Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im…

AM4-gesockelt in einem notebook wäre der hammer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AM4-gesockelt in einem notebook wäre der hammer!

    Autor: itse 14.02.18 - 20:03

    nich nur würde diese konstruktion dann deutlich langlebiger sein mangels anfälligkeit für kalte lötstellen (bzw zu schnelles zuklappen bei heißer hardware...).
    die aufrüstbarkeit wäre genial...
    da ohnehin mittelfristig die siliziumchips in relation zur umgebenden hardware immer teurer werden ('dank' kryptomining).

    ich würde es hassen, wenn diese apu in einem notebook wegen des tdp-limits nicht die maximale performance liefert. es sollte ein desktop-replacement sein bei dieser geballten tflop leitung und 8 cpu-threads! :3

    deshalb: AM4-Sockel im Schlepptop - von mir aus 17" in höchster Qualität von Display und Gehäuse aus Carbon bzw. günstigerem kohlenfaserverstärktem kunstoff (hasse aluminium!!!) :)

    mfg

  2. Re: AM4-gesockelt in einem notebook wäre der hammer!

    Autor: zenofx 14.02.18 - 21:18

    Asus GL702ZC

    http://forum.notebookreview.com/attachments/upload_2017-8-23_13-31-51-jpeg.148913/

  3. Re: AM4-gesockelt in einem notebook wäre der hammer!

    Autor: ternot 14.02.18 - 21:57

    itse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nich nur würde diese konstruktion dann deutlich langlebiger sein mangels
    > anfälligkeit für kalte lötstellen (bzw zu schnelles zuklappen bei heißer
    > hardware...).
    > die aufrüstbarkeit wäre genial...
    > da ohnehin mittelfristig die siliziumchips in relation zur umgebenden
    > hardware immer teurer werden ('dank' kryptomining).

    Aufrüstbarkeit ist doch Quatsch. Ist die CPU zu lahm, dann ist der Rest genauso veraltet.

    Kalte Lötstelle kann man am Sockel genauso bekommen, es ist sogar wahrscheinlicher dass hier Kontaktprobleme auftreten. Ist aber letztendlich auch eher ein Problem des Reflow Ofens, wenn hier die falsche Temperaturkurve gefahren wird, dann treten derartige Probleme auf. Wenn man das sauber bestimmt treten derartige Probleme schlichtweg n icht.

    Sockel verbrauchen nur unnötig Platz, sind schwer, machen alles dicker und sind zudem enorm fehleranfällig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. AKKA Deutschland GmbH, Stuttgart, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 4,99€
  3. (-50%) 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

  1. IO Hawk: Nachrüstset für zugelassene Elektrotretroller gezeigt
    IO Hawk
    Nachrüstset für zugelassene Elektrotretroller gezeigt

    Wenn die Bundesregierung E-Tretroller unter bestimmten Bedingungen freigibt, will IO Hawk gerüstet sein. Der Hersteller hat einen Nachrüstsatz für seinen Tretroller Sparrow gezeigt. Hübscher werden die Gefährte dadurch nicht.

  2. Musik: Spotify für Apple Watch ist extrem eingeschränkte App
    Musik
    Spotify für Apple Watch ist extrem eingeschränkte App

    Spotify ist für die Apple Watch erschienen, aber nur in rudimentärer Form. Was sich der Musikstreamingdienst dabei gedacht hat, ist unklar. Gegen Apple Music auf der Apple Watch kommt die App nicht an.

  3. Google Chrome Labs: Browser-Optimierungstool Squoosh macht Bilder klein
    Google Chrome Labs
    Browser-Optimierungstool Squoosh macht Bilder klein

    Google hat mit Squoosh ein kostenloses Werkzeug entwickelt, mit dem die Wirkung unterschiedlicher Kompressionsalgorithmen und -stufen auf Bildern im Browser begutachtet werden kann.


  1. 08:03

  2. 07:36

  3. 07:19

  4. 07:00

  5. 18:41

  6. 18:03

  7. 16:47

  8. 15:06