1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen Mobile 4000: AMDs Renoir hat…

AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: norbertgriese 07.01.20 - 09:22

    Vor vielen Jahren hat Intel definiert, was ein Ultrabook ist. Der Begriff ist Copyright by Intel.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ultrabook
    Beispiel:
    Ein robustes Notebook ist deswegen noch lange kein Thinkpad, es sei denn, es ist von Lenovo hergestellt.

    Norbert

  2. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Gtifighter 07.01.20 - 09:26

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor vielen Jahren hat Intel definiert, was ein Ultrabook ist. Der Begriff
    > ist Copyright by Intel.
    >
    > de.wikipedia.org
    > Beispiel:
    > Ein robustes Notebook ist deswegen noch lange kein Thinkpad, es sei denn,
    > es ist von Lenovo hergestellt.
    >
    > Norbert

    *Augenroll*

  3. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: matzenordwind 07.01.20 - 09:32

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor vielen Jahren hat Intel definiert, was ein Ultrabook ist. Der Begriff
    > ist Copyright by Intel.
    >
    > de.wikipedia.org
    > Beispiel:
    > Ein robustes Notebook ist deswegen noch lange kein Thinkpad, es sei denn,
    > es ist von Lenovo hergestellt.
    >
    > Norbert

    Wie sollen die Laptops dann heißen? Bloß weil Intel leider einen Markennamen für eine ganze Gerätekategorie sich schützen lassen konnte, sind es vom Grundsatz her doch dieselben Geräte.

  4. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: norbertgriese 07.01.20 - 09:58

    Im Zweifelsfall sind die AMDs halt Notebooks.

    Es hat bisher kein AMD Ultrabook gegeben und ich halte für unwahrscheinlich, dass Intel den Namen freigibt.

    Tempotaschentücher und Papiertaschentücher sind ein vergleichbarer Fall.

    Norbert

  5. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: OutOfCoffee 07.01.20 - 09:58

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor vielen Jahren hat Intel definiert, was ein Ultrabook ist. Der Begriff
    > ist Copyright by Intel.
    >
    > de.wikipedia.org
    > Beispiel:
    > Ein robustes Notebook ist deswegen noch lange kein Thinkpad, es sei denn,
    > es ist von Lenovo hergestellt.
    >
    > Norbert

    Wen Juckts wie die heißen?

  6. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: thecrew 07.01.20 - 11:03

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Zweifelsfall sind die AMDs halt Notebooks.
    >
    > Es hat bisher kein AMD Ultrabook gegeben und ich halte für
    > unwahrscheinlich, dass Intel den Namen freigibt.
    >
    > Tempotaschentücher und Papiertaschentücher sind ein vergleichbarer Fall.
    >
    > Norbert


    Stimmt Ultrabook ist wie Walkman.

    Aber jeder weiß doch was gemeint ist, oder?

    Vielleicht nennt AMD das ja dann "Megabook".
    Meine Güte.

  7. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Jesterfox 07.01.20 - 11:16

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht nennt AMD das ja dann "Megabook".

    Damals als die Ultrabooks von Intel aufkamen hatte AMD mit dem Begriff "Ultrathin"-Notebook gekontert...

  8. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Top-OR 07.01.20 - 13:43

    norbertgriese schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tempotaschentücher und Papiertaschentücher sind ein vergleichbarer Fall.


    Eben! Und auch da interessiert es keine Sau und jeder weiß, was gemeint ist.

    Ich empfehle, mal zum neuen Jahr einen Blick aus dem Elfenbeinturm zu wagen und mal den Fuß auf die Straße zu setzen.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  9. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: George99 07.01.20 - 18:47

    Dass du als (ehermaliger?) PC-Verkäufer die Bezeichnung Ultrabook im Geschäft nicht verwenden darfst, ist klar, aber Medien und Forum kann das niemand verbieten.

