1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 7: AMDs Achtkern-CPUs…
  6. Thema

bei aller freude...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: bei aller freude...

    Autor: Ovaron 22.02.17 - 18:29

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würde ich nach wie vor noch warten ob die PRAXIS das auch so bestätigt, ich
    > will nicht nochmal auf irgendwelche synthetischen Benchmarks reinfallen,
    > einmal hat mir gereicht.

    Auf welchen synthetischen Benchmark bist Du denn beim letzten Mal herein gefallen?

  2. Re: bei aller freude...

    Autor: Alex_M 22.02.17 - 18:30

    Bin schon gespannt. Vor allem auf die Empfehlungen in Kombination mit den Chipsätzen.

    Ich tendiere im Moment, ohne näheres zu wissen, zu einem 1700er wegen den 65W auf einem B350 mATX Board mit viel RAM für Docker VMs.

  3. Re: bei aller freude...

    Autor: Moe479 22.02.17 - 18:36

    oder Drawen Fortress ... es gibt dafür Spielstände die zwingen jede heute verfügbare CPU in die knie ... xD

  4. Da muss man halt Geduld haben ...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.02.17 - 20:37

    Bis da alles Mögliche durchgenudelt ist
    gibt es vielleicht sogar schon eine neue, verbesserte Version von AMD Ryzen CPUs.

    Und Intel legt dann auch noch mal was auf die Schippe,
    vermutlich irgendwas mit leicht oder ganz anderen Features.

    Dann geht alles wieder von vorne los.


    Bei Autos gibt es doch ständig irgendwas Neues.
    Am besten least man sich ein Auto und tauscht es
    baldmöglichst wieder gegen ein noch neueres Modell ein.
    Wenn einem das optimale gerade mal gut genug ist ...

    Teures Hobby, aber eben ein Hobby.

    .

  5. Re: bei aller freude...

    Autor: Trockenobst 23.02.17 - 00:30

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei welchen aktuellen games ist denn da ein vorteil in wie viel fps mehr
    > mit sagen wir mal einer aktuellen top-end gtx1080 erkennbar, ob die cpu 4,6
    > oder 8 cores und etwas mehr oder weniger MHz hat? :)

    Falscher Ansatz für die langfristige Planung, weil diese noch auf DirectX 11 oder OpenGL basieren.

    Interessant ist aber DX12 und Vulkan. Weil man vorher ein Bottleneck bei den Treibern hatte, wo nur wenige Threads tatsächlich die Grafikkarte bespielen konnten. Darauf hatte ja AMD seit den Athlons gehofft, ist aber damit baden gegangen weil die Treibersituation und die verfügbaren Spiele-Engines sich nicht auf AMD eingeschossen haben (ob nun wegen Geld von Intel oder/und Nvidia spielt keine Rolle).

    Dies hat sich eben geändert. Die Bühne ist jetzt eine andere, die Regeln sind neu:
    http://www.pcgameshardware.de/Doom-2016-Spiel-56369/Specials/Vulkan-Benchmarks-Frametimes-1202711/

    Bisher sind keine neuen großen Games mit Vulkan Support angekündigt (nur Updates von vorhandenen Games). Wenn die Engines auf denen die Spiele basieren, diese endlich unterstützen und es üblicher wird dass Leute 4,6,8 Cores rumliegen haben, werden diese zusätzlichen Ressourcen von den Entwicklern auch benutzt werden.

    Schauen wir doch mal die Spiele an, die gegen Ende 2017 oder Anfang 2018 kommen. Ubisoft (Assassins Creed) hat vor kurzem eine ganze Reihe Vulkan/DX12 Spezialisten gesucht. Ist klar wieso.

  6. Re: bei aller freude...

    Autor: Sharra 23.02.17 - 05:07

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde nie verstehen warum man vor Release eine CPU vorbestellt.
    >
    > Wartet den 02.03. ab und bestellt danach, dann kommt die CPU halt 2 Tage
    > später, oh mein Gott 2 Taaaaageeeee, ich weiß, das ist je eeeeeeewig.


    Bei Intel kannst du sowas machen. Die Daten sind vorab bekannt.
    Bei AMD ist aber leider immer das Problem, dass gerne mal was schöngerechnet wird.
    Wobei das überhaupt nichts bringt. Die reellen Werte kommen ja doch kurz danach.
    Und ja, du hast vollkommen recht. Genauso wie bei Spielen. Wer alles direkt aber Tag 0 haben muss, soll aufhören zu heulen, wenn er damit auf die Schnauze fällt.

