Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen…

cpubenchmark.net

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. cpubenchmark.net

    Autor: Vinnie 20.04.18 - 13:46

    demnach ist der neue Ryzen pro Thread etwa 19% langsamer als ein i7-8700k

    oder anders gesagt, wer bis zu 7 cores nutzt soll besser den Intel kaufen.

    uebtigens gibt es dort seit langen Menshen die den 8700k auf 5,3Ghz takten und damit mit 6 cores intel etwa 12% schneller sind ald die beste overclocked ryzen 2700x mit 8 cores.

    ich setze daher getrost weiter auf intel und mit guter noctua + speicher auf 5,1Ghz.

    damit habe ich pro thread etwa 1,45 mal so viel Leistung als der AMD und die 2 cores kompensiere ich damit locker.

  2. Re: cpubenchmark.net

    Autor: Seismoid 21.04.18 - 10:53

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demnach ist der neue Ryzen pro Thread etwa 19% langsamer als ein i7-8700k

    was ziemlich genau dem höheren Turbo entspricht ...

    > oder anders gesagt, wer bis zu 7 cores nutzt soll besser den Intel kaufen.

    aber dafür brauch ich dann wieder ein neues mainboard. der Z170 chipsatz reicht ja nicht mehr (wegen "Gründen").

    > uebtigens gibt es dort seit langen Menshen die den 8700k auf 5,3Ghz takten
    > und damit mit 6 cores intel etwa 12% schneller sind ald die beste
    > overclocked ryzen 2700x mit 8 cores.
    Aha. Aber der Ryzen 2700X wurde gerade erst released - dass es keine Menschen gibt, die den "seit langen" übertakten ist also verständlich.

    > ich setze daher getrost weiter auf intel und mit guter noctua + speicher
    > auf 5,1Ghz.
    > damit habe ich pro thread etwa 1,45 mal so viel Leistung als der AMD und
    > die 2 cores kompensiere ich damit locker.
    Super!

  3. Re: cpubenchmark.net

    Autor: Dwalinn 23.04.18 - 11:14

    mMn ist die lange Nutzbarkeit der Plattform ziemlich egal.
    Für den High-End Mainstream lohnt sich ein austausch nicht so schnell bis dahin wird es AM5 geben (ich glaube bis 2020 will AMD AM4 beibehalten).
    Allerdings haben Studenten oder Azubis durchaus ein Vorteil, jetzt reicht auch ein kleiner Ryzen 5 und wenn man das mehr verdient kann man einen aktuellen Ryzen 7 kaufen.

  4. Re: cpubenchmark.net

    Autor: FaDam 09.05.18 - 10:17

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > damit habe ich pro thread etwa 1,45 mal so viel Leistung als der AMD und
    > die 2 cores kompensiere ich damit locker.

    Gähn.
    Theoretisch 1,45 mal so viel Leistung, für reale +100%¤, die den ganzen Tag im Leerlaufprozess Strom verschwenden, dank Übertaktung.
    Ich hab hier einen i7-3770 und bis auf 5 Minuten am Tag, idle'n die Kerne vor sich hin.

    Falls du Aufwendige Rechnungen machst, solltest du über einen Workstation Prozessor nachdenken.
    Falls du mal spielst, solltest du mal schauen wieviele Kerne wirklich gebraucht werden, da limitiert die GraKa.

    Und falls du einfach der Standard Troll bist, dann geh doch wieder in den Mediamarkt, die verkaufen dir den neuesten i7 mit super Blink Blink ^^
    Auch wenn Tests sagen das man in Spielen ab den i5 8xxx keinen Unterschied mehr merkt, hast du dann super viel mehr Leistung!!!1elf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.18 10:22 durch FaDam.

  5. Re: cpubenchmark.net

    Autor: Hotohori 09.05.18 - 16:37

    Ich sehe hier nur einen Troll. Es gibt genug Spiele, besonders in bestimmten Genres, die primär Single Core CPU Power brauchen und da ist es egal ob 5 von 6 Kernen sich langweilen, wenn ein Kern im Limit läuft reicht das schon.

    Das ist wie 16GB RAM zu haben und zu 99% nicht mal 8GB zu benötigen, aber es gibt da das eine Spiel, was mit 32GB RAM deutlich flüssiger laufen würde...

    Das sind eben Prioritäten, die man sich selbst setzen muss. Und viele begehen bei ihren Überlegungen einen gewaltigen Denkfehler: sie denken nur an das hier und jetzt und nicht wie es zukünftig aussehen wird. Es werden mehr Spiele werden, die mehr Single Core Power brauchen, genauso wie es mehr Spiele geben wird, die von mehr als 16GB RAM profitieren.

    Ich jedenfalls kaufe vorausschauend, das habe ich schon bei meinem i5-2500K damals gemacht, welcher mir am Ende 6 Jahre reichte. Und genau das gleiche habe ich bei meinem i7-8700K gemacht, der mir ebenso die nächsten Jahre reichen wird. Da muss ich nicht in 2 Jahren schon wieder darüber nachdenken ob ich etwas neues brauche. Mit 6 Kernen, 12 Threads und der aktuell immer noch stärksten Single Core CPU ist man für die nächsten Jahre gewappnet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. niiio finance group AG, Dresden, Frankfurt am Main, Görlitz
  2. Software AG, verschiedene Standorte
  3. ifm prover gmbh, Tettnang
  4. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48