nicht umhin. Ryzen hat nur einfach zu lange gebraucht.

    Als ob ich 500¤ Hardware gegen 300¤ Kram tauschen würde...

    Ich denke nicht, dass Intel den Preis so merkbar senken wird. Haben sie ja bisher auch nie wirklich gemacht, die Leute kaufen den Kram doch trotzdem.
    Genauso wie weiterhin brav nVidia gekauft wird, weil viele schön die Parolen rauswerfen, dass AMD Heizöfen sind und viel schlechter als Intel und nVidia.

    Der i7 wird wahrscheinlich auf 320 runter gehen, mit Glück auf 300. Sonderlich viel mehr wird sich allerdings nichts tun.

  7. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Sinnfrei 11.04.17 - 16:01

    Intel hat nicht wirklich was zu bieten dieses Jahr - da kommt erstmal nur Kaby Fake 2 für den Desktop. Deren erste 10nm Generation scheint ja noch nicht richtig zu funktionieren, zumindest nicht dort wo hohe Taktraten benötigt werden, um wenigstens Kaby Fake abzuhängen. Möglicherweise wurde Cannon Lake für den Desktop sogar komplett gestrichen.

    Bei HEDT hat Intel mehr Optionen, da kann man wenigstens noch ein paar Xeons umlabeln.

    __________________
    ...

  8. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Signator 11.04.17 - 16:03

    Ärgerst Dich auch schon... mit deiner lahmen INTEL-Kiste? ;D
    Sei doch glücklich, den auch der INTEL-Radikalist profitiert davon.

    Das diese Teile wirkliche Raketen sind haben diese unter neuerer Software, die Multithreading-Fähigkeiten besitzt schon bewiesen. INTEL schaut dabei schon dumm aus der Wäsche und muss dann schon auf Modelle aus dem doppelt so hohen Preissegment zurückgreifen.

    Also ich finde es erfrischend und kommt genau zur richtigen Zeit für mich. Habe lange genug darauf gewartet dass etwas passiert und INTEL dann auch gezwungen wird mit seinen Preisen runter zu gehen.

    Wir profitieren doch alle daraus. Das nennt sich auch freie Marktwirtschaft ;D

  9. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Signator 11.04.17 - 16:05

    War mir schon bewusst. Nur darüber ärgern... lohnt sich nicht ;D
    Warte etwas und dann kommt wieder etwas neues und dann kommen diejenigen die zulange gewartet haben und würden gerne tauschen.

    Solange dein Rechner rechnet und dich glücklich macht, scheiß doch darauf ;D

  10. Re: noch etwas zu den GTX 10xx.er Reihen

    Autor: Signator 11.04.17 - 16:14

    Die sind wirklich Spitze. Nur sollte man sich genau überlegen ob man sich eine 1080 kauft oder doch lieber eine 1070 nimmt und die Freundin besser zum Essen einlädt vom Ersparten. Denn ein wirklich merklicher Unterschied kommt erst bei der 1080 Ti zum Tragen. Bein der normalen 1080 muss man für den lächerlich Leistungsgewinn ordentlich bei der Stromrechnung darauf rechnen (Effizienz).

    Mit einem Ryzen 5 1500x/1600x und dann einer GTX1070 ist man bestens bedient und hat auch noch Geld gespart. So würde ich das sehen.

    Ganz ähnlich verhält sich dies übrigens auch mit der 1050 Ti zu 1060. Hier hat rein von der Leistungseffizienz die kleinere die Nase vorn, weil deren Stromverbrauch fast schon göttlich ist und sich gut gekühlt leicht auf max. 40° halten lässt.

