1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst…

AMD Notebooks sind seit Jahrzenten alternativen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AMD Notebooks sind seit Jahrzenten alternativen

    Autor: mrhbit 14.01.20 - 12:55

    aber die wenigsten können das wirklich beurteilen, da vielmehr auf Benchmarks und Medien geschaut wird
    das dies aber keine vertrauenswürdigen Ergebnisse sind wohl OK.

    Meiner Erfahrung nach kann man seit mehr als 20Jahren mit AMD Notebooks arbeiten.

    P.S. und jetzt bitte nicht mit Games oder Grafikbearbeitung kommen ...

  2. Re: AMD Notebooks sind seit Jahrzenten alternativen

    Autor: gentux 14.01.20 - 13:39

    mrhbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Erfahrung nach kann man seit mehr als 20Jahren mit AMD Notebooks
    > arbeiten.

    Bei AMD war früher der Stromverbrauch oder die mangelnde Performance oder eine Kombination von beidem das Problem. Haben sie aber seit dem Ryzen IMHO im Griff.

    Das ist zwar nie ein Dealbreaker, aber wenn es nicht auf den letzten Cent ankommt, hat man dann zu Intel gegriffen.

    Inzwischen finde ich das Paket von AMD interessanter, die iGPU ist deutlich besser als die nicht-Iris GPUs von Intel und für die gleiche Leistung bezahlt man weniger. Iris-GPUs sind bei den Business-Notebooks sehr selten, eher findet man dedizierte Grafik, dann in den grossen Modellen.

  3. Re: AMD Notebooks sind seit Jahrzenten alternativen

    Autor: nille02 14.01.20 - 13:46

    mrhbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Erfahrung nach kann man seit mehr als 20Jahren mit AMD Notebooks
    > arbeiten.

    Das war ja nicht die Frage. Man kreidet an das die AMD Modelle oft schlechter ausgerüstet und aufgestellt werden als die Intel Modelle.

    Das lässt sich auch nicht von der Hand weisen wenn man sich den Markt anschaut. Erst kürzlich hat ein deutscher Premiumhersteller ein Laptop mit AMD APU angekündigt. Eine APU der letzten Generation und ein Gerät welches am Single Channel wieder verhungern wird. Sie selber sind sich der Problematik bewusst, dennoch tun sie es. Ob es weitere Geräte mit AMD geben wird, hängt vom Erfolg des Krüppels ab.

    Neulich hatte ich ein Laptop mit AMD A6 APU in der Hand. Der Lüfter lief unangenehm laut und bei jeder minimalen Last ist er gleich auf 100% gesprungen für einen kurzen Moment. Das Intel Modell hatte eine deutlich bessere Kühllösung, war schneller und hatte eine richtige SSD und keine Hybrid HDD mit 8GB Flash. [EDIT] Auch hatte das Intel Modell ein 1080p Display und das AMD Modell kam mit 1366x786 daher :/[/EDIT]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.20 13:47 durch nille02.

  4. Re: AMD Notebooks sind seit Jahrzenten alternativen

    Autor: ms (Golem.de) 14.01.20 - 13:59

    Es geht ja nicht darum, dass man mit AMD-Notebooks bisher grundlegend arbeiten kann, sondern dass sie oft keine gleichwertige Alternative waren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: AMD Notebooks sind seit Jahrzenten alternativen

    Autor: conker 14.01.20 - 15:07

    Die neuen AMD CPUs sind in der Tat vielversprechend, aber mit den Ryzen 3700 sind mir da eher die günstigeren aufgefallen (~1k ¤).
    Und Thunderbold 3 ? Fehlanzeige.

    Ich hoffe mit den neuen wird's besser allerdings, die Modelle die ich da bis jetzt gesehen habe, haben auch "nur" USB 3.2 / C.
    Keine Ahnung was da los ist, aber imho sollten heutige (zukunftssichere) premium Geräte zumindest einen TB3 haben (wobei 2 mir mittlerweile lieber wären, weil genug PCI Lanes gibt es ja wohl.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA, Braunschweig
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  3. ARIBYTE GmbH, Berlin
  4. Obermeyer Planen + Beraten GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

  1. CDN-Anbieter: Cloudflare wechselt von Intel auf AMDs Epyc
    CDN-Anbieter
    Cloudflare wechselt von Intel auf AMDs Epyc

    Nach neun Generationen keine Custom-Intel-Server mehr: Cloudflare setzt bei der Gen10 komplett auf AMDs Epyc 7002 mit 48 CPU-Kernen. Das Leitmotiv "Intel not inside" gilt auch bei Netzwerk und Storage.

  2. Neue Smartphone-Tarife: Congstar bietet Kunden weniger als Rewe und Penny
    Neue Smartphone-Tarife
    Congstar bietet Kunden weniger als Rewe und Penny

    Congstar überarbeitet seine beiden Allnet-Prepaid-Tarife. Diese erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen, LTE-Nutzung gibt es nur gegen Aufpreis. Im Vergleich bieten die Tarife von Rewe und Penny deutlich mehr bei geringeren Kosten.

  3. Chevrolet Menlo: GM stellt günstiges Elektroauto für China vor
    Chevrolet Menlo
    GM stellt günstiges Elektroauto für China vor

    China ist der größtes Markt für Elektroautos. Der US-Automobilkonzern General Motors wird sein nächstes Elektroauto, den Chevrolet Menlo, deshalb nur dort verkaufen. Ob das vergleichsweise günstige Auto später auch anderswo erhältlich sein wird, ist unklar.


  1. 13:47

  2. 13:25

  3. 13:12

  4. 12:55

  5. 12:40

  6. 12:21

  7. 12:17

  8. 11:48