1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der…

Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: thomas.pi 03.08.20 - 09:30

    Bei entsprechender Kühlung schlägt der Prozessor jeden 45Watt Intel Mobile Workstation Prozessor und kommst sogar an die 95Watt CPUs nahe dran. Aber die Notebookhersteller speisen und mit der minderwertigen Ware ab.

  2. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: narfomat 03.08.20 - 10:05

    bloedsinn, es gibt bereits jetzt in allen klassen notebooks mit 4750u und 4800u, verstehe nicht was du dich beschwerst... das es nun nicht JEDES notebook mit amd option gibt ist absolut verstaendlich in jeder hinsicht, notebooks sind keine pc gehauese in die einfach ein standard mainboard eingesetzt wird, das sollte dir wohl bekannt sein. kauf halt eins mit amd chip, je mehr davon gekauft werden desto mehr werden die hersteller amd auch verbauen

  3. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: Der schwarze Ritter 03.08.20 - 10:06

    Wobei hier eher der Vergleich mit dem 4800HS oder gar 4900HS zu ziehen wäre, die den Xeon und i9 nochmal ganz anders in den Staub treten.

  4. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: thomas.pi 03.08.20 - 10:39

    Blödsinnig ist Deine Aussage, da Du keine Transferleistung erbringst. Wieso soll man ein Notebook für >4.000 Euro kaufen, wenn es von einem Ultrabook abgezogen wird? Die 35/45Watt AMD Ryzen 9 4900HM/H erreichen die Leistung von Intels 95 Watt Desktop CPUs und das in einem Notebook. Wo wird das Werbeversprechen der maximalen Leistung in einem Notebook gehalten?
    Ich habe mir das erste mal kein Lenovo W/P Notebook geholt, sondern ein SCHENKER VIA 15 Pro, da es keinen VorOrt Service Vertrag gibt. Für die Ersparniss hole ich mir noch ein LG 49WL95C-W, damit ich das Manko mit dem Dual Monitor Betrieb ausgleichen kann. Und kann mir immer noch ein zweite Notebook kaufen, um den VorOrt Service Vertrag auszugleichen, falls es man kaputt gehen sollte.

  5. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: Peter V. 03.08.20 - 11:56

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei entsprechender Kühlung schlägt der Prozessor jeden 45Watt Intel Mobile
    > Workstation Prozessor und kommst sogar an die 95Watt CPUs nahe dran. Aber
    > die Notebookhersteller speisen und mit der minderwertigen Ware ab.
    Interessante Verschwörungstheorie. Du willst also sagen, es existiert ein Weltweites Notebookkartell? Oder was würde jemanden daran hindern, ein entsprechendes Notebook zu produzieren und eine dicke Gewinnmarge einzustreichen? Laut deiner Aussage ist es ja soo einfach.

  6. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: xPandamon 03.08.20 - 12:01

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thomas.pi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei entsprechender Kühlung schlägt der Prozessor jeden 45Watt Intel
    > Mobile
    > > Workstation Prozessor und kommst sogar an die 95Watt CPUs nahe dran.
    > Aber
    > > die Notebookhersteller speisen und mit der minderwertigen Ware ab.
    > Interessante Verschwörungstheorie. Du willst also sagen, es existiert ein
    > Weltweites Notebookkartell? Oder was würde jemanden daran hindern, ein
    > entsprechendes Notebook zu produzieren und eine dicke Gewinnmarge
    > einzustreichen? Laut deiner Aussage ist es ja soo einfach.

    Ist keine Verschwörungstheorie. Dass AMDs Ryzen Notebooks meistens

    irgendwo Abstriche machen, ist bekannt.

  7. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: redmord 03.08.20 - 12:06

    Grundsätzlich hat er recht. Die Ryzen ab 4700U bieten echte Desktop-Performance und sind bei guter Kühlung mit Intels i9 konkurrenzfähig, für die man deutlich tiefer in die Tasche greifen muss.
    Die Probleme beim Fertigungsprozess lässt Intel sehr alt aussehen.

  8. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: thomas.pi 03.08.20 - 12:08

    Bei Dir muss etwas falsch verdrahtet sein, da ich nicht weiß, wie Du auf diese Idee kommst. Die Gründe sind schon mehrfach kommuniziert und sind in den Rabatten von Intel begründet - was Kartellrechtlich schon mal geahndet wurde. Natürlich wollen die Hersteller den vertraglich abgenommenen Schrott loswerden. Dafür muss man die praktisch besseren Produkte abwerten, sonst würden sich die Kunden ja für das falsche Produkt entscheiden.
    Ob es sich das rächen wird, wird sich noch zeigen.

  9. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: redmord 03.08.20 - 12:08

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter V. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thomas.pi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bei entsprechender Kühlung schlägt der Prozessor jeden 45Watt Intel
    > > Mobile
    > > > Workstation Prozessor und kommst sogar an die 95Watt CPUs nahe dran.
    > > Aber
    > > > die Notebookhersteller speisen und mit der minderwertigen Ware ab.
    > > Interessante Verschwörungstheorie. Du willst also sagen, es existiert
    > ein
    > > Weltweites Notebookkartell? Oder was würde jemanden daran hindern, ein
    > > entsprechendes Notebook zu produzieren und eine dicke Gewinnmarge
    > > einzustreichen? Laut deiner Aussage ist es ja soo einfach.
    >
    > Ist keine Verschwörungstheorie. Dass AMDs Ryzen Notebooks meistens
    >
    > irgendwo Abstriche machen, ist bekannt.

    Es ist auch nachvollziehbar, dass die OEMs zuerst preisbewusste Kunden in Angriff nehmen bevor sie Chargen für die Mülltonne produzieren, weil die Premiumkunden stur zu Intel greifen.

  10. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: Bluto 03.08.20 - 12:22

    Ich verstehe den Threadtitel nicht:

    „Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U„

  11. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: platoxG 03.08.20 - 12:48

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Die Gründe sind schon mehrfach kommuniziert und sind in
    > den Rabatten von Intel begründet - was Kartellrechtlich schon mal geahndet
    > wurde. ...

    Faktisch wurde es das nicht. Das in 2007 aufgenommene Verfahren, das mit einer Strafsumme von knapp über 1 Mrd. Euro gegen Intel "endete" ging mehrfach hin und her. In 2017 hat das EuGH das Urteil für nichtig ertklärt und Intel hat in der Zwischenzeit keinen Euro bezahlt. Die Begründung lautete, dass das verhandelnde Verfahren/Gericht nicht eindeutig belegt hatte, dass die Rabatte tatsächlich zu einer Wettbewerbsverzerrung führten. Theoretisch könnte man das Verfahren neu aufrollen, faktisch wird das wohl jedoch damit erledigt sein.
    Daürber hinaus gibt es auch noch abere Gründe als nur Rabatte, die für Intel sprechen. Deren Support ist weitaus besser und wenn man da im Zuge der Produktentwicklung Untersützung braucht (was eher die Regel als die Ausnahme ist), kommt man hier schlicht schnellerer und sicherer ans Ziel. Ob eine zu entwickelnde Plattform in Zeitraum X für Aufwendungen Y entwickelt werden kann oder in X+A und Y+B, spielt da durchaus eine Rolle und die geringeren Möglichkeiten von AMD diesbezüglich sind alleine schon in der Firmengröße begründet. Hinzu kommt, dass insbesondere große OEMs große Serien mit entsprechenden Stückzahlen aufsetzen und langfristige Lieferverträge wollen. Wenn AMD da nur eingeschränkte Zusagen oder teilweise gar keine machen kann, verbaut man halt weiter Intel. AMDs Fertigungsvolumen ist um ein Vielfaches kleiner als das von Intel und auch hier ist alleine schon die Größe ein Faktor. (Beispielsweise die Threadripper Pro's wurde nicht umsonst vorerst Lenovo exklusiv angeboten.) Eine entsprechende Marktdurchdringung braucht seine Zeit und Firmenwachstum (und die wird nicht in ein paar wenigen Monaten gemessen ;-))



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.20 12:50 durch platoxG.

  12. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: narfomat 03.08.20 - 15:08

    nebenbei, sollte hier vielleicht auch mal in 2020 noch erwaehnt werden, das die intel dinger bei single core belastung nach wie vor etwas besser performen und das es dafuer sehr wohl auch noch relvante anwendungen gibt, die fuer diverse user wichtiger sind als das die kiste bei 16smt maximal performed. das ganze ist auch absolut muessig. es spielt schlicht und ergreifend keine rolle bei einem notebook, weil die teile nie fuer heavy smt load tasks designed sind, mit der ausnahme von echten mobile workstations, die 3.5kg wiegen wie die p53 oder sogar die p73 oder vglb. von dell/hp/etcpp, die aber so gut wie niemand kauft weil sauteuer und gross/schwer.

    und wie gesagt, von lenovo zb gibts fuer nen laeppischen 1000er bereits die L mit 4750u und wenn man noch etwas wartet auch konfigurierbar mit dem besseren 300cdm2 display und da ist alles identisch wie bei der L mit intel 10510u, beim T 490 war es schon bei der 3000er serie so.

    und nebenbei bzgl. smt performance, kein mensch der halbwegs bei verstand ist laesst stundenlang bzw berechnungstasks die so lange dauern das man da mit einem aktuellen amd gegenueber einem aktuellen intel der gleichen leistungsklasse RELEVANT ZEIT SPART (nicht 5min oder sowas) regelmaessig auf einem notebook laufen. dafuer gibts desktop-workstations oder dedicated maschinen die mit amd oder intel VIEL SCHNELLER sind, nicht ueberhitzen, und im direkten vergleich weniger kosten.

    und wers doch machen muss, der muss sich SOWIESO eine SO ODER SO, mit amd oder intel, teure mobile workstation kaufen. und ja, da gibts noch kein ryzen4000h... dann kauft halt keine und wartet? das macht sinn.

    ob ein r7 4800u oder r9 4900u verfuegbar ist, interessiert defakto niemanden wenn man den 4750u bekommen kann.

    meine meinung.

  13. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: wurstdings 03.08.20 - 15:23

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nebenbei, sollte hier vielleicht auch mal in 2020 noch erwaehnt werden, das
    > die intel dinger bei single core belastung nach wie vor etwas besser
    > performen
    Betonung auf etwas, es handelt sich um einstellige Prozente, also bestenfalls messbar nicht merkbar. Und auch nur für wenige Sekunden, bis dann das Kühlsystem am Anschlag ist.
    > und das es dafuer sehr wohl auch noch relvante anwendungen gibt,
    Ja aber solche uralt-Anwendungen laufen auch auf SinglecoreCPUs von 2005 und benötigen garkeinen super schnellen, neuen Prozessor.
    > weil die teile nie fuer heavy smt load tasks designed sind
    Na doch die neuen AMDs sind anscheinend schon dafür designed.
    > und nebenbei bzgl. smt performance, kein mensch der halbwegs bei verstand
    > ist laesst stundenlang bzw berechnungstasks die so lange dauern das man da
    > mit einem aktuellen amd gegenueber einem aktuellen intel der gleichen
    > leistungsklasse RELEVANT ZEIT SPART (nicht 5min oder sowas) regelmaessig
    > auf einem notebook laufen.
    Ja diese durchgeknallten Entwickler mit ihren Kompilern und MehrkernCPUs, das machen die nur um dich zu ärgern, nicht um flüssiger zu arbeiten.

  14. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: Trockenobst 03.08.20 - 17:09

    thomas.pi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Notebookhersteller speisen und mit der minderwertigen Ware ab.

    AMD hat massive Lieferprobleme. Das sie jetzt auch noch den OEM Markt mit den neuen 4000G überschwemmen wollen, ist gewagt. Der 3300X ist seit Monaten nicht zu realistischen Preisen auffindbar.

    Bei vielen Kunden gibt es meist ein großes Ecosystem mit Thunderbolt Hardware. Z.B. haben Dell und Co. Dockingstationen. Wenn also ein Update stattfindet, müsste AMD und ihre Partner endlich Thunderbolt / USB 4.0 endlich umsetzen, damit diese Investition nicht verloren geht.

    Intel hat eine lange Historie von Management Software für ganze PC Parks, AMD hat da erst langsam nachgezogen. Das ist aber bei weitem nicht so ausgereift. Deswegen kaufen die Firmen lieber Intel und so kommen die Laptop Firmen auf ihre Stückzahlen.

    Bei der großen Firma sehe ich inzwischen immer wieder Ryzen Laptops und Workstations. Das Zeug wird gekauft. Aber Laptopdesigns sind superschwierig und langwierig. Dell hat an ihren XPS gut 8 Jahre lang auf Intel Optimiert und deswegen wurden sie auch solche Superseller.

    Seit zwei Revisionen wird an Dell angemeckert, sie sollen einen XPS mit Ryzen rausbringen. Aber was man so lesen kann, kann AMD diese Masse an Chips gar nicht liefern. Dann hat man ein XPS Ryzen, ist happy das da Thunderbolt drin ist - und die alte Dockingstation wird nicht mehr laufen, weil man den Treiber von Intel nach entwickeln müsste.

  15. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: thomas.pi 03.08.20 - 23:40

    Das ist was schief gelaufen. :)

    Aber es wird aus dem Text deutlich.

  16. Re: Das 4700U ist der besser Xeon/Core i9, ganz zu schweigen von den 4900U

    Autor: Copper 11.08.20 - 10:23

    Die Lieferproblematik von AMD ist das eine Problem.
    Das allerdings an den NBs kein TB verbaut wird, das liegt im Verantwortungsbereich der NB-Hersteller.
    Ich sehe aber durchaus das Problem, dass die Integration von TB ohne entsprechende Lieferzusagen nicht passieren wird.

    Der Bedarf bzw. das Interesse an Ryzen Mobiel Chips ist ja offensichtlich da.
    Wenn TSMC seine Produktino nicht entsprechend hochfahren kann, dann muss man auf Seiten AMD evtl. mal überlegen, ob man nicht auch noch z.B. Samsung als Fertiger mit ins Boot holt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Deutsche Welle, Bonn
  4. operational services GmbH & Co. KG, Zwickau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31€
  2. 17,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de