  11. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.17 - 16:57

    DonKamillentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glückwunsch AMD. Willkommen zurück!
    >
    > Bei mir daheim teilen sich Spiele/Anwendungen die 1/2 der Zeit. Ich habe
    > vor ~2 Jahren von einem AMD FX auf den i7 4790k gewechselt, um bei Spielen
    > und auch beim rendern einen Schub zu bekommen.
    >
    > Wenn ich sehe das beim rendern der 1600X teils 40-50% vor meinem i7 liegt,
    > dann freut mich das. In Spielen immerhin durchschnittlich gleich auf und
    > teils vorne. Laßt den Markt noch etwas in der Suppe rühren (Kaby Lake X &
    > Co.) - dann bin ich nächstes Weihnachten für einen Systemwechsel bereit.
    > Mal sehen, was dann Vega auf dem GPU Markt angestellt hat.

    Nicht nur der Markt. Lass mal die ganzen Anpassungen auf RyZEN bezgl. Patches und Bios-Updates ablaufen, da geht noch einiges.
    Kaby Lake X ist für mich uninteressant, da man ein neues Mainboard kaufen muss. Kein 1151. Da kaufe ich lieber ein AM4.

  12. Außer für Spiele.

    Autor: TC 11.04.17 - 17:26

    Intel bleibt da für immer uneinholbar, dank mehr IPC und Takt.

    Neu gemischt werden die Karten dann wahrscheinlich mit der Quantenära...

  13. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Illoran 11.04.17 - 17:28

    Knarz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich freut es auch extrem, dass die Ryzen solche Raketen sind.
    > Andererseits ärgert es mich etwas, da ich leider darauf angewiesen war,
    > einen Rechner zu kaufen (Altgerät verkauft, Neuer konnte somit leider nicht
    > mehr warten) und daher beim 7700k hängen geblieben bin.
    > Will jemand einen 1600X oder 1700er samt Board gegen meinen i7 mit Board
    > tauschen? :D

    Verstehe jetzt nur bedingt warum man einen 7700K ausmustern will. Wenn man ein paar Mark sparen möchte beim Kauf ok, aber im Tausch gegen einen 1600X da seh ich den Sinn nicht. Möglicherweise hat der AMD tatsächlich mehr raw power als die Intel CPU, allerdings war die auch nie das Problem bei AMD. Die Single Core Performance ist weiterhin Intels Domäne und viele Anwedungen parallelisieren immer noch entweder garnicht oder unsauber (auch wenn ich nicht weiss warum). Dazu kommt das die Anwedungen die parallelisiert sind zu einem erheblichen Teil in Binären inkrementen parallelisieren also 2, 4 oder 8 Kerne (Auch dafür gibt's keinen wirklich gut nachvollziehbaren Grund). Vom Hexacore werden da wohl immer kerne brach liegen. Da ist man doch mit einem 7700K gut bedient aktuell wenn man nicht direkt auf AMDs 8Kerner springen will.

  14. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: divStar 11.04.17 - 18:01

    Ich habe immer noch den Haswell i7 aus der Zeit, in deren AMD nichts adäquates und äquivalentes liefern könnten. Gepaart mit 32GB RAM und einer GeForce 980 läuft halt alles was ich brauche extrem flott - oft in 4k.
    Ein neuer Prozessor lohnt sich für mich nicht und weil es dann wenn es soweit ist, eh wieder was neues gibt, warte ich halt. Bei der Grafik bleibt Vega aber interessant. Allerdings war der Umstand, dass AMD Radeon Karten sehr heiß werden, weder ein Einzelfall noch ein Feature. Ich selbst hatte für kurze Zeit eine Sapphire HD4850 und selbst nach zweimaligem austauschen war sie laut und hatte gelegentlich Texturfehler. Außerdem schien sie bei älteren Spielen warum auch immer T&L nicht zu beherrschen - und Spiele wichen auf CPU aus, die aber weit langsamer war. Dann habe ich eine GeForce GTX8800 gekauft und es gab keine Probleme - bis sie pünktlich nach 2 Jahren einfach so abrauchte. Dann ne 460, dann 560 und dann 660 und nun 980 und - bis auf den Preis - zufrieden.

    Trotzdem würde ich sowohl Ryzen als auch Vega eine Chance geben.