  10. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: sofries 07.01.20 - 22:04

    Diese Kategorie ist damals eigentlich nur entstanden, weil das MacBook Air so super erfolgreich und nahezu konkurrenzlos war. Jedes Ultrabook, was danach kam was mehr oder weniger ein MacBook Air Abklatsch mit Wedgeform, Alugehäuse, Chiclettastatur und verklebten Akkus. Vor dem MacBook Air hießen die Dinger übrigens Subnotebooks, waren dann aber meist 11“ oder 12“ groß (bzgl. Display) und hatten waren noch Kastenförmig.

  11. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Dwalinn 08.01.20 - 10:21

    Aber gerade Medien sollten schon auf Richtigkeit achten.

  12. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: OutOfCoffee 08.01.20 - 13:12

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber gerade Medien sollten schon auf Richtigkeit achten.

    Welchen Nutzer / Kunden interessiert es wie das Teil jetzt heist und das sich Firmen jetzt streiten ob man den Rechner jetzt Ultrabook nennen darf oder nicht, ist einfach an Lächerlichkeit kaum zu überbietenden.

  13. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Dwalinn 08.01.20 - 16:53

    Weil es eben nicht richtig ist. Und mich interessiert es durchaus da ich bei "Ultrabook" erst garnicht weiterlesen würde wenn nichts anderes in der Überschrift steht.

    Wenn du im Restaurant ein Wiener Schnitzel und ein Erdinger bestellst ist es dir doch sicher auch nicht egal wenn du Schweinefleisch aus dem Backofen mit der lokalen plörre bekommst.

    Du kannst das gerne zuhause nennen wie du willst aber nicht wenn du damit Geld verdienen willst.

  14. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: OutOfCoffee 08.01.20 - 18:25

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es eben nicht richtig ist. Und mich interessiert es durchaus da ich
    > bei "Ultrabook" erst garnicht weiterlesen würde wenn nichts anderes in der
    > Überschrift steht.
    >
    > Wenn du im Restaurant ein Wiener Schnitzel und ein Erdinger bestellst ist
    > es dir doch sicher auch nicht egal wenn du Schweinefleisch aus dem Backofen
    > mit der lokalen plörre bekommst.
    >
    > Du kannst das gerne zuhause nennen wie du willst aber nicht wenn du damit
    > Geld verdienen willst.

    Nur das der Vergleich gewaltig hinkt.
    Die Allgemeinheit versteht unter einem Ultrabook ein besonders dünnes und leichtes Notebook. Ob da jetzt ein Intel oder AMD Prozessor oder ein Gurkenhobel drinn ist, hat im allgemeinen Sprachgebrauch nichts mit dem Begriff "Ultrabook" zu tun, auch wenn sich Intel den Begriff schützen hat lassen. Da können die sich den Schuh aufblasen wie sie wollen und im Dreieck springen. Niemand verbindet mit dem Begriff explizit Intel.

  15. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Dwalinn 09.01.20 - 08:45

    Ja und Aldi macht Werbung für ihre eigenmarke Tempos.
    Versteht doch jeder das damit Taschentücher gemeint sind.

  16. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: OutOfCoffee 09.01.20 - 09:03

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und Aldi macht Werbung für ihre eigenmarke Tempos.
    > Versteht doch jeder das damit Taschentücher gemeint sind.

    Schon wieder so ein hinkender Vergleich.

    Wenn Aldi für ein Ultrabook Werbung machen würde, würde jeder Denken das es sich dabei um ein besonders dünnes und leichtes Notebook handelt. Niemand denkt dabei, das es dabei auch einen Intel Prozessor haben muss.

    Kein normaler Mensch sieht den Begriff "Ultrabook" als Eigenmarke an oder assoziiert damit speziell Intel.

  17. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Dwalinn 09.01.20 - 10:27

    Aber hier ist doch der Punkt, würde Aldi ein dünnes Notebook mit AMD APU überhaupt als Ultrabook bezeichnen? Du kannst es doch nennen wie du willst aber Aldi wird es wohl doch nicht so ausschildern.

    Zugegeben da Intel die Hardware Anforderung scheinbar nicht mehr aktualisiert ist eigentlich jede Ultrabook Bezeichnung nicht ganz korrekt. Aber daher wäre es mir auch recht wenn die Bezeichnung einfach ganz verschwindet. Ich persönlich kenn jetzt auch wenige die explizit ein Ultrabook wollen eher wird man ganz normal nach einen dünnen und/oder leichten Laptop gefragt.

  18. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: OutOfCoffee 09.01.20 - 12:22

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber hier ist doch der Punkt, würde Aldi ein dünnes Notebook mit AMD APU
    > überhaupt als Ultrabook bezeichnen? Du kannst es doch nennen wie du willst
    > aber Aldi wird es wohl doch nicht so ausschildern.
    >
    > Zugegeben da Intel die Hardware Anforderung scheinbar nicht mehr
    > aktualisiert ist eigentlich jede Ultrabook Bezeichnung nicht ganz korrekt.
    > Aber daher wäre es mir auch recht wenn die Bezeichnung einfach ganz
    > verschwindet. Ich persönlich kenn jetzt auch wenige die explizit ein
    > Ultrabook wollen eher wird man ganz normal nach einen dünnen und/oder
    > leichten Laptop gefragt.

    Ob das Aldi num so bezeichnet oder nicht, spielt hier in dem Fall keine Rolle. Es geht darum, was die Allgemeinheit unter dem Begriff Ultrabook versteht. Der Begriff hat sich mehr oder weniger fest im Sprachgebrauch für besonders dünne und leichte Notebook eingebürgert.

    Aber im Grunde sieht man das auch an den Gewichtsangaben und Baumaßen, bzw. auch schon am Foto. Klingt halt nur modischer und schicker. Mir ist es auch egal ob der Begriff verschwindet oder ob jemand Notebook oder Ultrabook schreibt, da ich eh auf die Angaben in der Spec schaue. Dämlich fine ich nur wenn hier Intel versucht Händler oder Hersteller zu verklagen, weil das Teil Ultrabook genannt wird, aber keinen Intel Prozessor drinn hat.

  19. Re: AMD Prozessoren haben in Ultrabooks nichts zu suchen

    Autor: Dwalinn 09.01.20 - 16:34

    OutOfCoffee schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Ob das Aldi num so bezeichnet oder nicht, spielt hier in dem Fall keine
    > Rolle. Es geht darum, was die Allgemeinheit unter dem Begriff Ultrabook
    > versteht. Der Begriff hat sich mehr oder weniger fest im Sprachgebrauch für
    > besonders dünne und leichte Notebook eingebürgert.
    Dann haben wir aneinander vorbeigeredet mir persönlich ist es egal wie das der einzelne versteht, mir geht es nur darum das es eigentlich falsch ist. Daher wird man auch nie erleben das AMD das Ding als APU für Ultrabooks verkauft (eher als Ultrabookkiller) egal was Medien sagen.
    In dem Fall bin ich halt ein korinthenkacker, wie ein Grammernazi der darauf hinweißt das es das Wort einzigste nicht gibt auch wenn wirklich jeder versteht worum es geht :D

    > Aber im Grunde sieht man das auch an den Gewichtsangaben und Baumaßen, bzw.
    > auch schon am Foto. Klingt halt nur modischer und schicker. Mir ist es auch
    > egal ob der Begriff verschwindet oder ob jemand Notebook oder Ultrabook
    > schreibt, da ich eh auf die Angaben in der Spec schaue. Dämlich fine ich
    > nur wenn hier Intel versucht Händler oder Hersteller zu verklagen, weil das
    > Teil Ultrabook genannt wird, aber keinen Intel Prozessor drinn hat.

    Intel wird schon niemand verklagen, außer die wollen das Ultrabooks in Zukunft für lahme Krücken mit Haswall CPU steht. xD

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Grand City Property (GCP), Berlin
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf
  3. Deutsche Bahn AG, Berlin
  4. dmTech GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fortnite - Legendary Rogue Spider Knight Outfit + 2000 V-Bucks Bundle (DLC) - Xbox One...
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Corona Besitzer von Media Markt Saturn beantragt Staatshilfe
  2. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  3. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder