Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im…

Test mit dedizierter GraKa

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Test mit dedizierter GraKa

    Autor: SparkyGLL 12.02.18 - 15:22

    Wäre interessant zu schauen wie sich die Leistung der CPU entwickelt, wenn man die iGPU mit einer dGPU ersetzt. Sich also das PowerBudget auf den CPU Teil konzentrieren kann.
    Und dann ein Vergleich mit RyZen der ersten Generation.
    Es wird dabei wohl vor allem auf Tests mit CPu Auslastung hinauslaufen.

    Falls es ein Szenario nötig ist. Der 2400G war günstiger zu haben als ein 1500.
    Oder sowas.

  2. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: ms (Golem.de) 12.02.18 - 15:30

    Ryzen 5 2400G vs Ryzen 5 1400 ist der Raven ca 5-10 % schneller pro Takt und hat mehr Frequenz, daher fast so schnell wie der Ryzen 5 1500X. Einen 1500 non-X gibt es nicht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: Bigfoo29 12.02.18 - 15:52

    Spannend wäre dennoch die Frage, ob der 2400er mehr Takt rausholen kann, wenn die IGP wegen der 1030 schlafengelegt wird.

    Aber dazu bedürfte es ein paar CPU-Benchmarks in Kombination mit Furmark.

    Regards.

  4. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: ms (Golem.de) 12.02.18 - 15:55

    Bei reiner CPU-Last? nein.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: Bigfoo29 12.02.18 - 16:00

    Das bedeutet, dass die CPU und die GPU termisch unabhängig von einander takten? Widerspricht das nicht eurer Formel "eim Precision Boost 2 wird der Takt von der Auslastung, der Stromstärke sowie der Temperatur beeinflusst"? Immerhin dürfte eine kühler, weil nicht genutzter iGP doch den CPU-Teil deutlich weniger aufheizen, oder? *grübel*

    Regards.

  6. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: ms (Golem.de) 12.02.18 - 16:05

    Im Leerlauf (sprich bei CPU-Last) wird von der iGPU eh das meiste runtergefahren, daher keine für mich messbaren Auswirkungen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  7. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: Bigfoo29 12.02.18 - 16:10

    Daher war ja die Frage, was passiert, wenn ihr auf dem System mal den iGP mit Furmark zum glühen bringt und dann ein paar CPU-Tests macht vs. gleiches System mit 1030. Das sollte durchaus ein paar Prozente bringen, da dann der iGP nicht mehr mit reinspielt. Für Spiele-Betrachtungen durchaus spannend, wenn ein Spiel im CPU-Limit liegen sollte, was insbesondere bei Linux via "wine" relativ oft der Fall sein dürfte. Zumindest bei mir geht auf meinem i7, aber auch bei meinem RyZen via wine oft ein bis 2 Kerne in den Voll-Anschlag.

    Regards.

  8. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: ms (Golem.de) 12.02.18 - 16:13

    Ach so, dann sicherlich, ja.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: SparkyGLL 13.02.18 - 09:20

    Danke Bigfoo29 für das weiterführen. :D
    Habe dann gestern keine Zeit mehr gehabt hier rein zu schauen. Nochmals vielen Dank!

  10. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: Bigfoo29 13.02.18 - 22:34

    Keine Ursache. Interessiert mich ja auch. :)

    Stellt sich nur die Frage, ob es etwas effektives gebracht hat. MS sagt zwar sinngemäß "stimmt, ja. Vermutlich hat das einen Einfluss", aber ob sie das nochmal nachtesten ist die Frage.

    Regards.

  11. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: Sharra 14.02.18 - 08:19

    Der Test wäre an sich sinnfrei.
    Bei Intel kauft man die iGPU immer mit, ob man sie will oder nicht. Bei i3,5,7 ist das Ding zwangsweise verbaut. (Und Intel möchte ja nicht mehr, dass Privatuser Xeons benutzen...)

    Aber bei AMD hat man ja die freie Wahl, ob APU oder reine CPU. Was interessiert es also, wie gut die APU wäre, wenn man die iGPU abschaltet, und eine Grafikkarte arbeiten lässt. Für das Szenario kauft man sich eine CPU und keine APU und fertig.

    Ein Test in die Richtung fällt dann wohl eher unter "nice to know" aber nicht unter Praxisrelevanz.

  12. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: DY 14.02.18 - 09:41

    Derzeit schon, wenn die reinen ZEN+ CPUs da sind eher weniger.

  13. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: SparkyGLL 14.02.18 - 12:13

    Würde schon ein Unterschied machen, wenn es läuft wie vor hundert Jahren mal. Im übertragenen Sinne.

    Wie oben schon erwähnt hat die APU ja ein gewisses Powerbudget was einzuhalten ist.
    Taktet die iGPU stark hoch, bleibt ggf. nicht genug für die CPU über.
    Ich glaube dies wurde sogar bei einem Test der ersten AM4 A12 APU hier bemerkt, dass die CPU dann nur noch bis 2,4GHz geht oder sowas.
    Mit dGPU dann wurde der Takt voll ausgefahren.

  14. Re: Test mit dedizierter GraKa

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 14.02.18 - 12:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Test wäre an sich sinnfrei.

    In der Praxis überflüssig, aber nicht sinnfrei.

    Der 2400G soll den 1400 *ersetzen* und konkurriert CPU-seitig mit dem 1500x. Von einem 2500X hat man noch nichts gehört.
    Also wäre es gut möglich, dass man im Segment bis 4C/8T auch bei AMD demnächst die iGPU "zwangsweise" mitnehmen muss, auch wenn fest vorhat, die APU mit einer dGPU zu nutzen.

    In der Praxis ist es natürlich gerade durch die Vergleichbarkeit mit dem 1500X ziemlich egal. Man weiß, dass der 2400G als CPU in etwa wie der 1500x performt, und wie dieser sich mit eGPus verhält, wurde zu Genüge getestet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Reutlingen
  2. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  3. Bosch-Gruppe, Salzgitter
  4. netvico GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. O2: Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden
    O2
    Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden

    Die Telefónica hatte heute in Deutschland einen Netzausfall im Mobilfunk, der mehrere Stunden andauerte. Das Problem soll nun behoben sein, die Ursachen sind weiter unklar.

  2. Virtual Reality: Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera
    Virtual Reality
    Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera

    Auf der I/O 2016 hatten Google und Imax angekündigt, gemeinsam eine VR-Kamera für hochauflösenden Filme zu entwickeln. Daraus wird offenbar nichts: Imax zufolge hat Google das Projekt abgesagt.

  3. Neue Produkte: Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen
    Neue Produkte
    Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Der Mac Mini und das Macbook Air sollen noch 2018 in überholter Form auf den Markt kommen, nachdem Apple die Hardware jahrelang vernachlässigt hat und einen Einbruch bei den Verkaufszahlen im dritten Quartal 2018 verkraften musste.


  1. 11:11

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:15

  5. 10:00

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 09:01