Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitenfernsehen: Neues HD-Paket…

Gibt's schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt's schon

    Autor: x2k 14.02.18 - 23:08

    Das nennt sich LocationFree und gab's von Sony ohne monatliche kosten. Man hat es wo auch immer angeschlossen und konnte über das lan oder Internet TV Streamen. Wahlweise mit PC Software oder mit einer psp als Client.

  2. Re: Gibt's schon

    Autor: das_mav 14.02.18 - 23:30

    "Gibt's schon"


    "gab's von Sony"
    "konnte"

    Zeitreisender auf Irrwegen?

    enigma2 konnte und kann das schon immer.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.18 23:30 durch das_mav.

  3. Re: Gibt's schon

    Autor: x2k 14.02.18 - 23:36

    Du hast auch nichts konstruktives beizutragen...

    Die Technologie gibt's schon
    Das Gerät wird von Sony nicht mehr verkauft.
    Und man kann es so in der art nicht mehr verwenden.

    Naja ist halt einfacher sich alles vorkauen zu lassen...

  4. Re: Gibt's schon

    Autor: budweiser 15.02.18 - 06:52

    ja und? weil es mal was ähnliches gab darf jetzt niemand was neues mehr herausbringen?

  5. Re: Gibt's schon

    Autor: zoeck 15.02.18 - 08:32

    Hab bei mir einfach nen DVB-S2 USB Stick von Sundtek am Synology NAS hängen mit Streamingserver von Sundtek - schon ist das SAT Signal im LAN verfügbar.

    Greife über den VLC einfach drauf zu (auch auf nem AppleTV)... ohne Monatliche kosten ;)

  6. Re: Gibt's schon

    Autor: x2k 15.02.18 - 17:58

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja und? weil es mal was ähnliches gab darf jetzt niemand was neues mehr
    > herausbringen?
    Seufz!
    --
    Natürlich dürfen die das nicht ich hab denen das verboten... Meine Güte das ist einfach nur nichts neues mehr Sonst nichts. sowas kann sich selber basteln so wie zoeck es beschrieben hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Raum Stuttgart
  4. ETIMEX Technical Components GmbH, Großraum Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern will man Open-Access-Zugang gewähren.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27