1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 7: AMDs Achtkern-CPUs…

Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: barforbarfoo 23.02.17 - 00:09

    Was hilft eigentlich in Min. Frames Situationen bei Spielen besser, mehr Takt oder mehr Cores?

  2. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: sneaker 23.02.17 - 00:46

    Mehr Takt, mehr Speicherdurchsatz. Für Spieler sind zumindest die jetzt kommenden 8-Kerner eher nicht zu empfehlen, weil Spiele damit nichts anfangen können. Dann besser einen Kaby Lake i7-7700K oder für Spiele wie DOTA, Starcraft und Warcraft, die nur 2 Kerne nutzen effektiv können, sogar ein Pentium für 60 bis 90 Euro.

    Wobei ich noch keine Spielebenchmarks gesehen habe, aber das wäre zumindest meine Erwartung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.17 00:51 durch sneaker.

  3. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: ms (Golem.de) 23.02.17 - 00:48

    In BF1 und WD2 hast du mit 8C/16T mehr Fps und vor allem bessere Frametimes als mit hochtaktenden 4C/8T, das gilt aber nicht für ältere Titel.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.17 00:49 durch ms (Golem.de).

  4. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Sharra 23.02.17 - 05:10

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hilft eigentlich in Min. Frames Situationen bei Spielen besser, mehr
    > Takt oder mehr Cores?


    Pauschal gibts dafür keine Antwort.
    Für Singlecorespiele ganz klar der höhere Takt, weil diese von mehr Kernen überhaupt nicht profitieren.
    Für schlechte Mehrprozess-Spiele ebenfalls der höhere Takt.
    Erst wenn die Spiele wirklich gut auf mehrere Kerne skalieren, kann ein 4 oder 8 Kerner so richtig seine brachiale Leistung ausfahren.

    Und hier kann man nicht einmal pauschal sagen, alle Spiele vor Jahr X wären so, und danach anders. Selbst heute werden noch Top-Spiele zusammengestrickt, als hätte der Hersteller grade vom C64 auf X86_64 gewechselt.

  5. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: TobiVH 23.02.17 - 08:02

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder für Spiele wie
    > DOTA, Starcraft und Warcraft, die nur 2 Kerne nutzen effektiv können, sogar
    > ein Pentium für 60 bis 90 Euro.

    Das Problem mit den Pentium sind halt nur die zwei Kerne. Man kann vielleicht damit gut solche MOBAs spielen, aber bei anderen Titel kann es vorkommen, dass sie evtl. überhauptnicht starten weil sie min. 4 Kerne benötigen (ob sie sie alle benutzten sei mal dahingestellt).

    Edit: die neueren Pentium fallen schon wieder dabei raus, da sie Hyperthreading ünterstützen und somit 4 logische Kerne haben.

  6. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: barforbarfoo 23.02.17 - 08:21

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > barforbarfoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hilft eigentlich in Min. Frames Situationen bei Spielen besser, mehr
    > > Takt oder mehr Cores?
    >
    > Pauschal gibts dafür keine Antwort.
    > Für Singlecorespiele ganz klar der höhere Takt, weil diese von mehr Kernen
    > überhaupt nicht profitieren.
    > Für schlechte Mehrprozess-Spiele ebenfalls der höhere Takt.

    Gemessen oder Vermutet?

    Ich denke hier auch an Situationen wo im Hintergrund weitere Prozesse oder das BS Dinge tun. Dieses kann ja auf Spiele bezogen sein z.b. Voice-Chats o. ä.
    Evtl. laufen auch Teile des Grafiktreibers auf mehreren Kernen.

    Meine Frage zielt auch mehr auf eine normale Alltagssituation ab, als auf sterile Benchmarksituationen.

  7. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Sharra 23.02.17 - 08:28

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > barforbarfoo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was hilft eigentlich in Min. Frames Situationen bei Spielen besser,
    > mehr
    > > > Takt oder mehr Cores?
    > >
    > >
    > > Pauschal gibts dafür keine Antwort.
    > > Für Singlecorespiele ganz klar der höhere Takt, weil diese von mehr
    > Kernen
    > > überhaupt nicht profitieren.
    > > Für schlechte Mehrprozess-Spiele ebenfalls der höhere Takt.
    >
    > Gemessen oder Vermutet?
    >
    > Ich denke hier auch an Situationen wo im Hintergrund weitere Prozesse oder
    > das BS Dinge tun. Dieses kann ja auf Spiele bezogen sein z.b. Voice-Chats
    > o. ä.
    > Evtl. laufen auch Teile des Grafiktreibers auf mehreren Kernen.
    >
    > Meine Frage zielt auch mehr auf eine normale Alltagssituation ab, als auf
    > sterile Benchmarksituationen.

    Grafiktreiber auf CPU-Kernen? Der Treiber dient nur dazu, die Befehle des Spiels an die GPU durchzureichen. Die CPU interessiert sich hier nicht wirklich dafür. (Natürlich nicht komplett losgelöst, aber zu vernachlässigen)
    Voicechat (Teamspeak, Skype...) sollten gar nicht so viel Rechenleistung verbraten, als dass es einer halbwegs aktuellen CPU überhaupt auffällt. Tun sie es dennoch, sollte man zu etwas brauchbarem wechseln. Wer unbedingt im Hintergrund noch tausend Programme offen haben will, hat ganz andere Probleme beim Zocken.

  8. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: lejared 23.02.17 - 08:44

    barforbarfoo schrieb:
    > Ich denke hier auch an Situationen wo im Hintergrund weitere Prozesse oder
    > das BS Dinge tun. Dieses kann ja auf Spiele bezogen sein z.b. Voice-Chats
    > o. ä.
    > Evtl. laufen auch Teile des Grafiktreibers auf mehreren Kernen.
    >
    > Meine Frage zielt auch mehr auf eine normale Alltagssituation ab, als auf
    > sterile Benchmarksituationen.

    Hintergrundprogramme fallen überhaupt nicht mehr ins Gewicht, seit alle CPUs mindestens 2 Kerne haben. Bei Single-Thread-Anwendungen (oder -Spielen) kümmert sich der eine Kern um die Hintergrundprozesse und der anderen um die Hauptanwendung/Spiel (vereinfacht ausgedrückt).

  9. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Psy2063 23.02.17 - 09:26

    kommt auf das Spiel drauf an, Beziehungsweise ob die Entwickler die Engine auf mehr cores optimiert haben ;)

    grundsätzlich würde ich aber mal behaupten, dass in nahezu allen Fällen wenn man nicht grade auf der Jagd nach der bestmöglichen Benchmarkleistung ist bei allen Rechnern mit Prozessor über ca 240¤ eher die Grafikkarte der limitierende Faktor ist.

  10. Quatsch

    Autor: dabbes 23.02.17 - 09:50

    Die Antwort ist zunächst mal: es kommt auf das Spiel bzw. die verwendete Engine an.

    Natürlich ist viel Takt und eine hohe IPC immer gut, aber wenn eine Engine die Last auf viele Kerne verteilen kann, dann nützt dir der schnellste 7700K auch nix mehr, der wird bei MINIMUM FPS in diesem Szenario niemals mit einem 1700X mithalten können.

    Und die Engines sind da und Spiele die nächstes und übernächstes Jahr rauskommen werden das immer stärker nutzen.

    Und beim Zocken wird der Unterschied keine 10% - 15% ausmachen, die ein 7700K bei 4 Kernutzung an Vorsprung hat, bei MAX FPS, wichtiger wären mir am MIN FPS. Dafür wird der bei Mehrkernen massiv* einbrechen.

    Wenn du eingefleischter ARMA-Fan bist und eh nix anderes zockst, dann kauf dir den intel, denn das Spiel nutzt eh nur einen Kern.

    * wir brauchens auch nicht zu übertreiben, auch mit einem 7700K wirst du die nächsten Jahre alles problemlos zocken können.

    Nur wenn ich jetzt vor der Wahl stehe mir den zu kaufen oder einen 1700X, dann würde ich mir das gut überlegen. Es kommt halt auf die Spiele an, wie lange du den nutzen willst und wie viel Geld du investieren willst.

    Wenn Kohle keine Rolle spielt und du eh in 2 Jahren einen neuen kaufst, dann viel Spaß mit dem 7700K + WaKü und 5GHz, da wird AMD definitiv nicht hinkommen.

  11. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: dabbes 23.02.17 - 09:51

    Ich kanns auch für Planetside 2 mit einem alten Xeon 4C/8T 3.2 GHz bestätigen, dem geht stellenweise die Puste aus und die Frames sacken extrem ab und die GPU langweilt sich.

  12. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: PiranhA 23.02.17 - 10:06

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grafiktreiber auf CPU-Kernen? Der Treiber dient nur dazu, die Befehle des
    > Spiels an die GPU durchzureichen. Die CPU interessiert sich hier nicht
    > wirklich dafür. (Natürlich nicht komplett losgelöst, aber zu
    > vernachlässigen)

    Das bezieht sich wohl auf die Grafikschnittstelle. Dx11 und OGL sind im Vergleich zu Dx12 und Vulkan nicht so gut auf Multi-Core Architekturen ausgelegt. Dadurch erzeugt der Treiber einen nicht zu vernachlässigbaren Overhead, wodurch eine vergleichsweise schnelle CPU benötigt wird.

    Oben ist Dx11 und unten Dx12. Mit letzterem lassen sich mehrere Kerne sehr viel besser ausnutzen, bzw. es wird keine so schnelle CPU benötigt, weil die GPU limitiert.


    Ansonsten muss man sagen, dass nicht zuletzt wegen den aktuellen Konsolen, bereits heute auch sechs Kerne oder mehr effektiv genutzt werden. Letztendlich hängt das immer von der jeweiligen Anwendung ab, aber die Single-Core Performance von Ryzen ist ja jetzt nicht so viel schlechter, sodass sich die zusätzlichen Kerne durchaus positiv bemerkbar machen können.

    Gerade bei hohen Auflösungen ist doch meistens eher die GPU der limitierende Faktor. Um eine aktuelle High-End CPU auszulasten, benötigt es schon mindestens zwei High-End GPUs, was dann doch eher die Ausnahme ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.17 10:15 durch PiranhA.

  13. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Paule 23.02.17 - 10:12

    sneaker schrieb:
    ----------------------------------------------------
    > Mehr Takt, mehr Speicherdurchsatz. Für Spieler sind
    > zumindest die jetzt kommenden 8-Kerner eher nicht
    > zu empfehlen, weil Spiele damit nichts anfangen
    > können.

    Ich würde das eher so formulieren, dass ältere Spiele von mehr Kernen meist nicht profitieren. Was aber nicht bedeutet, dass der nächste Spieleknaller nicht alle Kerne ausnutzen kann.

    zB zu Star Citizen gab es vor etlichen Jahren schon mal folgende Aussage:
    "The engine definitely benefits from 4+, but the performance increase from 2->4 cores is much higher than the benefit from 4->8 cores."


    > Wobei ich noch keine Spielebenchmarks gesehen habe,

    Bevor es keine aktuellen Benchmarks gibt, kann man auch noch nicht wirklich beurteilen wie gut sich die neue 8-Kern CPU im Vergleich zu älteren höher getakteten 4-Kern CPUs schlägt.

    Hinzu kommt ja auch noch die Übertaktbarkeit mit verschiedenen Kühllösungen, die interessant werden könnte.

  14. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: RicoBrassers 23.02.17 - 10:25

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Takt, mehr Speicherdurchsatz. Für Spieler sind zumindest die jetzt
    > kommenden 8-Kerner eher nicht zu empfehlen, weil Spiele damit nichts
    > anfangen können. Dann besser einen Kaby Lake i7-7700K oder für Spiele wie
    > DOTA, Starcraft und Warcraft, die nur 2 Kerne nutzen effektiv können, sogar
    > ein Pentium für 60 bis 90 Euro.
    >
    > Wobei ich noch keine Spielebenchmarks gesehen habe, aber das wäre zumindest
    > meine Erwartung.

    Nur mit einem Unterschied - bisher sind Octa-Cores kaum verbreitet, u.A. weil entweder zu teuer (Intel) oder zu schwach (bisherige AMD FX-Reihe). Das kann sich jetzt mit Ryzen ändern, dann kann der Trend durchaus dahingehen, dass Spiele endlich von >4 Cores profitieren können, wenn/sobald die Spiele-/Engineentwickler da mitziehen. Denn die Hardware ist da und wird sich hoffentlich auch gut verkaufen.

    Und sei es, dass man noch dazu gleichzeitig Streamen möchte - da ist so ein Octa-Core garantiert nicht verkehrt. ;)

  15. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Umdenker 23.02.17 - 11:18

    Das kommt drauf an. Die ganz neuen Titel (ab Mitte 2016 bis jetzt) und einige wenige die schon bisschen älter sind (z.B. Witcher 3) sind hervorragend auf Multi-Threading optimiert und brauchen teils gerade mal 2GHz pro Core ohne Auswirkungen auf Performance/FPS. Aber viele Games wie GTA 5, Fallout 4, Skyrim, etc... sind oft noch katastrophal und benötigen eine hohe Single-Core Leistung (wobei es auch mit den DX11 Restriktionen zusammenhängt). Dynamische Schattenberechnung ist da oft so ein CPU Bottleneck, wo oft ein Core auf 100% geht und die anderen bei 20-40% fahren.

    In Zukunft mit DX12/Vulkan wird sich aber das vermutlich immer stärker in Richtung "Grafikkarte der limitierende Faktor" verschieben. Ausser die erhöhte Anzahl an Draw Calls und weniger Overhead wird dazu genutzt, auch mehr rauszuholen. Aber das ist ja auch gut so. Wozu denn Ressourcen unnötig brach liegen lassen. Dann lieber ne entsprechende Skalierung.

  16. Re: Quatsch

    Autor: Wallbreaker 23.02.17 - 11:58

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Kohle keine Rolle spielt und du eh in 2 Jahren einen neuen kaufst,
    > dann viel Spaß mit dem 7700K + WaKü und 5GHz, da wird AMD definitiv nicht
    > hinkommen.

    Das ist effektiver Unsinn. Nach wie vor halten AMD-CPUs den Weltrekord im Übertakten. Dagegen hat eine Intel-CPU nie solche Werte erreicht, auch nicht mit Stickstoffkühlung. Und wenn AMD-Ryzen hier noch derart Leistung drauf packt, dann sollte nach oben hin alles offen sein. Vermutlich werden 5Ghz erst der Anfang sein.

  17. Re: Quatsch

    Autor: RicoBrassers 23.02.17 - 12:30

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Kohle keine Rolle spielt und du eh in 2 Jahren einen neuen kaufst,
    > > dann viel Spaß mit dem 7700K + WaKü und 5GHz, da wird AMD definitiv
    > nicht
    > > hinkommen.
    >
    > Das ist effektiver Unsinn. Nach wie vor halten AMD-CPUs den Weltrekord im
    > Übertakten. Dagegen hat eine Intel-CPU nie solche Werte erreicht, auch
    > nicht mit Stickstoffkühlung. Und wenn AMD-Ryzen hier noch derart Leistung
    > drauf packt, dann sollte nach oben hin alles offen sein. Vermutlich werden
    > 5Ghz erst der Anfang sein.

    Nicht vergessen, Ryzen ist ein kompletter Neubau. Es kann also sein, dass sich Ryzen schlechter übertakten lässt, als bisherige AMD CPUs.

  18. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Randalmaker 23.02.17 - 14:25

    Aktueller Artikel zu genau dem Thema:
    https://www.computerbase.de/2017-02/cpu-skalierung-kerne-spiele-test/#diagramm-the-witcher-3-fps

  19. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: Draco Nobilis 23.02.17 - 15:25

    @Randalmaker
    Härteste Cherry Picking das ich dieses Jahr gesehen habe.
    Vieleicht solltest du dazu schreiben das alle getesteten Spiele AUßER Witcher 3 von mehr als 4 Kernen profitieren.
    https://www.computerbase.de/2017-02/cpu-skalierung-kerne-spiele-test/#abschnitt_performancerating_in_hd
    Selbst in Witcher 3 wage ich zu behaupten das die Min FPS und Frametimes bei 8 Kernern besser sind als bei 4 Kernern. Dies wird bei Computerbase Stand heute nämlich noch nicht getestet.

  20. Re: Mehr Cores vs. Takt bei Min. Frames in Spielen?

    Autor: sneaker 23.02.17 - 16:04

    Draco Nobilis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Randalmaker
    > Vieleicht solltest du dazu schreiben das alle getesteten Spiele AUßER
    > Witcher 3 von mehr als 4 Kernen profitieren.
    > www.computerbase.de#abschnitt_performancerating_in_hd
    Da bin ich echt überrascht. Hätte gedacht, daß er i7-7700K überall an erster Stelle kommt. Da habe ich wohl den Anschluß verpaßt, was die Spieleentwicklung angeht und meinen ersten Beitrag kann man so nicht mehr stehen lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  3. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  4. IT Service Desk Agent*in/IT-First-Level-Supp- orter*in
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremerhaven

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,39€ als Vorbestellung (Vergleichspreis 163,89€, ebenfalls vorbestellbar)
  2. 59€ (Vergleichspreis 72€)
  3. 29,99€ (Preis-Tipp!)
  4. (u. a. Kingston A400 240 GB für 17,50€ und 480 GB für 32€ statt 27,10€/37,97€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de