1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Wasserdichtes Galaxy S7…

Das können weder Apple noch Samsung

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: pre3 09.07.16 - 17:14

    Das scheint technisch einfach zu schwierig zu sein.
    Lieber gleich ein Sony kaufen.

  2. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: css_profit 09.07.16 - 17:24

    Aha. Es gibt mindestens so viel Videos und Berichte von nicht wasserdichten Sonys wie von nichtwasserdichten Samsungs. Apple hat nie behauptet ein wasserdichtes Gerät im Programm zu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.16 17:25 durch css_profit.

  3. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Niaxa 09.07.16 - 18:47

    Oder man verwendet ein Handy als das was es ist.

  4. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: picaschaf 09.07.16 - 19:00

    Vielleicht bin ich ja nicht hipp genug für diese Welt, aber muss man ein Handy unter Wasser benutzen? Oder ist die Menschheit von heute zu schusselig um ein Gerät wie ein Handy einfach nicht fallen bzw. sogar in der Nähe von Wasser fallen zu lassen? Würde mich ja nicht wundern wenn ich mir so die Auswüchse der Arbeitsschutzvorschriften ansehe. Wer wie ein Goldfisch durch die Welt träumelt und einen einfachen kleinen Kasten nicht festhalten kann, soll einfach damit leben und glücklich sein. Den Rest hätte früher zum Glück Darwin erledigt. Aber heutzutage schaffen wir uns selbst durch die einseitige Beeinflussung der Evolution ab.

  5. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: OldsweathandTW 09.07.16 - 20:11

    Naja, ich finde es ungemein praktisch, wenn man das Smartphone als Navi benutzt, während man Motorrad fährt.
    Leider kommt immer irgendwann ein Regenschauer, und man ist deutlich entspannter, wem das Smartphone bzw. Navi wasserdicht ist ;-)

  6. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: pre3 09.07.16 - 20:31

    OldsweathandTW schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ich finde es ungemein praktisch, wenn man das Smartphone als Navi
    > benutzt, während man Motorrad fährt.
    > Leider kommt immer irgendwann ein Regenschauer, und man ist deutlich
    > entspannter, wem das Smartphone bzw. Navi wasserdicht ist ;-)

    So ist es, da spricht der Praktiker!
    Oder auf dem MTB-Lenker und dann bei feuchtem Wetter Downhill durch den Schlamm:-)
    Sitzen nicht alle Leute ständig auf der Couch herum...

  7. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Bendix 09.07.16 - 21:06

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OldsweathandTW schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Sitzen nicht alle Leute ständig auf der Couch herum...

    Ich nutze das Feature ja gerne für die Badewanne 🛁 :D

  8. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: narfomat 09.07.16 - 22:29

    >Oder man verwendet ein Handy als das was es ist.

    absolut. als alltäglichen gebrauchsgegenstand nämlich. weshalb es auch schon mal vorkommen kann das es ins wasser fällt (bevorzugt toiletten, badewannen, waschbecken, pfützen, see, meer etc. die liste ist endlos)...

    du machst dir keine vorstellungen wie viele mobiltelefone wir bei uns von MAs zur rep oder austausch und "datenrettung" bekommen, die die dinger irgendwo versenkt haben... weshalb wir inzwischen auch 2015 tatsächlich angefangen haben motorola g3s einzusetzen.

  9. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Fabido123 09.07.16 - 23:51

    Genau dafür würde ich mein iPhone auch nutzen, wenn es Wasserdicht wäre. Einfach eine Hülle mit einer Aufnahme hinten dran kaufen und am Mitorrad festmachen, genial! Leider muss ich bis jetzt so ein Fahrradcase benutzen was das iPhone fast unles- und bedienbar gemacht hat...

  10. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: petergriffin 10.07.16 - 00:58

    Ist das iPhone nicht nahezu wasserdicht? Ich hatte es schon bei strömenden regen auf dem Fahrrad in der Hosentasche, obwohl meine Kleidung vollständig durchnässt war hat es keinerlei Schäden genommen.

