1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 9 6900HS im Test: AMDs…

Leider wenig U-Modelle

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Leider wenig U-Modelle

    Autor: tritratrulala 25.02.22 - 09:36

    Schade, dass es nur zwei U-Modelle gibt und dann auch eins davon nur mit der halben GPU. Es wäre schön, wenn AMD hier noch etwas mehr Abstufung schafft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.02.22 09:37 durch tritratrulala.

  2. Re: Leider wenig U-Modelle

    Autor: ms (Golem.de) 25.02.22 - 09:39

    Es kommen noch die Pro-SKUs, vll ergibt sich da was.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Leider wenig U-Modelle

    Autor: melody 25.02.22 - 11:57

    habe aktuell eine desktop cpu im laptop .. oderso.
    was wirklich cool wäre wenn die als u modell laufen würde wenn man auf akku arbeitet, da reicht ja meistens dann eh 10% der leistung

  4. Re: Leider wenig U-Modelle

    Autor: xPandamon 25.02.22 - 12:25

    Ach, ich denke das passt schon. Wozu zig Modelle anbieten wenn sie eh alle sparsam sind?

  5. Japp

    Autor: nohoschi 25.02.22 - 12:26

    Die U-Modell sind doch in Laptops viel interessanter. Zumal wir hier sehen, dass AMD offensichtlich beim mobilen Einsatz die besseren Karten hat. Beim Laptop zählen lange Laufzeit und möglichst wenig Lüftereinsatz - am besten gar kein aktiver Lüfter.

  6. Re: Japp

    Autor: schnedan 25.02.22 - 17:32

    "Beim Laptop zählen lange Laufzeit "

    nö, vollkommen wurscht. Also ich kenne kaum Leute abseits der Manager die Rechner überwiegend portabel nutzen (und selbst da hätten sie überall Steckdosen!). Normalerweise trägt man den Rechner nur zw. Steckdosen hin und her. Wichtig ist das Portabel

    "und möglichst wenig Lüftereinsatz - am besten gar kein aktiver Lüfter."

    ja ne, also wir Ingenieure und unsere CAD Kollegen brauchen schon öfter volle Leistung über Minuten oder Stunden. Da müssen die Rechner ne gescheite Kühlung haben. Und da gehts auch mal um 150-200W Dauernd.
    Und Rechner die das können, sind im Office Betrieb auch leise.

    Ganz ehrlich die Welt aus der Werbung, wo der Werbefritze im Cafe mit Rechner sitzt und mit dem Stift auf dem Notebook rummalt... ist halt Werbung

  7. Re: Japp

    Autor: xPandamon 25.02.22 - 17:34

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Beim Laptop zählen lange Laufzeit "
    >
    > nö, vollkommen wurscht. Also ich kenne kaum Leute abseits der Manager die
    > Rechner überwiegend portabel nutzen (und selbst da hätten sie überall
    > Steckdosen!). Normalerweise trägt man den Rechner nur zw. Steckdosen hin
    > und her. Wichtig ist das Portabel
    >
    > "und möglichst wenig Lüftereinsatz - am besten gar kein aktiver Lüfter."
    >
    > ja ne, also wir Ingenieure und unsere CAD Kollegen brauchen schon öfter
    > volle Leistung über Minuten oder Stunden. Da müssen die Rechner ne
    > gescheite Kühlung haben. Und da gehts auch mal um 150-200W Dauernd.
    > Und Rechner die das können, sind im Office Betrieb auch leise.
    >
    > Ganz ehrlich die Welt aus der Werbung, wo der Werbefritze im Cafe mit
    > Rechner sitzt und mit dem Stift auf dem Notebook rummalt... ist halt
    > Werbung

    Es geht um den Ottonormalo und der braucht eine gute Akkulaufzeit. Die erreicht aber jeder moderne Laptop ohnehin, gerade wenn man keine diskrete GPU hat

  8. Re: Leider wenig U-Modelle

    Autor: friespeace 26.02.22 - 08:16

    So ist es. Die Leute, die über einen langen Zeitraum maximale Leistung brauchen, sind die Ausnahme. Aber Lärm braucht keiner.
    Und Portabilität plus hohe Leistungsaufnahme ergibt halt immer laut. Insofern ist und bleibt Effizienz für Laptops das A und O.

  9. Re: Japp

    Autor: LH 26.02.22 - 11:26

    xPandamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um den Ottonormalo und der braucht eine gute Akkulaufzeit.

    Wieso? Gerade der normale Nutzer befindet sich praktisch immer in der Nähe einer Steckdose. Kenne persönlich keinen "normalen Nutzer", dem die Akkulaufzeit wichtig wäre.

    Eigentlich würden mir aktuell nur Vertriebsmitarbeiter als Zielgruppe einfallen, die tatsächlich oft unterwegs sind/waren. Aber selbst diese haben meistens eine Steckdose in der Nähe.

    Aus meiner Sicht sind lange Akkulaufzeiten nett, aber oftmals gar nicht nötig.

  10. Re: Japp

    Autor: xPandamon 26.02.22 - 11:31

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xPandamon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht um den Ottonormalo und der braucht eine gute Akkulaufzeit.
    >
    > Wieso? Gerade der normale Nutzer befindet sich praktisch immer in der Nähe
    > einer Steckdose. Kenne persönlich keinen "normalen Nutzer", dem die
    > Akkulaufzeit wichtig wäre.
    >
    > Eigentlich würden mir aktuell nur Vertriebsmitarbeiter als Zielgruppe
    > einfallen, die tatsächlich oft unterwegs sind/waren. Aber selbst diese
    > haben meistens eine Steckdose in der Nähe.
    >
    > Aus meiner Sicht sind lange Akkulaufzeiten nett, aber oftmals gar nicht
    > nötig.

    Der Ottonormalo führt im Normalfall keine schweren Arbeiten am Laptop aus. Wenn er mal nicht am Stecker hängt will er dass der Akku durchhält. Wer am Laptop arbeitet braucht so oder so einen Stecker in der Nähe, das war der Sinn dahinter ^^`

  11. Re: Japp

    Autor: Quantium40 01.03.22 - 09:55

    xPandamon schrieb:
    > Es geht um den Ottonormalo und der braucht eine gute Akkulaufzeit. Die
    > erreicht aber jeder moderne Laptop ohnehin, gerade wenn man keine diskrete
    > GPU hat

    Jein. Die Frage ist immer, ob jemand den Laptop tatsächlich mobil oder doch eher als Desktop-Replacement nutzt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wichmann GmbH, Lotte
  2. (Senior) System Administrator (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, Frankfurt am Main
  3. IT-Spezialist (m/w/d) Storage, SAN und Backup
    Amprion GmbH, Pulheim
  4. Kundenberater IT Support (m/w/d)
    SH business COM GmbH, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 30,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski