Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Satellitenfernsehen: Neues HD-Paket…

Zukunft des linearen TVs

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zukunft des linearen TVs

    Autor: Tranquil 14.02.18 - 20:23

    Vor ca. 2 Monaten habe ich es mal gewagt:

    Die SAT Antenne abgebaut, das HD+ Abo eh abgelaufen - wird nicht verlängert.
    Auf meiner Nvidia Shield Android TV MagineTV installiert, bringt die Öffis und einige Andere TV Sender kostenfrei mit, teils sogar in HD.
    Die Pro7-Gruppe bietet für jeden einzelnen Sender ebenso eine App inkl. LiveStream und Mediathek an. Passt auch. RTL verlangt für deren App Nutzung eine monatliche Gebühr, kommt mir gar nicht in die Tüte also fliegen die Sender eben raus, tut gar nicht weh.

    Amazon Prime & Netflix decken 80% ab, der Rest kommt über besagte Apps.

    Wozu also noch so ein gehampel mit extra Abo, extra Box etc. pp.?

  2. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: AntiiHeld 14.02.18 - 20:35

    Ich nutze Waipu +Prime + Netflix. Für Notfälle habe ich noch ne Satellitenschüssel hängen dessen Signale mit der Fritzbox auf alle Geräte gestreamt werden.

  3. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: das_mav 14.02.18 - 23:24

    Satschüssel an der Fritzbox? Wie das?

    Ohne Zwischengerät ala Receiver glaub' ich dir das so nicht ;=)

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  4. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: budweiser 15.02.18 - 06:57

    ich schaue schon bestimmt 10jahre kein tv mehr. die einzigen sendungen die mich interessieren sind höhle der löwen und wer wird Millionär. beides guck ich als stream. ansonsten ausschließlich netflix

  5. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: RaZZE 15.02.18 - 07:11

    AntiiHeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutze Waipu +Prime + Netflix. Für Notfälle habe ich noch ne
    > Satellitenschüssel hängen dessen Signale mit der Fritzbox auf alle Geräte
    > gestreamt werden.


    Wie kann man bewusst so einen scheiß erzählen.

  6. Re: Zukunft des linearen TVs

    Autor: Dwalinn 15.02.18 - 09:37

    Das einzige was mich am Linearen Fernsehen noch interessiert ist Formel 1 und hin und wieder Boxen, zudem alle 2 Jahre Fußball. Allein aufgrund der Formel 1 muss ich aber schon beim normalen TV bleiben wenn ich nirgendwo nochmal Gebühren zahlen will.

    Ich würde es sehr begrüßen wenn RTL sich da nach der Pro7Sat1 Gruppe orientiert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Bizol Germany GmbH, Berlin
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. BASF SE, Ludwigshafen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Sicherheitslücken: Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre
    Sicherheitslücken
    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

    Intel wird von mehr als 30 Gruppen wegen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre verklagt. Das Unternehmen glaubt aber nicht, dass durch die Sammelklagen große Belastungen entstehen.

  2. Nightdive Studios: Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt
    Nightdive Studios
    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

    Rund 1,35 Millionen US-Dollar haben Spielefans dem Entwicklerstudio Nightdive für die Produktion einer Neuauflage des Klassikers System Shock zur Verfügung gestellt. Nun ist die Arbeit an dem Projekt eingestellt - angeblich soll es später fortgesetzt werden.

  3. FTTH: Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
    FTTH
    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

    Vodafone hat sich mit dem Landkreistag verbunden, und bekennt sich zum Glasfaserausbau. Heute fand ein spannendes Treffen in Berlin statt.


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08