1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die…

Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: Gallantus 30.07.20 - 16:27

    Vorab, dass ganze gilt nicht nur für AMD sondern auch für einige andere Hersteller.

    Ryzen 3000 Mobile/Ryzen 4000 Mobile ist eigentlich Ryzen 2000 bzw. Ryzen 3000. Das gleiche gilt für die APUs. Ryzen APU 3000 ist eigentlich Ryzen 2000.

    Bei den wirklichen 3000er APUs, also den 4000er setzen sie jetzt noch das Wort Pro dran, aber warum. Sie sind nicht mehr oder weniger Pro als die Ryzen 2000er APUs, also nach AMDs Namensgebung die 3000er. Beide haben nicht die Grafikpower für Professionelle Grafikdesigner oder ähnliches, aber beide haben genug Power, wenn man Professionell Office nutzt, warum also der Pro Zusatz.

    Das macht alles nur unnötig kompliziert.

  2. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: gaym0r 30.07.20 - 17:33

    Gallantus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorab, dass ganze gilt nicht nur für AMD sondern auch für einige andere
    > Hersteller.
    >
    > Ryzen 3000 Mobile/Ryzen 4000 Mobile ist eigentlich Ryzen 2000 bzw. Ryzen
    > 3000.

    Warum? Nur weil es noch Zen2 ist?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.20 17:34 durch gaym0r.

  3. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: platoxG 30.07.20 - 17:44

    Nur wenn du zwingend in den Produktnamen einen Hinweis auf die Architektur herauslesen möchtest.
    Für AMD ist das Schema ganz einfach: Es ist einige Zeit vergangen und der Zen2/Ryzen 3000-Launch liegt schon 12 Monate zurück und jetzt wird das neueste Produkt veröffenltich, dass man dementsprechend Ryzen 4000 nennt. Eigentlich konsequent und marketingtechnisch ab einem gewissen Grad auch notwendig, denn "Ryzen 3000" hat sein (Vertriebs-)Pulver mittlerweile verschossen, d. h. jetzt noch, nach 12 Monaten einen "verspäteten Nachzügler" zu veröffentlichen wäre schon blöd. Abgesehen davon wird es dann in einigen Monate nicht minder unschön, wenn Zen3 alias Ryzen 4000 auf den Markt kommt und damit die gerade erst veröffentlichten APUa zum "Alteisen" deklassieren würde, weil halt 3000 anstatt 4000 und "die größere Zahl ist nun einmal besser/neuer/aktueller/schneller/weiter". ;-)
    Also vertriebstechnisch vollkommen nachvollziehbar.

    *) Und daran ist auch nichts geschönt oder verzerrt, denn diese APUs werden noch lange aktuell bleiben, denn mit Zen3-APUs darf man wohl erst ab Mitte 2021 rechnen.

  4. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: oYa3ema5 30.07.20 - 19:09

    Ich geb dir da recht, und habe das an anderer Stelle auch schon mal ins Gespräch gebracht. Aus irgendwelchen Gründen haben sie es geschafft, Dali als Athlon 3000U zu veröffentlichen, wo das noch eher Raven Ridge-Refreshs sind, also sind unter 3???* jetzt drei verschiedene technologische und kalendarische Generationen zu haben, und bei den 4???* wird es nicht besser.

    Mir gefällt das Namensschema bei den EPYCs besser. Aber die Community hat IMHO sich irgendwie damit abgefunden, und für konstruktive Gegenvorschläge bestenfalls Ignoranz, schlimmstenfalls OCD-Ferndiagnose übrig. Wäre ja auch zu schön um wahr zu sein, wenn man Nicht-Profis die Chance ließe, sich auszukennen.

  5. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: NaruHina 30.07.20 - 19:37

    pro modelle sind länger verfügbar. erleichtert also oem herstellern einen vor ort austausch service problemfrei über die nächsten jahre anbieten zu können, inklusive embed systeme.

  6. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: Gucky 30.07.20 - 20:20

    Das Problem ist das die 4xxxG Varianten beinahe gleichwertig zu den 3xxx Varianten sind. Mit der Ausnahme von der iGPU und kleinere Taktrate die vermutlich wegen der iGPU geschuldet sind.
    Es wäre für den Konsumenten vernünftiger gewesen sie 3xxxG zu nennen anstatt 4xxxG.
    Aber AMD entschied sich für 4xxx um den Konsumenten die weniger bewandet sind eine neue CPU verzutäuschen.

    Ich möchte hier auch dazu diese CPU vergleichen:
    Ryzen 5 3400G | 4 + SMT 4 MByte | 3,7 bis 4,2 GHz | Vega 11 @ 1,4 GHz
    Ryzen 3 4300G | 4 + SMT 8 MByte | 3,8 bis 4,0 GHz | Vega 6 @ 1,7 GHz

    Der 3400G ist natürlich schon 1 Jahr alt. Er hat weniger Cache, aber höhere Taktrate und eine Vega 11? Selbst die 4700G hat nur eine Vega 8...also müsste der 3400G ja besser sein mit Grafiken... wer soll da durchblicken...

    Tl;dr
    Die neuen Ryzen 4xxxG sind nix neues, nix altes und kein refresh. Sie sind ansich die Fortführung der Ryzen 3xxx nur mit iGPU. Und sollten daher eher 3xxxG genannt werden.

  7. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: NaruHina 30.07.20 - 21:06

    sag das intel mit seinen14++++++++++++ da kam schon ewig nix neues mehr außer 5mhz mehr takt und bisl optimierung

    da ist amd mmn noch konsistener.

  8. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: Gallantus 30.07.20 - 21:27

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sag das intel mit seinen14++++++++++++ da kam schon ewig nix neues mehr
    > außer 5mhz mehr takt und bisl optimierung
    >
    > da ist amd mmn noch konsistener.


    14++++++++++++ ist für den Konsumenten wesentlich verständlicher, als eine Erhöhung der Versionsnummer. Ein + suggeriert, dass es nur eine leicht verbesserte Version ist. Wenn man von 2000 auf 3000 hingegen wechselt, denkt der Konsumer viel eher, dass es sich um eine neue Generation handelt.

    Intel ist natürlich auch nicht unschuldig. Zum Teil basieren die Extreme Varianten noch auf der Vorherigen Generation. Intel ist aber definitiv nicht schlimmer als AMD.

    Beide haben auch total undurchsichtige subfixe für Professoren wie K, T, F, H, S (Intel) oder X, XT, G, U, H, HS, E (AMD)

  9. Re: Die Namensgebung bei AMD ist super irreführend

    Autor: wurstdings 31.07.20 - 11:15

    Wir sollten vielleicht mal betrachten, wer die (Mehrheit der) Kunden sind und wie gut die sich mit CPU-Architekturen und Fertigungsverfahren auskennen.
    Die meisten schauen mit Fragezeichen in den Augen, wenn man was von Zen, Kabylake, 14 nm, etc erzählt. Denen ist das auch egal, was da unter der Haube werkelt, da interessiert die Leistung und der Preis.
    Die Hersteller haben halt jedes Jahr ne Produktpalette, die sie mit einer Zahl kennzeichnen, da kann dann alles drin sein von Zen bis Bulldozer, für jeden Preis und Leistungsbereich ein passendes Angebot eben.

    Für unsereins, der sich gerne mit Architekturen beschäftigt gibts Wikipedia um das in wenigen Sekunden aufzuschlüsseln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de