1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 7 5700G im Test: AMDs…

Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Pilotfish 03.08.21 - 15:23

    Dann lieber ne billige Graka rein statt iGPU, wegen der dann der Cache kleiner wird.

  2. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: thrust26 03.08.21 - 15:24

    Und wo bekommst du die billige GraKa aktuell her?

  3. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Pilotfish 03.08.21 - 15:30

    Guckstdu https://geizhals.de/?cat=gra16_512

  4. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: ms (Golem.de) 03.08.21 - 15:34

    Dann nimm den 5800X ;-)

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: forenuser 03.08.21 - 15:40

    Naja, ein Fön weniger im Gehäuse und tendenziell sparsamer als mit extra Grafikkarte. Je nach Anwendungsfall wiegt das schwerer.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: thrust26 03.08.21 - 15:41

    Ab 45¤. Damit ist ein langsamerer 5600X etwa genauso teuer wie ein 5700G. Und die Chips sind so alt, dass man da nicht mehr lange mit Treibersupport rechnen darf.

  7. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Pilotfish 03.08.21 - 15:43

    Ja, die könnte es werden. Gutes P/L.

  8. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Qorr 03.08.21 - 15:46

    Sobald man mit schnellerem Speicher mehr Leistung aus den Ryzen rausholen möchte wird das Chiplett-Design des normalen 5800X zum Nachteil, da hier der FCLK (Infinity Fabric clock) irgendwann nicht mehr 1:1 mit dem Speicher läuft.
    Das Problem hast du mit dem 5700G durch das monolithische Design nicht.
    Persönliche würde ich den 5700g dem 5800x immer vorziehen, alleine weil er im Idle deutlich weniger Strom benötigt.
    Auch wird durch das monolithische Design weniger Cache benötigt bzw. ist beim Chipplett-Design deutlich mehr nötig.
    Auch die Benchmarks würden mit höherem Speichertackt deutlich näher zusammen rücken, bzw. wäre der 5700g dann auch ein gutes Stück schneller als die 5800x.

    LG, Qorr

  9. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: nuclear 03.08.21 - 16:10

    Na ja. Der Cache hat, vor allem in Spielen, schon einen Vorteil. Da der 5800X ja eh nur ein CCX hat macht es auch kaum einen Unterschied ob monolithisch oder Chiplet. Transfers zwischen den CCX fallen ja bei 5600X und 5800X auch weg.

    Sparsammler ist der 5700G auf jeden Fall. Alleine das der IO-Die nicht mehr in 14nm GF läuft ist eine massive Einsparung.

  10. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: sg-1 03.08.21 - 16:17

    Der halbierte Cache ist ein Ausschlusskriterium. Gerade bei den 3900x/5900x ist der Cache im Verhältnis zu den Threads der Leistungsbringer beim multithreading (bestimmte Anwendungen)

  11. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Qorr 03.08.21 - 16:18

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja. Der Cache hat, vor allem in Spielen, schon einen Vorteil. Da der
    > 5800X ja eh nur ein CCX hat macht es auch kaum einen Unterschied ob
    > monolithisch oder Chiplet. Transfers zwischen den CCX fallen ja bei 5600X
    > und 5800X auch weg.

    Danke für die Info. Mir war nicht klar, dass bei Zen3 8 Kerne auf einem CCX hocken.

  12. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Qorr 03.08.21 - 16:21

    sg-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der halbierte Cache ist ein Ausschlusskriterium. Gerade bei den 3900x/5900x
    > ist der Cache im Verhältnis zu den Threads der Leistungsbringer beim
    > multithreading (bestimmte Anwendungen)
    Das ist von Anwendung zu Anwendung sehr unterschiedlich.
    Comsol (MutliPhysikSim) läuft z.B. auf einem 4750 Pro mit 8 Kernen zum Teil deutlich schneller als auf einem 3950x mit 16 Kerne und der hat 4x so viel Cache.

  13. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Trockenobst 03.08.21 - 21:53

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo bekommst du die billige GraKa aktuell her?

    Gebrauchte 1060 gibt es ab ca. 200¤, das fällt gegen Herbst noch mal.
    Der 5700G kostet 400¤ aktuell, die anvisierten 300¤ werden sportlich.
    Mit einem 200¤ Prozessor hat man weit mehr FPS als mit diesem Chip.
    Wer das Ding nur als Verzweiflungstat mangels GPU kaufen will, sollte lieber
    Intel+gebrauchte NVidia für einen 100er weniger nehmen und bis Mitte 2022 warten.

  14. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Qorr 03.08.21 - 23:46

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thrust26 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wo bekommst du die billige GraKa aktuell her?
    >
    > Gebrauchte 1060 gibt es ab ca. 200¤, das fällt gegen Herbst noch mal.
    > Der 5700G kostet 400¤ aktuell, die anvisierten 300¤ werden sportlich.
    > Mit einem 200¤ Prozessor hat man weit mehr FPS als mit diesem Chip.
    > Wer das Ding nur als Verzweiflungstat mangels GPU kaufen will, sollte
    > lieber
    > Intel+gebrauchte NVidia für einen 100er weniger nehmen und bis Mitte 2022
    > warten.

    Ich verwende hier einen 4750g (wie 4700g) also den Vorgänger des 5700g und habe noch eine RTX 3060 und eine RTX 3070.
    Über die Vega 8 APU zocke ich trotzdem gerne wenn ich parallel mit Blender etwas rendern lasse. Je nach Anspruch kommt man mit so eine APU erstaunlich weit.

  15. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: Kilpikonna 04.08.21 - 01:17

    Qorr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist von Anwendung zu Anwendung sehr unterschiedlich.
    > Comsol (MutliPhysikSim) läuft z.B. auf einem 4750 Pro mit 8 Kernen zum Teil
    > deutlich schneller als auf einem 3950x mit 16 Kerne und der hat 4x so viel
    > Cache.
    Das muss aber nicht an der CPU selbst liegen, sondern kann auch voll durch die Anwendung und deren Anwendung verursacht sein. Wenn die nicht gut skaliert, ist da schnell Essig.
    Doppelt so viele Partitionen treiben den Aufwand für die Kommunikation zwischen den einzelnen Prozessen hoch, und wenn sich die Prozesse auch noch beim Speicherzugriff gegenseitig blockieren, gewinnst keinen Blumentopf mehr.
    Für klassisches CFD und Artverwandtes will man nicht umsonst Maschinen mit mehr Speicherkanälen. Sieht man auch nett, wenn man ein schnelles Interconnect hat und durch Parallelisierung über mehrere Maschinen mehr Speicherbandbreite kriegt, statt mit der selben Zahl an Kernen auf einer einzelnen CPU zu rechnen.
    Geht aber nur mit Infiniband, Ethernet ist da deutlich zu langsam.

  16. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: thrust26 04.08.21 - 12:31

    Ich brauche aber keine Zocker-Graka, mir würde wahrscheinlich eine Vega 2 oder so (oder eine Intel iGPU) auch schon völlig reichen. Und da gibt's auf dem Markt nichts aktuelles was nicht massiv überteuert wäre.

  17. Re: Auf den Cache würde ich nicht verzichten wollen

    Autor: pool 04.08.21 - 16:05

    > Guckstdu geizhals.de

    Computerbase attestiert:

    > AMDs und Nvidias Einsteiger-GPUs sind mittlerweile chancenlos gegenüber
    > den APUs. So ist bereits der Ryzen 5 5600G 20 Prozent performanter als die
    > GeForce GT 1030 und 15 Prozent flotter als die Radeon RX 550, die beide bereits
    > fünf Jahre alt und dennoch noch aktuell sind. Erst die deutlich potentere
    > Radeon RX 460 liegt klar voraus, sie ist 33 Prozent schneller als der Ryzen 7 5700G ist.

    Warum Geld für etwas ausgeben, das weniger als das eingebaute kann?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. ERP-Anwendungsentwickler m/w/d
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  3. Digitalisierungskoordinator (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
  4. IT-Support-Mitarbeiter (m/w/d)
    Bisping & Bisping GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de