  7. Re: bei aller freude...

    Autor: KnutRider 23.02.17 - 08:16

    foho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > würde ich nach wie vor noch warten ob die PRAXIS das auch so bestätigt, ich
    > will nicht nochmal auf irgendwelche synthetischen Benchmarks reinfallen,
    > einmal hat mir gereicht.
    >
    > erst wenn er in einem gleichwertigen system mit den gleichen settings mehr
    > rausholt, glaube ich was hier steht.
    Du verwechselst wohl gerade die Hersteller
    https://www.hartware.de/2014/10/30/intel-gesteht-indirekt-manipulierte-benchmarks-ein/

  8. Re: bei aller freude...

    Autor: RicoBrassers 23.02.17 - 10:31

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einer Woche fallen endlich die NDAs und da wird man zumindest schon mal
    > etwas schlauer werden.

    Da fallen nicht nur die NDAs, da kann man das Teil auch schon direkt kaufen, in der Hand halten und selbst ausprobieren. ;)

  9. Re: bei aller freude...

    Autor: PiranhA 23.02.17 - 11:04

    Ändert aber nichts an dem Problem. Ja, mit Dx12 und Vulkan lassen sich mehrere Kerne besser auslasten. Aber dadurch kommt man noch viel schneller bei der GPU ans Limit. Es gibt nur vergleichsweise wenig Spiele, die wirklich stark die CPU belasten. Und je höher die Auflösung wird (Trend geht ja in Richtung 1440p bis 4k), desto eher bremst die GPU aus.

  10. Re: bei aller freude...

    Autor: Trockenobst 23.02.17 - 16:43

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ändert aber nichts an dem Problem. Ja, mit Dx12 und Vulkan lassen sich
    > mehrere Kerne besser auslasten. Aber dadurch kommt man noch viel schneller
    > bei der GPU ans Limit. Es gibt nur vergleichsweise wenig Spiele, die
    > wirklich stark die CPU belasten. Und je höher die Auflösung wird (Trend
    > geht ja in Richtung 1440p bis 4k), desto eher bremst die GPU aus.

    Das ja, weil sich die zu berechnende Fläche von HD zu 4k vervierfacht.
    Das heißt aber noch lange nicht, das alle Engines das maximum aus ihrer Renderpipeline herausholen. Unity kann angeblich bis zu 100% in Defaultsituationen
    durch die neue Vulkan API heraus holen, und das ohne eine Zeile Code zu ändern.

    Woher kam den die "Messtechnische Info" in den letzten 10 Jahren, dass die GPU bereits "in Full Use" ist? Von den schlechten Treibern, speziell OpenGL bei AMD.

    Das die Games die brachliegende CPU Power nicht nutzten, lag ja auch an der Verbreitung von 4 Cores (i5) weil Intel hier sein Monopol ausspielte. Wenn AMD jetzt den Reigen mit 8er Cores auf der Desktopwelt eröffnet, werden die Engines nachziehen müssen. Die Entwickler sind dazu nicht gut genug, aber die Engine Designer werden Funktionen einbauen die diese CPU-Power auch nutzen.

  11. Re: bei aller freude...

    Autor: Kuroiban 25.02.17 - 01:09

    Sharra schrieb:
    > Bei Intel kannst du sowas machen. Die Daten sind vorab bekannt.
    > Bei AMD ist aber leider immer das Problem, dass gerne mal was
    > schöngerechnet wird.


    Wirklich? Hast du dafür ne Quelle? Würde mich dann doch interessieren.

  12. Re: bei aller freude...

    Autor: Seismoid 25.02.17 - 14:57

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich werde nie verstehen warum man vor Release eine CPU vorbestellt.
    > >
    > > Wartet den 02.03. ab und bestellt danach, dann kommt die CPU halt 2 Tage
    > > später, oh mein Gott 2 Taaaaageeeee, ich weiß, das ist je eeeeeeewig.
    >
    > Bei Intel kannst du sowas machen. Die Daten sind vorab bekannt.
    > Bei AMD ist aber leider immer das Problem, dass gerne mal was
    > schöngerechnet wird.
    bei intel ist es ja nun mit kabylake zum siebten mal in folge die selbe, leicht verbesserte cpu-architektur, die wieder aufgewärmt wurde. da warten dann in der tat keine überraschungen mehr.
    bei AMD ist es komplett neu. im vergleich zu bulldozer konnte es nur besser werden, aber manche intel-fanboys scheinen jetzt die hosen voll zu haben, dass sie nicht mehr mit "meiner ist am schnellsten!!1" angeben können (und bei solchen geht es auch meist nur um spiele, und der preis ist fast egal, da der PC wird von mami und papi gesponsort wird).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  3. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. Java Anwendungsentwickler (w/m/d) Backend
    ING Deutschland, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,39€ als Vorbestellung (Vergleichspreis 163,89€, ebenfalls vorbestellbar)
  2. 59€ (Vergleichspreis 72€)
  3. 29,99€ (Preis-Tipp!)
  4. (u. a. Kingston A400 240 GB für 17,50€ und 480 GB für 32€ statt 27,10€/37,97€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de