  15. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: unbuntu 11.04.17 - 18:16

    Braucht man bei Spielen überhaupt noch die tollste CPU? Das meiste wird doch eh nur noch von der GPU erledigt...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  16. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Theoretiker 11.04.17 - 18:38

    Illoran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Single Core Performance ist weiterhin Intels Domäne und viele
    > Anwedungen parallelisieren immer noch entweder garnicht oder unsauber (auch
    > wenn ich nicht weiss warum).

    Parallelisieren ist halt nicht einfach! Man muss das Problem, das es zu lösen gilt, in unabhängige Blöcke unterteilen. Die meisten bisherigen Algorithmen sind nicht so gedacht. Es gibt auch Dinge, die man schlecht parallel rechnen lassen kann. Sich neue Algorithmen ausdenken kostet Zeit. Außerdem bringt das neue Fehlerquellen in das Problem, sodass man auch sorgfältiger testen muss.

    > Dazu kommt das die Anwedungen die
    > parallelisiert sind zu einem erheblichen Teil in Binären inkrementen
    > parallelisieren also 2, 4 oder 8 Kerne (Auch dafür gibt's keinen wirklich
    > gut nachvollziehbaren Grund).

    Kommt drauf an. In meinem Bereich können wir einigermaßen frei wählen, wie viele Blöcke wir haben wollen. Ganz krumm dürfen die Zahlen aber nicht sein. Bei anderer Art Aufgaben kann es sein, dass man nur eine bestimmte Anzahl an unabhängigen Aufgaben findet, dann kann man nicht mehr auf mehr Kerne skalieren.

  17. Re: Außer für Spiele.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.17 - 19:14

    "für immer"
    Eine sehr kurzsichtige Aussage in einer so schnelllebigen Welt wie die der IT.

  18. Re: Außer für Spiele.

    Autor: TC 11.04.17 - 19:35

    Keller ist weg, also woher dann eine weitere Architektur?

  19. Re: Außer für Spiele.

    Autor: Anonymer Nutzer 11.04.17 - 19:38

    Keller hat Zen+ (2018) noch mit auf den Weg gebracht und wer sagt denn, dass der nicht noch mal ein Gastspiel bei AMD haben wird? Wenn du dir seine Vita anschaust, war der mal hier und mal da unterwegs. Ein fester Mitarbeiter war das ja nie.

    Abgesehen davon finde ich die Aussage "Intel super für Spiele und Ryzen nicht" im Hinblick auf https://www.computerbase.de/2017-02/cpu-skalierung-kerne-spiele-test/ ziemlich haltlos. Selbst jetzt sind nicht Ryzen-optimierte Spiele oft mit 8 oder gar 10 Cores sehr viel glücklicher als mit schnellen(hoch getakteten) 4 Cores.

    Die Zeit des 7700K ist vorbei und der 1000+ Euro Intel 8 Core ist keine Alternative. Bin übrigens noch vollständig im Intel und Nvidia Lager hier. Das ändert sich aber.

  20. Re: AMD: endlich (wieder) konkurrenzfähig

    Autor: Trockenobst 11.04.17 - 19:46

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Braucht man bei Spielen überhaupt noch die tollste CPU? Das meiste wird
    > doch eh nur noch von der GPU erledigt...

    Auflösungs- und Szenen-abhängig. Ab bestimmten Datenmengen die man zur GPU schaufeln muss, kommt es eher auf die IO an, denn an die CPU. Deswegen auch so viele Tests mit 720p. Hier kann man das schön sehen:
    http://www.legitreviews.com/cpu-bottleneck-geforce-gtx-1080-ti-tested-on-amd-ryzen-versus-intel-kaby-lake_192585/5

    Sobald beide CPUs 4k an Daten schaufeln müssen geben sie sich nichts mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    OSMAB Holding AG, Rösrath
  2. Product Owner (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
  3. Senior Data Scientist (m/f/d)
    Heraeus Business Solutions GmbH, Hanau
  4. Senior Service Manager Netzwerk WAN (m/w/d)
    BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 760€
  2. 709,99€ bei MyToys
  3. 1.049€ (günstig wie nie) - 200€ Cashback möglich
  4. 234,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski