1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schenker Via 14 im Test: Leipziger…

Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: Algo 01.04.20 - 12:57

    ... wer will denn da noch einen 4-Kerner von Intel wenn man sich bei AMD für gleichen 15W nen 8-Kern 16-Thread 4900U reinschrauben lassen kann.

    Wäre für mich als Programmierer als Arbeitslaptop jedenfalls wesentlich interessanter. Momentan hab ich einen super tollen i7 mobile .... als DUALcore ... und ich kann euch sagen, DAS ist kein Spaß :(.

  2. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: schipplock 01.04.20 - 13:01

    i7 DualCore, das muss alt sein :). Das Ding friert doch zwischendurch sicher ein :).

    Mein Beileid.

  3. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: derBopp 01.04.20 - 13:04

    Also ich habe das Gerät jetzt seit einer Woche hier liegen. Die CPU (Ryzen 7 4700U) auf die du dich beziehst, ist aber erst in Q1/20 erschienen - da war das Gerät längst fertig und in der Produktion...

    Es handelt sich hier ja leider nicht um HP oder Dell, sondern eher um Randgruppen-Hardware. Ich finde nicht, dass man da erwarten kann, dass die 2 Wochen nach der CPU-Vorstellung entsprechende Geräte am Start haben...

  4. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: Algo 01.04.20 - 13:21

    @ schipplock: ja das ist schon ca 4 Jahre alt.

    @derBopp: Das eigentlich traurige wird sein: da meine Firma einen Rahmenvertrag mit Dell hat und Dell seine Seele an Intel verkauft hat wird es für mich vermutlich verdammt hart eines mit Ryzen Mobile 4000 zu bekommen.
    Und naja ... gut Schenker ist vielleicht nicht soo groß. Aber mittlerweile gibt es schon ein paar solcher Laptops und die 10. Generation von Intel gibt es ja auch noch nicht so lange

  5. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: schweineriester 01.04.20 - 13:38

    gerade schenker als relativ kleiner fisch müsste sich schneller an *neues* adaptieren können ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.04.20 13:46 durch schweineriester.

  6. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: jkow 01.04.20 - 13:57

    schweineriester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gerade schenker als relativ kleiner fisch müsste sich schneller an *neues*
    > adaptieren können ...

    Die kaufen doch auch nur bei großen Fischen ein. Oder glaubst Du, Schenker verlötet da selbst CPUs?

  7. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: max.pecu 01.04.20 - 14:42

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schweineriester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gerade schenker als relativ kleiner fisch müsste sich schneller an
    > *neues*
    > > adaptieren können ...
    >
    > Die kaufen doch auch nur bei großen Fischen ein. Oder glaubst Du, Schenker
    > verlötet da selbst CPUs?

    Steht auch im Text, auch wenn etwas versteckt :)

    Wird von Clevo "gefertigt" (vermutlich teilweise nach Vorgabe von Schenker) und eventuell nochmal in einer anderen Fabrik "verfeinert".

    Clevo Geräten läuft man auch sehr häufig über den Weg (auch wenn man es als Endanwender nicht sieht/weiß) - aber das Spiel kennt man ja auch aus anderen Bereichen und nicht nur in der IT / Elektronik.

  8. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: Algo 01.04.20 - 15:05

    OK Schenkers XMG Apex 15 klingt dann schon wieder interessant :D ;) ... Ryzen 9 3950X verbaut ... jep die Desktop CPU, aber auf eco-Mode mit 65Watt beschränkt.
    https://www.gamestar.de/artikel/amd-ryzen-9-3950x-16-kerne-gaming-laptop,3356138.html

  9. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: ms (Golem.de) 01.04.20 - 15:43

    Na na na - bitte uns verlinken =)

    https://www.golem.de/news/xmg-apex-15-schenker-packt-16c-ryzen-in-notebook-2003-147581.html

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  10. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: Algo 01.04.20 - 16:20

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na na na - bitte uns verlinken =)
    >
    > www.golem.de

    Ups ... nicht gesehen, sonst hätte ich euch verlinkt. Sorry.

  11. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: Akaruso 02.04.20 - 12:18

    Sei mal ehrlich, ist den der Prozessor für deine Arbeit wirklich so entscheidend?
    Ob der nun 4% oder nur 3% ausgelastet ist Spielt doch keine Rolle.
    In der Regel ist doch - gerade auch bei Programmierarbeiten - die Festplatte der bremsende Faktor.

    Als Arbeitslaptop ist für mich eher eine gute Tastatur inkl. -Layout entscheidend. Die erwähnten kleinen Cursortasten wären für mich schon ein Negativpunkt.

    Lange Akkulaufzeiten sind hingegen irrelevant. Das Laptop hängt meistens am Kabel.

  12. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: derBopp 02.04.20 - 13:32

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lange Akkulaufzeiten sind hingegen irrelevant. Das Laptop hängt meistens am
    > Kabel.

    Auch daran (gilt zumindest für die Tuxedo-Variante) wurde gearbeitet! Das Bios sieht eine intelligente Ladefunktion vor. Ich habe ihm gesagt, dass er erst ab 40% Akkustand bis 90% aufladen darf. Danach kann er am Kabel hängen bleiben, wird aber erst ab 40% wieder Strom aufnehmen (kann sein, dass die %-Werte leicht abweichen, habe gerade keinen Bock zu rebooten um nachzusehen ;-))!

    Bisher waren das Regeln im OS, jetzt geht's über BIOS...

  13. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: hle.ogr 03.04.20 - 14:53

    Jepp, wenn Schenker hier als erster Anbieter mit auf den deutschen Markt gekmmen waere, dann haette man dicke Umsatzzahlen gemacht. Auch ich warte auf Ryzen 4000. Aber ich befuerchte, dass die Ryzen 4000 gerade wie heisse Semmeln ueber den Ladentisch gehen und Schenker als relativ kleines Unternehmen nicht so schnell an die Hardware kommen wird.

    So ein Ryzen 4900HS Laptop, gut verarbeitet und mit vernuenftigem, sinnvollem Innenleben, da wuerde ich schon 2000 Euro ausgeben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.04.20 14:54 durch hle.ogr.

  14. Re: Kein Ryzen Mobile 4000 also uninteressant

    Autor: zilti 03.04.20 - 15:23

    Akaruso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sei mal ehrlich, ist den der Prozessor für deine Arbeit wirklich so
    > entscheidend?
    > Ob der nun 4% oder nur 3% ausgelastet ist Spielt doch keine Rolle.
    > In der Regel ist doch - gerade auch bei Programmierarbeiten - die
    > Festplatte der bremsende Faktor.

    Mit was entwickelst du denn bitte, dass die Festplatte der bremsende Faktor ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Big Blue Button: Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen
Big Blue Button
Wie CCC-Urgesteine gegen Teams und Zoom kämpfen

Ein Verein aus dem Umfeld des CCC zeigt in Berlin, wie sich Schulen mit Open Source digitalisieren lassen. Schüler, Eltern und Lehrer sind begeistert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Mint-Allianz Wir bleiben schlau! Wir bleiben unwissend!
  2. Programmieren lernen Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!