  11. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: narfomat 10.07.16 - 03:17

    wenn du das in der hosentasche hast die durchnässt ist, ist das nix anderes als wenn du nen nassen lappen nimmst und das ding abwischst. das ist NICHT das gleiche wie "waserdicht"... ich denke der "wir werfen es mal 1 minute in eine badewanne" test ist schon am sinnvollsten um alltagstauglichen wasserschutz gegen derartige unfälle zu testen. hast du dein iphone schon mal für ne minute in die volle badewanne gelegt? =)

  12. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Flexy 10.07.16 - 03:36

    Beim iPhone 5s reicht (wie auch bei vielen anderen Geräten anderer Hersteller) sogar ein starker Schauer und jemand, der damit im Regen telefoniert. Und schon ist das Ding ein Fall für den Reparaturservice (ohne Garantie... da Wasserschaden laut den Farbmarkern im Gehäuse). Und beim iPhone6 wird es wohl ähnlich sein.

    Andererseits hatte ich ein Defy+ schon in der Waschmaschine bei 40°C, ohne jeden Schaden. Und mein Samsung S5 lag mal gut 2m unter Wasser in einem Pool. Auch ohne Probleme, nur der Fingerprint-Sensor und die Kopfhörer-Buchse gingen erst wieder nach ein paar Minuten trocknen...

  13. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Heinzel 10.07.16 - 10:14

    Elektronik und Wasserverträgt sich einfach nicht.

    Aber "wasserdichte" Geräte scheinen in Mode zu sein. Auch bei Ebook-Readern gibt es da mehrere Modelle, entweder durch eine "wasserdichte" Hülle (die nicht dicht sein können weil entsprechende Anschlüsse nur hinter prinzipbedingt nicht richtig geschlossenen Klappen liegen) oder durch eine Beschichtung im Inneren wo es Teil des Prinzips ist daß Wasser reinkommt und innen dann Algen wachsen...

    Wer wirklich in Wassernähe damit gehen muss braucht Speziallösungen. Manchmal reicht aber auch ein ziploc Beutel, je nachdem.

  14. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: MasterBlupperer 10.07.16 - 13:04

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das iPhone nicht nahezu wasserdicht? Ich hatte es schon bei strömenden
    > regen auf dem Fahrrad in der Hosentasche, obwohl meine Kleidung vollständig
    > durchnässt war hat es keinerlei Schäden genommen.

    Den Tests nach scheint auch das iPhone auch - relativ - Wasserabweisend zu sein, wenn man sich diverse Tests anschaut wie z.B. https://www.youtube.com/watch?v=_uuCXXNtGMQ.

    Allerdings muss klar sein:
    Offiziell unterliegt es keiner IP-Klassifizierung. Das heißt, du kannst eben Pech haben und die gesetzliche Gewährleistung oder Hersteller-Garantie deckt es auf keinen Fall ab. Man sollte es daher nicht drauf anlegen sondern maximal im Notfall hoffen, dass man Glück hat.

  15. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Anonymer Nutzer 10.07.16 - 14:53

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wer wirklich in Wassernähe damit gehen muss braucht Speziallösungen.
    > Manchmal reicht aber auch ein ziploc Beutel, je nachdem.

    Ein Speziallösung kann z.B. eine passende Wasserdichte Hülle sein, z.B. Von Aquapac oder Aquaquest. Ich habe sie ausprobiert und sie funktionieren echt gut (Bis auf den Fingerabdrucksensor).

  16. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: megaseppl 11.07.16 - 14:27

    KrasnodarLevitationOffice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aquapac oder Aquaquest. Ich habe sie ausprobiert und sie funktionieren echt
    > gut (Bis auf den Fingerabdrucksensor).
    Der funktioniert in meiner Unterwasser-Hülle mit dem iPhone 6 erstaunlich gut. Nur unter Wassrr halt nicht, aber da ist die Bedienung des Displays auch problematisch.

  17. Re: Das können weder Apple noch Samsung

    Autor: Bouncy 11.07.16 - 16:03

    Heinzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wirklich in Wassernähe damit gehen muss braucht Speziallösungen.
    Und warum? Der Anspruch ist durchaus angebracht, schließlich gehört Wasser zu unserem Leben, wenn ein Handy das auch tun will, muß es damit klarkommen. Sonst entsteht da eine Lücke in der Handhabung, die man mit Vorsicht ausgleichen muß, auch wenn manchem Vereinmeier das nichts auszumachen scheint wüßte ich nicht, warum man das hinnehmen sollte.

    Übrigens gibt es als Speziallösung auch wasserabweisende Beschichtungen für Innen, es muß keine unhandliche Frischhaltefolie sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin, Hannover, Münster, Schweinfurt, bundesweit
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme