Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen: AMD kündigt Hexa-/Quadcore…

Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: brotiger 03.03.17 - 17:25

    Um 15:30 deutscher Ortszeit hat die Wall Street aufgemacht, allein heute liegt der Verlust schon bei 6% im Vergleich zum Eröffnungskurs. Der Kurve zuzuschauen war die erste Stunde lang wirklich dramatisch.

  2. Re: Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: Bujin 03.03.17 - 17:39

    Was genau willst du uns damit sagen? Die Börse hat wenig mit dem eigentlichen Geschäft zu tun. Der Kurs wird alleine durch die Käufe und Verkäufe der Anleger bestimmt und nicht durch irgendwelche echten Unternehmenswerte.

    Ich bin kein Börsenprofi aber es ist ziemlich klar dass man genau jetzt seine Gewinne mitnimmt. Der ganze Hype um Ryzen steckt / steckte im Kurs und das hat einfach keine Substanz. Das heißt verkaufen und ein paar Wochen später das Depot wieder mit AMD Aktien aufstocken.

    Man spekuliert an der Börse immer um die Zukunft eines Unternehmens. Im Moment ist es völlig unklar wie gut Ryzen wirklich am Markt aufgenommen wird und wer in den kommenden Tagen und Wochen einsteigt spekuliert damit dass er sich gut verkaufen wird. Sobald das worüber man spekuliert hat eintritt - sich also der Ryzen gut verkauft - muss man seine Aktien wieder loswerden und seine Gewinne mitnehmen wenn man kein Langzeitanleger ist.

    Nur unerwartete gute Nachrichten führen zu einem Kursanstieg. War eine gute Nachricht absehbar verhält es sich meistens genau umgekehrt.

  3. Re: Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: Sharra 03.03.17 - 17:39

    brotiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um 15:30 deutscher Ortszeit hat die Wall Street aufgemacht, allein heute
    > liegt der Verlust schon bei 6% im Vergleich zum Eröffnungskurs. Der Kurve
    > zuzuschauen war die erste Stunde lang wirklich dramatisch.

    Weil die Börsenheinis fest davon ausgegangen sind, dass Ryzen Kaffee kochen, die Steuererklärung machen, und den Hund ausführen kann.
    Überzogene Erwartungen nicht erfüllt > Kursabsturz.

    Haben die allen ernstes erwartet, dass AMD den absoluten Überprozessor enthüllt, der Intel 20 Jahre voraus ist?

  4. Du meinst nach 500%+ Gewinn in einem Jahr

    Autor: Trockenobst 03.03.17 - 17:40

    nehmen die Leute die Gewinne mit, nachdem der spekulative Charakter der Aktie sich durch die Lieferung eines Produkts nun erledigt hat?

    https://www.google.de/search?q=stock+amd

    > Um 15:30 deutscher Ortszeit hat die Wall Street aufgemacht, allein heute
    > liegt der Verlust schon bei 6% im Vergleich zum Eröffnungskurs. Der Kurve
    > zuzuschauen war die erste Stunde lang wirklich dramatisch.

    Die Frage ist, ob AMD immer noch eine Kauforder wert ist. Ja es ist. Ich habe vielleicht nur 40% mitgenommen, aber der richtige Knaller kommt mit der Naples CPU mit 32 Kernen für 50% des Preises eines Intel Gegenstücks. AMD wird langsam weiter wachsen, da ist keine große Spekulation mehr drin.

  5. Oh nein, nicht doch

    Autor: dabbes 03.03.17 - 17:53

    who cares?

    P.s: sollte eine Ebene Höher



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.17 17:53 durch dabbes.

  6. Re: Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: Ovaron 03.03.17 - 18:20

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Börsenheinis fest davon ausgegangen sind, dass Ryzen Kaffee
    > kochen, die Steuererklärung machen, und den Hund ausführen kann.

    Du hast ziemlich kindliche Vorstellungen von den Entscheidungsprozessen der Börsenheinis. Hat Golem nicht ein Mindestalter von 12 Jahren als Voraussetzung für Forenposts? Sollte es aber!

  7. Re: Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: Sharra 03.03.17 - 18:57

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die Börsenheinis fest davon ausgegangen sind, dass Ryzen Kaffee
    > > kochen, die Steuererklärung machen, und den Hund ausführen kann.
    >
    > Du hast ziemlich kindliche Vorstellungen von den Entscheidungsprozessen der
    > Börsenheinis. Hat Golem nicht ein Mindestalter von 12 Jahren als
    > Voraussetzung für Forenposts? Sollte es aber!

    Wenn du über 12 wärst, hättest du vielleicht merken können, dass es so etwas wie Überspitzung einer Aussage gibt. Aber das Verstehen einer Sprache ist ja leider eine Fertigkeit, die heutzutage der Sprachalgorithmus bei Google lernt, die Leute aber nicht mehr.

  8. Re: Du meinst nach 500%+ Gewinn in einem Jahr

    Autor: brotiger 03.03.17 - 19:19

    > aber der richtige Knaller kommt mit der Naples CPU mit 32 Kernen für 50% des Preises eines Intel Gegenstücks

    Naples war in Fachkreisen schon letztes Jahr kein müdes Lächeln mehr wert. Base Clock nur 1,44 GHz, zu niedrige Floating-Point-Performance, Benchmarks auf Engineering Samples waren langsamer als ein E5-2699 v4 mit 22 Kernen. Durch die Verzögerungen bei AMD hat Intel jetzt einen Skylake-EP mit 32 Cores in petto. Im lukrativen HPC-Markt schlägt eh gerade der Xeon Phi voll ein, und gegen den hat AMD absolut null zu bieten.

    Intel hatte es bislang nicht mal nötig, wegen Ryzen in Deutschland die Preise zu senken. Im Gegenteil, viele Prozessoren gab es vor Monaten schon billiger. Der Core i7-6900K hat seit Herbst 2016 ganze zehn Prozent an Preis zugelegt, von 999 auf 1099 ¤, und Ryzen verliert just in diesem Moment bei den Preisvergleichern die Top 10 wieder an Intel. Wenn die Ryzen-Benchmarks etwas gezeigt haben, dann ja eigentlich nur, welch gutes Angebot der Core i7-7700K (extrem hohe Single Thread Performance) und der Core i7-6800K (vier Speicherkanäle) sind.

    Und falls es mit Ryzen 3 und 5 doch zum Preiskampf kommen sollte, hat Intel mit die tiefsten Taschen der Welt.

  9. Re: Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: gan 03.03.17 - 22:08

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast ziemlich kindliche Vorstellungen von den Entscheidungsprozessen der
    > Börsenheinis. Hat Golem nicht ein Mindestalter von 12 Jahren als
    > Voraussetzung für Forenposts? Sollte es aber!

    Ich weiß nicht wie alt du bist, aber was Sharra schrieb, trifft es auf den Punkt, wenn auch überspitzt.

  10. Re: Du meinst nach 500%+ Gewinn in einem Jahr

    Autor: Trockenobst 03.03.17 - 23:05

    brotiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cores in petto. Im lukrativen HPC-Markt schlägt eh gerade der Xeon Phi voll
    > ein, und gegen den hat AMD absolut null zu bieten.

    Und Intel ist auf allen modernen Konsolen nicht zu Hause. So what? Intel spielt dort wo man 10 Milliarden für eine Fab ausgeben muss. Das kann AMD nicht liefern. Sie spielen dort wo sie eine Chance haben und man hat gemerkt das Intel wohl inzwischen Unruhig ist. Von 28 auf 32 Kernen beim Skylake-EP, wer die wohl auf die Idee gebracht hat?

    > Ryzen-Benchmarks etwas gezeigt haben, dann ja eigentlich nur, welch gutes
    > Angebot der Core i7-7700K (extrem hohe Single Thread Performance) und der
    > Core i7-6800K (vier Speicherkanäle) sind.

    Sie haben gezeigt das man durch HT, Betriebssystem einen 16T nicht mit einem 8T vergleichen darf. Intel kann nicht durchgehend 4Ghz auf allen Kernen liefern und AMD schon gar nicht. Schauen wir doch mal wie nah ein 1500X/1600X an einen 7700K für geschätzt 100¤ weniger kommt.

    > Und falls es mit Ryzen 3 und 5 doch zum Preiskampf kommen sollte, hat Intel
    > mit die tiefsten Taschen der Welt.

    Und wer die Geschichte kennen will, weiß auch warum das so ist.

  11. Fachkreise

    Autor: barforbarfoo 04.03.17 - 00:11

    brotiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naples war in Fachkreisen schon letztes Jahr kein müdes Lächeln mehr wert.
    > Base Clock nur 1,44 GHz, zu niedrige Floating-Point-Performance, Benchmarks
    > auf Engineering Samples waren langsamer als ein E5-2699 v4 mit 22 Kernen.

    - Also so Fachkreise die nicht wissen was ein ES ist?

    - Oder die Fachkreise die nicht wissen das man mit mehr Speicherkanälen mehr RAM in die Kiste rein stopfen kann?

    - Oder doch die Fachkreise die nicht wissen das ein großer Teil von Serveranwendungen kaum FP benötigt?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.17 00:12 durch barforbarfoo.

  12. Re: Börsenkurs in drei Tagen um 16% abgestürzt

    Autor: Knarzi 04.03.17 - 08:15

    Bei einem Kursgewinn von über 100% in 6 Monaten total normal. Buy the rumors, sell the facts. Das sind Gewinnmitnahmen.

  13. Re: Fachkreise

    Autor: Marentis 04.03.17 - 10:05

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Oder doch die Fachkreise die nicht wissen das ein großer Teil von
    > Serveranwendungen kaum FP benötigt?

    Naja, die Art von "Fachkreise", die eigentlich bedeutet:
    "ich habe keine Quellen, also versuche ich es mit mindestens einer der folgenden Aussagen:"

    1) "Jeder weiß doch, dass das so ist"
    2) "Experten sagen"
    3) "Die Mehrheit sagt aber"
    4) "Ich darf meine Quellen nicht nennen aber die sagen, dass das stimmt"
    5) "Mein Freund ist X und weiß genau, dass das so ist"
    6) "Seit Jahren beschäftige ich mich mit Y, also muss das so sein"
    7) "Schau, wenn man nur diesen Teil betrachtet und alles andere ignoriert, DANN habe ich recht"
    8) "Es ist eben so"
    9) "Im Internet gibt es dazu Statistiken, die ich natürlich nicht verlinke, weil Du selbst suchen sollst und wenn Du nichts findest liegt es einfach an Dir"

    Kann man übrigens für größere Effekte auch wunderbar kombinieren.

  14. Re: Fachkreise

    Autor: belugs 04.03.17 - 10:33

    Schöne Liste ... mir fehlt aber noch (Platz 1 oder 2):
    "Du bist zu doof meinen Argumenten zu folgen"

    Ist jetzt etwas drastisch ausgedrückt, kommt aber so oder ähnlich
    fast immer, sobald die Argumente ausgehen.

    Grüße

  15. Re: Du meinst nach 500%+ Gewinn in einem Jahr

    Autor: brotiger 04.03.17 - 12:00

    > Sie spielen dort wo sie eine Chance haben und man hat gemerkt das Intel wohl inzwischen Unruhig ist. Von 28 auf 32 Kernen beim Skylake-EP, wer die wohl auf die Idee gebracht hat?

    Intel hat seit Jahren kontinuierlich die Core-Zahlen gesteigert und war ja auch so schon bei 28, jetzt sind sie halt ein paar Monate früher bei 32. AMD liefert doch auch nur 32, weil sie bei der Planung von Naples halt extrapoliert haben, wo Intel 2016/2017 sein wird.

    Außerdem hat Intel den Xeon Phi 7290 mit 72 Cores, 1.5 GHz, sechs Speicherkanälen, 16 GB MCDRAM und AVX-512 *heute* im Markt. Heute.

  16. Re: Fachkreise

    Autor: brotiger 04.03.17 - 12:46

    Mit "Fachkreisen" meine ich HPE, Dell, Lenovo, Cray und viele andere (auch deutsche) Hersteller, welche den Kram nachher in fertige Server packen und verkaufen müssen. Ich bin zwei Mal im Jahr auf den großen Branchenmessen und laufend im Gespräch mit denen, die mittelgroßen deutschen Lieferanten sind hart am überlegen, ob sie zu Beginn überhaupt Naples anbieten werden.

    AMD liefert nur Chips. Intel liefert ein Ökosystem. Wenn ich heute eine Ausschreibung mache, kommen bei den meisten Angeboten die CPUs von Intel, die Mainboards, der Ethernet-Port, die SSD, der Interconnect (OmniPath taugt auch gut als Ersatz für 40G/100G Ethernet), der Großteil der UEFI-Firmware, die Treiber, die Compiler, die Bibliotheken, das parallele Dateisystem (Intel übernimmt die Pflege von Lustre für viele andere Hersteller), und vielleicht sogar der ganze Stack obendrauf (Intel Orchestrator) oder gleich das ganze Betriebssystem (Clear Linux). Intel gibt mir als Hersteller einfach eine Referenzplattform und nimmt mir Arbeit ab, AMD liefert einen Bruchteil des Systems und dann kann ich schauen. Das ist ein immenser Faktor. AMD müsste dramatisch billiger UND dramatisch besser sein, damit sich viele den Aufwand überhaupt machen würden.

    Ein System mit 2x Xeon E5-2640 v4 (je 10 Cores mit HT) hat auch schon 20 Cores und acht Speicherkanäle, die Cores takten aber deutlich höher als bei Naples. Sowas kostet mit 512 GB RAM derzeit gerade mal 8.500 ¤ (und die Preise werden noch fallen bis Naples kommt). Davon machen die RAM-Riegel 5.500 ¤ aus, die CPUs nur knapp 2.000 und Blech/Board/Peripherie einen Tausender. Wenn AMD jetzt acht Speicherkanäle und 32 Cores in einen Naples packt, dann kosten die Speichermodule immer noch 5.500 ¤, und Blech/Board/Peripherie immer noch einen Tausender, die Cores takten aber langsamer und die Speicherbandbreite pro Core wird mit 32 Cores nicht besser (sie ist etwa 40% niedriger). Wenn meine Anwendung nicht zufällig genau zu dem AMD-System passt, werde ich mir gut überlegen müssen, ob Preis, Ökosystem etc. Naples wirklich so viel attraktiver machen als das Intel-Standard-System.

    Es hilft eben nichts, immer nur eine einzige Systemkomponente zu betrachten, wenn deren Preis und Stromverbrauch im Vergleich zum Gesamtsystem gar nicht mehr so stark ins Gewicht fallen.

  17. Re: Fachkreise

    Autor: Trockenobst 04.03.17 - 15:54

    brotiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besser (sie ist etwa 40% niedriger). Wenn meine Anwendung nicht zufällig
    > genau zu dem AMD-System passt, werde ich mir gut überlegen müssen, ob
    > Preis, Ökosystem etc. Naples wirklich so viel attraktiver machen <...>

    Das Ökosystem wurde hier gar nicht angesprochen. Große Hoster und Firmen haben eigene Systeme am Start, die brauchen das alles nicht. Das Intel sich da sehr früh an Google, Facebook und Co. gewandt hat, ja das ist wahrscheinlich ein besseres Modell als das rum hypen von AMD. Da kann man am Ende den Hype sowieso nicht befriedigen.

    Fakt ist aber auch, dass es massig Leute gibt die pro Abteilung eine handvoll Workstations haben, und dort wird nicht in ein paar 1000endern hin und her gerechnet, sondern sehr genau hingeschaut. Die hatten einfach keine Alternative und das zeigte sich im überhöhten Preisen für minimale Verbesserungen. Intel verweist bei dieser Kritik neuerdings auf ihren neuen Prozess, der Tick/Tock ablöst. Kam ja früh, diese Einsicht.

    Die Benchmarks von realen Anwendungen, wie etwa von Toms Hardware, zeigen deutlich dass der Ryzen 500¤ Chip in einigen Usecases bis zu 100% mehr liefert als das Pendant. Das kann man nicht mit "Dafür kann mein Board Fernwartung" abhaken. Das ist in diesem Usecase irrelevant. 500¤ Aufpreis pro Gerät ist keine Show drumherum Wert.

    Im freien Markt wird AMD mehr Selektion entfesseln und genau darum geht es. Es ist offensichtlich dass hier im Board und anderswo sehr viele Intel Sympathisanten diese gewünschte Freiheit mit einem Hauch von Negativität darstellen. Es darf hunderte von Automarken geben, aber bei CPUs wollen wir das nicht?

    Genau das ist das was so verwundert.

  18. Re: Fachkreise

    Autor: Ovaron 04.03.17 - 17:21

    belugs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne Liste ... mir fehlt aber noch (Platz 1 oder 2):
    > "Du bist zu doof meinen Argumenten zu folgen"

    Ich erweitere um "Such Dir das selbst raus, oder bist Du zu doof zum googeln?"

  19. Re: Fachkreise

    Autor: Ovaron 04.03.17 - 17:24

    brotiger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein System mit 2x Xeon E5-2640 v4 (je 10 Cores mit HT) hat auch schon 20
    > Cores und acht Speicherkanäle, die Cores takten aber deutlich höher als bei
    > Naples.

    Du kennst die Taktfrequenzen von Naples? Dann immer her damit! Das ist DEINE GROSSE CHANCE hier mit einem Posting Deine Reputation herzustellen nachdem Naples Taktfrequenzen offiziell vorgestellt wurden. Wir werden fortan Deinen Worten und Weisheiten lauschen als wäre es Gesang der Sirenen.

    Ach, willst Du nicht? Hast gerade keine Zeit/Lust dazu oder darfst nicht darüber reden?
    Das überrascht uns jetzt aber wirklich. Nicht.

  20. Re: Fachkreise

    Autor: brotiger 05.03.17 - 14:43

    > Du kennst die Taktfrequenzen von Naples?

    Ähm ja, weil die jeder seit September kennt, als die Engineering Samples gebenchmarkt wurden? Die 32-Core-Variante hat 1,44 GHz Base Clock und 2,8 GHz Turbo Clock bei 180 Watt TDP. Der E5-2640 v4 hat 2,4 GHz Base Clock und 3,4 GHz Turbo bei 90 Watt TDP. Ein Naples hat bei gleichem Stromverbrauch einen deutlich niedrigeren Takt als viele Xeons und ist schwerer zu kühlen, da man die 180 Watt über nur einen Sockel abführen muss.

    Da werden wahrscheinlich beim Turbo noch mal 100 MHz rausgeholt, aber die ganzen Hersteller haben ihre Server schon um diese Engineering Samples drum herum gestrickt. Der Launch ist ja bald.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. Dataport, Kiel
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Surface Laptop 3 im Hands on: Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse
    Surface Laptop 3 im Hands on
    Die wenigsten Kilos und die wenigsten Anschlüsse

    Der Microsoft Surface Laptop 3 ist in der neuen 15-Zoll-Version noch immer ein sehr gut verarbeitetes Notebook, diesmal sogar ohne Alcantara-Stoffbezug. Auch das geringe Gewicht und die sehr guten Eingabegeräte gefallen uns, die noch immer zu wenigen Anschlüsse eher weniger.

  2. 5G: Einzelne Grüne und CDU-Politiker gegen Huawei als Ausrüster
    5G
    Einzelne Grüne und CDU-Politiker gegen Huawei als Ausrüster

    Eine Gruppe von rund 20 Politikern greift die Kanzlerin wegen ihrer Entscheidung an, Huawei trotz des Drucks der USA nicht mit einem Boykott für 5G zu belegen. Sie wollen eine Entscheidung des Parlaments erzwingen.

  3. Home und Home Mini: Google macht smarte Lautsprecher kaputt
    Home und Home Mini
    Google macht smarte Lautsprecher kaputt

    Eine unbekannte Anzahl von Google Home und Google Home Mini sind mutmaßlich durch ein Firmware-Update unbenutzbar geworden. Zumindest hierzulande können viele Besitzer eines Home Mini auf Einhaltung der geltenden Gewährleistung pochen.


  1. 09:10

  2. 09:09

  3. 08:19

  4. 07:49

  5. 07:13

  6. 19:37

  7. 16:42

  8. 16:00